corner corner [OT]Kennt ihr das auch? Akute Leseunlust

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[OT]Kennt ihr das auch? Akute Leseunlust

Seit fast zwei Wochen habe ich keine Lust zum Lesen. Jedes Buch wird nach einer halben Seite wieder zugeschlagen. Naja, bis auf Hägar zumindest. Kennt ihr das auch? Und was tut ihr dagegen?

Complete Thread

Profile Image
Seit fast zwei Wochen habe ich keine Lust zum Lesen. Jedes Buch wird nach einer halben Seite wieder zugeschlagen. Naja, bis auf Hägar zumindest. Kennt ihr das auch? Und was tut ihr dagegen?
Profile Image
Ich mach dann eben was anderes, bis die Lust wieder da ist. Erzwingen kann man das ja nicht. Warum sollte ich auch? Ist ja nicht so, dass ich nix anderes zu tun hätte. Häkeln, oder basteln, oder lernen, oder einfach nur in die Glotze gucken und sich berieseln lassen. Meist ist die Lust zum Lesen dann ganz schnell wieder da ;-)
Profile Image
Ohja, das kenne ich leider auch zu Genüge.
Siehe http://www.bookcrossing.com/---/369463 oder http://www.bookcrossing.com/---/408296
Lesen wollen müssen oder auch nur glauben es wollen zu müssem ist einfach ein sch... Zustand.

Ich habe für mich herausgefunden, dass ich nicht viel dagegen tun kann, außer
es zu akzeptieren.


Lesechallenges und alles was nach "hätte/sollte/müßte" klingt hemmen meine Leselust erst recht. Wenn mich ein Buch anspricht, das erst einer Stunde in meinem Besitz ist, dann lese ich das, egal wie alt und hoch mein Mt. TBR ist.

Ich kehre es auch gerne um und widme mich in leseunlustigen Phasen betont dem Nichtleserischen. Irgendwann wird lesen dann zur interesanten Abwechslung.
;-)

Also, durchhalten liebe Mäusebeinchen, deine Leselust macht nur ein Weilchen Urlaub.
:-)))
Profile Image
Ich kann mich nicht konzentrieren, ich habe irgendwie den Kopf voll und will immer mehrere Sachen gleichzeitig machen. Also fernsehen, stricken und dabei chatten geht gut - aber mich auf ein Buch konzentrieren schaffe ich nicht :(
Meinen aktuellen Krimi habe ich nochmal von vorn angefangen, weil ich den Überblick verloren hatte. Und das bei diesem Wetter, wäre ja eigentlich perfekt.
Profile Image
Ahoj,
Ich kann denken ,in dich hin.... einiges Zeit ,ich wollte nicht lesen( besonder keine deutsche Buch:( ) ,.!.dann ich denken zu tun anderes ,..:) + mit Ueberraschen ich haben freude zu lesen. Ich muss vieles Fachbuch lesen, in Privates ich "wollte frei lesen, wann lust ist zu mir",...jetzt ich haben gelesen 2 Tage eines erotik Buch + Weihnacht Buch "Start", ..
Keines Sorge &Stress haben du, Lesen kommt zurück zu dir hin ...:)
Profile Image
Kennt ihr das auch? Und was tut ihr dagegen?

Bei mir liegt es meist entweder daran, daß kein mich interessierender "Stoff" da ist, oder daran, daß das ausgelesene Buch ein Vakuum hinterlassen hat.
Bei ersterem hilft, sich zu überlegen, was genau man gerade würde lesen mögen, bei letzterem nur ein wenig abzuwarten.

Und, ja, auch bei mir: Hägar geht immer *ggggggg*
Profile Image
Ja. Die hatte ich akut im Juli/August, als ich im Krankenhaus bzw. in Reha war. Da habe ich mir halt etliche Quizshows im TV angeschaut. Die Leselust kam mittlerweile von alleine wieder.
Profile Image
Ich kenne das auch. Wenn der Kopf zu voll ist, dann klappt das mit dem Lesen nicht.
Ich mach dann was anderes, wenn mich die Unlust überkommt. Gibt noch andere Sachen außer Lesen.
Profile Image
Hey, frodo, schön mal wieder von Dir was zu lesen!
Profile Image
Ich mache dann einfach was anderes.
Profile Image
Ohhhhhhhhh jaaaaaaaaaaaa und das schon seit ein paar Monaten, alle Bücher die ich anfange, sind irgendwie doof, deswegen habe ich jetzt auch Ringe/ Boxen ungelesen weiter geschickt, bringt ja nicht, sie ewig hier zu halten...anfangs dachte ich so, naja kommt schon wieder, aber ne bisher nicht...vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass ich mich grad sehr für den Tierschutz einsetzte und mein Kopf voll damit ist, wie kann ich den Tieren besser helfen, wo bekomme ich Spenden her und und und...aber ich gebe nicht auf, irgendwann kommt die Lust wieder und Bücher hätte ich ja dann da :-)
Profile Image
Gerade jetzt, wo ich mit einem Beinbruch zu Hause sitze. Da kann man ja eigentlich nichts außer lesen - und alle sagen: Hast du's gut, kannste endlich lesen. aber es fühlt sich so an, wie das Zwangslesen in der Schule. Ich hab inzwischen stricken gelernt und auch wieder mehr Bock auf lesen....
Profile Image
Gerade jetzt, wo ich mit einem Beinbruch zu Hause sitze...


Guten Besserung von mir und ein „virtuelles“ Blümchen auf den Gips!
Profile Image
...aber hier liegen halt auch noch zweieinhalb Ringe, die ich eigentlich gern lesen möchte.
Danke für eure Anteilnahme und Erfahrungen.
Profile Image
ich hätte einfach gerne mehr Zeit zum lesen..... Ich habe meist einfach auf bestimmte Bücher keine Lust aber wenn das richtige dabei ist...
Profile Image
ich hätte einfach gerne mehr Zeit zum lesen..


Das kenne ich auch, natürlich. Es gibt beides, den Zeitmangel und die Unlust. Man muss es einfach hinnehmen und dann erneut einen Anlauf nehmen. Wer einmal Feuer gefangen hat, dem kommt auch die Lust wieder. Jemand meinte hier, es läge am Buch. Natürlich kann das auch sein, aber ich glaube, diese Fälle sind seltener.

Hier ein Beispiel: Der Autor Peter Mayle. (Titel weiß ich nicht mehr) Gleich zu Anfang: Die Hauptgestalt ist mit einer Bekannten in einem großen Betrieb verabredet. Unten im Empfang ist eine Sekretärin, die ihn sehr unfreundlich behandelt. Bevor er dann das Haus wieder verlassen will. geht er nochmals zu dieser Sekretärin und sagt zu ihr, "sagen Sie, ist Ihnen Ihre Unfreundlichkeit angeboren oder haben Sie extra einen Kursus besuchen müssen?"

Ich habe so lachen müssen und habe das Buch weiter gelesen, in der Hoffnung, mehr solcher Sätze zu finden, was nicht der Fall war.

Kennt Ihr den Autor?
Profile Image
"sagen Sie, ist Ihnen Ihre Unfreundlichkeit angeboren oder haben Sie extra einen Kursus besuchen müssen?"

Der Satz ist klasse :-))
... und ich hätte auch schon das eine oder andere Mal jemandem gerne diese Frage gestellt...
Profile Image
...Hier ein Beispiel: Der Autor Peter Mayle. (Titel weiß ich nicht mehr) Gleich zu Anfang: Die Hauptgestalt ist mit einer Bekannten in einem großen Betrieb verabredet. Unten im Empfang ist eine Sekretärin, die ihn sehr unfreundlich behandelt. Bevor er dann das Haus wieder verlassen will. geht er nochmals zu dieser Sekretärin und sagt zu ihr, "sagen Sie, ist Ihnen Ihre Unfreundlichkeit angeboren oder haben Sie extra einen Kursus besuchen müssen?" Ich habe so lachen müssen und habe das Buch weiter gelesen, in der Hoffnung, mehr solcher Sätze zu finden, was nicht der Fall war.
Kennt Ihr den Autor?
@Patschouli: Du meinst bestimmt dieses Buch!
http://www.bookcrossing.com/---/9951329/
Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen... :-)
Profile Image
Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen... :-)

b
Ja, genau, liebe moerschen, dieses Buh ist es und diese Inhaltsangabe hatte mich auch gereizt. Vielleicht begegnet mir dieses Buch nochmal.
Profile Image
Kennt Ihr den Autor?

Ja, den kenne und mag ich. Cézanne gesucht steht sogar noch ungelesen hier. Die Bücher eignen sich wirklich gut, wenn die Leseunlust kommt, oder auch als Unterwegsbuch. Handlich, locker und sie spielen alle in der Provence.
Profile Image
Das heißt nicht, daß ich nicht auch andere Dinge mache. Leselust habe ich quasi fortwährend- und am Rechner liest man schließlich auch... :-)

Dennoch liebe ich natürlich ebenfalls Hägar...
Profile Image
Ich hab mal über 6 Monate kein Buch in die Hand genommen. Es hat mich einfach nichts zu meinem Bücherregal gezogen. Irgendwann ist dann die Klappe gefallen und ich habe wieder Bücher auf dem Nachttisch gehabt. Machen kann man dagegen nichts. Und solange es sich nur auf Freizeitlektüre bezieht und nicht auf Berufslektüre übergreift, finde ich das auch nicht schlimm. Dann ergeben sich vielleicht andere Dinge und die Freizeig gestaltet sich anders, kann auch spannend sein.
Profile Image
Kennt ihr das auch? Und was tut ihr dagegen?

Nichts! Das ist dann eben so. Wenn ich zu etwas keine Lust habe, dann lasse ich es, es sei denn es sind Dinge die getan werden müssen. Aber Lesen gehört bei mir nicht dazu und somit habe ich kein Problem nicht zu lesen. Und wenn ich wieder Lust bekomme, dann lese ich wieder.
Profile Image
Und was tut ihr dagegen?


Meine Bude putzen. Das steigert die Lust auf ein Buch ungemein.

Wenn es trotzdem anhält: Ab zum Optiker! Meistens stellt sich dann heraus, dass die galoppierende Altersweitsicht nach Korrektur schreit.
Profile Image

Jein

Seitdem ich Lehrer bin, schaffe ich zur Schulzeit kaum ein Buch, in den Ferien ist es besser. Meinen Kollegen geht es auch so. Nachrichten und Artikel sind kein Problem, damit bekomme ich eine halbe bis eine Stunde am Tag rum, aber für ein Buch reicht es irgendwie nicht. Total deprimierend, da ich noch zu Uni-Zeiten mindestens ein Buch pro Woche gelesen habe...
Profile Image
Nur den Hangover nach einem Buch das mich gefordert hat, oder wenn ich privat oder beruflich sehr in Anspruch genommen bin.

Dann lese ich Kurzgeschichten, Comics, Cartoons, oder Zitate Sammlungen.
Ich lese immer und höre gerne auch Hörbücher.
Manchmal lese ich mehrere Bücher parallel.


Profile Image
...nur diesmal keine Lust auf irgendwas. Aber das Eis ist gebrochen. Ich bin wieder am Lesen und finde das aktuelle Buch ziemlich gut.
Profile Image
Dieses Gedicht libe ich schon seit Jahren und es trifft es einfach auf den Kopf.

LETTERITIS

Ganz plötzlich wird es Dir bewußt:
Erkrankt ist Deine Leselust!
Nach welchem Buche du auch faßt,
Keins, das zu Deiner Stimmung paßt!
Du gibst nichts hin – es gibt nichts her:
Bald ists zu leicht, bald ists zu schwer.
Mit leeren Herzen und Verstand
Starrst Du auf Deine Bücherwand:
Die altbewährte, edle Klassik
Ist Dir auf einmal viel zu massig
Und über die moderne Lyrik
Denkst Du schon beinah ehrenrührig.
Der Reißer selbst, in dessen Flut
du sonst gestürzt voll Lesewut,
Wirft heut Dich an sein Ufer, flach;
Dein Drang zur Wissenschaft ist schwach;
Und das gar, was sich nennt Humor,
Kommt Dir gequält und albern vor.
Geduld! Laß ab von aller Letter!
Es wird sich ändern, wie das Wetter:
Schon morgen, unverhofft genesen,
Kannst Du dann lesen, lesen, lesen!

(Diese Version kopiert von: http://www.planetlyrik.de/eugen-roth-poesiealbum-328/2017/11/)
Profile Image
Das ist ja super! Vielen Dank dafür!
Profile Image
...geht das direkt über in einen Strickanfall. Irgendwann beruhigt sich der und dann geht das wieder :-)
Profile Image
Zum Thema Leseunlust: kenne ich auch, aber seit ich bei BC bin weniger. In der Bibliothek hatte ich früher oft so über 10 Bücher gleichzeitig ausgeliehen (das Limit liegt bei 20) und trotz der "großen" Auswahl fand ich oft dann doch nicht das - mindestens zu dem Zeitpunkt - passende Buch; eben wie bei Eugen Roth.

Ich möchte den Faden nicht kapern, habe aber auch ein Gedicht von Eugen Roth, was letztendlich auch unter dem Thema "Bücher" zu ver"buch"en ist, was ich - bestimmt geht oder ging es vielen Bookcrossern schon mal ähnlich - gerne mit Euch teilen möchte:

Bücher

Ein Mensch, von Büchern hart bedrängt,
An die er lang sein Herz gehängt,
Beschließt voll Tatkraft, sich zu wehren,
Eh sie kaninchenhaft sich mehren.
Sogleich, aufs Äußerste ergrimmt,
Er ganze Reih’n von Schmökern nimmt
Und wirft sie auf den wüsten Haufen,
Sie unbarmherzig zu verkaufen.
Der Haufen liegt, so wie er lag,
Am ersten, zweiten, dritten Tag.
Der Mensch beäugt ihn ungerührt
Und ist dann plötzlich doch verführt,
Noch einmal hinzuseh’n genauer –
Sieh da, der schöne Schopenhauer …
Und schlägt ihn auf und liest und liest,
Und merkt nicht wie die Zeit verfließt …
Beschämt hat er nach Mitternacht
Ihn auf den alten Platz gebracht.
Dorthin stellt er auch eigenhändig
Den Herder, achtundzwanzigbändig.
E.T.A. Hoffmanns Neu-Entdeckung
Schützt diesen auch vor Zwangsvollstreckung.
Kurzum, ein Schmöker nach dem andern
Darf wieder auf die Bretter wandern.
Der Mensch, der so mit halben Taten
Beinah schon hätt‘ den Geist verraten,
Ist nun getröstet und erheitert,
Dass die Entrümpelung gescheitert.

— Eugen Roth
(aus dem Gedichtband "Ein Mensch" - Heitere Verse von Eugen Roth

Profile Image
generell lese ich im Sommer sowieso mehr als im Winter. Wenn es warm ist und ich im Liegestuhl schmökern kann macht mir das mehr Spaß als im Winter auf dem Sofa. Im Winter stricke und häkel ich eher. Das wiederum mag ich dafür im Sommer nicht gern machen. Seit einigen Wochen bin ich z.B. in jeder freien Minute damit beschäftigt Sachen für meinen Stand bei unserem örtlichen Weihnachtsmarkt zu basteln... Da ist halt das Lesen halt mal ne Zeit lang Nebensache...
Profile Image
stattdessen kann man doch auch die Wohnung putzen!
Profile Image
stattdessen kann man doch auch die Wohnung putzen!


Einfach nur gut!!!
Danke, dass Du mich hiermit so richtig herzhaft zum Lachen bringst! Das wird mich durch den Tag begleiten!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.