corner corner Mit brennender Geduld

Medium

Mit brennender Geduld
by Antonio Skármeta | Literature & Fiction
Registered by wingekorrenwing of Tübingen, Baden-Württemberg Germany on 2/15/2013
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by olagorie): reserved


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, March 23, 2013

This book has not been rated.

Serie Piper
Taschenbuch
1990 


Journal Entry 2 by wingekorrenwing at Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 14, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (7/14/2013 UTC) at Tübingen, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Hat sich beim Mini-Meetup in der Goldersbachklause olagorie aus dem Stapel gefischt.

(NJ27) 


Journal Entry 3 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Monday, July 15, 2013

8 out of 10


Danke fürs mitbringen!

Update 13.1.14:

Antonio Skármeta (* 7. November 1940 in Antofagasta) ist ein chilenischer Schriftsteller.

Er musste als Anhänger Salvador Allendes nach dem Militärputsch 1973 sein Land verlassen und lebte im Exil in West-Berlin. Hier schrieb er an Drehbüchern für deutsche Filme, u. a. für Peter Lilienthal. Skármeta kehrte 1989 wieder nach Chile zurück.

Sein bekanntestes Buch ist der Roman Mit brennender Geduld, der auf seinem Drehbuch zum gleichnamingen Film aus dem Jahre 1983 basiert. Der Film, in schwarz-weiß und mit bescheidenen Mitteln gedreht, erlangte erst durch Michael Radfords Verfilmung 1994 unter dem Titel Der Postmann (Il Postino) Weltruhm. Film und Buch behandeln die Freundschaft zwischen einem Briefträger und dem chilenischen Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda. Der Briefträger verliebt sich in ein Mädchen aus dem Dorf, wo Neruda lebt, und durch die Gedichte Nerudas bekundet er dem Mädchen seine Liebe und wird schließlich selbst zum Dichter. Im Buch endet die Freundschaft 1973 mit dem Tod Nerudas nach dem Putsch.

Der Titel des Buches geht auf ein Zitat von Arthur Rimbaud zurück: „Im Morgengrauen werden wir, bewaffnet mit brennender Geduld, die Städte betreten.“

So schreibt Skármeta in seinem Roman: „Nur mit brennender Geduld werden wir die strahlende Stadt erobern, die allen Menschen Licht, Gerechtigkeit und Würde schenken wird. So wird die Poesie nicht vergebens gesungen haben.“

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist bodenständig, erotisch, poetisch, witzig, ein Krieg der Metaphern mit einer Kanonade von Redensarten.

Zählt für Chile.
 


Journal Entry 4 by wingolagoriewing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 26, 2014

9 out of 10


Das Buch wandert auf PC, ist aber für die Challenge verfügbar.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.