corner corner City of the Queen: A Novel of Colonial Hong Kong

Medium

City of the Queen: A Novel of Colonial Hong Kong
by Shih Shu-Ching | Literature & Fiction
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/23/2018
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): to be read


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 23, 2018

This book has not been rated.

After being kidnapped from her home in rural China, Huang, the novel's heroine, is brought to Hong Kong and sold into prostitution. Thanks to her shrewd, sometimes devious business dealings and unexpected twists of fate, she emerges from these cruel beginnings to become a wealthy landowner. City of the Queen follows the fortunes of Huang's family, including those of her devoutly Christian daughter-in-law, who tries to redeem the sins she believes Huang has committed; her grandson, who becomes the first Chinese judge on the Hong Kong Supreme Court; and her great-granddaughter, a quintessential Hong Kong young woman, who turns her back on family tradition to revel in the pleasures offered by the 1970s and 1980s metropolis
---

Shih Shu-ching (*1945 in Lukang, Taiwan)
Sie ist eine Schwester der Schriftstellerin Li Ang (aka Shih Shu-tuan)
1978 zog sie nach Hong Kong und kehrte 1997 nach Taiwan zurück. 


Journal Entry 2 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 05, 2018

5 out of 10

Ein Jahr = Ein Land:
Republik China (Taiwan)




Der Focus liegt eindeutig auf Huang und befasst sich auch den größten Teil des Buches mit ihr und ihrem Leben. Der Sohn mit Frau etc. spielen eher am Ende eine Rolle.

So richtig genossen habe ich das Buch nicht. Die Figuren blieben für mich unzugänglich und es gab einige unnötige Wiederholungen.
Dafür fand ich aber das, was ich über Hongkong und seine Vergangenheit selbst gelernt habe durchaus faszinierend.
Ich bereue also nicht, dass ich es gelesen habe.

Das Buch ist eine Übersetzung ins Englische. Normalerweise lese ich Bücher auf Englisch, wenn es die Originalsprache ist und bevorzuge Deutsch, wenn es sich um eine Übersetzung handelt. Manchesmal ist das nicht möglich, so auch hier.
Im Nachwort wurde dann berichtet, dass es sich bei dem Original um eine Triologie handelt, die um die 700 Seiten umfasst. Die Übersetzung ist eine gekürzte Fassung, die ca 300 Seiten umfasst. Zudem wurde das 3. Buch in der 1. Person geschrieben, in der Übersetzung dann in die 3. Person übertragen, um sie den beiden ersten Bänden anzupassen. Leider wird nicht gesagt, aus welcher Perspektive dieser letzte Teil erzählt wurde...
Somit kann ich nicht sagen ob dass, was ich an dem Buch nicht so mochte nun auf das Original zurückgeht oder auf die Änderungen. Teils-teils vermutlich.


 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.