corner corner Die andere Insel

Medium

Die andere Insel
by FRANCISCO SUNIAGA | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 2/24/2016
This book has not been rated. 

status (set by holle77): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 24, 2016

This book has not been rated.

Klappentext: Auf der venzolanischen Ferieninsel Margarita kommt ein Deutscher ums Leben. Da Wolfgang Kreutzer auf der Insel einen zweifelhaften Ruf genoss – man sagte dem Barbesitzer nach, er sei ein trinker und dem Hahnenkampf verfallen –, teil man seinen Eltern in Deutschland mit, er sei betrunken schwimmen gegangen. Wenig später jedoch erhält Wolfgangs Mutter einen anonymen Brief, in dem seine Ehefrau und ihr Geliebter bezichtigt werden, ihn umgebracht zu haben. Um Gewissheit zu bekommen, reist die Mutter nach Margarita und beauftragt den Anwalt José Alberto Benítez mit der Aufklärung des Falls. Benítez möchte ihr helfen, doch bald muß er fürchten, an der undurchdringlichen Bürokratie und den korrupten Behörden zu scheitern ...
»Die andere Insel« ist eien bittersüße Liebeserklärung an die Insel Margarita, eine Beleuchtung ihrer zwei Gesichter, paradiesisch das eine, abgründig das andere. Ein kraftvoller und zugleich sensibler Roman, der mit seiner klaren Sprache, seinen intensiven Bildern und der Einfühlsamkeit, mit der die unterschiedlichen Figuren und Kulturen gezeichnet sind, in der lateinamerikanischen Gegenwartsliteratur seinesgleichen sucht. 


Journal Entry 2 by Torgin at Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 24, 2016

This book has not been rated.

Der Klappentext beschönigt ein paar Dinge. Wolfgang Kreutzers Ruf war keineswegs zweifelhaft, sondern ausgesprochen eindeutig, denn weder das Trinken noch die Hahnenkampfleidenschaft stehen in Frage. Suniaga läßt auch keine Zweifel daran, daß es die Affäre zwischen Woflgangs Frau und ihrem Mitarbeiter gab. Und der Anwalt muß nicht nur fürchten, an der Bürokratie und den korrupten Behörden zu scheitern, er tut es und weiß es im Grunde schon vorher, aber Auftrag ist Auftrag und gegen Bezahlung macht ein seinen Idealen entfremdeter Anwalt dann doch einiges. Aber trotz all dieser „Aufklärungsarbeit“ ist man selbst als Leser wie Benítez und wie Wolfgangs Mutter am Ende kein Stück schlauer, wie Wolfgang nun ums Leben gekommen ist. Unfall? Selbstmord? Mord? Alles ist möglich, aber darum geht es letztlich auch gar nicht, sondern um das Portrait der Insel, des Lebensgefühls der Margariteños und die Kluft zwischen dem äußeren Paradies und der kurz dahinter lauernden Hölle. Das alles fast unaufdringlich erzählt, mit einer kleinen Seitengeschichte, die auf mich anfänglich ziemlich zweckfrei wirkte, die aber auch noch eine überraschende Wendung erfuhr. 


Journal Entry 3 by wingholle77wing at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 22, 2016

This book has not been rated.

Vielen Dank für's Überlassen der Bücher 📚.  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.