corner corner Der Junge im gestreiften Pyjama

Medium

Der Junge im gestreiften Pyjama
by John Boyne | Literature & Fiction
Registered by maju30 of Clausthal-Zellerfeld, Niedersachsen Germany on 8/14/2013
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Canchita): to be read


4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by maju30 from Clausthal-Zellerfeld, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 14, 2013

This book has not been rated.

"Bruno wächst zu Beginn des zweiten Weltkrieges wohlbehütet und glücklich mit seiner Familie in Berlin auf. Doch dann muss er plötzlich an einen Ort namens „Aus-Wisch" umziehen, weil der „Furor" den Vater dort für eine wichtige Aufgabe vorgesehen hat. Bruno kann das nicht verstehen und hasst sein neues, graues Zuhause, das in einer öden Gegend liegt, wo keiner mit ihm spielt. Besonders schrecklich und rätselhaft ist der endlose Stacheldrahtzaun hinter seinem Haus, hinter dem Menschen in gestreiften Schlafanzügen in Baracken leben. Die Antworten, die der Junge auf seine Fragen nach den "Menschen hinter dem Zaun" erhält (Antwort des Vaters: "Das sind gar keine Menschen") bringen ihn auch nicht weiter. Dann lernt er auf einem seiner Spaziergänge den gleichaltrigen Schmuel kennen, der auf der anderen Seite des Zaunes lebt, einen gestreiften Pyjama trägt und schrecklich abgemagert ist."

Quelle: amazon.de 


Journal Entry 2 by maju30 at Clausthal-Zellerfeld, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 14, 2013

This book has not been rated.

Meine Eindrücke vom Buch sind etwas zwiegespalten. Die Hauptperson kam mir für sein Alter etwas zu naiv vor. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass es den Eltern gelingt, ihr Kinder in einer so brutalen Zeit so behütet aufwachsen zu lassen, ohne dass sich Sorgen auf das Kind übertragen. Es ist sicherlich vom Autor so gewollt, dass das Kind sehr naiv scheint, für mich war es sehr befremdend.
Die Aussprachschwäche von Bruno nur bei den Namen "Aus-Wisch" und "Furor" fand ich auch befremdlich. Wahrscheinlich ist das Buch an der Stelle schlecht übersetzt. Man hätte hier vielleicht besser Dialekte benutzen können. Es wirkt auf mich tatsächlich sogar etwas albern.
Als Einstieg in das Thema für Jugendliche, denke ich, ist das Buch trotzdem gut geeignet. Es biet viel Gesprächsstoff für den Schulunterricht.
Mich hat der "Roman eines Schicksallosen" von Imre Kertez mehr berührt als dieses Buch und ich würde das Buch eher empfehlen. 


Journal Entry 3 by maju30 at A Wishlist RABCK, A RABCK -- Controlled Releases on Wednesday, August 14, 2013

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (8/15/2013 UTC) at A Wishlist RABCK, A RABCK -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist für die Disziplin Shot Put der Bookcrossing Olympiade weiter zu Sandra-Sabine. 


Journal Entry 4 by Sandra-Sabine at Neuenstadt am Kocher, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 31, 2013

9 out of 10

WOW! Entweder hatten die Postmitarbeiter auch alle Urlaub oder das Buch wurde noch von eeinem gelesen ... Es kam erst gestern an. - Aber nun ist es ja doch da :-)

Vielen, vielen Dank für das Buch! Werde es gleich mal lesen, da ich so unentschlossen bin, was als nächstes dran ist und mir den Weg auf die Bühne sparen kann *g*

Edit 30.09.2013:
Dafür, dass es so lange unterwegs war habe ich es aber auch gleich gelesen.
Ich hatte schon viel von dem Buch gehört und war deshalb sehr gespannt und wurde nicht gänzlich enttäuscht. Vermutlich waren meine Erwartungen ein weig höher, als wenn ich es ohne "hörensagen" gelesen hätte?" Nichtsdestotrotz war es schön zu lesen, fließend mit einer einfachen sprache versehen. Und ich musste mir auch das ein oder andere mal ein Tränchen verdrücken, als Bruno und Schmuel so beieinander saßen udn miteinander gesprochen haben.
Ich finde in dem Buch kommt sehr schön zur Geltung, dass wir alle Menschen sind, egal welcher Religion (oder Hautfarbe) wir angehören. Und Bruno bringt uns das mit seiner kindlichen Art so schn näher, dass es einem schon fast Gänsehaut bereitet. Das Ende ist nicht wie bei den meisten Büchern und dacher überaschend.

Das Buch hilft mir bei der 1Jahr = 1 Land - Challenge für Irland


 


Journal Entry 5 by Sandra-Sabine at Neuenstadt am Kocher, Baden-Württemberg Germany on Thursday, November 14, 2013

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (12/2/2013 UTC) at Neuenstadt am Kocher, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist in der Nie wieder! Nationalsozialismus * Holocaust * Krieg -Box mit.

Allen weiteren Lesern wünsche ich aufschlussreiche Stunden und dass sich das Gelesene in euer Bewusstsein einschleicht, damit wir wirklich sagen können: NIE WIEDER!
 


Journal Entry 6 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Friday, March 07, 2014

This book has not been rated.

Das Buch kenne ich bereits, mein damaliger Kommentar dazu:

Dies ist ein Roman, keine Aufarbeitung, keine Biografie, kein Tatsachenbericht.
Und wenn man sich dies bewusst gemacht hat, kann man das Buch als wunderbar geschriebene Literatur mit Botschaft lesen.

Sicher, vieles in diesem Buch entspricht nicht den Tatsachen, vor allem was die Beschreibung von Ausschwitz angeht, aber dies ist - wie schon gesagt - ein Roman, kein Tatsachenbericht. Wer die Tatsachen lesen will, lese die Biografien der wenigen Überlebenden oder die historischen Werke dazu (z.B. "Wir weinten tränenlos...". Augenzeugenberichte des jüdischen "Sonderkommandos" in Auschwitz ). Auch sollte ein neunjährger Junge wesentlich mehr Übersicht und Weitblick haben als Bruno es in diesem Buch hat (den 5- oder 6-Jährigen würde man der Beschreibung genauso abnehmen.) und zumindest "Führer" und "Ausschwitz" korrekt aussprechen können. Und ja, dieses Buch entspricht in keinster Weise dem, was die Wissenschaft sagt, wie man Mitgefühl und Identifikationsmöglichkeiten mit den Opfern, nicht mit den Tätern schafft und ist deshalb sicher kein Kinder- oder Jugendbuch.

Trotzdem: Dieses Buch ist absolut mitreißend geschrieben, es probiert eine völlig neue Sichtweise aus, man kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen, und das beklemmende Gefühl hinterher fordert geradezu dazu auf, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

Weil ich es schon kenne bleibt es selbstverständlich in der Box. 


Journal Entry 7 by Canchita at München, Bayern Germany on Monday, May 19, 2014

This book has not been rated.

Das würde ich gerne lesen und nehme es aus der Box. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.