corner corner A Chej. Ein kambodschanischer Schelmenroman

Medium

A Chej. Ein kambodschanischer Schelmenroman
by Thon Chej | Other
Registered by wingolagoriewing of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 12/5/2013
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by olagorie): reserved


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingolagoriewing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 05, 2013

5 out of 10


Aus dem Khmer übertragen und herausgegeben von Ruth Sacher.

A Chej ist eine kambodschanische Eulenspiegelvariante. A Chej, der als König Geborene und durch schicksalhafte Fügung zu Sklavendiensten Erniedrigte, nimmt seinen Weg durch die feudale Gesellschaft bis an den chinesischen Kaiserhof, indem er versucht, die Herrschenden mit ihren eigenen Mitteln zu schlagen.

Dass ihm dies stets gelingt, trotz häufig ärgster Bedrängnisse, verdankt er sich selbst, seiner Schläue und Gewitztheit, seinem Mut und Draufgängertum.

A Chej ist der Weise, der den Willen, die Sehnsüchte und Hoffnungen des Volkes durch all jene Eigenschaften repräsentiert, die dieses schon mehrfach leidgeprüfte Volk an die Zukunft glauben lassen kann.

Die Interpretation des Nachwortes hat mich doch etwas erstaunt - so etwas hätte ich sicher nicht herausgelesen!

Zählt für Kambodscha.

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.