corner corner Die Liebe in den Zeiten der Cholera. (Fiction, Poetry & Drama)

Medium

Die Liebe in den Zeiten der Cholera. (Fiction, Poetry & Drama)
by Gabriel García Márquez | Literature & Fiction
Registered by Nesti of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 2/15/2013
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by laborqueen): available


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Nesti from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 15, 2013

9 out of 10

»Kaum zu glauben, Teufel noch mal, daß man so viele Jahre lang inmitten von so viel Kleinkram und Ärger so glücklich sein kann, ohne wirklich zu wissen, ob das die Liebe ist oder nicht.« Nach dem Tod ihres Mannes gerät das Gefühlsleben der schönen Fermina in Unordnung. Schuld daran ist Florentino Ariza, der sich endlich am Ziel seiner Wünsche sieht. Mehr als ein halbes Jahrhundert hat er auf die Frau seines Lebens gewartet... Garcia Marquez hat einen großen Roman geschrieben, eine Geschichte voller Lebenskraft und Poesie, einen Hymnus auf die absolute Liebe.

Das Buch:
»Nichts auf dieser Welt war schwieriger als die Liebe.« Zu dieser Erkenntnis kommen Fermina Daza und Doktor Juvenal Urbino in ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe. Und keiner erfährt das schmerzlicher als Ferminas ewiger Verehrer Florentino Ariza. Schon als achtzehnjähriger Telegraphist hat er sich unsterblich in die damals Dreizehnjährige verliebt und in poetischen Briefen um sie geworben. Doch sie hat sich für den vielversprechenden Arzt und begehrtesten Junggesellen der Stadt entschieden. Während die beiden ein großbürgerliches Leben führen und in der Stadt an der kolumbianischen Karibikküste Mode und Fortschritt bestimmen, hat Florentino trotz zahlloser Affären und glänzender Karriere als Präsident der Karibischen Flußschiffahrtskompanie nicht aufgehört, Fermina zu lieben. Nach dem Tod ihres Mannes sieht sich Florentino endlich am Ziel seiner Wünsche. Einundfünfzig Jahre, neun Monate und vier Tage hat er darauf gewartet, Fermina erneut seine Liebe erklären zu können...

Der Autor
Gabriel Garcia Marquez, am 6. März 1928 in Aracataca (Kolumbien) geboren, schrieb zunächst Filmdrehbücher, dann Erzählungen, Romane und Reportagen. 1982 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Einige Werke: >Laubsturm< (1955), >Der Oberst hat niemand, der ihm schreibe (1961), >Hundert Jahre Einsamkeit (1967), >Die böse Stunde< (1974), >Der Herbst des Patriarchen< (1977), >Chronik eines angekündigten Todes< (1981), >Bericht eines Schiffbrüchigen< >Die Geiselnahme< (1982), >Der General in seinem Labyrinth< (1989).

Einer meiner Lieblingsautoren.



 


Journal Entry 2 by Nesti at Ferdis Pizza Pinte nahe Hbf in Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 15, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (2/15/2013 UTC) at Ferdis Pizza Pinte nahe Hbf in Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Beim MeetUp
oder
danach
oder
gar nicht
freigelassen.

¡ Forward !
¡ In ALL directions ! 


Journal Entry 3 by winglaborqueenwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 15, 2013

This book has not been rated.

Ich habe es mitgenommen :) 


Journal Entry 4 by winglaborqueenwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 30, 2013

9 out of 10

Mir hat das Buch gut gefallen. Ich habe ein paar Seiten gebraucht um mich in die Zeit und den dichten Erzählstil reinzufinden, aber dann war ich gefangen. Dieses Buch steht zu Recht auf der 1000 Bücherliste! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.