corner corner Die satanischen Verse

Medium

Die satanischen Verse
by Salman Rushdie | Outdoors & Nature
Registered by Rohrspatz of Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 21, 2004
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by pubaer): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

10 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Rohrspatz from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 21, 2004

This book has not been rated.

"Eine Flugzeugexplosion in grosser Höhe überleben nur die zwei indischstämmigen Schauspieler Gibril Farishta und Saladin Chamcha. Nach dem freien Fall ihrer >>Wiedergeburt<< gehen merkwürdige Veränderungen an ihnen vor. Während Chamcha, der immer ein perfekter Engländer sein wollte, alle körperlichen Eigenschaften des Teufels entwickelt und sich so inmitten der apokalyptischen Exzesse des modernen, rassistischen Molochs London verbirgt, verwandelt Farishta sich entsprechend dem Wortsinn seines Namens in den Phänotyp eines Engels. Er wird als der Erzengel Gabriel willenloses Werkzeug der Menschen, denen er sich >>offenbart<<; nicht nur im gegenwärtigen London, sondern auch in der Gründungsphase des Islams als Offenbarer des Korans oder in einem indischen muslimischen Dorf, das von einer Charismatikerin namens Aischa zu einem Pilgerzug nach Mekka animiert wird, der mitten durchs Arabische Meer gehen soll. Der Titel Die Satanischen Verse bezieht sich auf die im zweiten Kapitel nacherzählte Episode, wonach dem Propheten Mahound (Mohammed) bei einer Gelegenheit nicht, wie üblich, der Erzengel Gabriel (Gibril) Offenbarungen Allahs eingab, sondern der Satan ihn überlistete. Diese Verse, bei denen es um einen Kompromiss des neuen islamischen Monotheismus mit der polytheistischen Umwelt im Wallfahrtsort Mekka ging, wurden später (infolge einer neuen Offenbarung) durch Mohammed aus der Überlieferung des Koran (vgl. 53. Sure, Vers 19ff.) ausgelöscht; so berichtet auch eine alte islamische Tradition. - Die Auseinandersetzung zwischen unbedingter Kompromisslosigkeit und pragmatischem Taktieren beim Konflikt kultureller Optionen ist eine der Leitfragen des Buchs von Rushdie."

Zweitexemplar. Da ich seine Bücher als Hardcoverausgaben in meinem realen Bücherregal habe, mache ich keine Beschränkungen was die Lesezeit bzw. Verweildauer betrifft.

BookRing-Teilnehmer:

1. 5Schwammerl
2. Wasserseele
3. ti-ana
4. Dani75
5. Washti
6. eatsletters
7. goldpet
8. realkiku
9. pubaer
10.deemaude
11.Bluodzibluoda (? schon übersprungen)
12.rowlf (? schon übersprungen)
13.Flumi
14.... 


Journal Entry 2 by Rohrspatz at sent to fellow BookCrosser in Duisburg, Germany -- Controlled Releases on Wednesday, August 11, 2004

This book has not been rated.

Released on Wednesday, August 11, 2004 at sent to fellow BookCrosser in Duisburg, Germany Controlled Releases. 


Journal Entry 3 by 5Schwammerl from Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on Wednesday, August 18, 2004

This book has not been rated.

Danke lieber Rohrspatz!
Während ich auf Urlaub war sind "Die Satanischen Verse" bei mir angekommen und ich hab sie heute wohlbehalten aus dem Postkasten geholt.
Zu meiner Freude war eine Karte dabei, die mir viel Lesevergnügen wünscht und mit einen Beutel chinesischen Tee versehen war. Ich hoffe der Tee ist für mich bestimmt, denn ich werde ihm sicher genußvoll trinken!
Bin schon sehr gespannt auf's lesen! 


Journal Entry 4 by 5Schwammerl from Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on Friday, October 29, 2004

This book has not been rated.

Ich wurde zwar von Rohrspatz gewarnt aber ich wollte es ja unbedingt wissen. Es war das befürchtete schwer zu lesende Buch und ich hatte es nicht immer leicht durch zu halten, aber jetzt ist es vollbracht.
Sehr gefallen hat es mir nicht, daß aber ist wiederum Geschmachssache. Ich wünsche dem nächsten Leser mehr Freude damit als es mir beschieden war. 


Journal Entry 5 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, December 11, 2004

This book has not been rated.

Das Buch ist heute gut angekommen und geht jetzt erst mal zum Auslüften.
Vielen Dank an Rohrspatz und 5Schwammerl fürs Zusenden! 


Journal Entry 6 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, March 18, 2005

9 out of 10

Es ist vollbracht!
Gestern Abend habe ich die satanischen Verse fertig gelesen. Und nachdem ich mich ganz lange überhaupt nicht drangewagt hatte (Angst vor dem von 5Schwammerl angedrohten "schwierigen Buch"), bin ich sehr angenehm überrascht worden. Mal abgesehen davon, dass ich durch meinen Mangel an Hintergrundwissen (und ich war definitiv zu faul, nebenbei im Koran herumzuschmökern) die meisten Anspielungen und Zitate vermutlich überhaupt nicht mitbekommen habe, fand ich das Buch spannend, lebendig, amüsant, zum Nachdenken anregend und inspirierend.
Und ich hab solche Werbung dafür gemacht, dass meine Lieben ganz enttäuscht sind, weil das Buch heute postwendend an ti-ana geht - also wird jetzt sofort ein TB-Exemplar zum privaten Verleihen angeschafft.

Vielen Dank, Rohrspatz, für das tolle Buch und die Geduld! ;-) 


Journal Entry 7 by ti-ana on Wednesday, March 30, 2005

This book has not been rated.

Ist seit ein paar Tagen bei mir! Wird demnächst gelesen. 


Journal Entry 8 by ti-ana on Tuesday, May 03, 2005

This book has not been rated.

hm... möchte es mal ohne großen Kommentar weiterschicken.
Bin nicht so recht reingekommen. 


Journal Entry 9 by Dani75 from Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 13, 2005

6 out of 10

Heute angekommen - muß sich noch zwei Buchringe lang gedulden, aber dann bin ich schon richtig gespannt auf das Buch!



Ich kann mich irgendwie nicht so ganz entscheiden - gefällt mir das Buch oder nicht? Mein Urteil fällt deshalb etwas zwiegespalten aus: stellenweise fand ich es furchtbar irritierend, an anderen Stellen dafür sogar richtig witzig und durchaus spannend zu lesen. Aber wahrscheinlich lag´s bei mir genauso am mangelnden Hintergrundwissen in Sachen Koran und ich hab vieles wohl nicht begriffen.


Da Bluodzibluoda im Moment genügend Lesestoff hat, bat sie mich das Buch vorerst an Washti weiterzuschicken und möchte gerne weiter hinten wieder auf die Liste gesetzt werden. 


Journal Entry 10 by Washti from Glinde, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, September 04, 2005

This book has not been rated.

Kam am Freitag mit der Post zusammen mit einem Krimi, der viel dünner ist und darum als erstes gelesen wird.
Als nächstes ist es aber dran, da mein Bookring-Stapel zur Zeit auf Null stand ;-) 


Journal Entry 11 by Washti from Glinde, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, October 04, 2005

6 out of 10

Ich fand das Buch anfangs sehr gut, toll geschrieben und leicht zu lesen trotz der nicht enden wollenden langen Absätze und Kapitel und auch sehr interessant, weil mir diese Kultur doch bisher eher unbekannt war.
So ungefähr bis zum 2. Drittel gings zügig, aber dann ermüdete ich beim Weiterlesen leider immer wieder, so dass ich nur noch kurz das Ende gelesen habe, damit ich wusste wie's ausgeht. Vielleicht versuche ich es irgendwann noch einmal mit dem Buch, das im übrigen einen ganz eigenartigen Geruch verströmt, eine Mischung aus verraucht und etwas muffelig; ist das meinen "Vorlesern" auch schon aufgefallen?

Ich schicke das Buch weiter an den nächsten Teilnehmer (eatsletters) sobald ich die Adresse habe. 


Journal Entry 12 by eatsletters on Sunday, December 25, 2005

This book has not been rated.

nach der ganzen Kontroverse über das Buch bin ich mächtig gespannt! 


Journal Entry 13 by eatsletters on Wednesday, May 10, 2006

This book has not been rated.

ist immer noch hier. Und ich will es auch wirklich lesen. Gelobe Besserung. 


Journal Entry 14 by eatsletters on Monday, June 26, 2006

10 out of 10

Oh wow, was für ein Buch!
Das ist die verschlungenste, epochalste Geschichte, die ich seit langem gelesen habe. Ich fand sie absolut genial und konnte nicht genug kriegen.

Allerdings bin ich für viele der "kulturellen Querverweise" anscheinend nicht ganz gebildet genug...

-------------------------------

rowlf will übersprungen werden.
goldpet ist kontaktiert. 


Journal Entry 15 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, July 08, 2006

This book has not been rated.

Nun ist das Buch bei mir eingetroffen. Danke das ich mitlesen darf. 


Journal Entry 16 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, July 22, 2006

5 out of 10

ich kann mich nur der Meinung aller bereits eingeschriebenen Journal`s anschließen.
Salman Rushdie schreibt bewährt bewegend, aber das Thema, die Verzettelungen, die Sprünge zwíschen den Zeitaltern und das offensichtlich notwendige Wissen um den Koran machen es zu einer langwierigen Angelegenheit, einen Faden zu finden und ihm zu folgen. Auch ich mußte zweimal anfangen, da mich zwischendurch der Mut verließ, je auch nur eine zusammenhängende Seite zu verstehen.
Im zweiten Teil, als Gibril, der durchgeknallte vermeindliche Erzengel und Chamcha, Schaitan, der trottelige Teufel schlechthin näher beschrieben werden, gefiel mir das Buch besser. Es wurde etwas klarer strukturiert erzählt, dennoch konnte ich den Gedanken nicht nachvollziehen, warum Rushdie mit der Fadwah belegt wurde. Einleuchtend als Frau war mir die Kritik an der willkürlichen Gesetzgebung des Koran zur Kasteiung der Weiblichkeit. Wie gesagt: schwierig, schwierig.
Trotz allem lohnt ein wortgewaltiger Rushdie doch immer.
 


Journal Entry 17 by goldpet at an einen anderen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Friday, July 28, 2006

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (7/28/2006 UTC) at an einen anderen Bookcrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Geht auf die Reise. 


Journal Entry 18 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Friday, August 11, 2006

This book has not been rated.

Das Buch kam während meines Urlaubs hier wohlbehalten an, vielen Dank!

Uiuiui, ist das ein Wälzer! Es ist als übernächstes Buch dran. Ich bin schon mal gespannt, denn es sit das dritte Buch von Rushdie, das ich lese. "Wut" hat mir ausnehmend gut gefallen, während ich mit "Die Mitternachtskinder" gar nichts anfangen konnte (zumindest mit dem ersten Viertel, weiter bin ich -vorerst?- nicht gekommen). 


Journal Entry 19 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Friday, October 06, 2006

This book has not been rated.

Vorgestern habe ich das Buch an pubaer weitergeschickt.

Ich hoffe, dass ich mit Ediths Hilfe an dieser Stelle auch noch einfügen werde, was ich über das Buch denke, aber ich muss es nochmal sacken lassen, bisher bin ich mir darüber noch nicht im Klaren. 


Journal Entry 20 by pubaer from Berlin, Berlin Germany on Tuesday, October 10, 2006

This book has not been rated.

Das Buch ist heute bei mir angekommen und wird bald gelesen.

Edit 20.03.2008: Ich hab' ja mal gedacht, mir könnte es nicht passieren, dass ich einen Bookring "verschlampe" und nicht daran denke, ihn zu lesen oder weiterzuschicken. Und jetzt ist es gleich mehr als einer. Also eine große Entschuldigung an diejenigen hinter mir, die schon auf das Buch warten. Ich komme im Moment nicht dazu, ein solches Buch zu lesen (die Zeit hätte ich wohl schon aber die Muße, mich richtig drauf einzulassen, leider nicht), daher schicke ich's ungelesen weiter. 


Journal Entry 21 by pubaer at S-Bahnhof Friedrichstraße in Mitte, Berlin Germany on Tuesday, October 09, 2012

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (10/9/2012 UTC) at S-Bahnhof Friedrichstraße in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Auf dem oberen S-Bahnsteig 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.