corner corner Atem, Augen, Erinnerungen.

Medium

Atem, Augen, Erinnerungen.
by Edwidge Danticat | Literature & Fiction
Registered by wingKasimarwing of Schwabbruck, Bayern Germany on 8/7/2012
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Nenya75): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingKasimarwing from Schwabbruck, Bayern Germany on Saturday, August 11, 2012

This book has not been rated.

Sophie ist zwölf Jahre alt, als sie ihr Heimatdorf in Haiti verlassen und nach New York ziehen soll. Sie muß sich von ihrer Tante Atie und Grandma Ife trennen und sich auf eine neue Umgebung einstellen. Und sie soll bei einer fremden Frau wohnen, ihrer Mutter.
Sie gewöhnt sich an ihr Leben in Amerika. Und auch an ihre Mutter und deren Alpträume. Gemeinsam ziehen sie in ein Einfamilienhaus, in eine Gegend mit vielen Bäumen. Sophie geht aufs College. Dann trifft sie den Musiker Joseph. Liebe ist wie Regen, hatte Tante Atie immer gesagt. Doch Tante Atie hatte ihr nie gesagt, was haitianische Frauen ihren Töchtern antun, wenn diese selbst zu Frauen werden. Erst als Sophie mit der kleinen Brigitte an den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt und ihre Großmutter wiedersieht beginnt sie zu verstehen. (Klappentext) 


Journal Entry 2 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Monday, September 10, 2012

6 out of 10

Das Buch ist geschrieben wie der Klappentext: Blumig, sprunghaft, geheimnisvoll. Das weckt Interesse, es wird in der Ich-Form erzählt und schildet anschaulich am Beispiel Sophies und ihrer Familie das Leben haitianischer Frauen und ihre Deutung dazu, sowohl in Haiti als auch in den USA. Das, was ihnen beim Heranwachsen durch ihre Mütter angetan wird, prägt ihr ganzes Leben.
Inwiefern der "Brauch" des Testens in der haitianischen Tradition verwurzelt ist/war, kann ich nicht beurteilen, es ist auch nicht so sehr von Interesse, da man auch darüber hinaus viel über das Leben haitianischer Frauen erfährt.
Schade fand ich, dass das Buch in Sprüngen verläuft, erst ist Sophie 12, dann 18 und dann 20, über das, was dazwischen passiert, erfährt man kaum etwas, obwohl es doch sowohl spannend als auch für die Handlung wichtig wäre. Am Anfang schreitet die Handlung schnell voran, dann verharrt sie länger - vielleicht auch typisch haitianisch.
Das Buch ist nicht immer leicht zu lesen, vieles bleibt im Verborgenen, aber interessant und deshalb durchaus lohnenswert. 


Journal Entry 3 by wingKasimarwing at Toleranz, Respekt und Menschenwürde Bücherbox , A Bookbox -- Controlled Releases on Thursday, September 13, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (9/13/2012 UTC) at Toleranz, Respekt und Menschenwürde Bücherbox , A Bookbox -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist in der Box von Ghanescha. 


Journal Entry 4 by wingNenya75wing at Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 07, 2012

This book has not been rated.

Steigt bei mir aus wegen des interessanten Klappentextes... 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.