corner corner Das Attentat. SZ-Bibliothek Band 19

Medium

Das Attentat. SZ-Bibliothek Band 19
by Harry Mulisch, Annelen Habers | Literature & Fiction
Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on Wednesday, October 12, 2011
Average 10 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Lillianne): reserved


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Wednesday, October 12, 2011

This book has not been rated.


Harenberg Buch der 1000 Bücher

Kurzbeschreibung
Der Roman rollt in insgesamt fünf Teilen die Lebengeschichte Antons auf ... Wie lebt ein Mensch mit einer solchen Vergangenheit? ... Harry Mulisch benutzt für seinen Bericht die Mittel des Polit-Thrillers. Er erzählt spannend, zügig und unterhaltend, aber auch zugleich unerbittlich ernst und streng.Eine kleine Straße in Holland 1945: in einer Winternacht wird hier der mit den Nazis kollaborierende Polizist Ploeg erschossen. Eine fast unbedeutende Episode in der Geschichte des großen Mordens des Weltkrieges. Für die Bewohner der aus nur vier Häusern bestehenden Straße aber eine Katastrophe. Der zwölfjährige Anton Steenwijk, sieht durch einen Spalt in der Jalousie, wie der Nachbar Korteweg mit seiner Tochter Karin aus seinem Haus stürzt und die Leiche vor das Haus der Steenwijks schleift. Minuten später ist ein Kommando der Deutschen da. Weil Ploeg vor ihrer Tür liegt, werden die Steenwijks verhaftet, ihr Haus niedergebrannt. Anton sieht seine Eltern nie wieder. Er wird mit der tatsächlichen Attentäterin, die bei der folgenden Razzia zufällig verhaftet wurde, zusammengesperrt. Anton hat Glück und überlebt. Dreißig Jahre später kann er die Fakten jener Nacht genau rekonstruieren und trifft alle Beteiligten wieder: den Sohn des Polizisten Ploeg, der seinen Vater für ein Opfe r der Kommunisten hält, er erfährt, dass die Freundin jener Nacht in der Zelle die Schuld am Tod seiner Eltern trug, weil sie genau wusste, dass die Deutschen sich für den Mord an den Unschuldigen rächen würden. Und er trifft auch Karin Korteweg, die damals half, Ploegs Leiche vor die Tür seiner Eltern zu legen und die erzählt, dass ihr Vater Selbstmord verübt hat, weil er seine Schuld am Tod d er Steenwijks nicht ertragen konnte. So geraten die einstmals klaren Fronten zwischen Freund und Feind, zwischen Besatzung und Widerstand durcheinander und als bestürzendes Fazit bleibt, dass nur diejenigen, die in der Nacht des Attentates die Rolläden herunterließen und nichts gehört und gesehen haben wollen am Ende als einzige eine weiße Weste behalten.

gekauft für mich
Tauschbücherei Rechberger da ich diesen Autor sehr mag und das Buch noch nicht kenne  


Journal Entry 2 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Friday, October 21, 2011

10 out of 10

spannend und sehr gut beschrieben wird das Schicksal von Anton , der schreckliches erleben muss in den Niederlanden zur Zeit der Besattunszeit 1944.
Er arbeitet das Erlebte sehr spät auf , aber dann mit viel Erschütterungen.
Mulisch beschreibt das so einfühlsam , dass man als Leserin das Buch nur schwer beiseite legen kann und mit Anton mitfühlen muss.
Wenn man die Geschichte des Autors kennt, weiß man das viel von seiner privaten Geschichte miteinfließt.

Das Buch reist nach Berlin um dort Thema Widerstand, Nationalsozialismus, Judenverfolgung
am 18.10. jährt sich zum 70. Mal die Deportation ab Bahnhof Berlin-Grunewald.
Die BücherboXX wird zu diesem Anlass am S-Bahnhof Grunewald aufgestellt zu werden.

Erklärung von Lillianne dazu
Es handelt sich hierbei um eine von Auszubildenden und Berufsschülern mehrerer Gewerke zu einer öffentlichen Straßenbibliothek umgebaute alte Telefonzelle. Das Projekt ist in Berlin an mehreren Stellen mehrfach erprobt und wurde u.a. von der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Das Prinzip der BücherboXX heißt: Bring ein Buch, nimm ein Buch, lies ein Buch.

Die kurzfristige Genehmigung für die Aufstellung hat das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf erteilt. Zum 70. Jahrestag der ersten Deportationszüge jüdischer Mitbürger am 18. 10. 2011 möchten wir einen Teil der BücherboXX ganz bewusst mit Büchern ausstatten zum Thema Widerstand, Judenverfolgung, Nationalsozialismus, verbrannte Dichter usw. Ein Großteil dieser Bücher wird sicherlich von Anwohnern, Nutzern und Interessierten eingestellt werden.
 


Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Post Richtung Deutschland in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Oberösterreich Austria on Friday, October 21, 2011

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (10/21/2011 UTC) at Post Richtung Deutschland in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

"Gleis 17 BoX" 


Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, October 28, 2011

This book has not been rated.


Oh, danke, ghanescha! Was für tolle Bücher für unsere themenbezogene BücherboXX.

Zum 70. Jahrestag der Judentransporte vom Bahnhof Grunewald am Dienstag, 18.10.2011 und ganz aktuell zum 9. November wird weiterhin themenbezogen befüllt.

Sie wird in der Nähe des "Mahnmal Gleis 17" mit Bücher aus dem Komplex Drittes Reich, Nationalsozialismus, Widerstand, Judenprogrome, Holocaust, Dichter und Autoren aus der Liste der "verbrannten Bücher" und weitere passenden Bücher, wie Biografien, Tagebücher etc. ausgestattet und damit auch nachgefüllt.
 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.