corner corner Auf Wiedersehn. Bis morgen: Gedichte

Medium

Auf Wiedersehn. Bis morgen: Gedichte
by Wislawa Szymborska | Poetry
Registered by wingKYHwing of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 8/1/2011
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 01, 2011

This book has not been rated.



NobelPrize Literaturnobelpreis: 1996 - Wislawa Szymborska


Kurzbeschreibung
"Genauigkeit der Beobachtung, Reichtum der Formen und Bilder, Motive, die ebenso überraschend wie unmittelbar einleuchtend sind, vor allem aber eine Ironie, die das Pathos der Form bricht und einen Gegenstand zur Klarheit bringt. Man liest, und plötzlich ist der Augenblick alles." Thomas Steinfeld, Frankfurter Allgemeine ZeitungDie Gedichte von Wislawa Szymborska zeugen von Augenblicken der Erleuchtung, der Stärke. Die große polnische Lyrikerin, die im Juli 1998 ihren 75. Geburtstag feierte, erhielt 1996 den Nobelpreis für Literatur "Für eine Poesie, die mit ironischer Präzision den historischen und biologischen Zusammenhang in Fragmenten menschlicher Wirklichkeit hervortreten läßt". Ihre Poesie ist ihr Lebens-, Empfindungs- und Denkkommentar: Ob "Ende oder Anfang", ob "Abschied vom Augenblick" oder die Erkenntnis "Nichts ist geschenkt", die Wirklichkeit ist für Wislawa Szymborska immer etwas, worüber man sprechen muß.  


Journal Entry 2 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 14, 2012

8 out of 10




Ein Jahr = Ein Land:
Polen




Mit 68 Seiten ein recht schmaler Band. Die meisten der Gedichte sind knappe 2 Seiten lang.
Ich bin nicht so der Lyrik Fan, aber die Gedichte fand ich verständlich und ansprechend...
Und hier ein kurzes Werk als Beispiel:

Manche mögen Poesie
von Wislawa Szymborska

Manche -
das heißt nicht alle.
Nicht einmal die Mehrhet, sondern die Minderheit.
Abgesehen von Schulen, wo man mögen muß,
und von den Dichtern selbst,
gibt's davon zwei pro Tausend.

Mögen -
aber man mag ja auch Nudelsuppe,
mag Komplimente und die Farbe Blau,
mag den alten Schal,
mag auf dem Seinen beharren,
mag Hunde streicheln.

Poesie -
was aber ist Poesie.
Amnch wacklige Antwort
ist dieser frage bereits gefolgt.
Aber ich eiß nicht, ich weiß nicht. Ich halte mich daran fest,
wei an einem rettenden geländer. 


Journal Entry 3 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 05, 2017

This book has not been rated.

Released 6 mos ago (5/5/2017 UTC) at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post an eine Goodreads Leserin 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.