corner corner Kind aller Völker

Medium

Kind aller Völker
by Pramoedya Ananta Toer | Literature & Fiction
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/18/2011
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Kasimar): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, December 18, 2011

5 out of 10

Klappentext: Als seine Frau von den holländischen Kolonialherren verschleppt wird, regt sich in Minke, einem indonesischen Journalisten, der Widerstand. Sein anfänglich überschwenglicher glaube an die »Europäisierung« wird schwer erschüttert und weicht einer wachsenden Skepsis. Zusammen mit einer Bauernfamilie wagt er es, sich gegen die Landnahme der Holländer aufzulehnen.

______________________________


Ich hatte meine Probleme mit diesem Roman. Das begann mit der zeitlichen Einordnung, die mir erst spät klar wurde, setzte sich über das Personentableau fort, das ich ebenfalls erst spät einigermaßen sortiert hatte, und endete beim Inhalt. Kind aller Völker ist ein typischer Entwicklungsroman, allerdings mit einem Protagonisten, der sich selbst immer wieder versichern muß, daß er sich mit bestimmten Dingen beschäftigen muß, weil das gut und wichtig für ihn ist. Die länglichen Ausführungen über Weltpolitik im allgemeinen und indonesische Verhältnisse im besonderen waren auf Dauer etwas ermüdend, die Rahmenhandlung schien mir zumindest die ein oder andere Lücke aufzuweisen. Sicher bekommt man einen ganz guten Einblick in die holländische Kolonialperiode auf Java, aber das ginge vielleicht auch anders, als mit diesem Roman.
 


Journal Entry 2 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Friday, December 30, 2011

This book has not been rated.

Dieses Buch kam heute zusammen mit einem ganzen Stapel andere Bücher als kleines "1 Jahr = 1 Land"-Challenge-RABCK-Paket hier an. Vielen Dank dafür!

Mal sehen, ob ich diesem Buch etwas mehr abgewinnen kann. Die holländische Kolonialperiode ist auf jeden Fall ein spannendes Thema! 


Journal Entry 3 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Thursday, March 07, 2013

3 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für Indonesien gelesen.

Mir ging es ganz ähnlich wie Aldawen. Ich fand dieses Buch auch eher anstrengend als unterhaltsam. Die Geschichte ist ganz interessant, aber mich hat es absolut nicht mitgerissen. Ehrlich gesagt hätte ich das Buch schon weit vor der Hälfte abgebrochen, wäre es nicht von einem indonesischen Autor... 


Journal Entry 4 by CrimsonAngel at BookBox, by hand -- Controlled Releases on Monday, May 13, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (5/13/2013 UTC) at BookBox, by hand -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist nun in der BookBox Ferner Osten weiter. 


Journal Entry 5 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Tuesday, November 26, 2013

This book has not been rated.

Dieses Indonesienbuch lag in meiner heimgekehrten Box: "Ferner Osten".
Danke! Klingt interessant!

Habe das Buch mit viel Interesse zu Lesen begonnen, weil mir der Roman dieses Autors " Die Braut des Bendoro" sehr gut gefallen hat. Aber mit dem "Kind alller Völker" wurde ich überrascht - so politisch, Handlung schwer erkennbar, meine Konzentration sank sehr schnell. Trotzdem bin ich froh, mich mit diesem Werk auseinandergesetzt zu haben. 


Journal Entry 6 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, January 30, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (1/30/2014 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gratuliere herzlich zu Deinem Fund in der "Box : Neuseeland, Australien, Pazifik" !
In welchem Regal wird das Buch aus Indonesien landen, bin gespannt!

Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 7 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Tuesday, December 09, 2014

4 out of 10

Das Buch war nicht leicht zu lesen: Die Einleitung ist sehr lang und politisch (um die 150 Seiten), die Handlung an sich kompliziert - nicht so sehr aufgrund dessen, was passiert, sondern wegen der vielen Namen, Hintergrundhandlungen, etc.. Entgegen des Vorworts, dieser 2. Teil eines Mehrteilers sei in sich abgeschlossen, bräuchte man den ersten Teil schon um vieles zu verstehen (zumindest, bevor man 400 Seiten gelesen hat).
Wirklich interessant und beeindruckend war für mich nur die Geschichte mit dem Mädchen mit den Pocken und die des Bauern mit den zwangsverpachteten Feldern. Alles andere ist eine umständliche, langatmige Erzählung ohne Höhepunkte; im Gegenteil, diese werden noch weniger erzählt als anderes. Es gibt keine Gefühle und wenige Beschreibungen, oft ist es nur eine Aneinanderreihung von Berichten, Briefen und inhaltslosen Dialogen; wenn man sich aber da durchkämpft, erfährt man eine Menge über das Indonesien unter niederländische Besatzung, die verschiedenen Klassen innerhalb der Indonesier und ganz Südostasien an sich zur Zeit der Kolonialmächte.
Das Buch bleibt in der Box. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.