corner corner [ot] Wer sagte es? - Was Promis so aus dem Munde fährt ...

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[ot] Wer sagte es? - Was Promis so aus dem Munde fährt ...

Vom öffentlichen Umgang mit der Sprache.
Politikern und anderen Lautsprechern aufs Maul geschaut ....

Machen wir ein feines Ratespielchen daraus "Wer sagte es?" z.B
"Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?!"
Antwort: SOLL einst Adenauer gesagt haben

Complete Thread

Profile Image
Vom öffentlichen Umgang mit der Sprache.
Politikern und anderen Lautsprechern aufs Maul geschaut ....

Machen wir ein feines Ratespielchen daraus "Wer sagte es?" z.B
"Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?!"
Antwort: SOLL einst Adenauer gesagt haben

Profile Image
"Ausgerechnet an meinem 69. Geburtstag sind 69 -das war von mir nicht so bestellt- Personen nach Afghanistan zurückgeführt worden."
sagte wer?.
Profile Image
Offenbar war jener erfreut über das Zusammentreffen dieser Ereignisse - ein Geburtstagsgeschenk?

Ob Jamal M. (23) noch gehört hat, was über ihn und 68 weitere Menschen gesagt wurde, ist nicht bekannt. Laut Behördenmeldung wurde er am Dienstag nach der Abschiebung in Afganistan erhängt aufgefunden.

https://www.tagesschau.de/---/seehofer-abschiebung-101.html
Profile Image
"Deutschland wird von Russland gesteuert!"
sagte wer?
Profile Image
"Nachtigall ik Hör dir trapsen." Mit seinem Gepolter will er wohl übertönen, das er selbst dicke Geschäfte mit den Russen macht und Putins Rolle als Trumps Steigbügelhalter noch von amerikanischen Gerichten geklärt wird.

Außerdem wurmt ihn, dass wir lieber das Russen-Gas statt das teures amerikanisches Fraking-Gas kaufen.
Profile Image
Hab mein Passwort verschludert
Profile Image
Hab mein Passwort verschludert

Du kannst es zurücksetzen. Dann bekommst du ein neues per E-Mail.
Profile Image
Hab mein Passwort verschludert

Öhm, das ist doch kein Grund für ein neues Profil.
Wie schon von Lesenslust erwähnt, kann man sich automatisch ein neues senden lassen - und im Zweifel hilft der Support auch weiter.
Aber das wird jetzt OT im OT ... :-D
Profile Image
"Wat kümmert mich ming Jeschwätz von jestern?!"
soll z.B. einst Adenauer gesagt haben.

Ja, aber meines Wissens ist das Zitat immer verkürzt wiedergegeben worden, angeblich soll es so weitergehen: „wenn ich es heute besser weiß“, das gibt dem Satz dann doch gleich einen ganz anderen Sinn.
Profile Image
Ja, aber meines Wissens ist das Zitat immer verkürzt wiedergegeben worden, angeblich soll es so weitergehen: „wenn ich es heute besser weiß“, das gibt dem Satz dann doch gleich einen ganz anderen Sinn.


:D Natürlich darf selbst so ein alter Fuchs wie seinerzeit Konrad Adenauer noch jeden Tag klüger werden und seine Meinung ändern. Wie jeder andere auch.

Wenn sich aber Machtmenschen -wie er es war- öffentlich äußern, dann wissen sie, was sie damit bewirken wollen. Und wenn sich das Ziel (bzw die Strategie) ändert, dann vertritt man eben kurzerhand das Gegenteil mit der selben Kraft an Überzeugung. Schließlich ist das Gedächtnis des Wahlvolkes kurz. Hierin steckt eine gewisse Arroganz der Macht, die man ihm wohl mit besagtem Zitat zuschreiben wollte.

Die prägnanteste Ausprägung von Populisten-Sprach ist heutzutage allerdings zunehmend die kalkulierte Provokation. Da wird spezielles Klientel z.b mit volksverhetzenden Parolen aufgemischt und gleichzeitig hält man bereits das wohlgesetzte Dementi in der Rückhand um lammfromm die empörten Bürger zu besänftigen und ggf juristischen Folgen auszuweichen. Sooo hätte man es ja nicht gemeint.

Aber 'gesagt ist gesagt' und Wellen breiten sich selbst dann noch aus, wenn der Stein schon längst versunken ist. Schon spannend, das zu beobachten ...

Profile Image
Die Worte des obersten Wendehalses in Putins Gnaden zu Beeinflussung der US-Wahlen durch Russland:
"Ich sehe keinen Grund, warum es Russland gewesen sein sollte"
Putin schmunzelt und schenkt ihm in Helsinki einen Spielzeugball.

In der Heimat schwillt selbst aus den Reihen seiner eigenen Partei der Protest an und 24 Stunden später reagiert Mr. Blond auf das, was er gerne als 'Hexenjagt' beschimpft. Er hätte sich nur versprochen, denn er hätte gemeint:
"Ich sehe keinen Grund, warum es NICHT Russland gewesen sein sollte, aber es könnten auch andere gewesen sein"


http://www.spiegel.de/---/donald-trump-und-der-helsinki-eklat-jetzt-war-es-angeblich-ein-versprecher-a-1218965.html
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Would or wouldnt?
... letztendlich irgendwie dann doch nicht!


Profile Image
Nicht das sich Senioren auch auch mal öffentlich versprechen dürfen. Aber Sprache hat seinen Zweck, schon gar politische Sprache die man medienwirksam inszeniert.

Als 'Pragmatiker' vermischt ER Wahrheit und Lüge, weil ihn offenbar keiner daran hindern kann. Sofern es IHM nur aktuell nützt - Regeln gelten für Andere.

Wer systematisch ständig zwischen Rede und Gegenrede wechselt, signalisiert seinen Anhängern die Arroganz der Macht. Wer die Regeln des guten Geschmacks und das diplomatische Protokoll ungestraft missachten kann, muss schon ein mächtiger Mensch sein.

Regierungsvertreter anderer Länder stößt er vor den Kopf und lobt sie morgen in den Himmel - wie es momentan passt. Gerne mimt er den Platzhirsch, der wg der Rangfolge andere an die Jacke packt und auf offener Bühne demonstrativ zu Seite schubst.

Herrschaftsgebaren vom Affenbaum - Charakterschwäche oder kalkuliertes Despotentum? Das schüchtert ein und gleichzeitig imponiert es all jenen schlichten Geistern, die sich schon immer gerne in den Schatten autoritärer Mächte stellten.

Was passiert derweil mit der Sprache?
Was bedeuten dann noch 'Wahrhaftigkeit' und 'Lüge' ?

https://www.tagesschau.de/---/usa-trump-kehrtwende-103.html
Profile Image
https://wdrmedien-a.akamaihd.net/---/wdr5morgenechoglosse_2018-07-18_derdunningkrugereffekt_wdr5.mp3

Über die Selbstüberschätzung alter weißer Männer ZB
einem 'sehr, sehr, sehr großartigen' orangefarbenen Tölpel,
oder einem Süddeutschen Landschaftspolitiker, der glaubt man schenke ihm zum Geburtstag die Abschiebung von Asylanten,
oder ungeliebten U-Boot-Retter, Fußballtrainer usw ...
Profile Image
Interessant die Kommentare bei Tagesschau.de

Am 19. Juli 2018 um 08:47 von Klauserich
... „Ziel seines Netzwerks sei aber nicht, User davon abzuhalten, etwas Unwahres zu sagen - sondern die Verbreitung von Falschnachrichten und falschen Informationen über Facebook zu stoppen.“

Das soll einer Verstehen!?!

Wenn also jemand behauptet es gab keinen Holocaust, dann ist das nach Zuckerberg keine falsche Information sondern schlicht nur die Unwahrheit? Geht's noch?
Facebook ist eine der größten Plattformen auf denen „Fake-News“ und Unwahrheiten zu „News“ und Wahrheiten werden und von Unwissenden aufgesogen werden als wäre es die „reine Wahrheit“. Das ist auch der Grund warum User die Ihre „Wahrheiten“ nur über „social media“ konsumieren ein verzerrtes Weltbild haben...


Am 19. Juli 2018 um 09:11 von Moni-Semrik
Warum lässt Herr Zuckerberg
Warum lässt Herr Zuckerberg dann richtige, echte und wahre Dinge von Facebook löschen? Z. B. haben Frauen Brüste und sie nutzen diese, um ihre Kinder zu stillen, und das ist keine Pornographie! Z. B. sind in der Kunst über die Jahrhunderte manche Menschen nackt dargestellt und diese Körper sind nicht etwa verzerrt oder verfälscht sondern natürlich.
Solange diese Diskrepanz besteht, ist Herr Zuc kerberg nichts weiter als ein Heuchler, der sich nicht traut, dem rechten Rand Schranken zu zeigen oder diese gar durchzusetzen.

Am 19. Juli 2018 um 09:15 von lubbert
Wie so oft:
Erst kommt das Fressen,
dann kommt die Moral.

Also ein bisschen Holocaust leugnen, ist ganz gut für´s Geschäft. MZ ist einfach nur eklig. Wie das Verhalten aus speziell jüdischer Sicht zu bewerten ist, sollte man aber den Schriftgelehrten überlassen.
Profile Image
Urlaub ist Urlaub

Wer sagte es?
Profile Image
23. Juli 2018 Wer sagte:
...bin ich Deutscher, wenn wir gewinnen, und ein Immigrant, wenn wir verlieren...
https://www.tagesschau.de/---/oezil-erklaerung-wortlaut-101.html
Profile Image
Alqattan, 27, globale Influencerin bei Instagram für Mode und Kosmetik ist frustriert! 

Und sie lässt es ihre 2,3 Millionen Follower wissen. Denn in Kuweit sollen Dienstmädchen aus den Philippinen gemäß einer Gesetzesänderung mehr Rechte erhalten.
"Noch schlimmer ist, dass sie jede Woche einen freien Tag kriegen. Einen freien Tag jede Woche", ereiferte sich Alqattan mit erhobenem Zeigefinger. "Ich würde mir kein philippinisches Hausmädchen mehr holen. Sie würde nur sechs Tage die Woche arbeiten und bekäme vier Tage im Monat frei."
http://www.spiegel.de/---/kuwait-instagram-influencerin-sondos-alqattan-und-die-ausbeutung-a-1219966.html 24.7.2017
Profile Image
... Mir gefällt Sascha Lobos Kolumne zum Thema Özil:
Die wichtigste Basis der liberalen Demokratie sind die Grund- und Menschenrechte, und aus dieser Perspektive ergibt sich eine Bewertung der Özil-Situation, die gerade nicht dem erzwungenen Entweder-Oder folgt. Man kann Özil kritisieren für seine bewusste, keinesfalls naive, sondern sehr eindeutige Wahlkampfhilfe samt hanebüchener Ausreden dazu - und sich gleichzeitig mit ihm solidarisieren, weil er rassistisch attackiert wurde und wird.


http://www.spiegel.de/---/mesut-oezil-debatte-wir-schweigen-extremisten-an-die-macht-kolumne-a-1220067.html
Profile Image
... und seine Kolumne abschließend
Wenn zu viele Menschen ihren Mund halten, obwohl sie laut sein sollten, können die Immerlauten sich und der Öffentlichkeit einreden, sie repräsentierten die Mehrheit. Und so traurig das ist, es handelt sich um eine selbsterfüllende Prophezeiung. Die schweigende Mehrheit ist in einer liberalen Demokratie keine Mehrheit. Eine stumme Mehrheit kann ohne großen Aufwand Extremisten an die Macht schweigen.
Profile Image
... soll der pakistanische Kricketspielers Imran Khan gesagt haben und erklärte sich vorzeitig zum Wahlsieger.

Der Wahlkampf war von Gewalt geprägt. Mehr als 175 Menschen wurden bei mehreren Anschlägen getötet, unter ihnen drei Kandidaten.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.