corner corner Problem: Neues Buch in geschweißter Verpackung gefunden

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

Problem: Neues Buch in geschweißter Verpackung gefunden

Hallo,Leute.

Ich hab in einem offenen Bücherregal ein neues Buch gefunden.Es ist noch in Folien eingeschweißtund das Buch ist der erste Teil von Twillight Saga.


Was soll ich damit anstellen?
Ich hab es mit genommen,aber weiß nicht so recht damit um zugehen.

Es ist eine neue Situation für mich.
Verkaufen ist für mich unverschämt und verschenken,weiß icht wer dafür in Frage käme.

Hab ihr ein Vorschlag für mich?

Gruß

DesMart

Complete Thread

Profile Image
Hallo,Leute.

Ich hab in einem offenen Bücherregal ein neues Buch gefunden.Es ist noch in Folien eingeschweißtund das Buch ist der erste Teil von Twillight Saga.


Was soll ich damit anstellen?
Ich hab es mit genommen,aber weiß nicht so recht damit um zugehen.

Es ist eine neue Situation für mich.
Verkaufen ist für mich unverschämt und verschenken,weiß icht wer dafür in Frage käme.

Hab ihr ein Vorschlag für mich?

Gruß

DesMart
Profile Image
Hab ihr ein Vorschlag für mich?

Ja, lies es! Denn warum hast Du es sonst mitgenommen?!
Profile Image
Hab ihr ein Vorschlag für mich?

Ja, lies es! Denn warum hast Du es sonst mitgenommen?!

Und natürlich resistrieren und dann weitergeben oder freilassen :-)
Profile Image
Registrieren, bei Interesse lesen und frei lassen...
Profile Image
Ich seh darin auch kein Problem. Eingeschweißte Bücher (ganz neue, aber auch schon ältere Exemplare) finde ich immer wieder im Bücherschrank.

Mitnehmen, bei Interesse lesen und registrieren.
Profile Image
Sobota, 19. 5. 2018 - svátek má Ivo

Pošta, čas 21:54:49

"Ahoj",
Ich denken der gleiche ; hinschauen ob hin du selbst lesen (* ja oder nein), du kann registrieren.
oder wenn du wissen eine Person in Kameradschaft , die wünschen so eines Buch , du schenken zu ihr hin (*in Verpackung du besseres lassen dann hin;))
"Viel Glueck"
Profile Image
- außer den der Altpapierentsorgung - hat es, ein Buch aus einem Bücherschrank mitzunehmen, das man gar nicht lesen will?
Welchen Bezug hat man zu einem Buch das man lediglich registriert, ohne es gelesen zu haben?



Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, 08:02:11

Ahoj (*answer) 2 "RalfH",
Ich denke der Sinn sei !? Möglich eine unbekannt Buch zu lesen oder hin geben zu Kamerad der zu lesen freude diese Buch 😉
Ich mache mal nehmen Buch , viel fuer anderes Freunde, etc.
Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, 08:02:11

Ahoj (*answer) 2 "RalfH",
Ich denke der Sinn sei !? Möglich eine unbekannt Buch zu lesen oder hin geben zu Kamerad der zu lesen freude diese Buch 😉
Ich mache mal nehmen Buch , viel fuer anderes Freunde, etc.

Du hast meine Fragen nicht verstanden.
Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, čas 09:14:01

Bezug hat man zu einem Buch.. . 

"RalfH",
Ahoj, geht es wenn falsche verstanden um das Frage ;
"Ist eine Beziehung oder Interresse von noetig , um der Buch zu registrieren , oder ist das sei ohne Bedeutung:",
Sei das die Aussage, ja ??
Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, čas 09:14:01

Bezug hat man zu einem Buch.. . 

"RalfH",
Ahoj, geht es wenn falsche verstanden um das Frage ;
"Ist eine Beziehung oder Interresse von noetig , um der Buch zu registrieren , oder ist das sei ohne Bedeutung:",
Sei das die Aussage, ja ??

Nein, es geht mir um den Sinn solchen Handelns. Natürlich kann man Bücher mitnehmen und registrieren, die man nicht lesen will, nur warum tut man das? Linguistkris hat mir dafür nun ein paar Gründe genannt.
Profile Image
Natürlich kann man Bücher mitnehmen und registrieren, die man nicht lesen will, nur warum tut man das?

- Damit man ess (hoffentlich) verfolgen kann... das macht spass.
- Weil ein schoenes neues Buch gute Werbung fuer BC ist.
Profile Image

- Damit man ess (hoffentlich) verfolgen kann... das macht spass.
- Weil ein schoenes neues Buch gute Werbung fuer BC ist.


Genau!
Gerade in Bücherschränken findet man häufig olle Schinken. Ich freue mich dann, wenn ich meine nicht so alten registrierten Bücher dort reinstelle und mir den Bücherschrank dann aus 3 Meter Entfernung anschaue.
Als ich noch Frischling bei BC war habe ich ganz alte Bücher sogar aus Bücherschränken mitgenommen.... das ist aber ein Fass ohne Boden .... je mehr man aufräumt, desto schneller kommen neue richtig alte Schinken.
Besuche ich einen Bücherschrank und finde ein neuwertiges Buch, nehme ich es mit zum registrieren .... auch wenn ich es selbst nicht lesen möchte. Finde ich gar nicht verwerflich bzw schlimm.
Also..... das eingeschweißte Buch auspacken, registrieren und dann entweder lesen oder freilassen.


Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, 08:02:11

Ahoj (*answer) 2 "RalfH",
Ich denke der Sinn sei !? Möglich eine unbekannt Buch zu lesen oder hin geben zu Kamerad der zu lesen freude diese Buch 😉
Ich mache mal nehmen Buch , viel fuer anderes Freunde, etc.

Du hast meine Fragen nicht verstanden.


Ich habe die Frage ähnlich wie LenkaTomas verstanden, ich hätte zumindest ähnlich geantwortet. Vielleicht hast du die Antwort nicht verstanden oder vielleicht war deine Frage ja eher rein rhetorisch?
Ich nehme jedenfalls häufiger Bücher für Freunde mit und möchte mich da gern liguistkris anschließen.
Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta, 08:02:11

Ahoj (*answer) 2 "RalfH",
Ich denke der Sinn sei !? Möglich eine unbekannt Buch zu lesen oder hin geben zu Kamerad der zu lesen freude diese Buch 😉
Ich mache mal nehmen Buch , viel fuer anderes Freunde, etc.

Du hast meine Fragen nicht verstanden.


Ich habe die Frage ähnlich wie LenkaTomas verstanden, ich hätte zumindest ähnlich geantwortet. Vielleicht hast du die Antwort nicht verstanden oder vielleicht war deine Frage ja eher rein rhetorisch?
Ich nehme jedenfalls häufiger Bücher für Freunde mit und möchte mich da gern liguistkris anschließen.

Kern meines Postings war aber, dass man das Buch eben NICHT lesen will.
Anderen eine Freude damit zu machen ist allerdings auch für mich ein Grund, ein Buch mitzunehmen, das ich nicht lesen mag.
Profile Image
- außer den der Altpapierentsorgung - hat es, ein Buch aus einem Bücherschrank mitzunehmen, das man gar nicht lesen will?
Welchen Bezug hat man zu einem Buch das man lediglich registriert, ohne es gelesen zu haben?


Als jemand, der das durchaus tut (Bücher mitnehmen, um sie dem Bookcrossing-Kreislauf zuzuführen, ohne die Absicht, sie selber zu lesen) kann ich nur meine persönliche Motivation dafür teilen: Weil ich denke, dass ich jemand anders mit diesem Buch eine Freude machen kann. Das wären dann Bücher, die ich auf Wunschlisten gesehen habe, oder solche, von denen ich denke, dass sie dem "Beuteschema" meiner MU-Freunde oder auch durchaus des "analogen" Freundeskreises entsprechen. In letzterem Fall bekomme ich vermutlich keinen Journaleintrag und hätte das Buch auf den ersten Blick genauso gut unregistriert weitergeben können, aber durch das im Buch angebrachte Label schaffe ich doch in meinem Umfeld ein Bewusstsein für Bookcrossing (zumindest mit dem Nebeneffekt, dass meine Bekannten ab und zu sagen: "Du machst doch dieses Dingbums, darf ich dir mal eine Kiste Bücher abgeben?"), und wenn das Buch später außerhalb meines Umfeldes weiterreisen sollte, höre ich vielleicht doch nochmal etwas von ihm.
Mir reicht das als Grund, Bücher mitzunehmen, die ich nicht selber lesen will; Bücher, die ich rundherum unverlockend und uninteressant finde, registriere ich allerdings wirklich nicht.
Profile Image
- außer den der Altpapierentsorgung - hat es, ein Buch aus einem Bücherschrank mitzunehmen, das man gar nicht lesen will?
Welchen Bezug hat man zu einem Buch das man lediglich registriert, ohne es gelesen zu haben?


Als jemand, der das durchaus tut (Bücher mitnehmen, um sie dem Bookcrossing-Kreislauf zuzuführen, ohne die Absicht, sie selber zu lesen) kann ich nur meine persönliche Motivation dafür teilen: Weil ich denke, dass ich jemand anders mit diesem Buch eine Freude machen kann. Das wären dann Bücher, die ich auf Wunschlisten gesehen habe, oder solche, von denen ich denke, dass sie dem "Beuteschema" meiner MU-Freunde oder auch durchaus des "analogen" Freundeskreises entsprechen. In letzterem Fall bekomme ich vermutlich keinen Journaleintrag und hätte das Buch auf den ersten Blick genauso gut unregistriert weitergeben können, aber durch das im Buch angebrachte Label schaffe ich doch in meinem Umfeld ein Bewusstsein für Bookcrossing (zumindest mit dem Nebeneffekt, dass meine Bekannten ab und zu sagen: "Du machst doch dieses Dingbums, darf ich dir mal eine Kiste Bücher abgeben?"), und wenn das Buch später außerhalb meines Umfeldes weiterreisen sollte, höre ich vielleicht doch nochmal etwas von ihm.
Mir reicht das als Grund, Bücher mitzunehmen, die ich nicht selber lesen will; Bücher, die ich rundherum unverlockend und uninteressant finde, registriere ich allerdings wirklich nicht.


Genauso halte ich es auch....und ich finde, es kann eigentlich jeder halten wie er will ;-)
Frohe Pfingsten allerseits...
Profile Image
- außer den der Altpapierentsorgung - hat es, ein Buch aus einem Bücherschrank mitzunehmen, das man gar nicht lesen will?
Welchen Bezug hat man zu einem Buch das man lediglich registriert, ohne es gelesen zu haben?


Als jemand, der das durchaus tut (Bücher mitnehmen, um sie dem Bookcrossing-Kreislauf zuzuführen, ohne die Absicht, sie selber zu lesen) kann ich nur meine persönliche Motivation dafür teilen: Weil ich denke, dass ich jemand anders mit diesem Buch eine Freude machen kann. Das wären dann Bücher, die ich auf Wunschlisten gesehen habe, oder solche, von denen ich denke, dass sie dem "Beuteschema" meiner MU-Freunde oder ... .

...ich sehe ein Buch, dessen Titel/Autor zur Überraschungsbuchkette passen könnte...

Dazu "passt" am Rande: Vor einiger Zeit war ich an einem Bücherschrank und sah dort den ersten Teil einer Serie, den ich zwar gelesen habe, aber nicht mehr besitze. Wieder zu Hause habe ich interessehalber hier auf den Wunschlisten nach dem Titel gesucht und mich geärgert, dass ich das Buch aus dem Schrank nicht mitgenommen habe.
Profile Image
- außer den der Altpapierentsorgung - hat es, ein Buch aus einem Bücherschrank mitzunehmen, das man gar nicht lesen will?
Welchen Bezug hat man zu einem Buch das man lediglich registriert, ohne es gelesen zu haben?


Als jemand, der das durchaus tut (Bücher mitnehmen, um sie dem Bookcrossing-Kreislauf zuzuführen, ohne die Absicht, sie selber zu lesen) kann ich nur meine persönliche Motivation dafür teilen: Weil ich denke, dass ich jemand anders mit diesem Buch eine Freude machen kann. Das wären dann Bücher, die ich auf Wunschlisten gesehen habe, oder solche, von denen ich denke, dass sie dem "Beuteschema" meiner MU-Freunde oder auch durchaus des "analogen" Freundeskreises entsprechen. In letzterem Fall bekomme ich vermutlich keinen Journaleintrag und hätte das Buch auf den ersten Blick genauso gut unregistriert weitergeben können, aber durch das im Buch angebrachte Label schaffe ich doch in meinem Umfeld ein Bewusstsein für Bookcrossing (zumindest mit dem Nebeneffekt, dass meine Bekannten ab und zu sagen: "Du machst doch dieses Dingbums, darf ich dir mal eine Kiste Bücher abgeben?"), und wenn das Buch später außerhalb meines Umfeldes weiterreisen sollte, höre ich vielleicht doch nochmal etwas von ihm.
Mir reicht das als Grund, Bücher mitzunehmen, die ich nicht selber lesen will; Bücher, die ich rundherum unverlockend und uninteressant finde, registriere ich allerdings wirklich nicht.

Das sind auch aus meiner Sicht gute Gründe, Bücher mitzunehmen, die man selbst nicht lesen will, und die hatte ich - zugegeben - grad nicht auf dem Schirm. Ich dachte mehr an Leute, die die Bücher mitnehmen, registrieren, sie dann wieder in den Schrank zurück stellen, ohne sie auch nur angelesen zu haben, und dann enttäuscht sind, dass sie keine JEs bekommen. Andererseits: Wenn ich ein gelesenes und für gut befundenes Buch wild freilasse ist das auch keine Garantie, dass ich eine Fundmeldung bekomme.
Profile Image
gestern am Bücherschrank auch 3 eingeschweisste Bücher gefunden. Habe sie mit genommen und ganz normal registriert
Profile Image
Warum hast du es denn mitgenommen? Weil du dachtest, ein eingeschweißtes Buch sei zu schade für den Bücherschrank?

Derjenige, der es dort reingestellt hat, wollte es doch offenbar verschenken. Man kann doch froh sein, wenn in den Schränken nicht nur alter Schrott steht.
Profile Image
Neděle, 20. 5. 2018 - svátek má Zbyšek

Pošta,22:14:56


Kern meines Postings war aber, dass man das Buch eben NICHT lesen will.
Anderen eine Freude damit zu machen ist allerdings auch für mich ein Grund, ein Buch mitzunehmen, das ich nicht lesen mag.

@"RalfH"
"Thx ~Děkuji~ danke ",fuer deine Antwort. + der Kernaussage deiner Frage hin + deine Ge-danke hinzu ;))
Ich denke, wenn hin du oder zu Beispiel ich eine Buch nicht !! Lesen wolle, 1. Ich nehme nicht, oder hin ich zu überdenke, "mybe it's nice...!!??", wenn mir wirklich nicht interesse sei, dann ich lasse in Buchregal. Ich denke irgendeines Grund jedes Leser dann besitzt das 1 Buch mit zu nehmen oder eines zu andere Nicht ! ? ...
Profile Image
gute bzw. neue Bücher aus nem öffentlichen Bücherschrank mitgenommen, registriert und dann wieder reingestellt. Ich Label dezent ohne außen den Buchschnitt zu beschmieren....
Profile Image
gute bzw. neue Bücher aus nem öffentlichen Bücherschrank mitgenommen, registriert und dann wieder reingestellt. Ich Label dezent ohne außen den Buchschnitt zu beschmieren....


Für mich ist ein StempelAufdruck kein beschmieren, sondern eher ein markieren.
Ich selbst stempel seit ner ganzen Weile auch den Buchschnitt. Der Grund war, dass schon mittlerweile 4 BookCrosser jeweils eines meiner Bücher käuflich erworben haben (damals eben noch ohne Stempel) im Netz und auf dem Flohmarkt.
Das hat mich echt geärgert - denn verkaufen könnte ich meine Bücher auch selbst.
Will ich aber nicht.... bin ja BookCrosser :)


Profile Image
Für mich ist ein StempelAufdruck kein beschmieren, sondern eher ein markieren

Stempel meinte ich jetzt auch nicht. Die Mängelexemplare haben ja auch einen Stempel auf dem Buchschnitt.
Was ich damit meinte, war die "Beschmierung" des Buchschnitts mit dickem schwarzem Edding der womöglich noch etwas in die Seite rein zieht. Solche Bücher habe ich auch schon gesehen und fand das echt abstoßend...
Profile Image
*zustimm*

Siehe mein aktuelles Beispiel hier, letzter Absatz im Journal:

http://www.bookcrossing.com/---/9764728/
Profile Image
Úterý, 22. 5. 2018 - svátek má Emil

Pošta, čas 13:48:17
Ahoj,@ " Hasi67"
...war die "Beschmierung" des Buchschnitts mit dickem schwarzem Edding der womöglich noch etwas in die Seite rein zieht. Solche Bücher habe ich auch schon gesehen und fand das echt abstoßend...


Ich denken der Gleiche; mir ebenso nicht gefallen übertreiben von Markieren der Bücher,egal mit "Marker Stift" &" Stempel ": Mängelausgabe, Aussortiert , oder Bookfriend's, oder Import", das ich finden hässlich, wenn ich Buch nur fuer mir behalten, selbst , dann es ok. Noch sei.
aber für Geschenk zu machen hin, es "verunstalt der ganze Auftreten von Buch" , zu das Beispiel ein Grosses Roman oder ein Photobuch mit "hochwertiges Photodruck"...
Profile Image
Für mich ist ein StempelAufdruck kein beschmieren, sondern eher ein markieren

Stempel meinte ich jetzt auch nicht. Die Mängelexemplare haben ja auch einen Stempel auf dem Buchschnitt.
Was ich damit meinte, war die "Beschmierung" des Buchschnitts mit dickem schwarzem Edding der womöglich noch etwas in die Seite rein zieht. Solche Bücher habe ich auch schon gesehen und fand das echt abstoßend...


Ich habe hier ein bc-Buch, auf dem steht bookcrossing und die bcid mit dickem Edding auf dem Buchschnitt. Gefällt mir auch nicht, würde ich selbst nie machen. Da riskiere ich es lieber, dass irgendwer die bc-Aufkleber abgnibbelt. Aber gut, da die Bücher ja eh reisen sollen, steht das Buch nur temporär bei mir.
Stempel stören mich hingegen nicht.
Profile Image
Für mich ist ein StempelAufdruck kein beschmieren, sondern eher ein markieren

Stempel meinte ich jetzt auch nicht. Die Mängelexemplare haben ja auch einen Stempel auf dem Buchschnitt.
Was ich damit meinte, war die "Beschmierung" des Buchschnitts mit dickem schwarzem Edding der womöglich noch etwas in die Seite rein zieht. Solche Bücher habe ich auch schon gesehen und fand das echt abstoßend...

Übermäßiges bekleben und beschriften mag ich auch nicht sonderlich. Ich habe aber auch schon Bücher gehabt, wo der Schnitt sehr sauber und ordentlich mit Edding beschriftet war.
Profile Image
Hallo Leute,dass eingeschweißte Buch hab ich zurückgelegt ,wo es hingehört.
Profile Image
Was ist denn daran eigentlich problematisch?
Profile Image
...verstehe ich auch nicht.
Vielleicht war es ein Geschenk, das jemand doppelt bekommen hat und somit auch jemandem anders eine Freude machen wollte.
Warum also nicht das Buch auspacken, gegebenenfalls lesen, registrieren und weitergeben?
Profile Image
Pondělí, 11. 6. 2018 - svátek má Bruno# Pošta# 06:37:11


From"DesMart"
Hallo Leute,dass eingeschweißte Buch hab ich zurückgelegt ,wo es hingehört.


"Ahoj",
Somit haben sich Der Problem, von das alleine hin geloest, und der Buch, kann da tun, was vorher eben- gleich ;"warten auf der Lese-Kamerad",
" Y are realy great" ...😉
Profile Image
Folie entfernen, registrieren, freilassen. Ich sehe das Problem nicht. Ich finde oft original verpackte Bücher in öffentlichen Bücherschränken. Und bei der Haushaltsaflösung habe ich original verpackte Bücher gefunden, die selbst ich nicht ausgepackthabe. Gekauft um sie in eine Ecke zu legen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.