corner corner Ein perfektes Leben

Medium

Ein perfektes Leben
by Leonardo Padura | Literature & Fiction
Registered by wingRunningmousewing of Nürnberg, Bayern Germany on 8/17/2011
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by olagorie): reserved


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, August 23, 2011

This book has not been rated.

Mario Conde, wundervoll melancholisch gezeichnet, muss das Verschwinden eines hohen Wirtschaftsfunktionärs klären, der nur ein scheinbar perfektes Leben im Sinne der Revolution geführt hat.
Unsanft wird er von seinem Vorgesetzten aus alkoholumnebeltem Schlaf geweckt. Mit dem Auftrag, nach dem Regierungsbeamten Rafael Morín zu suchen, den dessen Lebensgefährtin Tamara vermisst gemeldet hat, verlässt er noch immer verkatert das Chefbüro. In Tamara erkennt Conde schließlich seine alte Liebe aus Schulzeiten wieder und an Rafael erinnert er sich als zielstrebigen Schulkameraden, der stets als vorbildlicher Revolutionär und Kader galt und seine Karriere zügig vorantrieb. Im Laufe der Ermittlungen erliegt Conde wiederum dem Reiz Tamaras und verliert sich in Erinnerungen an seine Jugendzeit, an große Freundschaften und Erlebnisse. Im Spannungsfeld einer ehemals hoffnungsvollen Jugend und einer trostlosen Gegenwart findet Conde heraus, dass Morín nicht der tugendhafte Vorzeigesozialist war, als der er galt. Die Ergebnisse seiner Arbeit stürzen ihn in eine tiefe Krise.

Aus dem Havanna- Quartett der "Winter"

 


Journal Entry 2 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, September 18, 2011

This book has not been rated.

Bin etwas hin- und her gerissen, was meine Meinung über das Buch angeht. Einerseits fand ich den "Fall" sehr spannend, die Personen interessant und nicht zuletzt kann man einiges über das Leben in Kuba erfahren. Auch die Erzählweise gefiel mir außerordentlich gut, die Rückblenden auf Marios Leben und die Verstrickungen mit den anderen Protagonisten.
Andererseits ging mir das Macho-Gehabe ziemlich schnell auf die Nerven. Als gäbe es für Männer nur Sex und Alkohol, als wäre das der wichtigste Aspekt des Lebens. Ich mag nicht lesen, wie der Teniente bei jeder Frau (selbst bei denen, die er als Kolleginnen durchaus respektiert) immer zuerst die Form ihrer weiblichen Attribute taxiert. Kein Wunder, dass ihm Hemingway imponiert. Fehlt nur noch die Jagd, um ein echter Mann zu sein ;)
Wenigstens aber wird der Kampf, bzw. Krieg nicht auch noch verherrlicht sondern das Gegenteil, was ihn trotz Hemingway wieder sympathisch macht. 


Journal Entry 3 by wingRunningmousewing at Bad Homburg v. d. Höhe, Hessen Germany on Monday, October 03, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (10/3/2011 UTC) at Bad Homburg v. d. Höhe, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Zum Treffen mit Olagorie mitgenommen! 


Journal Entry 4 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Thursday, October 06, 2011

This book has not been rated.


Dieses Buch hat mir die Rennmaus mitgebracht - Dankeschön!

Es war schön, Dich persönlich kennenzulernen. Ich hoffe, Du bist gut nach Hause gekommen. 


Journal Entry 5 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Saturday, September 14, 2013

7 out of 10


Das Buch ist nicht das allerspannendste, vielleicht habe ich deswegen 5 Anläufe gebraucht, um es durchzulesen.

Dabei ist es richtig gut geschrieben, der Autor hat Schreibtalent :-)

Es ist kein richtiger Krimi, eher eine Mischung aus einer Analyse menschlicher Verhaltsweisen und zurückhaltender, aber trotzdem nicht vorsichtiger Gesellschaftskritik - wirklich erstaunlich, dass das in Kuba durch die Zensur ging.

Irgendwie kann ich das Buch nicht richtig greifen, aber am Ende war ich froh, es gelesen zu haben.

Zählt für Kuba.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.