corner corner Die Saat

Medium

Die Saat
by Guillermo del Toro. Chuck Hogan | Mystery & Thrillers
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 2/20/2018
This book has not been rated. 

status (set by 3malglueck): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Tuesday, February 20, 2018

This book has not been rated.


Dieses Buch … ist eine Spende für Bookcrossing. Die VillaLibris war wieder randvoll. Dieses Buch ist eines davon - es darf in das nächste freie Regal. Wünsche ein freudiges Lesevergnügen damit.

Zum Buch

Das sagen Andere
Am New Yorker JFK-Flughafen landet eine Passagiermaschine aus Deutschland. Statt ans Gate zu rollen, bleibt sie abrupt stehen, der Funkkontakt bricht ab. Als die von der Flugsicherung alarmiere Feuerwehr anrückt, steht sie vor einem Rätsel: Sämtliche Fenster des Flugzeugs sind verdunkelt, kein Lebenszeichen dringt aus der Maschine. Eine Geiselnahme? Ein terroristischer Anschlag? Die New Yorker Seuchenschutzbehörde wird hinzugerufen, und als deren Chef, Ephraim Goodweather, und seine Assistentin, die Epidemiologin Nora, schließlich das Flugzeug betreten, können sie nicht glauben, was sie sehen: Alle Insassen, von den Passagieren bis zum Piloten, sind tot. Das Merkwürdige daran: Sie sitzen alle friedlich auf ihren Plätzen; es sind weder Anzeichen eines Kampfes noch einer Panik zu erkennen. Auch die folgenden Untersuchungen ergeben nicht den geringsten Hinweis auf Gas, Viren oder eine sonstige bioterroristische Todesursache. Goodweather ist ratlos, und seine tiefe Irritation steigert sich noch, als einige der mittlerweile in Leichenschauhäuser abtransportierten Toten spurlos verschwinden. Doch dann wendet sich ein alter rumänischer Einwanderer, Professor Setrakian, an ihn und erzählt ihm eine Geschichte, die er kaum glauben kann…

Lange nicht mehr hat der Verfasser dieser Zeilen ein Buch gelesen, das so sehr in zwei ganz unterschiedliche Teile zerfiel wie dieser Roman: Die ersten rund 200 Seiten sind gnadenlos spannend, mysteriös, unheimlich – ein Pageturner zum Fingernägelabkauen, der locker mit beispielsweise den Eröffnungssequenzen von Frank Schätzings Bestseller Der Schwarm mithalten kann, der ja ebenfalls nach dem Strickmuster „Wissenschaftler stehen vor unerklärlichen Phänomenen“ konstruiert ist. Als sich dann durch Professor Setrakian des Rätsels Lösung enthüllt (die hier durchaus verraten werden darf: es handelt sich um Vampire, die wie eine Seuche ganz New York heimsuchen), ist man immer noch geneigt, den Autoren zu folgen: Ja, man ist sogar froh, dass nach der Verkitschung des Vampirromangenres durch Stephenie Meyer und ihre Epigonen die armen Untoten endlich wieder in den „harten“ Horrorroman zurückgeholt werden; und dass Ursprung und Ausbreitung von Vampiren hier „wissenschaftlich“ erklärt werden, nämlich virologisch, gefällt auch.

Aber dann, ab dem Moment, als klar ist, mit welcher Bedrohung man es zu tun hat, verkommt der Roman zu einer primitiven, jeder Handlungslogik und jeder Charakterfeinzeichnung entbehrenden Hatz durch New York; Setrakian, Goodweather und Nora stapfen wie die Ghostbusters von Schauplatz zu Schauplatz und metzeln schlicht alles nieder, was nach Vampir riecht. Das macht ganz schnell keinen Spaß mehr und ist auch nicht mehr wirklich spannend oder gruselig. Die Anleihen bei den Klassikern des Genres sind zu banal (Setrakian etwa wirkt wie eine direkte Kopie des Vampirjägers Van Helsing aus Bram Stokers Dracula). Umgekehrt ist das bewusste Abtun von Vampirfilmen und -romanen als Fiktion weitgehend lächerlich – etwa wenn Setrakian sich über den Volksglauben, Vampire seien mit Kreuzen und Knoblauch zu bekämpfen, lustig macht, dann aber selbst Schwerter mit Silberspitzen und Sonnenlichtimitat erzeugende „Luma-Lampen“ gegen die Untoten schwingt. Und so hat man am Schluss (nach einem fast schon albernen Showdown) das ärgerliche Gefühl, dass die Autoren nach einer furiosen ersten Hälfte den Rest des Romans komplett verschenkt haben. Sehr schade! Ein Kunde

"Ein atemloser Thriller! Del Toro und Hogan haben den Vampir-Roman völlig neu erfunden -- das ist der Stoff, aus dem Bestseller sind!" Booklist

"Der Hellboy-Regisseur Guillermo Del Toro hat ein spannendes Buch über moderne Blutsauger geschrieben. Eine Geschichte, die vor den Augen des Lesers abläuft wie ein Film. (...) Einen derart komplexen und medizinisch genauen Versuch, das Phänomen der untoten Blutsauger zu erklären, hat es bis dato nicht gegeben. (...) Allein das erste Kapitel wäre eine grandiose Eröffnungssequenz und in seiner bedrohlich-unheimlichen Atmosphäre kaum zu übertreffen. (...) Liebhaber dieses Genres werden 'Die Saat' nur so schlürfen. Die beiden Autoren wissen, was eine gute Schnitttechnik ist und handeln danach. Wechselnde Schausplätze, diverse Schicksale und ein erstaunlicher Erfindungsreichtum treiben den Leseprozess lustvoll voran." Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Dieses Buch kommt mit zu dem kleinen MeetUp im Café Fräulein Emily. Sollte es keinen Interessenten bekommen und auch keine Möglichkeit besteht, das Buch im Café zu belassen, so kommt es wieder mit. Es darf dann auf das HUB Buchtauschregal mitkommen. 


Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Café Fräulein Emily in Steglitz, Berlin Germany on Tuesday, February 20, 2018

This book has not been rated.

Released 7 mos ago (2/21/2018 UTC) at Café Fräulein Emily in Steglitz, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch geht nun mit auf Reisen ... to whom ist may concern. Viel Freude damit!

Möge dein Tag durch viele kleine Dinge groß werden.


Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf. Nicht jedes Exemplar, das durch meine Hände geht, kann ich allerdings lesen. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!  


Journal Entry 3 by wing3malglueckwing at Lankwitz, Berlin Germany on Saturday, February 24, 2018

This book has not been rated.

Das Buch ist in mein TBR-Regal gewandert. Vielen Dank für das Mitbringen! 


Journal Entry 4 by wing3malglueckwing at Puschkinpark in Cottbus, Brandenburg Germany on Saturday, June 16, 2018

This book has not been rated.

Released 3 mos ago (6/16/2018 UTC) at Puschkinpark in Cottbus, Brandenburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

bookcrossing-Stand beim Stadtfest in Cottbus

Das Buch will einmal um die Welt - oder zumindest quer durch Deutschland reisen. Hilfst Du ihm dabei?

Nehmen - Lesen - Weitergeben .... Das ist die Idee von bookcrossing.

Liebes Buch, ich wünsche Dir eine interessante Reise!
Melde Dich, von wem Du gefunden/gelesen wurdest und wohin Deine Wanderschaft weiter geht.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.