corner corner Das Parfum,

Medium

Das Parfum,
by Patrick Süskind | History
Registered by Zibele of Bern, Bern / Berne Switzerland on 8/4/2004
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Kaktus1806): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Wednesday, August 04, 2004

This book has not been rated.

Buch der 1000 Bücher
Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Das Parfum
OA 1985 Form Roman Epoche Postmoderne
Mit seinem Debütroman Das Parfum, einer Kriminalgeschichte über einen Mörder im Frankreich des 18. Jahrhunderts, die zugleich ein Sittengemälde seiner Zeit entwirft, erzielte Patrick Süskind binnen weniger Jahre eine Millionenauflage. Neben der spannend erzählten Geschichte ist Süskinds Verwendung verschiedener literarischer Stile aus unterschiedlichen Epochen sowie seine intertextuellen Bezüge eine Besonderheit des Buchs, das es zu einem typischen Werk der Postmoderne macht.
Inhalt: Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 als unehelicher Sohn einer Fischverkäuferin geboren; er überlebt den versuchten Kindsmord seiner Mutter und das entbehrungsreiche Leben als Kostkind sowie die Zeit als Hilfskraft bei einem Gerber, wo er lebensgefährliche Arbeiten verrichten muss. Ausgestattet mit einem absoluten Geruchssinn, ist er selbst jedoch ohne Geruch. »Sie konnten ihn nicht riechen. Sie hatten Angst vor ihm.« Als Mensch ohne Geruch zum Außenseiter verurteilt, erschließt er sich die Welt von Gerüchen und Düften, die er förmlich in sich aufsaugt. So folgt Grenouille über mehrere Pariser Stadtviertel dem Duft eines jungen schönen Mädchens, das er schließlich tötet, um ihren Duft in allen Feinheiten in sich aufzunehmen.
Grenouille erkennt seine Begabung und beschließt, der größte Parfumeur aller Zeiten zu werden. In einer Lehre erwirbt er die Fähigkeit, Düfte zu gewinnen und haltbar zu machen. Erst mit 25 Jahren wird ihm seine eigene Geruchsslosigkeit bewusst und so entwickelt er verschiedene Menschendüfte, die er anwendet, um unerkannt zu leben und seinem Ziel näher zu kommen. Im französischen Parfumzentrum Grasse tötet Grenouille 25 junge schöne Frauen, um ihren Duft zu konservieren. Ihr Duft bewahrt den überführten Mörder vor der Todesstrafe, am Tag der Hinrichtung erscheint er den Menschen in seiner Duftmaske nicht mehr als das hässliche Scheusal, sondern als überaus liebenswerter Mensch: »Er hatte sich eine Aura erschaffen, strahlender und wirkungsvoller, als sie je ein Mensch vor ihm besaß. Und er verdankte sie niemandem ... als einzig sich selbst. Er war in der Tat sein eigener Gott, und ein herrlicherer Gott als jener weihrauchstinkende Gott, der in den Kirchen hauste.« Der größte Triumph seines Lebens, Macht über andere zu gewinnen und von ihnen geliebt zu werden, bedeutet Grenouille jedoch nichts. Er kehrt nach Paris zurück, wo er sich von Dieben, Mördern und Huren auf dem Cimetière des Innocents, seiner Geburtsstätte, ermorden lässt: Die Begierde, an seinem überwältigenden Duft teilzuhaben ist so groß, dass sie ihn verschlingen.
Wirkung: Als literarische Sensation gefeiert, ist der Roman eine Verbindung von ernsthafter und unterhaltender Literatur und zählt zu den meistverkauften Büchern der deutschen Nachkriegszeit. Der Roman erreichte eine Weltauflage von über sechs Millionen Exemplaren und wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt. P. Z.


Endlich komme ich dazu, dieses Buch zu Lesen, das habe ich schon lange vor. Bin momentan auf Seite 176 und recht fasziniert und gespannt, kann mich aber noch nicht ganz entscheiden, wie es mir gefällt. 


Journal Entry 2 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Sunday, August 08, 2004

6 out of 10

Ein spannendes Buch, in dem ich schon immer weiterlesen wollte, um zu erfahren, wie es weitergeht. Ein interessantes Buch, von Inhalt und Schreibstil intelligent und absolut nicht gewöhnlich. Ein merkwürdiges Buch, teilweise befremdlich. Ganz genau kann ich noch immer nicht sagen, ob ich es nun sehr gut fand oder eben nicht. Es war interessant zu lesen, ja, aber....
 


Journal Entry 3 by Zibele at Bookbox "Buch der 1000 Bücher" in UTILISER LE MODE 'LIBERATION CONTROLÉE' SVP, .---controlled release---. Switzerland on Monday, July 04, 2005

This book has not been rated.

Released 12 yrs ago (7/5/2005 UTC) at Bookbox "Buch der 1000 Bücher" in UTILISER LE MODE 'LIBERATION CONTROLÉE' SVP, .---controlled release---. Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

...dieses Buch wandert nun in meine Bücherbox Bücherbox: Buch der 1000 Bücher...
Allen weiteren Lesern viel Freude mit diesem Buch! :-) 


Journal Entry 4 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 22, 2006

This book has not been rated.

In der Buch der 1000 Bücher Box gefunden. 


Journal Entry 5 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 10, 2007

8 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Deutschland



Ich habe das Buch vor mehreren jahren schon einmal gelesen und es nun noch einmal wiederholt.
Schliesslich wartete die DVD des Filmes auch darauf noch gesehen zu werden.

Was mich am allermeisten irritiert hat, war die veränderte Athmosphäre.
Was ich meine ist, dass ich mich an das Buch selber gar nicht so gut erinnern konnte aber wusste, dass ich einen bestimmten Eindruck davon hatte. Nun, beim wiederlesen, war das ein anderer. Ich kann gar nicht sagen, wie sie sich unterschieden, aber es war so.

Nun gut. Ich fand die Geschichte selber sehr spannend und die Einblicke in das "Seelenleben" sehr bewegend.
Fast möchte man sagen, die Entwicklung zum Psychopathen ist fast zwangsläufig.

Man misst dem Geruchssinn selten so einen hohen Stellenwert zu. Aber wehe, man ist mal erkältet, denn erkennt man erst wieder seine Bedeutung... 


Journal Entry 6 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 04, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (6/4/2010 UTC) at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kommt zum Reisen in die Kleine 1000 Bücher Box von Chaotica. 


Journal Entry 7 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, September 30, 2010

This book has not been rated.

Habe ich vor etwa 20 Jahren schon einmal gelesen - und es hat mit fasziniert und gefühlsmässig sehr beeindruckt, fast schockeirt, was dieser Mann alles mit seinem Geruchsinn erreicht hat.
Nachdem dieser Eindruck bis jetzt noch so stark ist, traue ich mich gar nicht, das Buch nocheinmal zu lesen.
Vor Kurzem habe ich im Nachtdienst auch den Film gesehen - habe aber zu wenig Konzentration dafür aufbringen können. 


Journal Entry 8 by wingKaktus1806wing at Hof, Bayern Germany on Saturday, October 09, 2010

This book has not been rated.

habe ich schon hier, darf deshalb weiterreisen 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.