corner corner [Ring] Gottes blutiger Himmel - Roman über die Radikalisierung eines jungen Syrers im Irakkrieg (Syrien)

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[Ring] Gottes blutiger Himmel - Roman über die Radikalisierung eines jungen Syrers im Irakkrieg (Syrien)

Nach langer Zeit möchte ich mal wieder einen Ring anbieten zu einem Buch, das mich fasziniert und abgestoßen zugleich hat:

Fawwaz Haddad: Gottes blutiger Himmel
http://www.bookcrossing.com/---/14852625

Als Samers Vater - Pazifist und Atheist - erfährt, dass sich sein Sohn dem Dschihad angeschlossen hat, ist er zunächst fassungslos. Dann lässt er sich aus Syrien in den Irak einschleusen. Er ist sich sicher, wenn es ihm nur gelngt, mit seinem Sohn zu sprechen, wird er ihn umstimmen können. Doch als er nach mehrwöchiger Reise durch die Hölle das Camp der Aufständischen erreicht, muss er feststellen, dass Samer weit mehr als nur die verblendete Spielfigur un den Händen eines Emirs ist. (Text der Buchrückseite)

Ein Buch, das mich gleichzeitig fasziniert und abgestoßen hat, trotzdem konnte ich es nicht aus der Hand legen und habe es in nicht einmal drei Tagen durchgelesen.
Es hat viele Lücken und "Fehler", vor allem der Mangel an Emotionen der Hauptfigur hat mich gestört, es liest sich in weiten Teilen mehr wie eine rationale Abhandlung, denn wie ein Roman. Nichtdestotrotz macht es den Versuch, das Geschehen im Irak und vor allem die Radikalisierung eines jungen syischen Mannes aufzuarbeiten und dabei einen möglichst umfassenden Einblick zu gewähren. Ob das dem Autor gelingt oder nicht, mag jeder selbst beurteilen; ich neige zu einem "Nein".
Traurig, dass das Herkunftsland Syrien des Autors gar nicht so viel später in ganz ähnliche Kämpfe versunken ist, wie er sie hier für den Irak zu ergründen sucht.
Es ist kein schönes Buch, aber eines das gelesen werden sollte - dann, wenn man Zeit zum am-Stück-Lesen, zum Mit- und Nachdenken hat.

Complete Thread

Profile Image
Nach langer Zeit möchte ich mal wieder einen Ring anbieten zu einem Buch, das mich fasziniert und abgestoßen zugleich hat:

Fawwaz Haddad: Gottes blutiger Himmel
http://www.bookcrossing.com/---/14852625

Als Samers Vater - Pazifist und Atheist - erfährt, dass sich sein Sohn dem Dschihad angeschlossen hat, ist er zunächst fassungslos. Dann lässt er sich aus Syrien in den Irak einschleusen. Er ist sich sicher, wenn es ihm nur gelngt, mit seinem Sohn zu sprechen, wird er ihn umstimmen können. Doch als er nach mehrwöchiger Reise durch die Hölle das Camp der Aufständischen erreicht, muss er feststellen, dass Samer weit mehr als nur die verblendete Spielfigur un den Händen eines Emirs ist. (Text der Buchrückseite)

Ein Buch, das mich gleichzeitig fasziniert und abgestoßen hat, trotzdem konnte ich es nicht aus der Hand legen und habe es in nicht einmal drei Tagen durchgelesen.
Es hat viele Lücken und "Fehler", vor allem der Mangel an Emotionen der Hauptfigur hat mich gestört, es liest sich in weiten Teilen mehr wie eine rationale Abhandlung, denn wie ein Roman. Nichtdestotrotz macht es den Versuch, das Geschehen im Irak und vor allem die Radikalisierung eines jungen syischen Mannes aufzuarbeiten und dabei einen möglichst umfassenden Einblick zu gewähren. Ob das dem Autor gelingt oder nicht, mag jeder selbst beurteilen; ich neige zu einem "Nein".
Traurig, dass das Herkunftsland Syrien des Autors gar nicht so viel später in ganz ähnliche Kämpfe versunken ist, wie er sie hier für den Irak zu ergründen sucht.
Es ist kein schönes Buch, aber eines das gelesen werden sollte - dann, wenn man Zeit zum am-Stück-Lesen, zum Mit- und Nachdenken hat.
Profile Image
... vielen Dank, für Dein Ringangebot.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.