corner corner Die Frau für meinen Sohn: Roman aus Algerien

Medium

Die Frau für meinen Sohn: Roman aus Algerien
by Ali Ghalem | Literature & Fiction
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 7/5/2017
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): to be read


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 05, 2017

This book has not been rated.

Der Roman erzählt die Geschichte einer jungen Algerierin, die sich aus den Fesseln der Tradition befreit.

Nach alter Tradition werden die 17jährige Fatiha und der 30jährige Hossin, der einige Jahre als Gastarbeiter in Frankreich gelebt hat, von ihren Eltern zur Ehe gezwungen: Am Tag ihrer Vermählung begegnen sie sich zum erstenmal.
 


Journal Entry 2 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 05, 2017

8 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Algerien



Der Ausgangspunkt der Geschichte, ein Mädchen wird mit einem fast doppelt so alten Mann verheiratet den sie nicht kennt, ist einer, der sich in etlichen anderen Geschichten dieser Region wiederfindet.
Das kann dann so oder so ausgehen. Entweder die Parter arrangieren sich und finden ein gewisses miteinander, vielleicht sogar Liebe. Oder es funktioniert nicht.
Hier haben wir den 2. Verlauf. Hossin hat gar nicht wirklich das Bedürfnis zu heiraten, aber seine Eltern drängen ihn, auch in der Hoffnung er würde dadurch nicht nach Frankreich zurückgehen. Gegenüber seiner Frau ist er daher auch wenig einfühlsam, er hat seine eigenen Probleme. Unter anderem das, das er in Algerien keine Arbeit finden kann.
Fatiha fällt aus allen Wolken, als sie verheiratet wird. Recht modern aufgezogen und mit dem Wunsch Schneiderin zu werden hat sie damit nicht gerechnet. Und dann kommt sie in eine Familie, in der die Schwiegermuter übermächtig ist (eine Frau gilt erst etwas, wenn sie dem Mann einen Sohn geboren hat und die Schwiegermutter hat einfach den höhrern Rang), in dem ihr verboten wird unverschleiert das Haus zu verlassen, etwas das bisher völlig normal war, sie ihre Schneiderlehre aufgeben muss und der Mann nicht wirklich mit ihr redet, geschweige denn sie unterstützt. Und damit sie sich besser eingewöhnt, soll sie auh nicht mit ihrer Familie oder Freundinnen Kontakt aufnehmen.
Optimale Vorraussetzungen für eine glückliche Ehe!

Der Titel des Buches ergibt sich dann aus der Sicht der Eltern Hossins, die ihrem Sohn eine Frau ausgesucht haben, die ihrer Meinung nach zu ihm passt.

Ein lesenswertes Buch! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.