corner corner [Rezepte in Büchern] backen und kochen nach

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[Rezepte in Büchern] backen und kochen nach

Rezepten die man in Romanen /Krimis findet

Ich liebe die Rezepte in der leichten Unterhaltungslektüre von Tante Dimity / Nancy Atherton vorgeschlagen werden.

Fast alle die ich bis jetzt gelesen habe , habe ich auch gebacken.
Bei manchen stimmen die Rezepte nicht ganz , zuviel Zucker oder Backpulver.
Da ich aber gut und viel backe ändere ich das meistens schon vorher ab.

hier ein paar Beispiele:
https://www.bookcrossing.com/---/14381035 Diese muss ich noch nachbacken Angels Kekse das passt ja nun in die Zeit.
https://www.bookcrossing.com/---/14421766
Charlottes Marmeladen Plätzchen habe ich heute gemacht, schmecken , sehr sehr gut ,aber das Rezept wird etwas abgeändert .
https://www.bookcrossing.com/---/14421854 die Haferflockenkekse wurden von meinem Krümmelmonster in Rekordzeit verdrückt.
https://www.bookcrossing.com/---/14381040 und die Zitronenstangen schmecken sehr gut zu Tee


bin gespannt auf eure Rezepte

Complete Thread

Profile Image
Rezepten die man in Romanen /Krimis findet

Ich liebe die Rezepte in der leichten Unterhaltungslektüre von Tante Dimity / Nancy Atherton vorgeschlagen werden.

Fast alle die ich bis jetzt gelesen habe , habe ich auch gebacken.
Bei manchen stimmen die Rezepte nicht ganz , zuviel Zucker oder Backpulver.
Da ich aber gut und viel backe ändere ich das meistens schon vorher ab.

hier ein paar Beispiele:
https://www.bookcrossing.com/---/14381035/ Diese muss ich noch nachbacken Angels Kekse das passt ja nun in die Zeit.
https://www.bookcrossing.com/---/14421766
Charlottes Marmeladen Plätzchen habe ich heute gemacht, schmecken , sehr sehr gut ,aber das Rezept wird etwas abgeändert .
https://www.bookcrossing.com/---/14421854/ die Haferflockenkekse wurden von meinem Krümmelmonster in Rekordzeit verdrückt.
https://www.bookcrossing.com/---/14381040 und die Zitronenstangen schmecken sehr gut zu Tee


bin gespannt auf eure Rezepte
Profile Image
....Mir ist als erstes „Es muss nicht immer Kaviar sein“ von Simmel eingefallen. Ich habe es nicht registriert, aber du.
http://www.bookcrossing.com/---/11478725/
Ich fand es schon erstaunlich, was vor ca. 50 Jahren gehobene Küche war. Daraus gemacht habe ich nur dieses:

Crêpes Suzette:
Man backe eine größere Anzahl von Crêpes, das sind kleine, hauchdünne Eierkuchen, zu deren Teig man Wasser statt Milch verwendet hat. - Man lasse bei Tisch auf einem Spirituswärmer reichlich Butter heiß, aber keinesfalls braun werden, gebe den Saft und die ganz fein abgeschnittene und gehackte Schale einer Mandarine oder Orange hinzu. Man gebe je einen kleinen Guß Kirsch, Maraschino, Curaçao oder Cointreau und etwas Zucker hinein und lasse immer nur einen Crêpe in der Flüssigkeit heiß werden. Man rolle es schnell zusammen und reiche es auf einem vorgewärmten Teller weiter.

Schmeckt gut!

Aber wenn ich das Buch schonmal in der Hand habe, der Krabben-Cocktail klingt gut oder Welsh Rarebits und der Parmesan-Pudding oder die Russische Creme.
Mal schauen, was ich am Wochenende so koche.

Profile Image
Kann mich nicht mehr erinnern an diese kulinarischen Genüsse 😊😊😊schon ewig her das ich das gelesen habe 😆
Profile Image
Blaubeer-Muffins (aus dem Buch: Der Sommer der Blaubeeren)

Zutaten:
2 Tassen Weizenmehl
1/2 Tasse Zucker
2 gestr. TL Backpulver
8 EL geschmolzene Butter
1 Ei
3/4 Tasse Vollmilch
1 Vanilleschote
1 1/2 Tassen frische Blaubeeren
1 geh. EL Zucker zum Bestreuen


Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Mehl, Zucker und Backpulver in einer großen Schüssel gut vermischen.
Ein EL der Mischung über die Blaubeeren geben und vermengen.
Die Vanilleschote aufschneiden, mit einem Messer das Mark herauskratzen.
Das Ei in einer Schüssel mit dem Schneebesen leicht schlagen und anschließend mit der Butter, der Milch und dem Vanillemark verrühren.
Die flüssigen Zutaten über die Mehl-Zucker-Mischung geben und alles vermischen, bis der Teig gebunden ist.
Zuletzt die Blaubeeren vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig in der Muffin-Form verteilen und mit Zucker bestreuen.
Im Ofen, mittleren Schiene, 20-25 Minuten backen.

Stäbchenprobe.



Profile Image
Blaubeer-Muffins (aus dem Buch: Der Sommer der Blaubeeren)

Zutaten:
2 Tassen Weizenmehl
1/2 Tasse Zucker
2 gestr. TL Backpulver
8 EL geschmolzene Butter
1 Ei
3/4 Tasse Vollmilch
1 Vanilleschote
1 1/2 Tassen frische Blaubeeren
1 geh. EL Zucker zum Bestreuen


Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Mehl, Zucker und Backpulver in einer großen Schüssel gut vermischen.
Ein EL der Mischung über die Blaubeeren geben und vermengen.
Die Vanilleschote aufschneiden, mit einem Messer das Mark herauskratzen.
Das Ei in einer Schüssel mit dem Schneebesen leicht schlagen und anschließend mit der Butter, der Milch und dem Vanillemark verrühren.
Die flüssigen Zutaten über die Mehl-Zucker-Mischung geben und alles vermischen, bis der Teig gebunden ist.
Zuletzt die Blaubeeren vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig in der Muffin-Form verteilen und mit Zucker bestreuen.
Im Ofen, mittleren Schiene, 20-25 Minuten backen.

Stäbchenprobe.




mhmm feinnn
danke
Profile Image
http://www.bookcrossing.com/---/521478

Da sind schon viele, tob Dich aus.
Das ist hier nicht gefragt 😊aber danke

Bei Agatha Christie findet man nix , oder ?
Profile Image

Ella Danz

Ihr lübecker Kommissar Angermüller ist auch ein Küchenliebhaber. Viele der Rezepte sind Anhang des jeweiligen Buches.

Bei Agatha Christie ist mir noch nichts unterkommen.
Profile Image
... kocht auch dauernd. Und ich erinnere mich an ein Nußschnaps-Rezept. Aber die Büchersind alle unterwegs, da kann ich kein bestimmtes liefern. Es gibt aber, glaub' ich, sogar ein eigenes Bruno-Kochbuch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.