corner corner Öl auf Wasser

Medium

Öl auf Wasser
by Helon Habila | Literature & Fiction
Registered by Fremde-Welten of Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on 6/7/2012
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Sandra-Sabine): reserved


9 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, June 07, 2012

This book has not been rated.

Port Harcourt, Nigeria, im Delta des Niger.
Eine Frau verschwindet.
Dies wäre keine Nachricht wert, handelte es sich nicht um eine Britin, die Ehefrau eines hochrangigen Mitarbeiters einer ausländischen Ölgesellschaft, die im Delta und vor der Küste Öl bohren. Die Entführung ist offensichtlich das Werk einer Rebellengruppe, die gegen die Ölgesellschaften kämpfen, die das Land ausbeuten und zerstören. Als eine Lösegeldforderung eingeht, wittert der junge Journalist Rufus die Chance zu einer großen Story und macht sich mit dem gealterten Starreporter Zaq auf die Suche.
"Öl auf Wasser" ist Bildungsroman und Umweltkrimi zugleich, Politthriller und anrührende Liebesgeschichte.
------------------------------------------
Helon Habila, geboren 1967 in Nigeria, studierte Literatur und lehrte an der Universität, bevor er nach Lagos ging, um dort als Journalist zu arbeiten. Für seine literarischen Werke (zwei Romane und Kurzgeschichten) erhielt er zahlreiche Preise, sein dritter Roman "Öl auf Wasser" (2010) ist der erste, der nun auf Deutsch erscheint. Habila lehrt kreatives Schreiben an der George Mason University und lebt in den USA und Nigeria.
------------------------------------------
Dieses Buch wird Euch von Fremde-Welten zur Verfügung gestellt. Fremde-Welten ist ein Bookshelf, dass sich mehrere Bookcrosser teilen, um gemeinsam den Mitgliedsbeitrag für den ANDEREn Literaturklub (litprom) aufzubringen. Mit diesem Mitgliedsbeitrag werden u.a. Übersetzungen wie dieses Buch hier gefördert, auch aus Ländern und Sprachen, die im gängigen Literaturbetrieb der großen Verlage keine Rolle spielen. Gleichzeitig bekommen wir (und Ihr) durch diesen Mitgliedsbeitrag großartige, schön gemachte, spannende Bücher in die Hand, die außergewöhnliche Leseerlebnisse verschaffen. Wer Interesse hat, bei Fremde-Welten einzusteigen, schickt einfach eine PM.
------------------------------------------
Dieses Buch wird als Bookring angeboten und wandert zunächst zu den Fremde-Welten-Sponsoren. Weitere Leser sind erwünscht!

1. husky
2. Urla
3. KYH
4. LiniP
5. Urfin
6. Carpe-Diem77
7. trik
8. Sandra-Sabine

x. zurück zu Fremde-Welten  


Journal Entry 2 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 09, 2012

9 out of 10

Ein auffallend schönes Buch, was die äußere Erscheinung angeht - mit dem schwarzen Vorsatzpapier, den geschmackvoll gewählten Schrifttypen und dem düster gestalteten Bild auf dem Umschlag merkt man, dass sich die Herausgeberin von "AfrikAWunderhorn" richtig Mühe gegeben hat.

Über die Ölförderung und die Zustände im Niger-Delta südöstlich von Port Harcourt zu
schreiben, ist dagegen nie schön, und im schlimmsten Falle lebensgefährlich, wie der Fall des Schriftstellers Ken Saro-Wiwa zeigt (hingerichtet 1995, siehe u.a. hier. ).
Es geschieht hier im Rahmen von zwei ineinander verwobenen Geschichten. Da ist einmal die spannende Krimi-Handlung in der Gegenwart, wo Rufus zwischen mehr oder weniger namen-, ziel- und gewissenlosen Rebellen und ebenso gewissen- und orientierungslosen Regierungstruppen nach der entführten Britin sucht, und dann entspinnt sich nebenher die Lebensgeschichte von Zaq, der als schwerkranker Mann am Ende seiner Laufbahn auf ein Journalisten-Leben unter den verschiedenen Militärdiktatoren Nigerias, auf Exil und demokratische Erneuerung zurückblickt. -Ein interessantes Detail ist mir dabei aufgefallen und zwar (neben vielen anderen eindrücklichen Schilderungen aus dem Alltag von Journalisten in Westafrika) die Beschreibung der Zeitung "Reporter", deren Mitarbeiterzahl in sieben Jahren von 20 auf 200, und deren Auflage von 1.000 auf über 10.000 gestiegen war; hierzulande würde man sich doch fragen, wie kann man mit solch einer Mini-Auflage eine Zeitung finanzieren, und dazu noch mit so einem Riesen-Personalstamm? Das, sowie die Vielzahl der auftretenden Journalistenkollegen und Zeitungstitel, zeigt deutlich, welchen hohen Stellenwert der politische Journalismus in einigen Ländern Westafrikas hat und mit welchem Herzblut die Herausgeber ihr Geschäft betreiben.-
Die Krimihandlung geistert in den Sümpfen hin und her, springt zwischen Orten und Zeiten, manchmal ein wenig unübersichtlich (und einmal sogar in einer direkten "Endlosschleife"), aber darin zeigt sich auch die ganze Unübersichtlichkeit und Verfahrenheit der realen Situation. Korruption und Gewalt in der nigerianischen Gesellschaft werden mehr so nebenher, als unvermeidliche Begleitumstände ganz lakonisch geschildert. Ich finde die Beschreibung der Mangrovenwälder im Delta sehr stimmungsvoll. Die Auswirkungen der Ölförderung auf Natur und Umwelt, auf Gesundheit und Moral der Menschen werden überdeutlich, aber nicht aufdringlich geschildert. Zwischendrin schalten sich Blicke auf die eigentümlichen, mehr oder weniger christlich daherkommenden Erweckungs"kirchen" ein; sie können ruhige Kontrapunkte zu Gewalt und Zerstörung, aber auch Machtmaschine für selbstsüchtige Sektenführer sein.
In einem Detail aus Zaqs Lebenslauf zeigt der Autor übrigens seine Verehrung für Chinua Achebe, den Begründer der modernen nigerianischen Literatur: Er nimmt (auf Seite 132) Bezug auf den Roman Termitenhügel in der Savanne, wo einer der Protagonisten ebenfalls Journalist und Berater des Informationsministers ist, dessen Gang in den Untergrund geschildert wird. Das war für mich ein sehr glücklicher Zufall, diese beiden Bücher direkt nacheinander gelesen zu haben.
Das Öl und der Krieg, an diesen beiden Themen müssen sich offenbar alle nigerianischen Schriftsteller mit offenen Augen und freiem Geist abarbeiten; Helon Habila tut es mit bitterböser trockener Sprache, mit einer fesselnden Handlung in diesem tiefschichtigen Roman.

Übrigens hat er noch ein schönes Vermächtnis an alle Leser:

>>Zaq hat mich einmal gefragt: "Welche Bücher hast Du gelesen, Rufus?" Ich zählte einige Bücher über Journalismus auf, aber er schüttelte ungeduldig den Kopf. "Du musst irgendwann ein Jahr aussteigen, bevor Du alt und müde bist [...]. Fahr irgendwohin und lies. Lies alle wichtigen Bücher. Bilde Dich, dann siehst Du die Welt in einem anderen Licht."<<  


Journal Entry 3 by winghuskywing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 11, 2012

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (6/11/2012 UTC) at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Buch wandert per Post weiter nach "Übersee" 


Journal Entry 4 by Urla at Galway, Co. Galway Ireland on Saturday, June 16, 2012

This book has not been rated.

Wow, das Buch war schon am Mittwoch bei mir. Seitdem trage ich es in meiner Arbeitstasche herum ... Ich bin langsamer als die irische Post ... Oh man ... 


Journal Entry 5 by Urla at Galway, Co. Galway Ireland on Friday, August 10, 2012

8 out of 10

Ein düsteres Buch, exzellent geschrieben. Wie ein schwer zu verdauendes Roadmovie voller Gewalt und Verzweiflung. Erstaunlich, daß der Autor es dabei geschafft hat, sogar noch sowas wie ein Happy End zu schreiben.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog


Journal Entry 6 by Urla at Galway, Co. Galway Ireland on Saturday, August 18, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (8/18/2012 UTC) at Galway, Co. Galway Ireland

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zurück nach Deutschland zu KYH. 


Journal Entry 7 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 27, 2012

This book has not been rated.

Angekommen!
 


Journal Entry 8 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 31, 2012

8 out of 10



Ein Jahr = Ein Land:
Nigeria





Zeitsprünge sind ja eigentlich nicht so mein Ding, aber hier waren sie o.k.
Ich finde das Buch sehr gelungen. "Krimi" würde ich nicht wirklich sagen. Und obwohl auch eine Liebesgeschichte drin vorkommt, ist sie sicher nicht das Hauptthema oder das, was einem im Kopf bleibt.
Was bleibt ist der Konflikt um das Öl. Die Zerissenheit durch den Wunsch nach Fortschritt und die damit einhergehende Umweltzerstörung. Und eine spannende Geschichte.
Mir waren die Konflikte Nigerias mal wieder nicht so bekannt, trotzdem hatte ich keine Probleme es zu lesen. Mit anderen Worten, es kommen zwar keine langatmigen Erklärungen, aber der Autor setzt auch kein Wissen umfangreiches Wissen vorraus.
 


Journal Entry 9 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 31, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/31/2012 UTC) at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ab in Richtung LiniP 


Journal Entry 10 by LiniP at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Saturday, November 03, 2012

8 out of 10

Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen und wird bald gelesen.

Ein berührendes Buch, das mir wieder klar gemacht hat, wie wenig wir eigentlich über das Leben in Afrika wissen. 


Journal Entry 11 by LiniP at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 03, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (12/3/2012 UTC) at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich heute auf den Weg zur nächsten Leserin. 


Journal Entry 12 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Thursday, December 13, 2012

This book has not been rated.

Und noch eins ... 


Journal Entry 13 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Saturday, July 19, 2014

This book has not been rated.

Hab's in den Urlaub mitgenommen, und bin nun ca. in der Buchmitte.
Ist ja wieder ein schwer verdauliches Thema... naja, wie meist bei den Fremde-Welten-Ringen. Wahrscheinlich ist das der Grund, daß diese leider immer so lange bei mir hängen (ich bitte um Verzeihung!) ich möchte die Autoren und Verlage durch mein Mitmachen unterstützen, möchte die Bücher auch unbedingt lesen, aber weil ich schon weiß, was mich erwartet, schiebe ich das dann manchmal vor mir her. 


Journal Entry 14 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Friday, August 22, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (8/22/2014 UTC) at Friedrichshain, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird jetzt gleich auf den Weg gebracht. 


Journal Entry 15 by Carpe-Diem77 at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, August 27, 2014

This book has not been rated.

Ist gut angekommen - Danke! Wird jetzt mit Prio 1 gelesen. 


Journal Entry 16 by Carpe-Diem77 at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Friday, October 24, 2014

7 out of 10

so, ich bin durch ...

Puh, ganz schön "starker Tobac", wie meine Deutsch-LK-Lehrerin gesagt hätte. Eigentlich lese ich keine politischen Romane, Thriller oder Krimis. Bisher hat mich die Handlung darin eher gelangweilt. Aber ich muss zugeben, dass ich dieses doch recht spannend fand. Auch mit den Zeitsprüngen, die mich teilweise ein wenig verwirrten und es eine Weile brauchte, bis ich wieder in der Handlung den Faden wiederfand. Der Krieg, die Umweltverschmutzung, die Korruption - das alles spielte eine Rolle, war präsent, aber ohne aufdringlich zu sein oder mit dem Finger auf jemanden zu zeigen. Ein nüchterner Bericht, wie man es von einem seriösen Journalisten erwarten würde. Keine Wertung, wenige emotionale Momente - passend zum ernsten Thema. Wahrhaft ein Buch zum Nachdenken ...

Vielen Dank für den Ring, Fremde-Welten. Die nächste Adresse ist angefragt und die Reise kann weitergehen. 


Journal Entry 17 by Carpe-Diem77 at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, October 30, 2014

8 out of 10

Reist an die nächste Adresse - Viel Lesevergnügen wünsche ich ... 


Journal Entry 18 by wingtrikwing at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 09, 2014

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen, wird aber noch etwas warten müssen... Vielen Dank fürs Schicken! 


Journal Entry 19 by wingtrikwing at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 26, 2015

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (10/27/2015 UTC) at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auch bei mir hat sichd as Buch etwas länger aufgehalten (Entschuldigung!), aber nun darf es endlich weitterreisen.
Ich wünsche gute Unterhaltung!
 


Journal Entry 20 by Sandra-Sabine at Neuenstadt am Kocher, Baden-Württemberg Germany on Thursday, January 07, 2016

9 out of 10

Keine Ahnung wo das Buch so lange gesteckt hat, aber heute war es im Briefkasten. o.O Danke fürs Schicken! :-)

Edit:
Das Buch liegt bereits etwas länger fertig gelesen bei mir zu Hause. U a hat es mich während meinen CTG-Terminen begleitet und ich muss sagen es war wirklich gut. Wie meine Vorgänger bereits schrieben ist es ein schwer verdauliches Thema, aber sehr gut geschrieben. Selbst die Zeitsprünge waren nicht so schlimm, wie ich zuerst gedacht hatte. Alles war gut verfolgbar, auch wenn man plötzlich von der Gegenwart in die Vergangenheit gesprungen ist.
Der Konflikt, welcher dort beschrieben wird ... auf der einen Seite die Ölkonzerne, auf der anderen die Einwohner ... Jeder will verdienen, doch am Ende bezahlen die Einwohner das meiste.

1Jahr = 1 Land - Challenge für NIGERIA

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.