corner corner Der Antichrist und die fünfzehn Zeichen vor dem jüngsten Gericht

Medium

Der Antichrist und die fünfzehn Zeichen vor dem jüngsten Gericht
by Unbekannter Autor | Religion & Spirituality
Registered by spy-there of Zürich, Zürich Switzerland on 8/29/2013
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by AnonymousFinder): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by spy-there from Zürich, Zürich Switzerland on Thursday, August 29, 2013

8 out of 10

Teuflische Schauergeschichten aus der Bibel ;)

Dies ist das Faksimile eines Holzblockdrucks, ca 1440.
Der so genannte 'Endkrist-Bildertext' ist eine Kompilation aus einer illustrierten, lateinischen Antichrist-Vita und dem VII. Buch des 'Compendium theologicae veritatis' des Hugo Ripelin von Straßburg, die etwa um 1440 entstand.

In Asien druckte man bereits im sechsten Jahrhundert mit Holztafeln.
In Deutschland/Frankreich wurden ab 1423 Bibeln und Paraphernalien im Holzblockdruckverfahren gedruckt. Holzblockdruck war noch lange beliebt, nachdem Gutenberg den Typendruck einführte, und wurde bis 1504 eingesetzt.

Reserviert für die Bookcrossing Olympics


Journal Entry 2 by spy-there at Zentralbibliothek in Zürich, Zürich Switzerland on Thursday, August 29, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (8/29/2013 UTC) at Zentralbibliothek in Zürich, Zürich Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

Interessantes Buch, aber man kann es wirklich kaum lesen; es ist in einer Art mittelhochdeutschem Dialekt, gemischt mit Lateinisch geschrieben. Aber die Bilder sprechen ja für sich.
Jedenfalls ist es - nach zwei vergeblichen Versuchen (z.B. Gilgamesch-Epos) - das älteste, gedruckte Buch in der Originalsprache, das ich finden konnte ... und deshalb Veganias Beitrag zu Sprinting!


Liebe/r Finder/in,

bitte nimm Dir kurz die Zeit, einen Journaleintrag zu schreiben, dass Du das Buch gefunden hast. Du kannst das anonym tun. Es macht aber mehr Spass, wenn Du bei Bookcrossing Mitglied wirst und den Eintrag als Mitglied schreibst. Dann kriegst Du jedes Mal eine Mail, wenn eins "Deiner" Bücher von jemand anderem gefunden wurde. Die Mitgliedschaft kostet nichts, ist spamfrei und ebenfalls anonym. Du erscheinst nur unter Deinem gewählten Pseudonym, Bookcrossing veröffentlich niemals Email-Adressen.

Du darfst dieses Buch behalten, wenn Du möchtest. Wenn Du es weiter gibst oder wieder frei lässt, mach bitte einen Freilass-Eintrag.

Danke für Deine Hilfe
=^,^= spy

Vegania - utterly exhausted from Sprinting - hereby presents the oldest book in original language that we could find.
It's the facsimile of a wood block printing around 1440 with the ghastly title: "The Anti-Christ and the fifteen signs before the Judgement Day". It consists of 38 hand-coloured wood block prints, garnished with a pretty unreadable fracture text in a distorted version of Middle High German and Latin. But the pictures speak anyway for them selves ;)
Wood block printing was after 1423 used to produce Bibles and other holy paraphernalia. It was very common - even after Gutenberg introduced the letterpress - until 1504. 


Journal Entry 3 by wingAnonymousFinderwing at Zürich, Zürich Switzerland on Saturday, August 31, 2013

This book has not been rated.

Das fand ich in der ZB. Das Thema passt genau in meine Seminararbeit deshalb habe ich es mitgenommen. Lege es dann wieder dort hin
Paul G. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.