corner corner Leviathan

Medium

Leviathan
by Julien Green | Literature & Fiction
Registered by wingZa-idawing of Fürth, Bayern Germany on 1/25/2018
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by litrajunkie): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingZa-idawing from Fürth, Bayern Germany on Thursday, January 25, 2018

This book has not been rated.

Aus Amazon
„Schuldhafte Verstrickungen, obsessive Wünsche und todschwarze Nachtphantasien - dargeboten in einer klaren, vibrierenden Sprache." (Marko Martin in 'Die Welt')



Jahrelang wollte ich mich zur Challenge der 1.000 Bücher, die man laut Harenberg gelesen haben sollte, anmelden. Viele Bücher hab ich auch schon gelesen, viele stehen noch in meinem Regal. Aber es muss dringend weniger werden. Dieses darf nun weiterreisen.  


Journal Entry 2 by wingZa-idawing at Erlangen, Bayern Germany on Saturday, February 10, 2018

This book has not been rated.

Released 3 mos ago (2/13/2018 UTC) at Erlangen, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein Wunschlistenbuch von litrajunkie :-)

Das Buch wird beim Treffen im Murphy‘s weitergegeben.

Viel Spaß wünscht dir 💕 Za-ida💕  


Journal Entry 3 by litrajunkie at Erlangen, Bayern Germany on Wednesday, February 14, 2018

This book has not been rated.

Für das gestrige Meetup hatte mir Za-ida ein Wunschbuch angekündigt - den Titel teilte sie mir aber nicht mit, um die Vorfreude zu erhöhen. Welchen Schatz würde sie wohl für mich (auf-)gehoben haben?

Das Werk befand sich seit 2014-12-04 auf meiner Wunschliste - ich hatte das bereits vergessen. Jetzt habe ich schon mal die Untertitel zum französischen Original; den gleichnamigen Film kenne ich auch noch nicht, somit bin ich gespannt auf diesen für mich ganz neuen Autor.

Eva Rechel-Mertens hat die Übertragung aus dem Französischen besorgt.

Vielen Dank für die Erfüllung des Wunsches! 


Journal Entry 4 by litrajunkie at Pretzfeld, Bayern Germany on Wednesday, March 14, 2018

5 out of 10

Der Beginn des Romans erinnerte mich an den "Vater Goriot". Die meisten Personen scheinen in einer Art "Midlife-Crisis" zu stecken. Sie sind mit ihrer gegenwärtigen Situation unzufrieden, verfluchen sich dafür, in der Vergangenheit falsche Entscheidungen getroffen zu haben und sind der Meinung, daß das Leben anderen Menschen in unverdienter und unfairer Weise mehr gegeben hat und geben wird. Diesen Zustand kennt wohl jeder selbst aus dunklen Stunden der Verzweiflung, die einfach zum Leben gehören und von normal widerstandsfähigen Personen auch aus eigener Kraft überwunden werden können.

Zuerst fand ich die Psychogramme der Kleinstadtbürger recht interessant (und wenn man den rein handwerklichen Maßstab anlegt, auch schriftstellerisch sehr gut gelungen). Gegen Mitte des Buches ereignet sich jedoch ein aus meiner Sicht völlig unmotiviertes Gewaltverbrechen. Ich habe für Vergewaltiger nicht einmal Verachtung übrig und kann der Argumentation, jemand umbringen zu müssen, weil man die Person so liebt, für im wahrsten Sinne des Wortes "ver-rückt". In mir selbst finde ich keinen Zugang zu solchen Motiven oder Handlungen, daher habe ich das Buch nur zu Ende gelesen, weil der Autor so berühmt ist - er wurde noch zu Lebzeiten ins Verlagsprogramm von La Pléiade aufgenommen, was als hohe Auszeichnung gilt.

Trotz des künstlerisch wertvollen Stils werde ich darauf verzichten, mir das Buch im Original zu besorgen oder den Film anzusehen. M. Green wird vielleicht noch eine zweite Chance bekommen, aber sicher nicht so schnell. Halten wir ihm zugute, daß er als junger Teilnehmer des 1. Weltkriegs zu der Generation gehört, die laut Erich Maria Remarque "vom Kriege zerstört wurde - auch wenn sie seinen Granaten entkam" (Vorwort zu "Im Westen nichts Neues").

Zitat
Konnte ihm Besseres oder Schlimmeres geschehen, als was er bisher erlebt hatte? War es nicht schrecklich, ganz auf die Kenntnis der Gegenwart beschränkt zu sein, nicht wissen zu können, ob die Zukunft die Qualen verschärfen oder verringern würde? (S. 112) 


Journal Entry 5 by litrajunkie at Café Abseits, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg in Bamberg, Bayern Germany on Thursday, March 15, 2018

This book has not been rated.

Released 2 mos ago (3/15/2018 UTC) at Café Abseits, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg in Bamberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Gleich rechts der Eingangstür in der Ablage über der Garderobe freigelassen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.