corner corner Pandoras Tochter

Medium

Pandoras Tochter
by Iris Johansen | Mystery & Thrillers
Registered by Midnightwitch of Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on 11/24/2011
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Midnightwitch): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Midnightwitch from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Thursday, November 24, 2011

9 out of 10

KURZBESCHREIBUNG:
Als Kind hörte Megan Blair die Stimmen der Toten, doch dann starb ihre Mutter, und sie verstummten: jetzt ist Megan 27 Jahre alt, Ärztin und froh, die Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Als jedoch ein Anschlag auf sie verübt wird, muß Megan sich ihrem ärgsten Widersacher stellen.



Mein Kommentar - 21. November 2011:
Dieses Buch hat es in sich! Allerdings muß ich anmerken, dass - wie in letzter Zeit leider öfters der Fall - der Covertext ein wenig irreführend ist. Megan wurde nämlich die Erinnerung an ihre Vergangenheit genommen und deshalb kann sie auch nicht froh sein, sie hinter sich gelassen zu haben.
Grady wirkt am Anfang eiskalt auf den Leser und entpuppt sich letztendlich doch zu etwas ganz anderem. Auch ihr Onkel Phillip ist nicht der, der er zu sein scheint. Die ganze Welt von Megan wird auf den Kopf gestellt, als ein Anschlag auf sie verübt wird. Grady, der ihr einst eine Hilfe war, öffnet die Schleusen und stürzt damit Megan in tiefe Verzweiflung. Immer tiefer wird sie in eine Sache verwickelt, die ihr nicht gefällt, gegen die sie sich wehrt und am Ende doch annehmen und akzeptieren muß.

Dieses Buch konnte ich keine zwei Minuten aus den Fingern legen - Iris Johansen schreibt gewaltig, mitreißend, fesselnd und doch scheinen sich die Gedanken der Autorin am Ende überschlagen zu haben, da manche Szenen nicht "fertig ausgemalt" wirken. Die Umgebung wird nicht mehr genauer beschrieben, was ein paar Kleinigkeiten für den Leser nur noch schwer nachvollziehbar macht und zumindest mich dazu gebracht hat, noch einmal zurück zu blättern, ob man in seiner Gier nicht etwas überlesen hat.
Dieses Detail zwingt mich dazu, nicht die volle Punktezahl zu geben, da die Geschichte nur nahezu und nicht absolut perfekt ist.

Trotzdem bin ich so neugierig mehr von der Autorin lesen zu wollen, um mich um die Eve Duncan-Serie zu bemühen (Bei Null bist du tot; Netz des Todes; Der Mädchensammler


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.