corner corner Gebein und Flöte

Medium

Gebein und Flöte
by Edgar Mittelholzer | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/12/2013
This book has not been rated. 

status (set by holle77): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 12, 2013

This book has not been rated.

Klappentext: Der Roman spielt zu Beginn der dreißiger Jahre unseres Jahrhunderts in Britisch-Guayana. Der wohlhabende Unternehmer Ralph Nevinson lädt den jungen Maler Milton Woodsley, einen Freund der Familie, ein, ihn und seine Frau und Tochter für ein paar Tage auf die am Berbice-Fluß liegende Dschungelstation Goed de Vries, einen Außenposten seiner Firma, zu begleiten und dort ein paar Bilder zu malen.
Aber schon bald stellt sich heraus, daß Nevinson damit noch einen anderen Zweck verfolgt: Er braucht Hilfe. Von einem alten Indio hat er ein geheimnisvolles Pergament geerbt, das ihm, solange er es nicht berührt, Glück bringen soll, aber sein Verhängnis bedeutet, wenn er es anfaßt. Nevinson, ein leidenschaftlicher Amateuerhistoriker, hat der Versucht, das Schriftstück zu entziffern, nicht widerstehen können. Er hat das Pergament in die Hand genommen. Wenige Tage später tut seine Tochter Jessica das gleiche. Später fassen auch Milton und Mrs. Nell Nevinson das Pergament an. Von diesem Augenblick an verfolgt sie das Spiel einer unsichtbaren Flöte, die immer näher kommt und sie Tag und Nacht quält.
Ralph Nevinson hat das Schriftstück entziffert. Es enthält den Fluch des 1763 beim großen Sklavenaufstand umgekommenen holländischen Farmers Jan Pieter Voorman. Er verwünscht jeden, der das Pergament berührt, so lange seine Flöte zu hören und seinen Geist zu sehen, bis er ihm entweder ein christliches Begräbnis gibt oder ihm in den Tod folgt. In einem Anhang gibt er genaue Anweisungen, wo man seine sterblichen Überreste und die Flöte finden kann. Aber diese Anweisungen sind wertlos, denn in den vergangenen 200 Jahren ist das damalige Siedlungsgebiet vom Dschungel überwuchert, und alle Landmarken sind verschwunden. Die Farm muß jedoch in der Nähe von Goed de Vries gelegen haben.
Obwohl sich Milton und die drei Nevinsons bemühen, das Ganze als Aberglauben abzutun, werden sie immer unruhiger, als die Flöte immer näher kommt ...
Der besondere Reiz des Buchs liegt im überzeugend dargestellten Grauen der Flöte, die lockt und warnt und zusammen mit Voormans Aufzeichnungen die Fassade aufgeklärter Nüchternheit immer mehr abbröckeln läßt, bis schließlich der Mensch mit seiner Urangst zum Vorschein kommt ... 


Journal Entry 2 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 12, 2013

This book has not been rated.

Ein Gespenster- und Gruselroman der klassischen Art, und damit eigentlich gar nicht mein Genre. Aber Mittelholzer hat seine Geschichte ganz geschickt aufgebaut, das ganze beginnt so behäbig, daß man sich in einem Werk des 19. Jahrhunderts meint. Aber das Grauen, das im übrigen im weiteren Verlauf weniger durch die Flöte sondern durch andere Erscheinungsformen ausgelöst wird, wobei Mittelholzer alle Sinne bedient, steigert sich rasch und nimmt Gestalt an, nicht nur für die Nevinsons und Milton, sondern auch für den Leser durch Miltons Bericht. Da man dadurch aber weiß, daß es ein gutes Ende nehmen wird – Tote schreiben ja doch eher selten ihre Erinnerungen auf – ist es nicht gerade nervenzerfetzend, was mir durchaus entgegen kam, aber irgendwie spannend fand ich es doch.

Bedauerlich ist allerdings eine Sache, die man der Übersetzerin anlasten muß: Natürlich kann das englische indian sowohl Inder/indisch wie auch Indianer/Indio/indianisch bedeuten, daß es aber im Zusammenhang mit Britisch-Guayana und den Bewohnern irgendwelcher Dschungeldörfer am Fluß in diesem Fall eher keine Inder sondern Indianer/Indios sind, hätte auffallen können. Darüber bin ich permanent gestolpert. 


Journal Entry 3 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 27, 2013

This book has not been rated.

Die Nachricht von der Packstation war schon Donnerstag da, aber ich konnte das Bücherpäckchen erst heute abholen, herzlichen Dank! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.