corner corner Rote Sonne, schwarzes Land

Medium

Rote Sonne, schwarzes Land
by Barbara Wood | Literature & Fiction
Registered by Galion of Dresden, Sachsen Germany on 12/8/2017
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Gingeleski): available


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Galion from Dresden, Sachsen Germany on Friday, December 08, 2017

8 out of 10

Kenia 1963: Deborah flieht aus einem brennenden Land vor einer verbotenen Liebe. Einst war ihre Familie nach Kenia gekommen, um den Eingeborenen die Segnungen der modernen Medizin zu bringen. Doch die angesehene und gefürchtete Medizinfrau Wachera kämpfte entschlossen um die Erhaltung afrikanischer Traditionen. 15 Jahre später kehrt Deborah nach Kenia zurück und fragt nach dem Scheitern ihrer Familie, die Teil der Seele Afrikas war. Und sie stellt sich auch ihrer eigenen Vergangenheit ...
Die schicksalhafte Familiensaga über eine weiße Siedlerfamilie und einen afrikanischen Stammesverband. 


Journal Entry 2 by Galion at Hellers Kuchenglocke in Dresden, Sachsen Germany on Friday, December 08, 2017

This book has not been rated.

Released 4 mos ago (12/10/2017 UTC) at Hellers Kuchenglocke in Dresden, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch kommt mit zum alljährlichen BC-Wichteln :) 


Journal Entry 3 by Gingeleski at Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, December 13, 2017

This book has not been rated.

bei unserem Weihnachtswichteltreff viel mir das Buch in die Hände. Geschichte interessiert mich und Ich will es demnächst lesen. 


Journal Entry 4 by Gingeleski at Dresden, Sachsen Germany on Monday, January 29, 2018

6 out of 10

Am Anfang hatte ich es schwer mit dem Buch und wollte es schon weglegen. Es lag auch etwas am Druckbild die Buchstaben stehen sehr eng, das ermüdet schnell,ich habe mich dann doch durch gerungen es fertig zu lesen. Gut meistens konnte man erahnen wie die Sache weiter geht. Oft wurden ja halbwegs bekannte Geschichten oder Personen eingefügt und die Geschichte der Kolonisation und Ausbeutung ist ja hinlänglich bekannt. was mich zum Schluss aber so aufregte ist die Sache: das Buch erschien 1986 die meisten Länder hatten ihre Unabhängigkeit, nur konnten sie bis heute damit nicht wirklich was anfangen. Das letzte Kapitel könnte heute geschrieben sein. 30 Jahre und nichts hat sich gebessert.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.