corner corner Plätzchenbuch der Bookcrosser

Medium

Plätzchenbuch der Bookcrosser
by viele Bäcker | Home & Garden
Registered by Garten-Fee on 11/13/2004
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Garten-Fee): permanent collection


17 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Garten-Fee on Saturday, November 13, 2004

This book has not been rated.

Hier kommt das Plätzchenbuch der Bookcrosser. Leider war es schwer so was in weihnachtlich zu bekommen. Nachdem ich erst ein rotes hatte und das Probleme gab beim Bekleben, musste ein neues her. Diesmal in Tannengrün.

Es wird als Bookring zum Eintragen auf die Reise geschickt und kommt dann zu mir zurück. Ich werde es dann kurz in den Händen halten und mit Freude und Spannung lesen, um es dann erneut auf die Reise zu schicken, damit es alle Beteiligten auch mal komplett zu sehen bekommen.

Ich habe die Seiten gezählt - es sind nun 60 Seiten. Das heisst wir haben evt. mehr Teilnehmer als Seiten. Wenn jeder 3 Rezepte einbaut, dann geht es nicht ganz auf, ich weiss, aber jemand wollte nur 2 Rezepte schreiben. Ich mache noch eine Einleitungsseite. Im Notfall besorge ich noch ein drittes Buch und füge die Seiten dann an. Und Rückseiten hat so ein Blatt ja auch. Bitte vergesst nicht euren Nicknamen dazuzuschreiben. Sonst weiss niemand, wer die leckeren Rezepte gestiftet hat und wer schuld ist an dem sprunghaften Anstieg der Zahlen auf der Waage.

Das Buch ist wieder bei mir angekommen und da bleibt es. Ich werde es nicht mehr weiter verschicken. Wer unbedingt hinein sehen möchte, kann mir eine PM schicken mit einer gültigen Emailadresse. Dann schicke ich ihm Fotos davon.
 


Journal Entry 2 by Garten-Fee on Friday, November 26, 2004

This book has not been rated.

Da das Buch nun auf dem Weg ist, kann ich ja meine Rezepte schon mal zum Schnuppern zeigen.


1.Witwenküsse

3 Eiweiss steifschlagen
200 g Zucker
1 Vanillinzucker dazu
125 geriebene Schokolade
250 g gemahlene Mandeln dazu.

Wenn der Eischnee fest ist, langsam den Zucker und das Vanillin einrieseln lassen. Dabei weiterrühren.
Nun geriebene Schokolade und die gemahlenen Mandeln vorsichtig unterheben.
Nun kleine Häufchen mit dem Teelöffel abstechen und auf das Backpapier setzen. Bei 130-150° Grad (Umluft-für E-Herd eher etwas weniger) circa 25 Minuten backen.
Tipp: Eiweiss lässt sich nicht einfrieren – es wird zäh. Da habe ich ein „Gegenzug-Rezept“ für das Eigelb. Es sind Fingergolatschen (die hier abre nicht dabei sind). Oft heissen sie auch Husarenköpfchen. Die zwei Rezepte mache ich immer parallel.

Grossfoto von den Keksen hier:
http://www.beates-garten.de/weihnachten/wrezepte/witwenkuesse.jpg
 


Journal Entry 3 by Garten-Fee on Friday, November 26, 2004

This book has not been rated.

2.Muskeziner (Kekse, wo man den Teig komplett aufs Blech streicht)

2 Eier, 100 g Zucker, 175 g gemahlene Mandeln, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL gemahlene Nelken, 1 Msp. geriebene Muskatnuss, 1 Prise Salz, 50 g Halbbitter-Kuvertüre

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Nun Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen. Mandeln u. Gewürze mischen und unter die Eicreme ziehen. Danach die Masse auf das Backpapier streichen (Größe etwa 15 x 20 cm). Auf mittlerer Schiene etwa 15 Min. backen. Den Teig stürzen und Papier abziehen (ich mache das ohne). Auf jeden Fall noch warm in Rechtecke oder Rauten schneiden. Dann gut auskühlen lassen. Inzwischen die Kuvertüre schmelzen und auf den abgekühlten Teig feine Linien spritzen. Das mache ich wie bei Marmelade mit Gefrierbeutel. Aber nicht den Gefrierbeutel in die Mikro!! Der schmilzt mit der Schokolade sofort und es stinkt fürchterlichen. Schokolade verbrennt leicht in der Mikro. Lieber einmal nachstellen

Grossfoto: http://www.beates-garten.de/weihnachten/wrezepte/muskeziner.jpg 


Journal Entry 4 by Garten-Fee on Friday, November 26, 2004

This book has not been rated.

3. Cashew-Toffees

175 g Butter oder Margarine,
1 Ei, 125 g brauner Zucker,
2 TL Vanilleextrakt, 200 g Mehl, 1 Prise Salz,
450 g süße Kondensmilchpaste (Milchmädchen),
100 g gesalzene Cashew-Kerne

Backofen auf 180 Grad (Umluft 150°) vorheizen. 150 Gramm weiches Fett verrühren mit 1 Ei, 80 Gramm Zucker und 1 TL Vanille. Das Mehl unterheben und zu einem glatten Teig verkneten. In eine mit Backpapier ausgelegte Form (22 x 22 cm) mit hohem Rand drücken (so was habe ich nicht – helfe mir mit Rouladennadeln – s. Foto), im vorgeh. Ofen auf mittlerem Einschub 20 bis 25 Minuten backen.
Nun restliche Butter, Zucker, Vanille, eine Prise Salz und die Kondensmilchpaste in einem kleinen Topf unter Rühren (ständig - brennt leicht an) aufkochen und etwa 5 Minuten dickflüssig einkochen lassen, Cashew-Kerne hacken und unter die eingekochte Creme rühren, die Masse gleichmäßig auf dem vorgebackenen Teig verstreichen und 12 bis 15 Min. bei gleicher Temperatur weiterbacken, Toffees auskühlen lassen, anschließend in Würfel schneiden.
Grossfoto: http://www.beates-garten.de/weihnachten/wrezepte/cashew.jpg 


Journal Entry 5 by Garten-Fee on Friday, November 26, 2004

This book has not been rated.

Himmlische Grießkekse

100 g Grieß
100 ml Milch
100 g Zucker
80 g Butter, weich bis flüssig
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Aroma (Zitronenaroma)
1 Prise Salz
100 g Mehl

Grieß zunächst in der Milch für 30 Minuten einweichen. Inzwischen Butter, Zucker, Prise Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Zitronenaroma hinzufügen. Nun nach und nach das Mehl und den eingeweichten Grieß zur Buttermasse geben. Mit zwei Teelöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Haufen setzten. (die Haufen laufen zu flachen, runden Plättchen aus im E-Herd, bei Umluft sind sie dieses Jahr Häufchen geblieben). Im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten bei 175 C° backen. Sie sind gar, wenn die Ränder leicht braun werden. Beim Rausnehmen sind sie noch etwas weich, werden aber nach dem Abkühlen
gleich fest.
Grossfoto: http://www.beates-garten.de/weihnachten/wrezepte/griess.jpg

Ich habe für jeden Keks ein Journal gemacht, weil man dann jeweils auch ein Foto einstellen kann. Keiner MUSS 4 Rezepte abgeben. So, und nun bin ich gespannt auf eure Leckereien.
Grüsse Gartenfee 


Journal Entry 6 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, November 27, 2004

9 out of 10

Soeben mit der Post erhalten. Erste Verbesserungsvorschläge poste ich gleich im Forum. Heute nachmittag oder morgen poste ich dann hier die Rezepte und klebe sie ins Buch ein, so dass das Buch spätestens am Montag Morgen wieder im Briefkasten liegt.

P.S.: Nein, die Kerze ist nicht aus Ron's BC-Store :-) 


Journal Entry 7 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, November 27, 2004

This book has not been rated.

Nussplätzchen

Zutaten (ideal zum Auswendig-Backen):

250 g Weizenmehl
250 g Zucker
250 g Margarine
250 g gemahlene Haselnüsse (wahlweise auch Mandeln)

Zum Verzieren:
200 g Haselnussglasur
Haselnusskrokant
gehackte Haselnüsse

Zucker und Margarine schaumig rühren und nach und nach das Mehl und die Nüsse dazugeben. Auf einer bemehlten Fläche oder auf Backpapier ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 190° C ca. 13 Minuten backen.

Die abgekühlten Plätzchen ganz nach Belieben mit Haselnussglasur bepinseln und mit Krokant und/oder gehackten Haselnüssen garnieren. 


Journal Entry 8 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, November 27, 2004

This book has not been rated.

Schottisches Shortbread

350 g Weizenmehl
140 g Mondamin
350 g Butter
200 g Zucker
3 Vanillinzucker

Butter mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Mehl und Mondamin daruntermischen und dann die andere Hälfte des Zuckers. Ein oder zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Teig direkt darauf ca. 5-10 mm dick ausrollen (die auf dem Foto sind leider etwas zu dick geraten).

Backzeit: 20-40 Minuten (je nach Dicke) bei ca. 150° C

Blech aus dem Ofen nehmen und den noch heissen und weichen Teig mit einem Messer in ca. 15-20 mm breite und 5-6 cm lange Finger schneiden. Gründlich abkühlen lassen und den Teigfladen entlang der Schnitte in einzelne Plätzchen zerbrechen.

Dieses Rezept habe ich von meiner ehemaligen Englischlehrerin bekommen, die uns in der 12. Klasse auf unserer Schottlandreise begleitet hat (für einen meiner Mitschüler hat sie sogar einen Schottenrock genäht !). Ich habe lediglich noch das Ritzen und Brechen des Teiges hinzugefügt. Nach dem ursprünglichen Rezept wurden die Plätzchen erst geschnitten und dann herkömmlich auf einem Blech gebacken. Dabei verlaufen sie aber etwas; so sehen sie meienr Meinung nach irgendwie besser aus. Schmecken tun sie aber genauso :-) 


Journal Entry 9 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, November 27, 2004

This book has not been rated.

Konfetti-Taler

Zutaten:

175 g Margarine
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
½ Fläschchen Rum-Aroma
250 g Weizenmehl
6 g (2 gestr. Teelöffel) Backpulver
etwa 75 g Hagelzucker
evt. ca. 50g kandierte Kirschen

Die Margarine schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Aroma hinzugeben. 2/3 des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehls esslöffelweise unterrühren, dann den Rest des Mehls darunterkneten. Aus dem Teig kirschgroße Kugeln formen, bis zur Hälfte in den Hagelzucker drücken und mit der anderen Hälfte nach unten auf ein Backblech legen (nicht zu dicht, die Plätzchen gehen stark auf). Ggf. noch mit in kleine Stücke geschnittenen Kirschen garnieren.

Backzeit 10-15 Minuten bei 175-200 °C (Gas: Stufe 3-4) 


Journal Entry 10 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, November 27, 2004

This book has not been rated.

Haferflocken-Kakao-Plätzchen

250 g Weizenmehl
9 g (3 gestr. Teelöffel) Backpulver
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eier
250 g Margarine
200 g Haferflocken
200 g Kokosraspeln
200 g Vollmilch-Kuvertüre

Für den Teig das mit Backpulver gemischte Mehl auf die Tischplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Zucker, Vanillinzucker und Eier hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene kalte Margarine und die Haferflocken und Kokosraspeln geben. Alle Zutaten von der Mitte aus schnell zu einem glatten Teig verkneten. Diesen eine Zeit lang kalt stellen, damit er nicht mehr klebt.

Den Teig etwa 2-4 mm dick ausrollen und mit einer runden Form (Durchmesser etwa 4 cm) ausstechen und auf ein Backblech legen.

Backzeit 10 Minuten bei 175-200 °C (Gas: Stufe 3-4)

Für den Guss die Kuvertüre im Wasserbad verflüssigen und die erkalteten Plätzchen zu jeweils einem Drittel hineintauchen. 


Journal Entry 11 by wingHH58wing at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Sunday, November 28, 2004

This book has not been rated.

Released on Sunday, November 28, 2004 at about 9:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at BookRing in --Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben--, Bayern Germany.

RELEASE NOTES:

... und weiter nach Passau zu hobbes-de ! 


Journal Entry 12 by hobbes-de from Passau, Bayern Germany on Saturday, December 04, 2004

10 out of 10

So, tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, aber da ich WE-Pendler bin, habe ich das Buch erst gestern in Empfang nehmen können.
Aber die Plätzchen sind gebacken und fotografiert, das Buch wird Montag wieder unterwegs sein.

hobbes 


Journal Entry 13 by hobbes-de at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Wednesday, December 08, 2004

This book has not been rated.

Released on Tuesday, December 07, 2004 at about 1:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at BookRing in --Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben--, Bayern Germany.

RELEASE NOTES:


Per Post unterwegs zu ekaterin4luv. 


Journal Entry 14 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, December 08, 2004

10 out of 10

Alles gut bei mir angekommen, habe auch schon gleich Pläne gemacht.
Verd....., die Plätzchendose ist zugeklebt!

Ihr habt Euch ja alle sooo viel Mühe gegeben! Dem obigen Trend folgend poste ich nun auch gleich mal meine Rezepte:


Butterplätzchen


Zutaten:
560 g Butter
7 Eigelb
290 g Zucker
1 1/2 Vanillinzucker
750 g Mehl
1 Eigelb + ein Schuss Milch zum bestreichen

Zubereitung:
Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und 6 Std. in Kühlschrank legen.
Teig ausrollen und ausstechen. Auf einem Backblech mit Backpapier auslegen und mit Eigelbmischung bestreichen. Bei 180 Grad backen bis die Plätzchen goldbraun sind.
 


Journal Entry 15 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 10, 2004

10 out of 10


Frankfurter Bethmännchen


Zutaten:
250 g Marzipan-Rohmasse
65 g Puderzucker
65 g geschälte und gemahlene Mandeln
geschälte und halbierte Mandeln zum Verzieren
1 Eiweiß, 1 Eigelb

Zubereitung:
Zutaten mischen, zu Ovalen mit flachem Boden formen und drei halbe Mandeln andrücken.
Mit Eigelb bestreichen und auf bemehltem Papier über Nacht stehen lassen. Dann ca. 1 Std. bei 100 Grad trocknen lassen, bis sie leicht gebräunt sind.
 


Journal Entry 16 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 10, 2004

10 out of 10

Elisenlebkuchen

Zutaten:
400g gem. Haselnüsse
200g gem. Mandeln
80g gehackte Mandeln
100g zerkleinerte Mandelblättchen
8 mittlere Eier
500g brauner Zucker
200g Orangeat
200g Zitronat
1 Päckchen Lebkuchengewürz
1 Päckchen große Oblaten
Kuvertüre nach Geschmack

Zubereitung:
Die Eier schaumig rühren, Zucker zugeben, Orangeat und Zitronat evtl. kleiner hacken und mit den Nüssen und dem Gewürz nach und nach zugeben.
2 Tage im Kühlschrank ruhen lassen.
Backblech leicht einfetten, mit Oblaten belegen und mit Esslöffeln den Teig verteilen. Mit einem nassen Messer glattstreichen.
Bei 180 Grad backen bis Oberfläche leicht gebräunt ist.
Evtl. Mit Kuvertüre und halbierten Mandeln verzieren.

Elisenlebkuchen darf sich nur ein Lebkuchen nennen, der allerhöchstens 10% Mehlanteil hat. Dieses Rezept ist besonders fein, da gänzlich ohne Mehl.
 


Journal Entry 17 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, December 10, 2004

10 out of 10

Walnusskipferl

Zutaten:
300g Mehl
100g Puderzucker
250g weiche Butter
100g gemahlene Walnüsse
1 Eigelb
1 Prise Zimt
Mark aus 1 Vanillestange
1 Prise Salz

Zum Bestreichen:
50g zerlassene Butterplätzchen
50g Puderzucker
1 P. Vanillezucker

Zubereitung:
Alle Zutaten außer den Nüssen gut vermengen und durcharbeiten, zum Schluß die gemahlenen Walnüsse unterkneten, Teig kaltstellen. Aus dem Teig bleistiftdicke Rollen formen, die Rollen in etwa 5 cm lange Stücke schneiden , die Enden etwas dünner formen und als Hörnchen auf ein Backblech legen. Bei ca. 175 Grad backen, bis die Hörnchen an den Spitzen leicht braun sind.

Die Kipferl sofort nach dem Backen mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit dem Vanille-Zuckergemisch übersieben.


Das Buch ist auf dem Weg zu MaDalton. 


Journal Entry 18 by MaDalton from Hamburg, Hamburg Germany on Tuesday, December 14, 2004

10 out of 10

Das Buch ist wohlbehalten heute eingetroffen - das sieht ja schon toll aus *freu*

Da muss ich mir ja richtig Mühe geben *g* - werde sehen, dass es spätestens Ende der Woche weiterreist! 


Journal Entry 19 by MaDalton from Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, December 23, 2004

This book has not been rated.

Seit vorgestern ist das Buch schon wieder unterwegs - fast hätte ich den Eintrag hier vergessen...

Hier meine Rezepte:

Großmutters „HUNDERTJÄHRIGE“

je 125 g Schmalz, Butter und Margarine
500 g Mehl
4 Eigelb
250 g Zucker

außerdem 1 – 2 Eigelb, etwas Sahne oder Kondensmilch, Zucker, Mandelstifte

Zunächst die 3 Fette zusammen in einem Topf schmelzen und im Kühlschrank
erkalten lassen. Dann in kleine Stücke schneiden, in einer Schüssel mit Mehl,
Zucker und Eigelben erst grob mit einem Kochlöffel vermischen, dann schnell
zu einem Teig verkneten, so dass der Zucker noch körnig bleibt. Zu einer Rolle
oder Kugel formen und in Frischhaltefolie wieder auskühlen lassen.

Pro Blech eine ca. faustgroße Portion abnehmen, nochmal kneten, bis der Teig
etwas geschmei-diger geworden ist und auf reichlich bemehlter Fläche vorsichtig
dünn ausrollen. Der Teig reißt sehr leicht, sollte also mit Geduld, aber ohne Druck
gerollt werden, immer von der Mitte nach außen, bis er nur noch 2 – 3 mm dick ist.

Kreise ausstechen. Eigelb mit 1 – 2 Eßl. Sahne oder Kondensmilch verrühren, jedes
Plätzchen dünn damit bestreichen, mit Zucker bestreuen und einige Mandelstifte
draufdrücken.

Bei 180° in ca. 10 Minuten goldgelb backen.



 


Journal Entry 20 by MaDalton from Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, December 23, 2004

This book has not been rated.

Lieblings-BROWNIES



150 g Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad schmelzen
100 g Butter und
2 Esslöffel Honig nach und nach unterrühren

2 Eier mit
150 g Zucker,
1 Prise Salz und
Vanille sehr schaumig rühren, die geschmolzene lauwarme Schokoladenmischung hinzugeben und verrühren
150 g Mehl mit
½ Teelöffel Backpulver vermischen und unter die Masse heben,

100 g Walnüsse grob hacken und unterheben

Eine große Springform oder kleines Kuchenblech mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen
und bei 180° ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen sofort stürzen und dick mit

Puderzucker bestäuben, nach Belieben in Rechtecke oder Rauten schneiden. 


Journal Entry 21 by Primel75 from Rheinfelden, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 01, 2005

This book has not been rated.

Gut angekommen, schon vor ein paar Tagen.
Ein tolles Buch, nur habe ich ein Problem: ich bin die Erste die das Buch nach Weihnachten bekommen hat, ergo habe ich natürlich keine Fotos meiner Plätzchen......was nun?
Muss ich die alle nochmal backen oder kann ich die Rezepte auch ohne Bilder rein schreiben????

Sieht übrigens lecker aus und danke für die Kostproben.....von wem waren die? 


Journal Entry 22 by Primel75 from Rheinfelden, Baden-Württemberg Germany on Thursday, January 20, 2005

This book has not been rated.

Ich habe nun auch endlich fertig. Das ist mir schon unangenehm, dass ich keine Fotos reinmachen konnte, aber ich backe im Januar keine Plätzchen mehr nur für Fotos.

Reist weiter sobald ich die nächste Adresse habe.
 


Journal Entry 23 by Primel75 at Per Post (Rheinfelden) in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 28, 2005

This book has not been rated.

Released 12 yrs ago (1/28/2005 UTC) at Per Post (Rheinfelden) in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Was lange währt...wird endlich gut und reist weiter.
Auf dem Weg zur nächsten Bäckerin.....gute Reise und guten Hunger! 


Journal Entry 24 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Monday, January 31, 2005

This book has not been rated.

Das Buch hat mich jetzt erreicht. WOW!!! Ihr habt euch ja alle super Mühe gegeben!!! Ich hoffe ich komme bald dazu einen ebenso tollen Eintrag zu gestalten! 


Journal Entry 25 by petziorso from Bayreuth, Bayern Germany on Sunday, March 20, 2005

9 out of 10

Ich bin jetzt ENDLICH auch dazugekommen das Buch um 3 Rezepte zu erweitern, leider hatte ich nur von einer Sorte ein Foto.

Das Buch ist bereits seit Freitag suf der Reise zu Kraeuterhexe. 


Journal Entry 26 by Washti from Glinde, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, July 12, 2005

This book has not been rated.

Heute kam das Buch bei mir an - wow, das ist vielleicht schön!
Und so rechtzeitig vor Weihnachten ;-)
Leider habe ich schon wieder vergessen, welche Plätzchen ich reinschreiben wollte, obwohl ich sogar noch Fotos irgendwo habe.
Werde also demnächst loslegen.

So nun habe ich es endlich geschafft, die Rezepte einzutragen. Hier ist das Foto der Lebkuchen, im nächsten Eintrag kommt dann das Foto der Honigherzen. 


Journal Entry 27 by Washti from Glinde, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, August 06, 2005

10 out of 10

6.8.05
Das Päckchen ist heute zur Post gegangen, viel Spaß weiterhin damit - bis Weihnachten ist's ja nicht mehr weit *gg*. 


Journal Entry 28 by Schatzfee from Kaiapoi, Canterbury New Zealand on Thursday, August 11, 2005

This book has not been rated.

buch gut angekommen...es ist echt schön und ansprechend.....freu mich es weiterzugestalten 


Journal Entry 29 by Schatzfee from Kaiapoi, Canterbury New Zealand on Friday, September 09, 2005

9 out of 10

endlich ist es weitergeschickt
drin sind nusstaler und kartoffellebkuchenrezept 


Journal Entry 30 by Kari-H from Bad Nauheim, Hessen Germany on Saturday, September 10, 2005

This book has not been rated.

Stoßsicher in einem geheimnisvollen Paket verpackt und liebevoll ausgestattet kam das Plätzchenbuch heute bei mir an. So richtig weihnachtlich ist mir ja im September noch nicht ... Aber ich werde mal meine Sammlung sichten und am Wochenende einige Rezepte reinschreiben bzw. reinkleben. 


Journal Entry 31 by Kari-H from Bad Nauheim, Hessen Germany on Monday, November 07, 2005

This book has not been rated.

Angereichert um Schoko-Chili-Makronen und Earl-Grey-Sterne machte es sich heute auf die Weiterreise zu Heixly.



Schoko-Chili-Makronen (für ca. 70 Stück)
Zutaten:
50 g Halbbitter-Kuvertüre
3 Eiweiß, 1 Prise Salz, 1 TL Zitronensaft
180 g Zucker
1/4 TL Chili-Pulver
200 g gemahlene Haselnusskerne (oder Mandeln)
70 Backoblaten (40 mm Durchmesser)
Verzierung: 100 g Halbbitter-Kuvertüre, 100 g dunkle Kuchenglasur

Eiweiß mit Salz und Zitronensaft steif schlagen. Dann den Zucker einrieseln lassen und ca. 10 Minuten weiterrühren. Die Masse muss schnittfest sein und glänzen.
Die Kuvertüre fein reiben. Mit Haselnüssen (oder Mandeln) und Chili-Pulver vermischen. Das Gemisch vorsichtig unter den Eischnee heben.
Die Backoblaten auf mit Backpapier belegten Backblechen verteilen. Mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle die Makronenmasse darauf spritzen.

Backen: Im auf 180° C vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen.

Verzierung: Kuvertüre und Kuchenglasur grob hacken und zusammen bei kleiner Leistung einige Minuten in der Mikrowelle (oder im Wasserbad) schmelzen.
Die Makronen zur Hälfte hineintauchen und auf Backpapier fest werden lassen.


Earl-Grey-Sterne
Zutaten:
200g Butter
2 EL Earl-Grey-Tee (lose)
1 Msp. Citro-Back
1 Msp. gemahlene Vanille
100g Zucker
300g Mehl
40g Speisestärke
Zucker zum Bestreuen

Butter im Topf schmelzen, Citro-Back zugeben, Teeblätter und Vanille zugeben und alles für 5 Minuten leicht köcheln lassen, danach zur Seite stellen und für mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Mischung durch ein feines Sieb geben und auskühlen lassen.
Nun den Zucker zugeben und schaumig rühren, Mehl mit Stärke vermischen und darüber geben. Gut verkneten und Teig für etwa 45 Minuten kalt stellen. Danach 0,5 bis 1cm dick ausrollen und mit Sternförmchen ausstechen.

Backen: Im auf 175° C vorgeheizten Ofen ohne Umluft backen, dabei ständig kontrollieren, da sie sehr schnell bräunen. Sie sollten höchstens golden sein. auf mittlerer Schiene insgesamt Minuten backen.

Verzierung: Wenn sie etwas abgekühlt sind, mit Zucker bestreuen.

 


Journal Entry 32 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 16, 2005

10 out of 10

Nun kommt das Buch ein Jahr später als erwartet zu mir & passt schon wieder in die beginnende Vorweihnachtszeit. Muss mal flink in den Fotos vom Vorjahr kramen, dann kann ich den Eintrag machen...

25.1.2005: Seit heute auf dem Weg zu Garten-Fee.

Und nun meine Rezepte, hier ohne Fotos, denn die hab ich nicht digitalisiert:

Konfetti-Kekse
(2 ½ Bleche)
Zutaten:
125 g Butter oder ungehärtete Margarine, 50 g Puderzucker, 1 Eigelb, 175 g Mehl, 80 g Non-Pareilles (Mini-Liebesperlen).
Zubereitung:
Fett mit Puderzucker cremig rühren, Eigelb und Mehl hinzufügen und verkneten, zum Schluss noch 40 g Non-Pareilles unterkneten. Teig zu langen dünnen Rollen formen, in den restlichen Non-Pareilles wälzen, in Frischhaltefolie eingeschlagen etwa 1 Stunde ins Kühlfach legen. Backofen auf 180°C vorheizen. Backblech fetten und mehlen. Rollen in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden, kleine Kekse aufs Blech legen. Im Backofen in 10 bis 12 Minuten goldgelb backen. Die Kekse schmecken auch zu Karneval oder beim Sommerpicknick bestens.

Knusperbällchen
Zutaten:
250 g Butter
350 g Mehl
2 Eier
180 g Zucker
1 Pn. Vanillezucker
1 Pn. Backpulver
200 g Cornflakes
125 g Rosinen
100 g gehackte Schokolade
Zubereitung:
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier zugeben. Backpulver und Mehl unterheben. Cornflakes, gehackte Schokolade und Rosinen dazugeben. Bällchen formen. Bei 180°C in ca. 15 bis 20 Minuten backen.
In geschlossener Dose sind die Bällchen lange haltbar.

Lieblingsplätzchen
auch Engelsaugen, Husarenkrapfen oder Liebesgrübchen genannt
Zutaten für etwa 75 Stück:
100 g gemahlene Mandeln
300 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (oder 2 Eigelb)
200 g kalte Butter
½ Tasse Puderzucker
etwa 200 g rote Marmelade
Und so wird’s gemacht:
Mehl und gemahlene Mandeln vermischen und in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Zucker, Puderzucker, Salz und Ei in die Mulde geben. Die kalte Butter in kleinen Stückchen rundherum auf das Mehl legen. Alle Zutaten mit den Händen zu einem Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 180° (Umluft 150°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig mit den Händen zu kirschgroßen Kugeln rollen und auf das Blech setzen. Mit dem Kochlöffelstiel in jede Kugel eine tiefe Delle drücken (aber nicht durchstechen!). Mit einem Teelöffel in jede Vertiefung etwas Marmelade geben. Die Plätzchen auf dem Backblech in mittleren Schiene des Backofens etwa 10 Minuten backen.

Schmelznüsse
250g Butter
250g Weizenstärke
70g Staubzucker
20g Kakao
ganze Haselnusskerne
Alle Zutaten vermengen, kleine Bällchen mit jeweils einem Nusskern in der Mitte formen, im Ofen bei Mittelhitze backen.
Gelingen nur alle zwei Jahre, manchmal entsteht auch ein großer Keks mit Haselnussbergen.

Zitronenherzen
3 Eigelb
125g Puderzucker
1 Pn. Vanillinzucker
Schale einer halben Zitrone
225g gemahlene Mandeln
1 Messerspitze Backpulver
Eigelb mit Puder- und Vanillinzucker cremig schlagen. Zitronenschale, Mandeln, Backpulver zugeben. Teig auf mit Puderzucker bestreuter Unterlage ca. 5mm dick ausrollen, Herzen ausstechen (Sterne gehen auch ;-)). Bei 190°C in 12-15 min backen. Nach dem Auskühlen mit Zitronen-Puderzucker-Glasur überziehen.

Nougattaler
200g Mehl, 75g Puderzucker, 1 Ei & 2 Eiweiß, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker, 100g kalte Butter, 150g Nougatmasse, 100g Pistazien-kerne oder Schokostreusel.
Mehl, Puderzucker, Ei, 1 Eiweiß, Vanillinzucker und gewürfelte Butter rasch zu glattem Teig kneten. 1h in Kühlschrank legen. Nougat in Strei-fen von ½cm Breite schneiden. Teig zu zwei 25cm langen Rollen formen, in deren Mitte Nougatstreifen versteckt sind. Rollen kühlen. Pistazien hacken. 1 Eiweiß leicht mit Gabel schlagen, Rollen damit bestreichen & dann in Pistazien oder Schokostreusel wälzen. Aus jeder Rolle etwa 25 Scheiben schneiden & die Plätzchen bei 175°C etwa 10 min backen.

Biberle
DAS Lieblingslebkuchengebäck meines Sohnes Lukas
Für den Teig:
125g Honig
75g brauner Zucker
2 EL Öl
200-225g Mehl
1 geh. TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
Für die Füllung:
300g Marzipanrohmasse
Außerdem:
Mehl zum Ausrollen
1 Eiweiß zum Bestreichen
Zubereitung:
Honig, Zucker, Öl unter Rühren in Topf erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach dem Abkühlen Backpulver, Lebkuchengewürz und so viel Mehl unterkneten, dass fester Teig entsteht. 1h im Kühlschrank ruhen lassen.
Aus Marzipanrohmasse vier gleich lange Rollen mit Durchmesser eines Cent-Stückes formen. Teig so zu 4 Rechtecken rollen, dass Marzipanrollen darin eingehüllt werden können. Ränder mittels Eiweiß gut befestigen. Rollen in Abstand von 1½cm schräg schneiden. Stücken bei 180°C etwa 20min im Ofen backen. Auf Kuchengitter auskühlen. In Dose auf-bewahren, mindestens zwei Wochen, damit sie wieder weich werden können.

Das beste Schwarz-Weiß-Gebäck der Welt
Zutaten:
300g Mehl
150g Zucker
1 Ei
200g kalte Butter
2 EL Kakao
2 EL Sahne
Zubereitung:
Mehl, Zucker, Ei, Fett rasch mit den Händen zu Teig verkneten.
Unter die Hälfte des Teiges Kakao und Sahne mengen. Teigstücke kalt stellen.
Dann mit Fantasie aus den Teigstücken verschieden gemusterte Rollen arbeiten. Jeweils in 5mm dicke Scheiben schneiden & im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 12min backen. Der Teig lässt sich auch ausstechen & z.B. als Pyramidenplätzchen in hell-dunkel arbeiten.

Glückskekse
nach Hildegard von Bingen – Plätzchen gegen die Traurigkeit-
22g Muskat, 22g Zimt, 5g gem. Nelken, 500g Dinkelmehl, 150g Rohrzucker, 250g Butter, 2 Eier (oder Reismehl), 1 Prise Salz, 100g geriebene Mandeln.
Alles vermengen & beliebig formen oder ausstechen (ich mache Rollen, schneide Scheiben und verziere mit Mandelsplittern), bei 180°C in ca. 10 min backen.

Guten Appetit!

 


Journal Entry 33 by Garten-Fee on Tuesday, December 06, 2005

This book has not been rated.

So, jetzt muss ich aber ganz schnell das Journal schreiben. Das Buch ist hier zwischenzeitlich gut und sicher angekommen und ich konnte die ganzen tollen Rezepte bestaunen. Am meisten hat wohl - zumindest wirken die Fotos so - Heixly gebacken. Das ist ja Wahnsinn! Wer futtert das bloss alles....hihi.

Ich habe Fotos gemacht von allen Rezepten, sodass sie nicht verloren gehen, wenn dem Buch etwas zustossen sollte.

Seit gestern ist das schöne Buch auf dem Weg zu Schneefee. Jemand hat für das Buch noch eine Noppenfolienhülle gespendet. Danke dafür. Aber man hat echt Probleme das Buch in einen DINA4 zu bekommen. Wie habt ihr das geschafft? Ich habe es nach einer halben Stunde hinbekommen. Mein Tipp. Mit den Ringen zuerst hineinschieben. Dann geht es.

Vielen Dank schon mal für eure schönen Rezepte. 


Journal Entry 34 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 10, 2005

This book has not been rated.

Huuuuuuuuuuuui, ist das Buch schön!
Ich hab es zwar schon am Donnerstag bekommen, hatte es aber bei meinem Freund liegen lassen :-/
rowlf ist schon angeschrieben, damit das Buch vor Weihnachten wenigstens noch eine Station, vielleicht ja auch mehrere, weiterkommt.
---
Edit:
rowlf ist gerade im Umzugsdurcheinander und möchte darum erst mal übersprungen werden.
---
Edit 2: nun habe ich endlich mein Auto wieder und somit auch alles Zeug, was noch drin war
(jaja, ich war die 3-spurige Sperrung auf der A2 :-()
Falls die Post noch auf hat, geht das Buch heute noch auf die Reise, sonst Anfang nächster Woche.

---

also verflucht! Auch nach 3 Wochen ist mein 3. Weihnachtsmarkt-Film noch nicht wieder aufgetaucht... im Labor verloren? Wer weiß.
Dann wird das Plätzchenbuch jetzt leider ohne Plätzchenbilder weiterreisen :-(

---

drin:

Abteilung "Mamas Beste"
Lebkuchen-Figuren
Nutella-Kekse
Mandel-Makronen
Vanille-Kipferl
Gabelplätzchen

Abteilung "Schottlands Beste"
Whisky-Früchtekuchen
Haferplätzchen 


Journal Entry 35 by autum on Friday, January 20, 2006

This book has not been rated.

Nun ist es auch endlich bei mir angekommen. Werde versuchen es möglichst schnell weiter zu schicken. Mal meine Rezepte durch sehen nach etwas was noch nicht drin steht. Wird verdammt schwer bei all den schönen Sachen. 


Journal Entry 36 by autum on Saturday, February 11, 2006

This book has not been rated.

Habe das Buch nun weitergeschickt. Da rowlf wieder nicht wollt und mamajane nach mehrmaligem anschreiben sich nicht gemeldet hat ging es weiter an rotewoefin. Es stehen schöne Rezepte drin. Schade fande ich es nur das einige 5-6 Rezepte reingeschrieben habe so das es für die die in der Liste weiter hinten stehen immer schwieriger wird was zu finden was noch nicht drin steht. Ist aber nur meine persönliche Meinung. 


Journal Entry 37 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 07, 2006

This book has not been rated.

Ist während meiner umzugsbedingten internetlosen Zeit gut bei mir angekommen - wird so bald wie möglich "in Angriff" genommen ;) 


Journal Entry 38 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, May 17, 2006

This book has not been rated.

Ein ganz dickes sorry, aber ich bekomm es im Moment zeitlich einfach nicht auf die Reihe, einen schönen Eintrag oder gar mehrer zu machen - und damit das Buch nicht doch noch Staub hier ansetzt, schicke ich es doch lieber wieder auf die Reise - einfach zu viel um die Ohren im Moment... 


Journal Entry 39 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 30, 2006

This book has not been rated.

Reist morgen per Post endlich weiter zu sumber... 


Journal Entry 40 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Sunday, July 02, 2006

This book has not been rated.

Ist in den letzten Tagen angekommen. Herzlichen Dank. Trotz sommerlichen Temperaturen läuft da einem ja das Wasser im Mund zusammen... 


Journal Entry 41 by Somipago from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, October 10, 2006

This book has not been rated.

und ich hatte schon gedacht - das Plätzchen-Buch gibts gar nicht mehr...
... Doch jetzt ist es da und ich hab eine Riesenlust aufs Plätzchenbacken...

danke, danke an alle "schreiber" vor mir, sieht alles so toll auch und genauso toll klingen auch die Rezepte!!!!

Muss jedoch mal schauen, wo ich die Plätzchen Fotos, die ich vor Urzeiten gemacht hatte, hingepackt habe...

...bin beim suchen... 


Journal Entry 42 by Somipago from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, November 09, 2006

This book has not been rated.

Habe meine Rezepte schon im Oktober eingeklebt, es staut sich jedoch, weil Sunneschii ausgelassen werden möchte und sich Spock1 bisher noch nicht geantwortet hat. Das finde ich schade, weil das Buch so kurz vor Weihnachten noch einige BCler beglücken sollte, weil es so richtig Lust zum Plätzchenbacken und auf die Weihnachtszeit macht.
ICh frage nun auch parallel aoirghe nach ihrer ADresse, sollte ich bis Samstag nichts von Spock1 hören, bekommt es die nächste zugeschickt.
 


Journal Entry 43 by Garten-Fee on Tuesday, November 21, 2006

10 out of 10

nun ist es erstmal wieder zum heimatlichen Backofen gereist.
Ihr habt ja so tolle Rezepte und alles wurde so appetitlich eingeklebt.

Als das Buch im letzten Dezember hier war, hatte ich schon HH58´s Shortbread ausprobiert und nicht nur ich, sondern auch mein Schatzerl waren hin und weg davon. Dabei ist es so simpel wie lecker. Sehr zu empfehlen.

Ekaterin,
super Info zu den Bethmännchen. Das wusste ich noch nicht. Vielleicht mache ich die mal demnächst und auf deine Weihnachtspatchworkdecke (die als Unterlage bei den Herz-Butterplätzchen) bin ich superneidisch!!!

Petziorso,
deine Amarettomakronen stehen dieses Jahr definitiv hier auf dem Programm.

Schatzfee,
dein Nusstalerfoto erinnert mich irgendwie an Sushi...grins.

Heixly,
na hast du schon wieder losgelegt mit dem Backwahn??? Deine Engelsaugen mache ich auch immer. Bei mir heissen sie Fingergolatschen, weil man das Loch in der Mitte mit dem Finger drücken kann. Eiertechnisch ergänzt sich dieses Rezept immer mit den Makronen. Engelsaugen mit Eigelb, Makronen mit Eiweiss.

Schneefee,
du lieber Himmel, bei dir gehts ja zu wie bei Heixly. Deine Nougattaler sehen sehr verführerisch aus. Mal sehen, ob ich sie schaffe zu backen.

sumber,
niedliches Bäckereifoto..hihi und bei dir probier ich hoffentlich mal die Buttertrüffel aus.

Somipago,
die Nougatbissen könnten mein Figurtod sein....schleck

Danke euch soweit für die Mühe und die Zeit des Einklebens. Ich werde mir noch kurz ein paar Notizen machen und dann geht es hoffentlich flux weiter zur nächsten Bäckerei.

abgeschickt am 1.12. an Conejita 


Journal Entry 44 by Conejita from Bremen, Bremen Germany on Saturday, December 16, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist schon letzte Woche angekommen, aber ich habe nicht gleich den Eintrag gemacht, sorry. Und dann zickte mal wieder der Computer ;-(
Nun aber der etwas verspätete Eintrag und nochmals vielen Dank an Gartenfee fürs Schicken sowie an alle bisherigen Teilnehmer für die tollen Einträge :-)
Ich habe die Rezepte schon mal durchgesehen, mich aber noch nicht entschieden, was ich davon ausprobieren werde. Aber ich weiß schon, welche Rezepte ich beisteuern werde.
Ich werde versuchen, das Buch noch vor Weihnachten weiterzusenden. 


Journal Entry 45 by Garten-Fee on Saturday, March 20, 2010

This book has not been rated.

Dass ich das noch erleben darf .... :>)))))
Nach über drei Jahren hat das Buch wieder nach Hause gefunden.
Da es auch mit dem Bookcrosser-Gartenbuch grosse Schwierigkeiten gab, werde ich weder dieses noch das andere Buch wieder aus der Hand geben. Auch Anfragen per PN werden nichts nutzen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.