corner corner Trümmerkind: Roman

Medium

Trümmerkind: Roman
by Mechtild Borrmann | Literature & Fiction
Registered by wingIkopikowing of Hesel, Niedersachsen Germany on 4/24/2017
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Olli-V): to be read


5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Monday, April 24, 2017

9 out of 10

In ihrem neuen Roman "Trümmerkind" beschreibt die mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnete Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann das Leben eines Findelkinds im vom Krieg zerstörten Hamburg von 1946 / 1947. Spannung und historisches Zeitgeschehen miteinander zu verknüpfen, versteht Borrmann, die auch für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis nominiert war, wie keine andere deutsche Autorin. Dies stellt sie mit ihren Bestsellern "Wer das Schweigen bricht", "Der Geiger" und "Die andere Hälfte der Hoffnung" und ihrem neuen Roman "Trümmerkind" eindrucksvoll unter Beweis.
Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel - das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist …

Meine Meinung:

Agnes versucht in den Nachkriegsjahren, sich und ihre beiden Kinder in den Trümmern Hamburgs durchzubringen. Als ihr Sohn Hanno ein Findelkind mitbringt, nimmt sie auch dieses als ihr eigenes Kind an. Joost ist traumatisiert und spricht anfangs nicht. Über die Jahre heilt jedoch seine Seele und er wächst in dem Glauben auf, Agnes sei tatsächlich seine Mutter.

In der Uckermark lebte Clara Anquist mit ihrer Familie und vielen Angestellten auf einem Gutshof. Als der Krieg endet, übernehmen in diesem Teil Deutschlands die Russen die Macht. Sie enteignen und vertreiben die Anquists. Clara, als Stärkste unter ihnen, nimmt die Flucht nach Westdeutschland in die Hand.

1992 versucht Anna, ihrer Mutter Clara mehr über deren Vergangenheit und das Gut Anquist zu entlocken. Aber Clara blockt jedes Gespräch sofort ab. Als Anna sich das Gut sogar ansieht, kommt es zum Eklat und die beiden entzweien sich gänzlich.

Mechtild Borrmanns Roman „Trümmerkind“ hat mich sehr berührt. Vertreibung, Flucht, Neuanfang … All das hat auch meine Mutter miterlebt. Daher interessieren mich diese Themen stark.

Sehr anschaulich und eindrucksvoll beschreibt die Autorin das Leben in Deutschland am Kriegsende. Die Großstädte sind zerbombt. Für die Kinder gibt es keine Schule, ihr Spielplatz sind die Trümmer. Schnell müssen sie erwachsen werden und ihre Familien unterstützen.

Im Osten Deutschlands rächen sich die Russen für die Taten der Deutschen. Hier sind Frauen auch nach Kriegsende nicht sicher vor Übergriffen. Besitz wird enteignet. Großgrundbesitzer werden besonders schief angesehen.

Die Lebensgeschichten von Agnes und Clara verpackt die Autorin in eine spannende Geschichte, schon fast einen Krimi.


Ist nun bei meiner Mutter.

Ist zurück und reist als Ring:

1. minelli1957
2. PauD162
3. Samingo
4. Olli-V
5. dschinny (weiter hinten)
6. Liandraa (weiter hinten)
7. eibia
8. zurück zu mir 


Journal Entry 2 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Monday, July 31, 2017

This book has not been rated.

Das Buch machte sich am Samstag auf die Reise. Ich wünsche euch gute Unterhaltung! 


Journal Entry 3 by wingminelli1957wing at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 03, 2017

This book has not been rated.

Gestern angekommen. Ich freue mich darauf den neuen Roman von Mechthild Borrmann zu lesen.
Danke an Ikopiko für den Ring! 


Journal Entry 4 by wingminelli1957wing at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 21, 2017

This book has not been rated.

Released 2 mos ago (8/21/2017 UTC) at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ich mag diese stille, unaufgeregte Erzählweise von Mechtild Borrmann. Das Eintauchen in die Vergangenheit, die unterschiedlichen Zeitebenen und dann das Zusammenführen dieser Ebenen. Manchmal wirkt es etwas zu konstruiert, aber das tut der Spannung keinen Abbruch.
Wieder mal ein lesenswerter Roman der Autorin.
Das Buch reist nun weiter zu PauD162 und ich wünsche allen Nachlesern gute Unterhaltung. 


Journal Entry 5 by PauD162 at Heusenstamm, Hessen Germany on Saturday, August 26, 2017

This book has not been rated.

Das Buch ist gestern wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank fürs Zuschicken, es steht als nächstes auf meiner Liste! 


Journal Entry 6 by PauD162 at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Sunday, September 24, 2017

4 out of 10

Released 1 mo ago (9/24/2017 UTC) at Frankfurt am Main, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

"Trümmerkind" ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und leider hat es mich nicht sonderlich überzeugt. Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen und auch die verschiedenen Zeitebenen haben es mir angetan, allerdings war es oft etwas anstrengend die Geschichte der Vergangenheit zu lesen, während die Protagonistin der Gegenwart sie gleichzeitig herausgefunden hat, sodass sich viele Stellen gedoppelt haben. Außerdem bestand die Handlung meiner Meinung nach aus zu vielen Zufällen und war oft vorausschaubar.

Ich wünsche der nächsten Leserin trotzdem viel Vergnügen mit dem Buch, morgen reist es per Post weiter. 


Journal Entry 7 by wingSamingowing at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, September 28, 2017

9 out of 10

Das Buch ist gestern wohlbehalten bei uns eingetroffen...

Edit 24.10.2017: Buch gelesen und mir Gedanken darüber gemacht, wie viele dasselbe Schicksal teilen - ich will ja aber nicht spoilern... Also selber lesen!

So viel vielleicht: Die Kriegs- und Nachkriegszeit hat viele Familien zerrissen, viele wollten über ihre Erlebnisse nicht sprechen (so auch meine Großeltern)... Viele hatten keine Papiere mehr, waren entwurzelt - meine Oma dachte immer, sie wäre 2 Jahre jünger, was dann im Nachhinein eben falsch war...
Daher war ich sehr dabei beim Lesen, glaube, dass es Geschichten gibt, die so oder so ähnlich abgelaufen sind...

Und, ich werde weitere Bücher von Frau Borrmann lesen, ihre Art zu schreiben und die Geschichten zu entwickeln, gefällt mir sehr gut.

Das Buch hat nun den Nachttisch gewechselt... 


Journal Entry 8 by Olli-V at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, November 01, 2017

This book has not been rated.

... Und wird nun gelesen. Fängt schon gut an.  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.