corner corner Flughunde

Medium

Flughunde
by Marcel Beyer | Literature & Fiction
Registered by ink-heart of Wolfenbüttel, Niedersachsen Germany on Saturday, June 12, 2004
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by ink-heart): permanent collection


11 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by ink-heart from Wolfenbüttel, Niedersachsen Germany on Saturday, June 12, 2004

10 out of 10

Flughunde sind fledermausähnliche Flattertiere mit hundeartigem Kopf. Für Hermann Karnau sind sie von Kindheit an Sinnbild einer Welt, die vor dem Zugriff fremder Stimmen geschützt ist.
Die Stimme ist der Fetisch dieses etwa dreißigjährigen Mannes. Er ist Akustiker, ein begeisterter 'Archäologe des Lauts'. Im September 1940 fasst er den Plan, systematisch das Phänomen der menschlichen Stimme zu erkunden. Hermann Karnau wird zum fanatischen Stimmensammler, der an der Front die letzten Laute sterbender Soldaten aufzeichnet, und schließlich zum grausam experimentierenden Manipulator der menschlichen Stimme - im Dienst des Nationalsozialismus. Hermann Karnau, eine historische Figur, gehört eine der beiden Erzählerstimmen des Romans, die andere der achtjährigen Helga, der ältesten Tochter von Göbbels. Karnau ist ein Freund der Familie und hat die Kinder zwischendurch in seiner Obhut. Gegen Ende der nationalsozialistischen Herrschaft verbringt Karnau die letzten Tage in Berlin, um die Führerstimme aufzuzeichnen...

Mich hat das Buch tief beeindruckt. Die Hauptfigur, Karnau, ist faszinierend in ihrer Akustik-Monomanie. Die ganze Welt wird nur 'erhört', alle anderen Wahrnehmungsorgane scheinen verkümmert. Und Helga als zweite Erzählerin ist auch ein Meistergriff. Hier wird nie sentimental erzählt, und trotzdem ist es eine der ergreifendsten Geschichten, die ich gelesen habe.

Dieses Buch wird ganz bestimmt nicht freigelassen, ich könnte mir aber einen Bookring vorstellen und würde mich freuen, dann auch eure Meinungen darüber zu hören.
_____________________________________________________________

"Flughunde" startet als Bookring in folgender Reihenfolge:

1. hempelssofa
2. MooPing
3. Bubulina
4. hank-chinaski
5. modmadl
6. heixly
7. IHURU
8. Heydie
9. holle77
10. Captain Carrot

Zuletzt flattern sie wieder nach Hause! 


Journal Entry 2 by ink-heart from Wolfenbüttel, Niedersachsen Germany on Thursday, June 17, 2004

This book has not been rated.

Sind heute losgeflattert zu hempelssofa. Viel Spaß damit! 


Journal Entry 3 by hempelssofa from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 18, 2004

This book has not been rated.

Flughunde sind in Herdecke wohlbhalten gelandet. Vielen Dank! Müssen leider ein bißchen, -wirklich nur ein paar Tage- warten.
 


Journal Entry 4 by hempelssofa from Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 12, 2004

9 out of 10

Bin noch ganz fertig! ...

Werde das Buch an MooPing weiterschicken, wenn Adresse da ist. 


Journal Entry 5 by MooPing from Deggendorf, Bayern Germany on Saturday, July 24, 2004

This book has not been rated.

Ist heute endlich eingetroffen. Da werden meine Haifischfrauen wohl wieder auf den 2.ten Platz rutschen *gg 


Journal Entry 6 by MooPing from Deggendorf, Bayern Germany on Wednesday, August 11, 2004

9 out of 10

so, ich bin durch und ich bereue nicht mich angemeldet zu haben. Dieses Buch ist fesselnd bis zum letzten Wort. Die Darstellung aus zwei so unterschiedlichen Perspektiven trägt ihren Teil zum Gelingen bei.

Werde das Buch jetzt weiterschicken an Bubulina
14.08: heute los geschickt 


Journal Entry 7 by Bubulina from Gütersloh, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 17, 2004

9 out of 10

Das Buch ist gut bei mir angekommen. Danke an MooPing :-).
Werde es so schnell wie möglich lesen und es dann weiter schicken.

05.09.04: Ein absolut beeindruckendes, aber auch, zum Schluss hin, bedrückendes Buch.

14.09.04: Da ich heixly als Nachfolgeleserin nicht erreicht habe, ging das Buch heute per Post zunächst an hank-chinaski weiter. 


Journal Entry 8 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 16, 2004

This book has not been rated.

Die Flughunde haben den Teuto mühelos überquert und sind sicher auf der anderen Seite gelandet. Ein paar Tage haben sie jetzt Pause, aber spätestens nächste Woche werd ich sie dann näher untersuchen. Danke @Bubulina! 


Journal Entry 9 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 26, 2004

4 out of 10

Ein interessantes, zugleich aber auch zwiespältiges Buch. Sehr reizvoll ist die Technik, zwei Ich-Erzähler wechselweise zu Wort kommen zu lassen, zumal die Übergänge sehr gut gelungen sind: Beyer lässt den zweiten Erzähler Schlüsselworte des ersten aufgreifen und erzielt damit einen Effekt, der an Überblendungen beim Film oder das Mixen beim Plattenauflegen erinnert. Dennoch bin ich insgesamt von dem Buch eher enttäuscht, was vor allem daran liegt, dass mich die Hauptperson, der Akustiker Hermann Karnau, weder vom Erzählerischen noch von der Charakterisierung her überzeugen kann und mir bis zum Schluss völlig fremd bleibt. Woher kommt die Stimmen-Besessenheit dieses Menschen, dem Töne, Klänge und Geräusche (z.B. Musik!) sonst nicht viel zu bedeuten scheinen und der sich seine Umwelt eher mit den Augen als mit den Ohren aneignet? Wie ist seine besondere Beziehung zur Familie Goebbels zu erklären, abgesehen von dem eher zufälligen und oberflächlichen beruflichen Kontakt? Und der gute Draht, den dieser sonst so verschlossene und zurückgezogene Einzelgänger zu den Goebbels-Kindern (und nur zu diesen!) findet? Das sind mir einfach zu viele Ungereimtheiten. Ganz anders die junge Helga als zweite Erzählerin, die vom Autor mit großem sprachlichem Talent ausgestattet wurde und die mich immer wieder hat weiterlesen lassen, wenn ich das Buch schon verärgert beiseite legen wollte. Als Ältestes der Geschwister erfüllt sie gewissermaßen eine Mittlerfunktion zwischen Kind und Erwachsenem. Einerseits noch von der Naivität der kindlichen Weltsicht erfüllt, verfügt sie andererseits doch schon über einen so wachen Verstand und eine so scharfe Beobachtungsgabe, dass sie sowohl die Propagandamärchen ihres Vaters als auch seine private Lebenslüge nicht nur zu ahnen, sondern auch zu durchschauen beginnt. Ihr Bericht von der berühmt-berüchtigten Sportpalastrede strotzt vor teils bewusster, teils unbewusster Ironie und bildet für mich einen der wenigen wirklichen Höhepunkte dieses Buches.

28.09.: Mit der Schneckenpost weitergeflogen. 


Journal Entry 10 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, October 02, 2004

This book has not been rated.

Buch ist angekommen.
Vielen Dank!
Kommt erstmal auf den Stapel. Hab noch anderes zu lesen. 


Journal Entry 11 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, October 14, 2004

10 out of 10

Wow. Jetzt hab ichs doch gleich "dran genommen". Und ich bin hin und weg.
Hab schon lange kein Buch mehr sooo verschlungen.
Aber die Schreibe ist toll. So flüssig. So weich. So klar.
Ich konnte beide Erzählfiguren sehr gut mitleben - auch den irren Akustiker. Vielleicht weil ich selber ein totaler Hörmensch bin. Und die Schritte, mit denen aus dem morgendlichen-Stille-Liebhaber ein druchgeknallter Stimmenexperimentator wird, find ich so nachvollziehbar und gleichzeitig irritierend schrecklich beschrieben...toll.
Manchmal erinnert es mich fast ein wenig an Süskinds "Parfum", dessen Hauptfigur Grenouille sich ja auch von einer vielleicht noch ganz normal scheinenden Riechlust zum Riechmonster verändert. Und obwohl es abstrus ist, kann man's als Leser miterleben, nachvollziehen.

Wie auch immer: Ich find das Buch genial und fast zu schade zum Wieder-Hergeben! *schnief*

Aber der Umschlag zum Versenden liegt schon bereit..... 


Journal Entry 12 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, October 18, 2004

This book has not been rated.

Die Flughunde sind heute postalisch auf die Reise gegangen.
Guten Flug! :-) 


Journal Entry 13 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 26, 2004

This book has not been rated.

Die Flughunde sind gut eingeflogen. Haben wohl erst noch bei meinem Nachbarn Station gemacht, der gestern plötzlich mit nem Berg Post, die nicht durch unsern Briefschlitz passte, vor der Tür stand. Aber jetzt sind sie sicher hier! 


Journal Entry 14 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 08, 2005

9 out of 10

Oh, was für ein Buch! Eins von der Sorte "Kann-man-nicht-wieder-weglegen". Fesselnd! Erzähl- und Sprachstil fand ich angenehm. Faszinierend für mich, wie ein Kapitel der Geschichte von einer ganz anderen Seite, mit einer ganz anderen story unterlegt, betrachtet wird & wie dabei doch so viel Wahrheit der Zeit rüberkommen kann. 


Journal Entry 15 by ihuru from Brunsbüttel, Schleswig-Holstein Germany on Monday, February 14, 2005

This book has not been rated.

heute in meinen briefkasten geflattert, danke! bin schon sehr gespannt! 


Journal Entry 16 by ihuru from Brunsbüttel, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, February 22, 2005

8 out of 10

zunächst ein wort zum umschlag: er hat mich jedes mal, wenn ich das buch im laden in der hand hatte, vom kauf abgehalten - aber er passt absolut genial zum inhalt!
das buch selbst - hat es mir gefallen? nein, das wort gefallen kann man in diesem zusammenhang nicht verwenden. es ist verstörend, beklemmend, fesselnd von anfang bis ende. man kann das buch kaum weglegen, man will und muss es auch irgendwie schnell verschlingen, hinter sich bringen, weil das geschilderte teilweise zu schwer zu ertragen ist. ein außergewöhnlicher text. 


Journal Entry 17 by ihuru at Sent to a Fellow BookCrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany on Tuesday, February 22, 2005

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (2/22/2005 UTC) at Sent to a Fellow BookCrosser in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

das buch fliegt demnächst zu heydie weiter. 


Journal Entry 18 by HeikeRenate from Wiesbaden, Hessen Germany on Friday, February 25, 2005

This book has not been rated.

Die Flughunde sind gelandet. Danke schon mal bis heirhin, ich melde mich nach dem lesen wieder... :o) 


Journal Entry 19 by HeikeRenate from Wiesbaden, Hessen Germany on Friday, May 20, 2005

8 out of 10

Also für dieses Buch habe ich so lange gebraucht wie für kein vorheriges. Ich habe es immer wieder gelesen und wieder weggelegt, tagelange Pausen gemacht, dann doch wieder bis zum Augenzuklappen weitergelesen. Ganz merkwürdig. Ich fand es fesselnd und anstrengend zu gleich. Es war nicht wirklich schaurig, hat aber trotzdem ein komisches Gefühl erzeugt. Da ich ja die Paarung Wissenschaft mit guten Erzählungen mag, konnte ich es einfach nicht weglegen und gut sein lassen. Ich musste einfach bis zum Ende lesen, obwohl ich irgendwie nicht wollte. Ein einmaliges Leseerlebnis. Vielen Dank für diesen extravaganten bookring!!!

Das Buch reist die Tage weiter zu holle77 


Journal Entry 20 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 30, 2005

This book has not been rated.

Das Buch habe ich heute vorgefunden, danke an ink-heart fürs Leihen und Heydie fürs Schicken. Da sich hier leider (mal wieder) die Ringe stauen, kann es etwas dauern, bis die Flughunde weiterreisen können. 


Journal Entry 21 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 07, 2005

This book has not been rated.

Mir hat das Buch Mühe gemacht. Den "Erzählungen" Helgas habe ich mühelos lauschen können, aber die Figur Karnaus wurde mir -je weiter das Buch fortschritt- immer unverständlicher, was einerseits sicher an der Sprache lag, aber auch an inhaltlichen Sprüngen.
Am ehesten hat noch hank-chinaski mit seiner Kritik auch meine Meinung zum Ausdruck gebracht.
Das Buch geht zurück an ink-heart, falls sie nicht nochmal die Werbetrommel rühren will.
Edit: 4. August: Nachdem ink-heart nochmal Werbung gemacht hat, ist das Buch heute an CaptainCarrot gegangen, die vorher in Urlaub war. 


Journal Entry 22 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 08, 2005

This book has not been rated.

DANKE - Flughunde soeben wohlbehalten eingeflogen.
Gleich zwei bookrings heute! Ich bin gespannt, aber das andere Buch ist leichtere Kost, und das lese ich zuerst. 


Journal Entry 23 by wingCaptainCarrotwing from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 10, 2005

5 out of 10

Ein Buch, das grausig zu lesen ist...

Ich schließe mich auch in meinem Kommentar hank-chinaski an. Die Überblendungen sind geschickt, aber die Figur Karnau ist mir unverständlich. -
Ich habe auch ganze Szenen in dem Buch nicht einordnen können - was ist das mit dem Keller unter dem Hällischen Waisenhaus 1992, in dem noch "bis vor wenigen Tagen" operiert worden ist? Moreau (müdes Grinsen über den Namen) und Stumpfenecker sind doch beide tot - soll das heißen, dass Karnau allein weitergemacht hat mit den Menschenversuchen?
Die Helga-Texte finde ich gelungen und anrührend - sie haben mich sehr an ein WDR-Feature (ich glaube, von Fest) über die letzten Tage im Führerbunker erinnert, in dem auch die Ermordung der Kinder vorkam. Die Sportpalast-Szene ist beeindruckend! Und die erzählte Geschichte ist ohnehin etwas, das nachgeht...
Die Symbolik der Flughunde finde ich sehr gesucht.

Im ganzen: Ich werde mir das Buch bestimmt nicht kaufen, aber für die Helga-Texte hat sich das Lesen gelohnt.

Morgen geht das Buch an ink-heart zurück. 


Journal Entry 24 by ink-heart from Wolfenbüttel, Niedersachsen Germany on Tuesday, August 16, 2005

This book has not been rated.

Yippie!!! Mein erster Buchring ist heile wieder gelandet - tolles Gefühl. Danke an alle, die ihn so nett behandelt und zuverlässig weitergeschickt haben! Eure sehr unterschiedlichen Einträge zu lesen war wirklich spannend. :o)

 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.