corner corner Katz und Maus. SZ-Bibliothek Band 3

Medium

Katz und Maus. SZ-Bibliothek Band 3
by Günter Grass | Literature & Fiction
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on Sunday, April 18, 2004
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by hellfinger): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Sunday, April 18, 2004

This book has not been rated.

Lese. Freude. Sammeln. heißt das Motto der SZ-Bibliothek. Die Feuilletonredaktion der Süddeutschen hat 50 exklusive Highlights der Weltliteratur ausgewählt. Jede Woche erscheint ein neuer Band.

Dies ist der dritte Band der SZ-Bibliothek. Freundlicherweise wird uns die SZ von jedem Band 5 Exemplare zur Verfügung stellen. Die ersten fünf sind nun eingetroffen und aus jedem Band (mit jew. 5 Expl.) soll mindestens ein Bookring entstehen. Die übrigen Bände werden bei Meet-ups in andere bibliophile Hände gegeben oder (relativ kontrolliert) freigelassen. An dieser Stelle sei der Süddeutschen nochmal recht herzlich für Ihre Unterstützung der Idee des Bookcrossing gedankt.

Viel Spaß beim Lesen!

Klappentext:
Danzig im Zweiten Weltkrieg. Pilenz plagen Gewissensbisse. Es war nicht richtig, was er mit seinem Schulkameraden Joachim Mahlke gemacht hat. Dem war in der Pubertät ein riesiger Adamsapfel gewachsen, ein wie eine Maus zuckender Knorpel. Da war Pilenz plötzlich auf die dumme Idee gekommen, eine umherstreifende Katze auf diese „Maus zu setzen, womit er Mahlke natürlich der Lächerlichkeit preisgegeben hat. Pilenz fühlt sich schuldig und entschließt sich, quasi als Geste der Wiedergutmachung, die Lebensgeschichte des Außenseiters nachzuerzählen. Dabei berichtet er von Mahlkes geradezu grotesken Versuchen, seinen Makel zu verbergen. So behängt dieser in seiner Verzweiflung den Adamsapfel unter anderem mit einem Schraubenzieher oder einem Orden. Auf der Suche nach Anerkennung vollführt er sogar die schwierigsten Turnübungen und bricht Tauchrekorde. Trotz allen Beifalls: Mahlke bleibt ein Einsamer. Doch dann findet er in einem gestrandeten Minensuchboot ein persönliches Refugium, einen intimen Ort des Rückzugs.

„Katz und Maus" (1961) ist der zweite Teil von Günter Grass' Danziger Trilogie, zu der die beiden Romane „Die Blechtrommel" (1959) und „Hundejahre" (1963) gehören. In ihr setzt sich Grass mit dem Zweiten Weltkrieg und seiner Heimatstadt Danzig auf literarisch anspruchsvolle, aber auch überaus unterhaltsame Art auseinander. 


Journal Entry 2 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Wednesday, April 28, 2004

This book has not been rated.

Dies ist der Bookring für den 3. Band der SZ-Bibliothek. Daran beteiligen sich:

1) hank-chinaski (Bielefeld, NRW)
2) muenchnerin (München)
3) hellfinger (Bad Lauterberg, Niedersachsen)
4) lesezeichen (Düsseldorf, NRW)
5) Caracas (Bonn, NRW)
6) Avonlea-1 (Mörfelden-Walldorf, Hessen)
7) YundK (Halle, Sachsen-Anhalt)
8) youdid (Dortmund, NRW)
9) elchen

und danach vielleicht noch jemand???? 


Journal Entry 3 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Wednesday, April 28, 2004

This book has not been rated.

Ging heute mit der Post an den ersten auf der Liste - hank-chinaski - raus! 


Journal Entry 4 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 29, 2004

This book has not been rated.

Ist heute mit der Post gekommen und wandert gleich ganz nach oben auf die TBR-Halde. Großes DANKE! an die Süddeutsche (und an die Bookring-Organisation)! 


Journal Entry 5 by hank-chinaski from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 02, 2004

8 out of 10

Da ist er nun also, der Grass aus dem SZ-Bookring, mein Jahrgang, und wie ich ihn in der Hand halte, ist es Liebe auf den ersten Blick. Erfreulich schlank kommt er daher, keine 150 Seiten, was nicht ganz unwichtig ist, wenn die Meute hinter mir auf der Liste wartet und mich ungeduldig durch die Lektüre hetzen will. Aber ich bin der erste, und das druckfrische Exemplar umschmeichelt mich verheißungsvoll mit seinem geschmacksicheren , geradezu eleganten Einband. Als Auto müsste es ein Coupé sein, meine Jugendsünde, der längst vergessene schwarze Scirocco, kommt mir wieder in den Sinn. Nein, widerspreche ich mir sogleich, kein Coupé, es ist ein Cabriolet, denn das Dach muss sich öffnen lassen. Wie sonst wäre der androgyne Jüngling zu erklären, der sich auf dem Einband der Sonne entgegenstreckt und der eher an Maspalomas denken ließe als an Danzig, wenn da nicht das Ritterkreuz vor dem ansonsten nackten Hals baumelte...
Doch dann ist es wie immer mit Grass’ Töchtern: Die Lektüre ist zickig, sie gibt sich spröde und sperrt sich dagegen, dem Leser ihr kostbares Geheimnis preiszugeben. Zwei Kapitel lang kämpfe ich mich durch nicht enden wollende Satzungetüme, von Grass, diesem elenden Folterknecht, zu keinem anderen Zweck aufs Papier geworfen als die Geduld des Lesers zu strapazieren, ihn auf die Probe zu stellen, ob er dieses Werkes auch tatsächlich würdig sei. In Wahrheit aber, doch das werde ich erst später erkennen, sind diese Bandwurmsätze voller bramarbasierender Nichtigkeiten nichts als das quälend-lustvolle Vorspiel, das mein Verlangen bis zur Unerträglichkeit steigert, bevor das Buch sich endlich öffnet, sich gleichsam mir hingibt und mich eintauchen lässt, tief hinein, wo ich nicht gekannte Schätze hebe, ganz wie Mahlke seine Kostbarkeiten aus dem abgesoffenen Minensuchboot losschraubt und nach oben bringt...
...bis schließlich die Tiefe...
...alles...
...verschlingt.

Mit der Schneckenpost weiter an die muenchnerin.

21.08.04: Habe mir heute auf dem Flohmarkt ein eigenes Exemplar für meine PC zugelegt. 


Journal Entry 6 by wingmuenchnerinwing from München, Bayern Germany on Friday, May 07, 2004

This book has not been rated.

ist bei mir eingetroffen, vielen lieben Dank fürs Schicken 


Journal Entry 7 by wingmuenchnerinwing from München, Bayern Germany on Friday, May 28, 2004

7 out of 10

Mein erster Grass... sehr gewöhnungsbedürftig und - nennen wir es mal - sehr "eigen". Ein derartiger Sprachstil ist mir bisher noch nie untergekommen.
Interessant, aber nicht so ganz mein Geschmack. Sehr bemerkenswert fand ich allerdings die phantasievollen Vergleiche, mit denen Grass dieses und jenes beschreibt.
Ich habe bei diesem, für mich etwas ungelenken Sprachstil, leider aber auch oft irgendwie den Lesefluss verloren. Es wollte nicht so richtig "flutschen", weshalb sich bei mir auch nicht wirklich Leidenschaft für die Lektüre eingestellt hat.

Geht heute weiter an hellfinger... 


Journal Entry 8 by hellfinger from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Thursday, June 03, 2004

This book has not been rated.

Buch aus dem Bookring.. werde mich gleich ransetzen ;D Wollte schon immer was von Grass lesen, bin aber noch nicht dazu gekommen... spannende Sache!  


Journal Entry 9 by hellfinger from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Saturday, June 12, 2004

8 out of 10

also, nun hab ich das Buch beendet,... was soll man dazu sagen? Ich fand's einfach klasse. Der Satzbau und die Verknüpfung von Sätzen die eigentlich nichts miteinander zu tun haben finde ich interessant. Am Anfang habe ich erst gedacht, dass ich Probleme mit bekommen werde, aber ich habe mich ziemlich schnell eingelesen.
wie gesagt, ein tolles Buch und ich werde mir noch eins von Grass besorgen. 


Journal Entry 10 by lesezeichen from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 23, 2004

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen. Danke juetpbb und hellfinger.

Einen Tag später: Also sorry, aber ich bin überhaupt nicht in das Buch reingekommen und ich glaube, das lag hauptsächlich am Stil. Schade, denn ich habe die Blechtrommel wirklich gerne gelesen :-(

Ich schicke das Buch morgen an Caracas weiter. 


Journal Entry 11 by Caracas from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 28, 2004

This book has not been rated.

Ist bestens bei mir angekommen. Danke Lesezeichen!
Und nach hank-chinaskis journal bin ich schon freudig gespannt und kanns kaum erwarten mich auf dieses Werk von Grass einzulassen!
 


Journal Entry 12 by hellfinger from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, April 18, 2005

This book has not been rated.

Wo ist denn das Buch jetzt?
Nur mal aus Interesse!

Danke :)) 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.