corner corner Der nächtliche Rat

Medium

Der nächtliche Rat
by Dževad Karahasan | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 8/12/2012
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Torgin): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, August 12, 2012

This book has not been rated.

Klappentext: Simon Mihailović, Arzt in Berlin, verheiratet mit einer Journalistin, die er 1968 auf einer Demonstration kennengelernt hat, kehrt nach einem Vierteljahrhundert in seine Heimatstadt Foča zurück. Es ist Ende August 1991, Gewalt, Angst, Fanatismus, nationalistischer Wahn vergiften die Atmosphäre. Kurz nach seiner Ankunft wird eine frühere Mitschülerin, in die er verliebt war, bestialisch ermordet: Zuhra Čengić, Mitglied einer alten bosnischen Familie. Drei weitere Menschen, die ihm nahestanden, werden auf ungeklärte Weise umgebracht. Der Verdacht fällt auf Simon, den Fremden aus dem Westen.
Eines Abends steht Enver Pilav vor der Tür, sein seit langem verschollener bester Freund, ein Sufi-Mönch. Etwas stimmt nicht mit ihm. In den Tagen und Nächten, die sie träumend und diskutierend miteinander verbringen, geschieht eine Verwandlung: Je tiefer Simon in sich selbst vordringt, desto mehr vermag er sich einer anderen Welt zu öffnen. Bis er mit Enver in den Barzakh, das unterirdische Zwischenreich, wo sich die Seelen der seit Jahrhunderten Ermordeten versammeln, hinabsteigt, um die große Kette der Gewalt zu durchtrennen.
Vor dem Hintergrund der jüngsten Zeitgeschichte erzählt Dževad Karahasan die Geschichte eines Mannes, der sich seiner Herkunft vergewissern will und mit dem heraufziehenden Krieg konfrontiert wird. „Der nächtliche Rat“ ist ein eindringlicher Roman, in dem Kriminalhandlung und theologische Spekulation, Liebesgeschichte und radikale Zeitkritik kunstvoll ineinandergewoben sind. 


Journal Entry 2 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, August 12, 2012

6 out of 10

Mit fortschreitender Dauer nahm mir der mystisch-phantastische Anteil dann doch etwas überhand, dafür fand ich aber die theologischen Dispute zwischen Enver und Simon ziemlich interessant, was bei mir und solchen Themen doch eher ungewöhnlich ist. Simon kam mir zwar insgesamt auch etwas naiv vor, aber möglicherweise war das für jemanden, der so lange fern der Heimat war, zu diesem Zeitpunkt auch nicht als Vorabend eines Bürgerkriegs erkennbar. Schnell wird aber klar, daß jemand Simons Auftauchen als Vorwand nimmt, Muslime zu ermorden, und Simon selbst wird von allen Seiten gedrängt, sich zu seinem Serbentum zu bekennen. Da der Roman im Original 2005 erschien, liest man es nicht nur mit dem Wissen um die weitere Entwicklung, sondern er wurde auch schon mit diesem Hintergrund geschrieben, was durchaus interessante Ansatzpunkte für Reflexion bietet. Aber dieses überzogen phantastische Ende hat mir die Lektüre dann doch etwas verleidet und den Gesamteindruck beeinträchtigt.
 


Journal Entry 3 by Torgin at Mercator Bücherschrank (Grillo Theater) in Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 28, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (8/28/2012 UTC) at Mercator Bücherschrank (Grillo Theater) in Essen, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

In den Bücherschrank gestellt ... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.