corner corner Wunsiedel

Medium

Wunsiedel
by Michael Buselmeier | Literature & Fiction
Registered by bluezwuzl of Altdorf (Niederbayern), Bayern Germany on 9/4/2016
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by cappuccino21): available


4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by bluezwuzl from Altdorf (Niederbayern), Bayern Germany on Sunday, September 04, 2016

This book has not been rated.

"Wie man an diesem oberfränkischen Ende der Welt als Schauspieler ins Leben aufbricht, davon erzählt dieser kristallklare Roman...
Ein ethnologisches Glanzstück."
---
Das Buch beschreibt eindrücklich eindrücklich (und mit starkem Bezug zu Umgebung und der Natur der Gegend) den sehr unglücklichen Start ins Erwachsenenleben eines jungen Menschen, der dazu eigentlich noch nicht reif genug ist. Erzählt aus der Perspektive des gereiften Mannes, der trotz des mißlungenen Beginns auf ein erfolgreiches und glückliches Leben zurückblickt. Leider bleibt dieses sehr vage und man erfährt auch nicht, ob und wie der junge Mann sich aus seiner sehr ichbezogenen Gedankenwelt befreien und eine geeignetere Lebensperspektive entwickeln konnte.
Geht jetzt an Lilo37fee 


Journal Entry 2 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Thursday, November 03, 2016

This book has not been rated.

Danke fürs Schicken! 


Journal Entry 3 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Sunday, March 05, 2017

8 out of 10

1964 erhält der junge Moritz Schoppe ein Engagement auf der Luisenburg in Wunsiedel. Doch der ihn engagierende Friedrich Siems stirbt unerwartet und mit dem neuen Intendanten Christian Mettin kommt Schoppe nicht klar.
Zuständig wäre er für den Götz von Berlichingen gewesen, seine Änderungen werden jedoch nicht umgesetzt und nun hat er eigentlich gar nichts zu tun, kommt nicht an, scheitert und fühlt sich komplett zurückgewiesen, selbst von den Fichten, die vor ihm zurückweichen.
Doch das Buch zeigt auf, dass ein unbarmherziger Start im Nachhinein durchaus sein Gutes haben kann. 44 Jahre später besucht Schoppe Wunsiedel erneut und kann nun erkennen, was er dem Ort zu verdanken hat - v.a. die gnadenlose Erkenntnis, dass er tatsächlich nicht zum Schauspieler geeignet ist, die Ablösung von seinen Frauen (Mutter, Freundin), die Möglichkeit sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Ich denke, dass wohl jeder einmal einen Tiefpunkt im jungen Leben hatte, den man kaum aushalten konnte, der oftmals auch selbst verschuldet war (u.a. weil die Möglichkeiten fehlen, mit ihm angemessen umzugehen). Wie man sie überstehen und letztendlich auch seinen Frieden mit ihnen schließen kann, das zeigt dieser Roman.
Es gibt nur einige Stellen, wo etwas weniger Häme gut getan hätte. Das glücklose weitere Leben der Jugendfreundin Ulla etwa ist zwar interessant, liest man aber mit leichtem Unbehagen.
Ein Schlüsselroman ist das Buch keineswegs: Schoppe selbst trägt zwar nicht den Namen des Autors, die Intendanten aber stimmen und der Götz von 1964 missfiel nicht nur Moritz Schoppe: http://www.zeit.de/1964/28/goetz-von-berlichingen
Im Übrigen möchte ich eine Lanze für die Luisenburg brechen: Freilichttheater ist immer schwieriger, kitischiger, volkstümlicher. Aber trotzdem und vll. gerade deshalb ist die Luisenburg eine interessante Bühne, die man durchaus mal besuchen kann.  


Journal Entry 4 by wingLilo37feewing at OBCZ Universitätsbibliothek in Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, June 13, 2017

This book has not been rated.

Released 6 mos ago (6/13/2017 UTC) at OBCZ Universitätsbibliothek in Regensburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Meetup oder Regal

Liebe Finderin, lieber Finder,
wenn wir Bookcrosser Bücher freilassen, dann tun wir das, um anderen eine Freude zu machen! Hoffentlich hast du dich auch gefreut! Aber wir tun es auch, um unser Hobby, das Bookcrossing, bekannter zu machen.
Das Allerschönste am Bookcrossing ist, wenn eine Finderin/ ein Finder einen Eintrag zu dem Buch macht: Wo das Buch gefunden wurde, wie es gefallen hat und wie die Reise des Buches jetzt weitergeht.
Du kannst dabei völlig anonym bleiben und musst dich nicht anmelden. Natürlich freuen wir uns über jede Neuanmeldung und du musst keine Bedenken haben, denn man bekommt nach der Anmeldung weder Spam noch Werbung, auch die Daten werden nicht weiter gegeben!  


Journal Entry 5 by 5inq at Regensburg, Bayern Germany on Friday, June 23, 2017

4 out of 10

-- 14. Juni 2017
Habe dieses Buch beim Juni-Treffen der Bookcrosser in Regensburg mitgenommen. In Wunsiedel habe ich mal „Die Möwe“ von Tschechov gesehen, kenne die Naturbühne also. Bewege mich auch selbst ein bisschen in der Theaterwelt, mal sehen, ob mich der kurze Roman so unterhält, wie er mir empfohlen wurde.

-- 23. Juni 2017
Habe das Buch nur bis Seite 33 gelesen, es war mir bis dahin leider ein wenig zu langweilig. Die Sprache ist teilweise unnötig holprig – was vielleicht ausgefallen formuliert erscheinen soll. Gefallen hat mir, wie die beiden Zeitebenen (gestern und vor 44 Jahren) miteinander verschränkt sind. Aber wenn die Geschichte nur vor sich hintröpfelt, lässt meine Lese-Motivation schnell nach. Ich hatte mir die Geschichte weniger biografisch vorgestellt. 


Journal Entry 6 by 5inq at Uni Zentralbibliothek in Regensburg, Bayern Germany on Wednesday, July 12, 2017

This book has not been rated.

Released 5 mos ago (7/12/2017 UTC) at Uni Zentralbibliothek in Regensburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch hat mich heute zum Bookcrosser-Treffen in Regensburg begleitet und dort (auch wegen seiner geringen Dicke) eine Interessentin gefunden. Wünsche dem Buch und seiner neuen Besitzerin eine gute Weiterreise! 


Journal Entry 7 by wingcappuccino21wing at Petershagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 18, 2017

This book has not been rated.

Beim Meet Up letzte Woche mitgenommen, ich bin gespannt. 


Journal Entry 8 by wingcappuccino21wing at Petershagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 09, 2017

7 out of 10

Nun Anfang Dezember gelesen, das war für mich nicht der richtige Zeitpunkt, da im dem Buch Sommer ist, die Lindenblüten duften, die Bienen summen usw.
Abbrechen wollte ich trotzdem nicht, ein ruhiges Buch, hat mir gefallen.  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.