corner corner Aschenblüte: Ich wurde gerettet, damit ich erzählen kann

Medium

Aschenblüte: Ich wurde gerettet, damit ich erzählen kann
by Immaculée Ilibagiza | Literature & Fiction
Registered by Tweety1981 of Leipzig, Sachsen Germany on 4/26/2012
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by olagorie): permanent collection


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Tweety1981 from Leipzig, Sachsen Germany on Thursday, April 26, 2012

This book has not been rated.

Ich wurde gerettet, damit ich erzählen kann ! Ich hörte sie meinen Namen brüllen. Meine früheren Freunde und Nachbarn - jetzt liefen sie mit Macheten durchs Haus und suchten nach mir ... In einem winzigen Versteck überlebt Immaculee den Völkermord in Ruanda. Mit Hilfe ihres Glaubens gelingt es ihr, die Angst vor Entdeckung und das Grauen der Massaker zu ertragen - aber auch, den Mördern ihrer Familie zu verzeihen und ein neues Leben zu beginnen.  


Journal Entry 2 by susiuni at A & O Hostel LeiBCig 03.-05.05 in Leipzig, Sachsen Germany on Saturday, April 13, 2013

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (5/3/2013 UTC) at A & O Hostel LeiBCig 03.-05.05 in Leipzig, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Willkommen bei der Leipziger Unconvention namens LeiBCig.
Dieses Buch wartet euf einen neuen Leser.

Wir sind gespannt wo die weitere Reise hingeht.
Findet das Buch einen neuen Leser bereits auf der Uncon? Hängt das Buch am Bücherbaum?
Wir sind gespannt... 


Journal Entry 3 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Monday, May 06, 2013

This book has not been rated.


Am Büchertisch in Leipzig eingefangen.

Danke!

---

Immaculée Ilibagiza (* 1972[1]) ist eine ruandische Schriftstellerin. Sie gehört zur Volksgruppe der Tutsi und ist römisch-katholisch. Bis auf ihren ältesten Bruder Aimable wurde ihre gesamte Familie (Mutter, Vater und zwei Brüder) im Bürgerkrieg ermordet.

Weltweit verbreitet Immaculée ihre Botschaft und hält Reden über das Massaker. 2007 erhielt sie den Mahatma-Gandhi-Versöhnungs- und Friedenspreis.

 


Journal Entry 4 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Thursday, July 25, 2013

7 out of 10


Das Buch liest sich ziemlich flüssig. Es ist sehr erschüttert und erzählt unglaubliche Gräueltaten, aber auch Alltägliches. Die Autorin verbreitet trotzdem Hoffnung und den Glauben an eine bessere Zukunft.

Mich hat sehr SEHR christlich / katholische Grundtenor nicht gestört - die sehr häufigen Gebeten sowie ihre Schilderung des positiven Denkens habe mich allerdings etwas irritiert - aber ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht jedermanns Sache ist.

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil ist eher einfach gehalten, ich finde das Buch aber wichtig, weil ich sehr viel über Ruanda und den Genozid gelernt habe.

Und über Vergebung und Hoffnung.

Zählt für Ruanda.

Der Beginn eines Rings:

http://www.bookcrossing.com/forum/14/495609/7987576

1. holle77
2. ?

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.