corner corner Trügerische Feste - Tod im Schatten der Pracht

Medium

Trügerische Feste - Tod im Schatten der Pracht
by Jan Eik | History
Registered by wingPhysalis74wing of Wedding, Berlin Germany on 4/3/2016
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Physalis74): to be read


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingPhysalis74wing from Wedding, Berlin Germany on Sunday, April 03, 2016

9 out of 10





Kurzinhalt:

Nun endlich hat es der »Schiefe Fritz« geschafft – er wird als Friedrich I. zum König in Preußen gekrönt.

Berlin, 1701: Friedrich I., genannt der »Schiefe Fritz«, wurde als einziger Nachfahre des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm zum König von Preußen gekrönt. Sein neues Königreich will er von Berlin aus regieren und die Vorbereitungen auf seinen triumphalen Einzug laufen auf Hochtouren, während seine Frau Sophie Charlotte sich derweil in Lietzenburg vergnügt. Auch sonst hat sich am Hof einiges verändert, denn der ungeliebte und knausige Danckelmann wurde durch den Reichsgrafen Kolbe von Wartenberg ersetzt, der gleichzeitig zum Premierminister ernannt wurde und nunmehr für die Finanzen des Königs und dessen Gefolge verantwortlich zeichnet. Die höfischen Intrigen und Ränkespiele hingegen sind weitgehend die alten geblieben.

Während die ganze Stadt dem Einzug seiner Majestät entgegen fiebert, hat der neunzehnjährige Jakob Fahrenholtz ganz andere Probleme. Er versucht schon seit geraumer Zeit bei der hübschen Hugenottin Florine zu landen, doch mehr als der gemeinsame allabendliche Plausch in französischer Sprache ist bisher noch nicht geschehen. Bei der Rückkehr von einem seiner späten Ausflüge stolpert er in dem Garten des jüdischen Geldverleihers Veitel Loeb über eine Leiche. Völlig verunsichert schleicht er weiter nach Hause und will die Geschichte erst einmal für sich behalten. Am nächsten Morgen ist die Leiche verschwunden.

Wenige Tage später rufen einige Fischer Jakobs Onkel, den Chirurg Christian Fahrenholtz um Hilfe, da sie aus der Spree eine männliche Leiche geborgen haben, doch offensichtlich ist der Tote nicht ertrunken. Christian und Jakob versuchen unauffällig Informationen zu sammeln, um den geheimnisvollen Mord zu lösen. Dabei kommen sie nicht nur einer Räuberbande auf die Spur, sondern treffen auch auf alte Bekannte …


über den Autor:

Jan Eik (Helmut Eikermann), seit 1988 als freiberuflicher Autor tätig, war Gründungsmitglied der Sektion Kriminalliteratur im Schriftstellerverband der DDR. 1990 erhielt er den Handschellen-Preis der Sektion Kriminalliteratur und 1999 den Berliner Krimifuchs.







Christian Fahrenholtz Reihe:

• Die schwarze Dorothea - Kurfürst in Gefahr
• Trügerische Feste - Tod im Schatten der Pracht
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.