corner corner Die Leidenschaft: Roman aus dem Irak

Medium

Die Leidenschaft: Roman aus dem Irak
by Alia Mamduch | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/19/2014
This book has not been rated. 

status (set by Isfet): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 19, 2014

This book has not been rated.

Klappentext: In ihrem kunstvoll komponierten Roman schildert Alia Mamduch die Begegnung von vier Exil-Irakern in England: Mussaab, reich, mächtig und polygam, trifft mit seiner vierten Ehefrau Widâd, jung, hübsch und unterwürfig, in London ein, wo sie von Mussaabs zweiter Frau Huda und ihrem gemeinsamen Sohn Mâsin, der in England studiert und schon ein halber Europäer geworden ist, erwartet werden.
In einer Art Huis-clos-Situation verbringt das Quartett in Mâsins Haus in Cardiff einige Wochen, die immer wieder von den Ereignissen des zweiten Golfkrieges überschattet werden. Die Situation ist explosiv, ist doch die Leidenschaft zwischen Huda und Mussaab aller Kämpfe zum Trotz nie ganz erloschen. Die selbstbewusste und noch immer rebellische Huda hat Mussaab einst seiner zahllosen Affären wegen verlassen und führt längst ein eigenständiges Leben.
In den Reflexionen, Erinnerungen und Begegnungen der vier Personen spiegeln sich nicht nur intime Befindlichkeiten, sondern auch mehrere Jahrzehnte irakischer Geschichte. Alia Mamduch hat die verschiedenen Erzählperspektiven subtil und souverän ineinander verflochten. Wie bereits in ihrem Roman »Mottenkugeln«, der im Bagdad der fünziger Jahre spielt, überzeugt sie auch in diesem Werk durch ihre sinnliche, poetische Sprache.
 


Journal Entry 2 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 19, 2014

This book has not been rated.

Ich habe diesen Roman aus Zeitgründen nur extrem gestückelt lesen können, was ihm sicherlich nicht gut bekommen ist. Trotzdem bin ich mir sicher, daß der Klappentext in Teilen ziemlicher Unsinn ist. Besonders viele Bezüge auf den zweiten Golfkrieg sind mir bspw. jedenfalls nicht aufgefallen. Und die Reflexionen, in denen sich die Personen abwechselnd ergehen, fand ich auch ziemlich ermüdend. Vielleicht war das wirklich sehr kunstvoll komponiert, aber dann war es für mich, jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt definitiv zu kunstvoll. 


Journal Entry 3 by wingIsfetwing at Ingolstadt, Bayern Germany on Thursday, October 29, 2015

This book has not been rated.

Gestern mit einem ganzen Päckchen bei mir angekommen - ein dickes Dankeschön!  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.