corner corner Heißes Geld: Der 22. Kappe-Fall. Kriminalroman (Es geschah in Berlin 1952)

Medium
B�cherBoXX Berlin

Heißes Geld: Der 22. Kappe-Fall. Kriminalroman (Es geschah in Berlin 1952)
by Jan Eik | Mystery & Thrillers
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 2/3/2014
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Janni52): to be read


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Friday, April 04, 2014

8 out of 10

Im Sommer 1952 verhärten sich die Fronten zwischen den beiden deutschen Staaten. West-Berliner dürfen nicht mehr ohne Genehmigung in die DDR einreisen, und die SED beschließt unter Walter Ulbricht den „planmäßigen Aufbau des Sozialismus“. Als Hermann Kappe im Fall des ermordeten Kaufmanns Wolf-Dieter Grassnik zu ermitteln beginnt, ahnt er noch nicht, dass es einen Zusammenhang mit dem spektakulären Raub in der Eisenbahnverkehrskasse Unter den Linden gibt. Wollte jemand Grassnik seinen Anteil an der Beute abnehmen? Als dann auch noch die Lebensgefährtin des Opfers, Hildegund Hribal, spurlos verschwindet, weiß Hermann Kappe nicht weiter. Als Zeugin könnte sie Grassniks Verwicklung in den Raub aufklären. Dann erhält Kappe den Hinweis, dass sich Hildegund Hribal im Funkhaus in der Masurenallee aufhält. Doch den Zugang zum Funkhaus blockieren britische Soldaten … Der renommierte Krimi-Autor Jan Eik verwebt in seinem 7. Kappe-Band gekonnt den realen Pannewitz-Raub vom November 1951 mit einer spannungsreichen Mordgeschichte.

6.4.13 Dieser Roman war nicht ganz so mitreißend wie die anderen aus der Serie aber trotzdem noch hochinteressant. Es gab ein Wiedersehen mit Eddie und Sonja aus einer früheren Folge des Kettenromans, und auch das Funkhaus in der Masurenallee war wieder ein spannendes Thema, hier ein Auszug dazu aus Wikipedia:

Am 2. Mai 1945 besetzte Major Popow mit einer Kompanie der Roten Armee das Haus des Rundfunks. Als Rundfunkfachmann kannte er das Gebäude, da er von 1931 bis 1933 als Ingenieur-Praktikant hier gearbeitet hatte. Ab 4. Mai wurden unter sowjetischer Leitung erste Aufrufe und Nachrichten gesendet. Am 13. Mai 1945 begann wieder ein regulärer Sendebetrieb.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Haus zum Spielball des Kalten Krieges. Mit der Aufteilung in vier Sektoren begannen Briten, Franzosen und Amerikaner in Ihren Sektoren mit eigenen Rundfunkprogrammen (Nordwestdeutscher Rundfunk und RIAS).

Obwohl im britischen Sektor gelegen, diente es bis 1950 dem von der sowjetischen Besatzungsmacht kontrollierten Berliner Rundfunk. Im Haus des Rundfunks bauten die Sowjets in aller Stille die technische Einrichtung ab und verbrachten sie in ihren Sektor in das neu gebaute Funkhaus Nalepastraße im Ostteil Berlins.

Im Jahr 1952 sperrte die Britische Armee es als Reaktion auf die Abriegelung Steinstückens ab.

Bis zur Übergabe von der sowjetischen Militärkommandantur am 5. Juli 1956 an den Berliner Senat, vertreten durch den West-Berliner Regierenden Bürgermeister Otto Suhr, wechselte sich alle 14 Tage ein jeweils 10- bis 15-köpfiges Wachkommando in der Bewachung des leeren Gebäudes ab. In dieser Zeit sind vermutlich die kyrillischen Schriftzeichen in den Putz geritzt worden. Diese „Graffiti“ wurden bei Sanierungsarbeiten an der Fassade 1998/1999 entdeckt und wegen ihrer Bedeutung als Dokument für die wechselvolle Geschichte des Hauses konserviert und dokumentiert.

Das Foto zum Journaleintrag ist auch aus Wikipedia.
 


Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Sunday, April 06, 2014

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (4/11/2014 UTC) at Steglitz, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch kommt in das Osterpäckchen für Micha-Berlin, der die Romane aus dieser Serie immer nach mir bekommt.  


Journal Entry 3 by Micha-berlin at Neukölln, Berlin Germany on Wednesday, June 04, 2014

9 out of 10

Klasse, das war spannend und hat wieder interessante Einblicke vermittelt! Herzlichen Dank an dagobert1 für die Weitergabe dieses Buches!!! Jetzt geht es wieder zurück zu dagobert1.... 


Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, June 04, 2014

This book has not been rated.

Das Buch macht bei mir Zwischenstation und wird alsbald zu Lillianne weiterreisen. 


Journal Entry 5 by wingAndrea-Berlinwing at HU - Juristische Fakultät in Mitte, Berlin Germany on Thursday, June 12, 2014

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (6/13/2014 UTC) at HU - Juristische Fakultät in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Ein Buch für Lillianne! 


Journal Entry 6 by wingLilliannewing at Mitte, Berlin Germany on Friday, June 13, 2014

This book has not been rated.


Oh, danke, liebe Dagobert! Ein Berlin-Krimi aus der Serie "Es geschah in Berlin". 1952 muss aber noch etwas warten, weil ich davor doch noch ein paar Jahre lesen muss, zumal ja Personen wieder auftauchen, die bereits in den anderen Jahren eine Rolle spielten. Ich freue mich aber schon sehr darauf.

Serieninfos zur Reihe (2007-2018)
Es geschah in Berlin / Kommissar Hermann Kappe / Berlin

»Es geschah in Berlin ...« ist ein groß angelegter Kettenroman des Jaron Verlages mit verschiedenen Autoren. Der Kriminalwachtmeister Hermann Kappe ermittelt vor historisch authentischem Hintergrund in fiktiven Fällen in Berlin. Der Handlungsrahmen der Serie reicht vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zur NS-Zeit. Die Serie beginnt im Jahr 1910, alle zwei Jahre folgt ein weiterer Fall. Auf diese Weise soll eine Kriminalgeschichte der Zeit entstehen. Jeder Autor entwickelt den zentralen Ermittler ein Stück weiter und übergibt dann die Stafette an den Verfasser des nächsten Bandes.
Eine Krimiserie als Kettenroman mit verschiedenen Autoren sei neu im Literaturbetrieb, sagt Bosetzky, einer der Initiatoren des Projektes. »Für Drehbuchautoren beim Film ist es ganz normal, mit vorgegebenen Hauptpersonen zu arbeiten, nun wollte ich ausprobieren, ob das auch in der Literatur funktioniert«, sagt er. Bei der Suche nach Autoren habe sich aber herausgestellt, dass es für »einige unter ihrer Würde ist, mit einer festgelegten Hauptperson zu arbeiten«, sagt Bosetzky. Auch der große Rechercheaufwand für die historischen Hintergründe sei für viele abschreckend. Wie Verleger Norbert Jaron erzählt, sollen die Bücher nämlich nicht nur Krimis sein, sondern auch spannende Reiseführer durch das historische Berlin. »Als Verlag, der auf Literatur zu Berlin spezialisiert ist, haben wir nach einem neuen Weg gesucht, Berliner Geschichte zu vermitteln«, sagt Norbert Jaron. Das populäre Krimigenre sei dafür ideal.
Wie lange »Es geschah in Berlin .« fortgesetzt wird, hängt vom Erfolg der Serie ab. Aber »40 Jahre oder länger könne Kappe schon ermitteln«, sagt Jaron.


Bisher erschienen Quelle
Fall 01: Es geschah in Berlin...1910 - Kappe und die verkohlte Leiche von Horst Bosetzky
Fall 02: Es geschah in Berlin...1912 - Café Größenwahn von Sybil Volks
Fall 03: Es geschah in Berlin...1914 - Der Ehrenmord von Jan Eik
Fall 04: Es geschah in Berlin...1916 - Nach Verdun von Horst Bosetzky/Jan Eik
Fall 05: Es geschah in Berlin...1918 - Novembertod von Iris Leister
Fall 06: Es geschah in Berlin...1920 - Der Lustmörder von Horst Bosetzky
Fall 07: Es geschah in Berlin...1922 - Das schöne Fräulein Li von Peter Brock
Fall 08: Es geschah in Berlin...1924 - Stinnes ist tot von Wolfgang Brenner
Fall 09: Es geschah in Berlin...1926 - Unschuldsengel von Petra A. Bauer
Fall 10: Es geschah in Berlin...1928 - Bücherwahn von Horst Bosetzky
Fall 11: Es geschah in Berlin...1930 - Kunstmord von Petra A. Bauer
Fall 12: Es geschah in Berlin...1932 - Goldmacher von Jan Eik
Fall 13: Es geschah in Berlin...1934 - Am Abgrund von Klaus Vater
Fall 14: Es geschah in Berlin...1936 - Mit Feuereifer von Horst Bosetzky
Fall 15: Es geschah in Berlin...1938 - In der Falle von Jan Eik
Fall 16: Es geschah in Berlin...1940 - Polnischer Tango von Jan Eik
Fall 17: Es geschah in Berlin...1942 - Beutezug von Petra Gabriel
Fall 18: Es geschah in Berlin...1944 - Unterm Fallbeil von Horst Bosetzky
Fall 19: Es geschah in Berlin...1946 - Heimkehr von Jan Eik
Fall 20: Es geschah in Berlin...1948 - Razzia von Horst Bosetzky
Fall 21: Es geschah in Berlin...1950 - Operation Gold von Petra Gabriel
Fall 22: Es geschah in Berlin...1952 - Heißes Geld von Jan Eik
Fall 23: Es geschah in Berlin...1954 - Auge um Auge von Horst Bosetzky
Fall 24: Es geschah in Berlin...1956 - Kaltfront von Petra Gabriel
Fall 25: Es geschah in Berlin...1958 - Grenzgänge von Jan Eik
Fall 26: Es geschah in Berlin...1960 - Tod eines Clowns von Petra Gabriel
Fall 27: Es geschah in Berlin...1962 - Berliner Filz von Horst Bosetzky
Fall 28: Es geschah in Berlin...1964 - Auf leisen Sohlen von Horst Bosetzky
Fall 29: Es geschah in Berlin...1966 - Brandt-Gefahr von Klaus Vater
Fall 30: Es geschah in Berlin...1968 - Rotlicht von Horst Bosetzky, Uwe Schimunek
Fall 31: Es geschah in Berlin...1970 - Geschwisterliebe von Stephan Hähnel

Nicht verlinkte Bücher habe ich (noch) nicht gelesen. 


Journal Entry 7 by wingLilliannewing at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, June 11, 2016

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (6/14/2016 UTC) at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun zur Lese-Zwischenstation
... zu Feuerzeug11.

Ist der Juni feucht und nass, gibt's viel Frucht und grünes Gras.


Ich erhalte es dann wieder zurück, damit ich es noch lesen kann. Viel Vergügen! 


Journal Entry 8 by Feuerzeug11 at Fennpfuhl, Berlin Germany on Thursday, June 16, 2016

This book has not been rated.

Danke für die Leihgabe!

29.11.16
Im Krankenhaus musste ich heute sehr lange warten. Dabei hat mir dieses Buch gute Dienste geleistet. Allerdings hätte ich noch ein weiteres einstecken sollen... 


Journal Entry 9 by Feuerzeug11 at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Tuesday, November 29, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (11/29/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kappe #22 reist weiter zu Inken und danach zu Lillianne. 


Journal Entry 10 by wingPhysalis74wing at Wedding, Berlin Germany on Wednesday, November 30, 2016

This book has not been rated.


Heute von Feuerzeug11 entgegen genommen. Aus organisatorischen Gründen werde ich es alsbald an Inken weiterleiten. 


Journal Entry 11 by wingPhysalis74wing at to a fellow bookcrosser in by hand, A Bookring -- Controlled Releases on Wednesday, November 30, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (12/1/2016 UTC) at to a fellow bookcrosser in by hand, A Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:


Wird sobald möglich Inken persönlich weiter gegeben.





 


Journal Entry 12 by winginkenwing at Wedding, Berlin Germany on Sunday, December 04, 2016

6 out of 10

Heute bei der Arbeit auf dem Weihnachtsmarkt zugesteckt bekommen...und die ganzen langen Stunden meiner Schicht habe ich mich auf's Lesen zu Hause gefreut:-)

Ein sehr interessanter Aufhänger: ich habe zuvor nie von Steinstücken, anderen Berliner Enklaven oder der Absperrung des Hauses des Rundfunks gehört! 


Journal Entry 13 by winginkenwing at An eine Bookcrosserin in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Monday, December 19, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (12/21/2016 UTC) at An eine Bookcrosserin in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Darf weiter/zurück zu Lillianne. 


Journal Entry 14 by wingLilliannewing at Mitte, Berlin Germany on Wednesday, December 21, 2016

This book has not been rated.


Ach da freue ich mich riesig! Vielen Dank für diesen Band der Kappe-Reihe, der mir Inken bei einem kleinen Extra-MU wieder übergeben hat.

11. Mai 2018
Der Band war zwar was die Morde betrifft, nicht so spektatkulär, doch der geschichtliche Hintergrund war wieder sehr interessant. Kappe ermittelt ja nun schon seit 1910 - das ist bereits ein ganzes Berufsleben - und so bin ich gespannt, wie es mit ihm im nächsten Band weitergeht.

natur_m ist meine Nachleserin. Ich werde den Band beim nächsten Treffen überreichen. Viel Vergnügen! 


Journal Entry 15 by wingLilliannewing at ufaFabrik Café Olé in Tempelhof, Berlin Germany on Tuesday, June 12, 2018

This book has not been rated.

Released 3 mos ago (6/14/2018 UTC) at ufaFabrik Café Olé in Tempelhof, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun mit auf Reisen ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

In Memoriam Patschouli (1922-2018)

Eine schwarze Taube ist die Nacht
... Du denkst so sanft an mich.
Ich weiß, dein Herz ist still,
Mein Name steht auf seinem Saum. [...]
Mögen sich die Traurigen
Die Sonne in den Tag malen.
Und die Trauernden
Schimmer auf ihre Wangen legen.

Else Lasker-Schüler


Dieses Buch wurde freigelassen, um mit den Menschen die Begeisterung an Bookcrossing zu teilen. Schön, dass Sie es mitgenommen und hier einen Eintrag gemacht haben, denn es ist für Bookcrosser:innen immer sehr schön zu erfahren, wo ein Buch nun hin gekommen ist und wie es dem Finder gefällt. Und genau darum geht es bei Bookcrossing: Bücher auf Reisen zu schicken - gerade auch zu Stellen, an denen nicht damit gerechnet wird - und Leseerfahrungen zu teilen.

Schauen Sie doch auch mal ins deutsche Bookcrossing-Forum, in den Begrüßungsfaden für Neulinge oder auf die Hilfeseite. Im Forum werden übrigens auch die monatlichen Treffen angekündigt, bei denen uns neue Bookcrosser:innen immer herzlich wilkommen sind.

Ein Video der Nachrichtenagentur AFP erklärt eigentlich recht gut, worum es bei Bookcrossing geht. 


Journal Entry 16 by wingnatur_mwing at Tempelhof, Berlin Germany on Thursday, June 14, 2018

This book has not been rated.

Ein Berlin-Krimi der Reihe "Es geschah in Berlin". Vielen Dank!!!  


Journal Entry 17 by wingnatur_mwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany on Saturday, July 28, 2018

This book has not been rated.

Urlaubslektüre.
Eine spannende Reihe mit umfassenden historischen Informationen.
Es ist eine große Freude diese Reihe mitlesen zu können.
Vielen Dank! 


Journal Entry 18 by wingnatur_mwing at Ratskeller :: Brauereigasthof in Waren (Müritz), Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, September 14, 2018

This book has not been rated.

Released 2 days ago (9/22/2018 9:00 AM UTC) at Ratskeller :: Brauereigasthof in Waren (Müritz), Mecklenburg-Vorpommern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Die Krimi-Reihe "Es geschah in Berlin" reist nach Mecklenburg-Vorpommern.

Bitte besuche www.bookcrossing.com oder www.bookcrossers.de und mache einen Eintrag mit der angegebenen BCID Nummer (Bookcrossing Identifikations Nummer), damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt.Vielen Dank und viel Freude beim Lesen! 


Journal Entry 19 by wingJanni52wing at Teterow, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, September 22, 2018

This book has not been rated.

Danke fürs Mitbringen und das schöne Treffen! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.