corner corner Friedrich Torberg: Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Steglitz, Berlin Germany on Friday, October 24, 2014

This book has not been rated.

Die Tante Jolesch oder 'Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten' ist ein 1975 veröffentlichtes Buch des österreichischen Schriftstellers Friedrich Torberg.

Das Buch ist eine Sammlung von teils selbst erlebten, teils gehörten und über viele Jahre gesammelten Anekdoten aus dem jüdischen Leben der Zwischenkriegszeit in Wien, Prag oder anderen Gefilden der ehemaligen österreichisch-ungarischen Monarchie. Neben bekannten Persönlichkeiten wie Ferenc Molnár, Anton Kuh, Egon Erwin Kisch, Leo Perutz, Alfred Polgar, Alfred Adler, Egon Friedell und Otto Soyka treten auch Friseure, Kellner, der skurrile Rechtsanwalt Hugo Sperber, der ungepflegte Feuilletonist Egon Dietrichstein, der Bergwerksbesitzer und Chansonnier Franz Elbogen, die Redakteure des Prager Tagblatts und eine Reihe Verwandter und Bekannter des Autors auf – darunter vor allem die namensgebende Tante Jolesch, die allerdings, soweit feststellbar, eine fiktive Figur ist.

Es ist, wie Torberg im Geleitwort schreibt, „… ein Buch der Wehmut. Es schöpft aus dem Erinnerungsbrunnen, den ich noch gekannt habe“. Bei aller Wehmut zeigt es dem Leser die Welt des jüdischen Bürgertums in sehr humorvoller Weise und mit viel Sprachwitz. Die Geschichten und Anekdoten gipfeln oft in einer Pointe, manchmal beleuchten sie auch bloß die Lebensweise der Handelnden anhand von Aphorismen und Lebensweisheiten.
wiki 


Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at - per Post versendet in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Friday, October 24, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (10/27/2014 UTC) at - per Post versendet in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Am 8.12.13 schrieb ich zu meinem gelesenen Exemplar: Das Buch ist ein Feuerwerk von netten Kurzgeschichten und Anekdoten und liest sich sehr schön, immer ein paar Anekdoten für Zwischendurch, das hat Spaß gemacht. In den letzten Jahren habe ich viele Bücher von "Verbrannten" Dichtern gelesen, und viele davon werden in dem Buch auch erwähnt: Robert Musil, Alfred Polgar, Joseph Roth, Franz Werfel, Egon Erwin Kisch, Hasenclever. Am besten haben mir die Geschichten über jüdische Restaurants und Kaffeehäuser gefallen (Kulinarisches Zwischenspiel, Requiem für einen Oberkellner).

Das Buch steht auf der Wunschliste von Lambertus und macht sich auf den Weg. Ich wünsche Dir vergnügliche Lesestunden und dem Buch eine gute Reise!  


Journal Entry 3 by Lambertus at Erkelenz, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 12, 2014

This book has not been rated.

verspäteter Eintrag, das Buch ist wohlbehalten angekommen, vielen lieben Dank! 


Journal Entry 4 by Wichtelkoenigin at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 14, 2016

This book has not been rated.

Beim Meet-Up in Köln mitgenommen.  


Journal Entry 5 by Wichtelkoenigin at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 03, 2016

8 out of 10

Friedrich Torberg wurde am 16. September 1908 in Wien als Friedrich Ephraim Kantor-Berg geboren und starb am 10. November 1978, ebenfalls in Wien.

Eine Sammlung von Anekdoten über das jüdische Bürgertum und die Bohème im Österreich der Kaiserzeit, zwischen den beiden Weltkriegen und in der Emigration. Besonders interessant fand ich, dass ein Großteil der Handlung in Kaffeehäusern spielt.

Wie grausam die beschriebene Zeit untergangen ist, wird einem klar, wenn am Ende der eher beschaulichen und ein bisschen altbackenen Geschichten das spätere Schicksal der Personen beschrieben wird, von denen diese Anekdoten handeln. "Starb in der Emigration", "stürzte sich aus dem Fenster, als er die SA auf seine Wohnung zugehen sah", "starb im KZ", "überlebte in Südamerika".
Der Autor selbst hat die Naziherrschaft überstanden und kehrte nach der Emigration (u.a. in die USA) nach Wien zurück.

 


Journal Entry 6 by Wichtelkoenigin at Kalk - offener Bücherschrank in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 03, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (7/3/2016 UTC) at Kalk - offener Bücherschrank in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Gerade im Kalker Bücherschrank freigelassen.

Gute Reise, Buch! Lass mal wieder von dir hören.  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.