corner corner Katz und Maus

Medium

Katz und Maus
by Günter Grass | Literature & Fiction
Registered by Rohrspatz of Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 01, 2004
This book has not been rated. 

status (set by Rohrspatz): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Rohrspatz from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 01, 2004

This book has not been rated.

"Danzig im Zweiten Weltkrieg. Pilenz plagen Gewissensbisse. Es war nicht richtig, was er mit seinem Schulkameraden Joachim Mahlke gemacht hat. Dem war in der Pubertät ein riesiger Adamsapfel gewachsen, ein wie eine Maus zuckender Knorpel. Da war Pilenz plötzlich auf die dumme Idee gekommen, eine umherstreifende Katze auf diese „Maus zu setzen, womit er Mahlke natürlich der Lächerlichkeit preisgegeben hat. Pilenz fühlt sich schuldig und entschließt sich, quasi als Geste der Wiedergutmachung, die Lebensgeschichte des Außenseiters nachzuerzählen. Dabei berichtet er von Mahlkes geradezu grotesken Versuchen, seinen Makel zu verbergen. So behängt dieser in seiner Verzweiflung den Adamsapfel unter anderem mit einem Schraubenzieher oder einem Orden. Auf der Suche nach Anerkennung vollführt er sogar die schwierigsten Turnübungen und bricht Tauchrekorde. Trotz allen Beifalls: Mahlke bleibt ein Einsamer. Doch dann findet er in einem gestrandeten Minensuchboot ein persönliches Refugium, einen intimen Ort des Rückzugs.
„Katz und Maus (1961) ist der zweite Teil von Günter Grass' Danziger Trilogie, zu der die beiden Romane „Die Blechtrommel (1959) und „Hundejahre (1963) gehören. In ihr setzt sich Grass mit dem Zweiten Weltkrieg und seiner Heimatstadt Danzig auf literarisch anspruchsvolle, aber auch überaus unterhaltsame Art auseinander." 


Journal Entry 2 by Rohrspatz from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, September 06, 2004

This book has not been rated.

Günter Grass ist die prägende Figur in der deutschen Nachkriegsliteratur. Der Erzähler, Lyriker und Dramatiker wurde 1927 in Danzig geboren. 1945 wurde er an der Ostfront verwundet, später kam er in amerikanische Gefangenschaft, aus der er im folgenden Jahr entlassen wurde. Danach arbeitete er als Landarbeiter, in einem Kalibergwerk und als Jazzmusiker, bevor er 1947 in Düsseldorf eine Steinmetzlehre begann. Anschließend nahm er dort ein Bildhauerstudium auf. Er wurde Mitglied des Autorenkreises „Gruppe 47“ und der Akademie der Künste. Von 1983 bis 1986 war er deren Präsident. Sein literarischer Durchbruch gelang ihm 1959 mit dem Roman „Die Blechtrommel“, der ihn über Nacht weltberühmt machte. Zusammen mit der Novelle „Katz und Maus“ (1961) und dem Roman „Hundejahre“ (1963) bildet die „Blechtrommel“ die „Danziger Trilogie“. Es folgten Romane wie „Örtlich betäubt“ (1968), „Der Butt“ (1977) und die Fontane-Geschichte „Ein weites Feld“ (1995).
Grass wurde auch für seine starke Anteilnahme am politischen Leben der Bundesrepublik bekannt. In den Wahlkämpfen von 1965, 1969 und 1972 engagierte er sich für die SPD und Willy Brandt. Auch zum Prozess der Wiedervereinigung meldete er sich immer wieder zu Wort, unter anderem in einem Streitgespräch mit Martin Walser. 1999 wurde er mit dem Nobelpreis für sein Lebenswerk geehrt. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.