corner corner Douglas Adams' Raumschiff Titanic.

Medium

Douglas Adams' Raumschiff Titanic.
by Terry Jones | Science Fiction & Fantasy
Registered by schleissi78 of München, Bayern Germany on Friday, August 10, 2012
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by schleissi78): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingherzwildwing from Lauf an der Pegnitz, Bayern Germany on Wednesday, May 02, 2012

This book has not been rated.

Mit seinem Roman Fabian mit dem Untertitel Die Geschichte eines Moralisten schrieb Erich Kästner eine der gelungensten Satiren auf die Zustände in Berlin zur Zeit der Weltwirtschaftskrise.
Inhalt: Der 32-jährige Jakob Fabian arbeitet als Werbetexter bei einer Zigarettenfirma. Sein Leben verläuft plan- und ziellos. Er knüpft immer wieder sporadische Beziehungen zu Frauen an, ohne sich auf eine festzulegen. Ihm mangelt es an konkreten Zielen, an denen er sein Leben ausrichten und diesem so einen Sinn verleihen könnte. Fabians Gegenbild ist sein Freund Stefan Labude. Der vernünftig handelnde Akademiker ist aufgrund seiner Herkunft finanziell abgesichert und setzt sich aktiv für gesellschaftspolitische Veränderungen ein.
Fabians Leben scheint erstmals eine Richtung zu bekommen, als sich eine ernsthafte Liebesbeziehung zu der Juristin Cornelia Battenberger anbahnt. Doch als Fabian arbeitslos wird, verlässt ihn Cornelia nach einiger Zeit. Auch für Labude wendet sich das Leben zum Schlechten: Er verliert ebenfalls seine Freundin und muss erfahren, dass seine Habilitationsschrift auf Ablehnung gestoßen sei. Auf diese Nachricht hin erschießt er sich – wie sich herausstellt, handelte es sich jedoch nur um den üblen Scherz eines Assistenten. Der Selbstmord seines Freundes führt bei Fabian zu dem Entschluss, Berlin zu verlassen. In Dresden sucht er die Stätten seiner Kindheit auf. Das Angebot, bei einer rechtsgerichteten Zeitung zu arbeiten, schlägt er aus. Fabian plant, für einige Wochen ins Gebirge zu fahren, doch beim Versuch, einen in den Fluss gestürzten Jungen zu retten, ertrinkt er.
Aufbau: Fabian ist ein Großstadtroman nach dem Vorbild des 1929 erschienenen Werks Berlin Alexanderplatz von Alfred R Döblin. Der ziellose Protagonist Fabian wird in seiner Passivität zum Beobachter. Er streift durch die Stadt, begibt sich in Kaufhäuser, Bordelle, Cafés, Zeitungsredaktionen und das Arbeitsamt; er trifft Bettler, Prostituierte, Bürger und Arbeitslose. Zwar bleibt er als reiner Beobachter unbeteiligt, doch als »Moralist« urteilt er über seine Umwelt und kommentiert in ironischem Ton das Treiben der Großstadt. Der Leser erhält so einen umfassenden Einblick in das facettenreiche Leben der Stadt und die Zustände im krisengeschüttelten Berlin Ende der 1920er Jahre.
Kästner hatte für den Roman ursprünglich den Titel Der Gang vor die Hunde vorgesehen und hiermit nicht nur den Lebensweg Fabians, sondern auch die politische Entwicklung in Deutschland bezeichnen wollen. Dem Wahrnehmungsmuster des modernen Großstadtlebens entspricht die Form des Erzählens: Der Roman ist in 24 kurze Kapitel gegliedert, die Handlung wird bestimmt von einer schnellen Szenenfolge und abrupten Szenewechseln.
Wirkung: Der Roman war gleich nach seinem Erscheinen außerordentlich erfolgreich. Bereits nach einer Woche war die erste Auflage vergriffen. Schriftstellerkollegen wie Hermann Kesten (1900–96) äußerten sich anerkennend. Dem Erfolg beim Publikum stand von Beginn an allerdings eine große Zahl kritischer Stimmen entgegen. Fabian wurde als Zeugnis der neuen Sachlichkeit gewertet, das für diese Strömung typische Fehlen einer politischen Aussage von linksgerichteten Kritikern wie Walter R Benjamin scharf angegriffen. Der Roman gilt in dieser Hinsicht bis heute vielen als Vorbote der inneren Emigration des Autors während der nationalsozialistischen Diktatur. Dieser negativen Wertung stehen jene Interpretationen entgegen, die den satirischen und damit zeitkritischen Charakter des Werks betonen. S. D.  


Journal Entry 2 by wingherzwildwing at on Thursday, May 03, 2012

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (5/10/2012 UTC) at Bebelplatz in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Im Rahmen der Bookcrossing-UnConvention 2012 als Themen-Release "Bücher aus dem Feuer" freigelassen.

----------------------------------

Lieber Finder,

Willkommen auf bookcrossing.com! Schön, dass du dich entschlossen hast, einen Eintrag für das Buch zu machen! Du kannst es lesen und dann wieder frei lassen, damit es seine Reise um die Welt fortsetzen kann - fühl dich jedoch zu keiner der Aktionen gezwungen :) - das ganze geht auch ohne Anmeldung und anonym, wenn du magst!

Zweifel bei der Anmeldung? Die Webseite ist SPAM-FREI, Email-Adressen und sonstige persönlichen Angaben bleiben absolut geheim - niemand erfährt etwas außer deinem Nicknamen!

Ich hoffe, du findest die Idee einer "weltweiten Bibliothek" ebenso spannend wie ich!

Und du liebes Buch - ich hoffe wieder von dir zu hören!

Schöne Grüße

herzwild 


Journal Entry 3 by kratze27 at Hannover, Niedersachsen Germany on Saturday, March 16, 2013

7 out of 10

Kästners zynische und intelligente Art zu schreiben hat mich bewegt und in die damalige Zeit einblicken lassen. Die Handlung selbst war dabei etwas skurril, nebensächlich. Wichtig war die Ironie zwischen den Zeilen. Da ich selbst in der Werbung arbeite, musste ich teils schmunzeln über Fabians Beschreibungen. Das Ende hat mich überrascht. Danke für's "Freilassen", das werde ich auch bald wieder tun. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.