corner corner Die Exekution des Landrats Yin

Medium

Die Exekution des Landrats Yin
by Jo-hsi Chen | Literature & Fiction
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 2/5/2018
This book has not been rated. 

status (set by KYH): to be read


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 05, 2018

This book has not been rated.

Chen Jo-shi, geboren 1938 auf Taiwan, wechselt mit ihrem Mann über Amerika auf das Festland über, als sich dort die Kulturrevolution wie ein Flächenbrand ausweitet. Sieben Jahre leben die beiden dort. Sie haben kein Saulus-Paulus-Erlebnis, doch der Überschwang der Begeisterung schwindet schnell in einer Wirklichkeit, die immer weniger mit den Idealen gemein hat, verliert an Kraft durch die ständigen Reibungen mit der Umwelt und dem Alltag.

Ihre ernüchternden Erfahrungen in der Volksrepublik während der als politische Kampagne beginnenden Kulturrevolution (1966–76), die sich vor allem gegen Intellektuelle und alte Kader richtet, verarbeitet Ch. seit 1974 in einer Reihe von Erzählungen, deren bekannteste »Yin xianzhang« von 1974 (Die Exekution des Landrats Yin, 1979) ist.
 


Journal Entry 2 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 05, 2018

This book has not been rated.



Ein Jahr = Ein Land:
Taiwan




(Fast) alle Geschichten sind aus der Sicht einer Lehrerin oder eines Lehrers bzw. eines Mitarbeiters einer Hochschule geschrieben. Die Umstände sind also ähnlich und vermutlich entsprechen sie der Erfahrung der Autorin. Und obwohl die Geschichten sich eigentlich recht gut und flüssig lesen lassen, hinterlassen alle einen beklemmenden Eindruck, die Einmischung des Staates/ der Politik ist einfach immens und geht bis in den kleinsten Bereich.
Deshalb: Sehr interessant, aber einmal lesen reicht mir.
(gelesen im Juni 2018)
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.