corner corner Sturz in den Vulkan

Medium

Sturz in den Vulkan
by Albert Helman | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/30/2015
This book has not been rated. 

status (set by holle77): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 30, 2015

This book has not been rated.

Albert, der Ich-Erzähler, hält sich in den USA auf, als ihn eine Nachricht seines mexikanischen Freundes Don Salustiano erreicht. Dieser ist in Schwierigkeiten, weil Teile seines Landes enteignet werden sollen. Aber wie sich das für einen Mexikaner gehört, plant er mit Gleichgesinnten, unzufriedenen Offizieren und ein paar zwielichtigen Gestalten eine Revolution. Zuvor aber soll Albert noch bei einem verrückten Plan helfen, wie Don Salustiano sein Eigentum mit ebensollchen Justiztricks und Bestechung zurückbekommen kann – um so den Kampf zu vermeiden. Dies schlägt jedoch fehl, und da Albert sich daran schuldig fühlt, begleitet er Don Salustiano nach Tamaulipas und als Leser wird man Zeuge der sehr eigenen mexikanischen Variante von Revolution. 


Journal Entry 2 by Torgin at Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 30, 2015

This book has not been rated.

Anfängllich hat mich das sehr gemächliche Erzähltempo ziemlich genervt, was sich mit meiner beschränkten Lesezeit so gar nciht vertrug. Als ich mich dem Roman dann kontinuierlicher und in längeren Abschnitten widmen konnte und zudem die Handlung in Tamaulipas auch noch etwas Fahrt aufnahm, wurde das aber deutlich besser. Die Charaktere fand ich zum Teil schon recht speziell, aber auch durchaus interessant.
Ich war zunächst überrascht, daß hier so offene Sympathien für einen Großgrundbesitzer gezeigt werden, das schien mir nicht unbedingt zu Helmans Biographie zu passen und auch, daß dieser Roman bei der Büchergilde erschienen ist, hatte mich mehr ein scharfes Plädoyer für die armen und entrechteten Indios erwarten lassen, quasi in der Tradition von B. Traven. Tatsächlich paßt Don Salustiano hier aber gut als Charakter, und die Gesellschaftskritik üben dann noch ein paar „Nebendarsteller“, durchaus in differenzierter Form. Letztlich war also nur schade, daß Surinam hier praktisch gar nicht vorkam, aber man kann nicht alles haben. 


Journal Entry 3 by wingholle77wing at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 04, 2016

This book has not been rated.

Heute angekommen, herzlichen Dank! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.