corner corner Ihr seid hier im Paradies - meine Kindheit in Nordkorea

Medium

Ihr seid hier im Paradies - meine Kindheit in Nordkorea
by Hyok Kang, Philipp Grangereau | Biographies & Memoirs
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 8/18/2017
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): available


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 18, 2017

This book has not been rated.

Eine Kindheit in Nordkorea, erzählt von einem jungen Mann, der der Hölle der Diktatur unter Einsatz seines Lebens entkam. Die Flucht aus dem abgeschottetsten Staat der Welt, in dem chronischer Nahrungsmangel herrscht und in dem die hungernden Massen mit Parteipropaganda gefüttert werden, während die Funktionäre in Saus und Braus leben, gelingt nur wenigen. Hyok ist schmächtig und klein. Er hat den Terror überlebt. Jetzt legt er Zeugnis ab. 


Journal Entry 2 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 21, 2017

8 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Nordkorea



Das Buch wurde mit Hilfe eines französischen Journalisten geschrieben.
Das hat mit Sicherheit die Art des Buches beeinflusst, macht es aber nicht weniger authentisch. Aber vermutlich wird deshalb nicht nur das Leben als solches beschrieben, sondern auch vieles etwas mehr erklärt.
Wobei man das, was in diesem Land vorgeht, eigentlich nicht erklären kann.

Der Stil ist sachlich und etwas distanziert - etwas was ich auch schon bei anderen Büchern erlebt habe, die von unfassbaren Dingen berichten. Vermutlich ist es die Einstellung die man braucht, um zu überleben.
Mir war nicht klar, und das war ja auch Absicht der Nordkoreanischen Regierung, welch verheerende Hungersnot dort in den 90er Jahren herrschte. Hyok Kang ist 1998 geflüchet, aber laut Wikipedia dauerte sie bis 1999 - und seit 2015 gibt es wieder eine.

Im Buch wurde sinngemäß gesagt, wenn der Mensch hungert bleibt die Menschlichkeit auf der Strecke. Zum Überleben gilt es jeder gegen jeden, die Familie ist die einzige Ausnahme, aber auch nicht immer.
Und in dieser Athmosphäre, während Nachbarn und Freunde verhungert möchte Hyok Kang dennoch nicht nach China fliehen, denn er glaubt an die Aussage der Regierung "Ihr seid ja hier im Paradies" und in anderen Ländern ist es noch schlimmer.

Ein lesenswertes Buch. Natürlich darf man sich fragen, ob hier einem Jungen auch Sachen in den Mund gelegt wurden um eine bestimmt Aussage zu erreichen, Propaganda gibt es schließlich auf beiden Seiten. Aber selbst wenn ich die Hälfte wegstreiche... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.