corner corner Es geschah in Preußen... 1842 - Tod im Thiergarten: Von Gontards 2. Fall

Medium

Es geschah in Preußen... 1842 - Tod im Thiergarten: Von Gontards 2. Fall
by Horst Bosetzky | Mystery & Thrillers
Registered by wingPhysalis74wing of Wedding, Berlin Germany on 11/26/2013
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Physalis74): reserved


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingPhysalis74wing from Wedding, Berlin Germany on Thursday, December 26, 2013

9 out of 10


Kurzinhalt:

Christian Philipp von Gontard 2. Fall

Während unter jungen Wissenschaftlern und Studenten der Ruf nach einer Revolution immer unüberhörbarer wird, herrschen in Preußen noch immer die Kräfte der Restauration. Der Hass auf die Politische Polizei und deren Zuträger wird immer stärker. Und als im Jahre 1842 der junge Schneidergeselle Ludwig Dölau, ein Spitzel des Geheimrathes Dr. Wiesenburg, erhängt im Thiergarten aufgefunden wird, glaubt Christian Philipp von Gontard im Gegensatz zum uninspirierten Criminal-Commissarius Waldemar Werpel nicht an Selbstmord. Der mysteriöse Abschiedsbrief des Gesellen spricht von einer schweren Schuld. Was hat dies zu bedeuten? Auf der Suche nach einer Antwort stößt Gontard auf eine mysteriöse Geheimgesellschaft mit der vielsagenden Devise Tod allen Spitzeln! und bald auch auf eine zweite und eine dritte Leiche
Der Offizier Christian Philipp von Gontard, Protagonist der Buchserie Es geschah in Preußen, in der herausragende Krimiautoren das Berlin des 19. Jahrhunderts wieder aufleben lassen, ist Lehrer an der Artillerieschule und passionierter Freizeit-Ermittler.



über den Autor:

Horst Bosetzky am 1.2.1938 in Berlin geboren, entstammt einer Beamten-, Handwerker und Kohlenhändlerfamilie und wuchs auf Berliner Hinterhöfen auf. Nach seinem Abitur 1957 absolvierte er eine Lehre als Industriekaufmann bei Siemens. Danach studierte er sechs Jahre lang Soziologie, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Psychologie an der FU Berlin. Er promovierte 1969 zum Thema »Grundzüge einer Soziologie der Industrieverwaltung« und war von 1973 bis 2000 als Professor für Soziologie an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin tätig.

Mit dem Schreiben begann Bosetzky bereits während seiner Schul- und Lehrzeit, doch wollte niemand seine Kurzgeschichten, Romane oder Hörspiele veröffentlichen. Während seiner Studentenzeit brachte dann die Berliner Tageszeitung »Telegraf« zwei seiner Kurzgeschichten heraus. Erst durch eine Anzeige des Bastei-Verlages, in der Romanheft-Autoren gesucht wurden, begann seine eigentlich schriftstellerische Karriere unter den Pseudonymen »John Drake« und »John Taylor«.

1971 wurde sein erster Kriminalroman unter dem Pseudonym -ky veröffentlicht. Sehr rasch folgten weitere Kriminalromane und Hörspiele, aufgrund derer -ky von den Kritikern als »Erfinder des deutschen Sozio-Krimis« bezeichnet wurde. Erst zehn Jahre später wurde das Geheimnis gelüftet, wer sich denn hinter dem Namen -ky eigentlich verbirgt.

Seine ersten Romane spielten abwechselnd in Berlin sowie in der fiktiven norddeutschen Stadt Bramme. Später begann er damit, die Handlungsorte und die Personen daraus miteinander zu verflechten.
Seine Vielseitigkeit bewies der Autor später durch Jugendbücher, Drehbücher und Fernsehspiele.

1991 wurde -ky zum Vorsitzenden der Krimiautorenvereinigung »Das Syndikat« gewählt, die ihm für seine Verdienste um den deutschen Kriminalroman 1992 den »Ehrenglauser« verlieh. Er lebt heute in Berlin.




 


Journal Entry 2 by wingAnonymousFinderwing on Thursday, December 26, 2013

9 out of 10


QR-Label Test

 


Journal Entry 3 by wingPhysalis74wing from Wedding, Berlin Germany on Thursday, December 26, 2013

9 out of 10


Es geschah in Preußen... Reihe:

Band 1: 1840 - Verhängnis in der Dorotheenstadt von Jan Eik
Band 2: 1842 - Tod im Thiergarten von Horst Bosetzky
Band 3: 1844 - Attentat Unter den Linden von Jan Eik / Uwe Schimunek
Band 4: 1846 - Mamsellenmord in der Friedrichstadt von Horst Bosetzky
Band 5: 1848 - Aufruhr am Alexanderplatz von Horst Bosetzky
Band 6: 1850 - Die Leiche im Landwehrkanal Uwe Schimunek
Band 7: 1852 - Das Geheimnis vom Oranienburger Thor Horst Bosetzky
Band 8: 1854 - Tragödie im Curierzug Uwe Schimunek


 


Journal Entry 4 by wingAnonymousFinderwing on Thursday, December 26, 2013

9 out of 10

QR-label Registrierung

Xxxx 


Journal Entry 5 by wingPhysalis74wing at Wedding, Berlin Germany on Thursday, December 26, 2013

This book has not been rated.


Die war eine Registrierung via QR-Code mit weiterleitung über www.bookcrossers.de und Hilfe. Eingabe über Smartphone. Nach eingabe der ISBN gab es eine Fehlermeldung bei den Buchdetails über fehlende Genre-Angabe. Nachgeholt und nochmal ok. Nach einer weiteren Fehlermeldung abgebrochen. Buch war avber mit zwei AF Funden registriert.

ich über weiter :-) Die Idee ist jedenfalls klasse
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.