corner corner LiBeraturpreis 2017: Habt Ihr schon abgestimmt?

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

LiBeraturpreis 2017: Habt Ihr schon abgestimmt?

Wer will mitlesen und mitbestimmen? Bücher aus Afrika, Asien und Lateinamerika; Angebote an Bookringen

1987 von der Initiative LiBeraturpreis e.V. ins Leben gerufen, wird der LiBeraturpreis seit 2013 von Litprom vergeben. Der Publikumspreis zeichnet jährlich einen besonders beliebten Titel einer Autorin aus Afrika, Asien, Lateinamerika oder der arabischen Welt aus.

Vergabekriterien seit 2014

Für den LiBeraturpreis nominiert sind automatisch die Titel von Autorinnen, die im Vorjahr auf eine der vier Litprom-Weltempfänger-Bestenlisten gewählt worden sind.
Meistens schaffen es pro Jahr ca. sechs bis acht Titel von Schriftstellerinnen auf die Bestenliste. Damit liegt der Anteil von Frauen auf dem “Weltempfänger” bei 20-30%.
Seit 2016 ist das Voting erstmals öffentlich, d.h. jede/r Freund/in der Weltliteratur ist aufgerufen, ein Lieblingsbuch auszuwählen und damit die Preisträgerin mit zu bestimmen.
Für den LiBeraturpreis 2017 kommen diese 10 Bücher in Frage, die ich Euch teilweise zur Verfügung stellen kann:

1. Jeong Yu-jeong. Sieben Jahre Nacht [Korea] (vorhanden)
Thriller. Aus dem Koreanischen von Kyong-Hae Flügel. Unionsverlag, 528 Seiten, € 16,95
Ein fiktives Dorf an einem Stausee wird überflutet, Hunderte Menschen sterben. Der Verursacher wird zum „Stauseemonster“, sein Sohn muss mit der Schande leben. Die Autorin entfaltet nach und nach eine hochspannende, raffiniert angelegte Kriminalgeschichte um das Warum. Dabei geht es auch um die innere Hölle eines Menschen, der einen tödlichen Fehler begeht und nicht mehr aus dem Alptraum erwacht. (Anita Djafari)
http://www.bookcrossing.com/---/14456041

2. Kettly Mars. Ich bin am Leben [Haiti]
Roman. Aus dem Französischen von Ingeborg Schmutte. Litradukt, 128 Seiten, € 12,90
Das Erdbeben 2010 auf Haiti hat auch die Nervenklinik schwer beschädigt, wo der schizophrene Alexandre lange untergebracht war. Er kehrt zurück zu seiner Familie und löst bei Mutter, Geschwistern und Hausangestellten ein intensives Überdenken des eingespielten Zusammenlebens aus. Ein Roman eindringlicher innerer Monologe – ein spannungsvolles Familientableau. (Katharina Borchardt)

3. Fariba Vafi. Tarlan [Iran] (vorhanden)
Roman. Aus dem Farsi von Jutta Himmelreich. Sujet, 229 Seiten, € 19,80
Der Schah hat abgedankt, das Land ist im Umbruch. Auch die junge Tarlan sucht ihren Weg in den Umwälzungen. Eher aus Frust denn aus Lust wird sie Polizistin. Was wie eine Flucht nach vorne anmutet, entpuppt sich zwischen den Zeilen als eine hintergründige Befragung der Revolutions-generation und ihrer Rollenbilder aus Sicht der Frau. Ein leiser Roman, der es in sich hat.
(Claudia Kramatschek)

4. Malla Nunn. Tal des Schweigens [Swasiland/Australien], € 13,00 (vorhanden)
Kriminalroman. Aus dem Englischen von Laudan & Szelinski. Ariadne, 317 Seiten
Südafrika, 1953. Ein Zulu-Mädchen ist ermordet worden. Nicht der Rede wert für die weiße Polizei, wenn nicht Detective Sergeant Emmanuel Cooper und Sergeant Shabalala sich des Falles annehmen würden und dabei die starre rassistische Ordnung in Drakensberge verstörten. Ein klassischer Kriminalroman mit viel Substanz, vielen Dimensionen und utopischer Poesie. (Thomas Wörtche)
http://www.bookcrossing.com/---/14372162

5. Meena Kandasamy. Reis & Asche [Indien] (vorhanden)
Roman. Aus dem Englischen von Claudia Wenner. Verlag Das Wunderhorn, 216 Seiten, € 24,80
Furios und fulminant – sprachlich wie formal – tastet sich Meena Kandasamy an ein historisches Massaker heran, verübt an 44 Dalits, die 1968 – dem Jahr der Unruhen auch in Indien – gewagt hatten, zu protestieren: gegen ihre Ausbeutung, ihre Unterdrückung, ihren Hungerlohn. Zugleich denkt sie über die Frage nach: wie als Nachgeborene davon erzählen? Ein engagierter und rebellischer Roman. (Claudia Kramatschek)
http://www.bookcrossing.com/---/14297539
http://www.bookcrossing.com/---/14361679

6. Granaz Moussavi. Gesänge einer verbotenen Frau [Iran] (vorhanden)
Gedichte, zweisprachig. Aus dem Farsi von Isabel Stümpel. Leipziger Literaturverlag,150 Seiten,
€ 19,95
„Spätnachmittag, ich komme vom Kitten der Tage nach Haus“ – so klingen die Gedichte von Granaz Moussavi. In ihnen verwebt sie Politisches und Privates, Körper und Geist, Drinnen und Draußen, Tag und Nacht. Es sind Gedichte, die am Faktischen rütteln. Fordernd-fühlende Texte voll präziser Sensibilität. Zweisprachig ediert. Kraftvoll und elektrisierend. (Katharina Borchardt)
http://www.bookcrossing.com/---/14456034

7. Yvonne Adhiambo Owuor. Der Ort, an dem die Reise endet [Kenia]
Roman. Aus dem Englischen von Simone Jakob. Dumont, 512 Seiten, € 22,99
Kenia wurde von Ngu ̃gı ̃ wa Thiong’o auf die literarische Weltkarte gesetzt, Yvonne Adhiambo Owuor schraffiert nun diese Karte neu, mit viel Mut zu prägnanten Sätzen, aufgeladenen Metaphern und einer schillernden Geheimnishaftigkeit, die ohne platte Erklärungen in ostafrikanische Geisteswelten hineinführt; ein zeitgeschichtliches Panorama (das bis zu dem Massenmord der britischen Kolonialverwaltung zurückreicht) von intimer Intensität. (Ilija Trojanow)
http://www.bookcrossing.com/---/13901583

8. Han Kang. Die Vegetarierin [Südkorea] (vorhanden)
Roman. Aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee. Aufbau, 190 Seiten, € 18,95
Für ihren Ehemann ist Yeong-hye langweiliger Durchschnitt, genau das findet er gut an ihr. Bis sie beschließt, Vegetarierin zu werden. Ein unerhörter Akt der Rebellion, für den sie nur Unverständnis erntet. Ihre Antwort ist eine rauschhafte Flucht in den Wahn, sie mutiert in ihrer Vorstellung zum Baum. Der Zerfall einer Frau, erzählt aus dreifacher Außenperspektive, nachhaltig verstörend, ungeheuer beeindruckend. (Anita Djafari)
http://www.bookcrossing.com/---/14203565
http://www.bookcrossing.com/---/14372189

9. Zeina Abirached. Piano Oriental [Libanon]
Comic. Aus dem Französischen von Annika Wisniewski. Avant-Verlag, 212 Seiten, € 29,95
Eine Graphic Novel aus dem alten Beirut, westliches Klavierspiel trifft auf die Viertelton-Tradition orientalischer Musik. Toll gezeichnet und vor dem Hintergrund der eigenen Biografie und Familiengeschichte spannend erzählt. Mittendrin in den heutigen Identitätsdiskursen – ohne selber dabei identitär zu wirken. (Andreas Fanizadeh)

10. Amanda Lee Koe. Ministerium für öffentliche Erregung [Singapur] (vorhanden)
Erzählungen. Aus dem Englischen von Zoë Beck. CulturBooks, 240 Seiten, € 22,00
Vierzehn Erzählungen, die es in sich haben: In ihnen erzählt die erst 29-jährige Autorin Amanda Lee Koe von verpasstem Leben und nicht gelebter Liebe, aber auch vom kolonialen Erbe im Vielvölkerstaat Singapur. Melancholische Geschichten, die an die Schmerzgrenze gehen und die trotzdem cool klingen. (Katharina Borchardt)
http://www.bookcrossing.com/---/14456037

Complete Thread

Profile Image
Wer will mitlesen und mitbestimmen? Bücher aus Afrika, Asien und Lateinamerika; Angebote an Bookringen

1987 von der Initiative LiBeraturpreis e.V. ins Leben gerufen, wird der LiBeraturpreis seit 2013 von Litprom vergeben. Der Publikumspreis zeichnet jährlich einen besonders beliebten Titel einer Autorin aus Afrika, Asien, Lateinamerika oder der arabischen Welt aus.

Vergabekriterien seit 2014

Für den LiBeraturpreis nominiert sind automatisch die Titel von Autorinnen, die im Vorjahr auf eine der vier Litprom-Weltempfänger-Bestenlisten gewählt worden sind.
Meistens schaffen es pro Jahr ca. sechs bis acht Titel von Schriftstellerinnen auf die Bestenliste. Damit liegt der Anteil von Frauen auf dem “Weltempfänger” bei 20-30%.
Seit 2016 ist das Voting erstmals öffentlich, d.h. jede/r Freund/in der Weltliteratur ist aufgerufen, ein Lieblingsbuch auszuwählen und damit die Preisträgerin mit zu bestimmen.
Für den LiBeraturpreis 2017 kommen diese 10 Bücher in Frage, die ich Euch teilweise zur Verfügung stellen kann:

1. Jeong Yu-jeong. Sieben Jahre Nacht [Korea] (vorhanden)
Thriller. Aus dem Koreanischen von Kyong-Hae Flügel. Unionsverlag, 528 Seiten, € 16,95
Ein fiktives Dorf an einem Stausee wird überflutet, Hunderte Menschen sterben. Der Verursacher wird zum „Stauseemonster“, sein Sohn muss mit der Schande leben. Die Autorin entfaltet nach und nach eine hochspannende, raffiniert angelegte Kriminalgeschichte um das Warum. Dabei geht es auch um die innere Hölle eines Menschen, der einen tödlichen Fehler begeht und nicht mehr aus dem Alptraum erwacht. (Anita Djafari)
http://www.bookcrossing.com/---/14456041

2. Kettly Mars. Ich bin am Leben [Haiti]
Roman. Aus dem Französischen von Ingeborg Schmutte. Litradukt, 128 Seiten, € 12,90
Das Erdbeben 2010 auf Haiti hat auch die Nervenklinik schwer beschädigt, wo der schizophrene Alexandre lange untergebracht war. Er kehrt zurück zu seiner Familie und löst bei Mutter, Geschwistern und Hausangestellten ein intensives Überdenken des eingespielten Zusammenlebens aus. Ein Roman eindringlicher innerer Monologe – ein spannungsvolles Familientableau. (Katharina Borchardt)

3. Fariba Vafi. Tarlan [Iran] (vorhanden)
Roman. Aus dem Farsi von Jutta Himmelreich. Sujet, 229 Seiten, € 19,80
Der Schah hat abgedankt, das Land ist im Umbruch. Auch die junge Tarlan sucht ihren Weg in den Umwälzungen. Eher aus Frust denn aus Lust wird sie Polizistin. Was wie eine Flucht nach vorne anmutet, entpuppt sich zwischen den Zeilen als eine hintergründige Befragung der Revolutions-generation und ihrer Rollenbilder aus Sicht der Frau. Ein leiser Roman, der es in sich hat.
(Claudia Kramatschek)

4. Malla Nunn. Tal des Schweigens [Swasiland/Australien], € 13,00 (vorhanden)
Kriminalroman. Aus dem Englischen von Laudan & Szelinski. Ariadne, 317 Seiten
Südafrika, 1953. Ein Zulu-Mädchen ist ermordet worden. Nicht der Rede wert für die weiße Polizei, wenn nicht Detective Sergeant Emmanuel Cooper und Sergeant Shabalala sich des Falles annehmen würden und dabei die starre rassistische Ordnung in Drakensberge verstörten. Ein klassischer Kriminalroman mit viel Substanz, vielen Dimensionen und utopischer Poesie. (Thomas Wörtche)
http://www.bookcrossing.com/---/14372162

5. Meena Kandasamy. Reis & Asche [Indien] (vorhanden)
Roman. Aus dem Englischen von Claudia Wenner. Verlag Das Wunderhorn, 216 Seiten, € 24,80
Furios und fulminant – sprachlich wie formal – tastet sich Meena Kandasamy an ein historisches Massaker heran, verübt an 44 Dalits, die 1968 – dem Jahr der Unruhen auch in Indien – gewagt hatten, zu protestieren: gegen ihre Ausbeutung, ihre Unterdrückung, ihren Hungerlohn. Zugleich denkt sie über die Frage nach: wie als Nachgeborene davon erzählen? Ein engagierter und rebellischer Roman. (Claudia Kramatschek)
http://www.bookcrossing.com/---/14297539/
http://www.bookcrossing.com/---/14361679/

6. Granaz Moussavi. Gesänge einer verbotenen Frau [Iran] (vorhanden)
Gedichte, zweisprachig. Aus dem Farsi von Isabel Stümpel. Leipziger Literaturverlag,150 Seiten,
€ 19,95
„Spätnachmittag, ich komme vom Kitten der Tage nach Haus“ – so klingen die Gedichte von Granaz Moussavi. In ihnen verwebt sie Politisches und Privates, Körper und Geist, Drinnen und Draußen, Tag und Nacht. Es sind Gedichte, die am Faktischen rütteln. Fordernd-fühlende Texte voll präziser Sensibilität. Zweisprachig ediert. Kraftvoll und elektrisierend. (Katharina Borchardt)
http://www.bookcrossing.com/---/14456034

7. Yvonne Adhiambo Owuor. Der Ort, an dem die Reise endet [Kenia]
Roman. Aus dem Englischen von Simone Jakob. Dumont, 512 Seiten, € 22,99
Kenia wurde von Ngu ̃gı ̃ wa Thiong’o auf die literarische Weltkarte gesetzt, Yvonne Adhiambo Owuor schraffiert nun diese Karte neu, mit viel Mut zu prägnanten Sätzen, aufgeladenen Metaphern und einer schillernden Geheimnishaftigkeit, die ohne platte Erklärungen in ostafrikanische Geisteswelten hineinführt; ein zeitgeschichtliches Panorama (das bis zu dem Massenmord der britischen Kolonialverwaltung zurückreicht) von intimer Intensität. (Ilija Trojanow)
http://www.bookcrossing.com/---/13901583/

8. Han Kang. Die Vegetarierin [Südkorea] (vorhanden)
Roman. Aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee. Aufbau, 190 Seiten, € 18,95
Für ihren Ehemann ist Yeong-hye langweiliger Durchschnitt, genau das findet er gut an ihr. Bis sie beschließt, Vegetarierin zu werden. Ein unerhörter Akt der Rebellion, für den sie nur Unverständnis erntet. Ihre Antwort ist eine rauschhafte Flucht in den Wahn, sie mutiert in ihrer Vorstellung zum Baum. Der Zerfall einer Frau, erzählt aus dreifacher Außenperspektive, nachhaltig verstörend, ungeheuer beeindruckend. (Anita Djafari)
http://www.bookcrossing.com/---/14203565/
http://www.bookcrossing.com/---/14372189/

9. Zeina Abirached. Piano Oriental [Libanon]
Comic. Aus dem Französischen von Annika Wisniewski. Avant-Verlag, 212 Seiten, € 29,95
Eine Graphic Novel aus dem alten Beirut, westliches Klavierspiel trifft auf die Viertelton-Tradition orientalischer Musik. Toll gezeichnet und vor dem Hintergrund der eigenen Biografie und Familiengeschichte spannend erzählt. Mittendrin in den heutigen Identitätsdiskursen – ohne selber dabei identitär zu wirken. (Andreas Fanizadeh)

10. Amanda Lee Koe. Ministerium für öffentliche Erregung [Singapur] (vorhanden)
Erzählungen. Aus dem Englischen von Zoë Beck. CulturBooks, 240 Seiten, € 22,00
Vierzehn Erzählungen, die es in sich haben: In ihnen erzählt die erst 29-jährige Autorin Amanda Lee Koe von verpasstem Leben und nicht gelebter Liebe, aber auch vom kolonialen Erbe im Vielvölkerstaat Singapur. Melancholische Geschichten, die an die Schmerzgrenze gehen und die trotzdem cool klingen. (Katharina Borchardt)
http://www.bookcrossing.com/---/14456037
Profile Image

Reis & Asche

Das Buch ist als Ring bereits unterwegs, wie krimtango mit Link schon gezeigt hat: http://www.bookcrossing.com/---/14297539 . Wer mag, kann sich auf die Ringliste setzen lassen. Es ist relativ flott zu lesen und nicht dick :)
Profile Image
Das Buch Nr. 7 auf der Liste wird übrigens im Lauf dieses Jahres auf dem Fremde-Welten-Bücherregal ankommen und dort in eine (hoffentlich lange) Ringreise starten.
Profile Image
Da sind einige interessante Titel dabei und zwei der Werke sind auch schon auf meinem Lesestapel "(Der Ort an dem die Reise endet" und "Die Vegetarierin"), aber leider ist mir mein Lesestapel jetzt schon zu hoch, daher muss ich hier leider erstmal Zurückhaltung üben.
Profile Image
Zu 5 und 7

Beide Bücher liegen hier noch ungelesen. 5 ist ein Ring und 7 soll in Herbst in meiner Afrika Box mitreisen. Da es ja demnächst ein anderes Exemplar geben wird, ist dies dann ja auch nicht weiter schlimm...
Profile Image

Buch Nr.7

Würde ich gerne lesen wollen.Wer noch?
Profile Image
Könntet Ihr da bitte mal bei 83dea nachfragen, ob sie es euch als Ring verschickt. In Frankfurt existiert ein Exemplar, das aber gerade vom Käufer selbst gelesen wird (und der ist nicht sehr schnell im Lesen).
Profile Image
..habe bei ihr nachgefragt:-)
Profile Image
Geht leider nicht, da es noch in meinen Familien und Bekanntenkreis reist. Ich selbst hab es auch noch nicht gelesen und im Herbst soll es in meiner Afrika Box mitreisen. Husky bzw fremde Welten wird es aber bald als Ring anbieten.
Profile Image

mitlesen

.... Würde ich gerne.Keines der Bücher habe ich in meinem Besitz.Die Vegetarierin lese ich allerdings schon bald.Ich habe auf meiner WunschListe das Buch "Der Herr der Krähen" von Nagugi wa Thiong'o. Ich meine gelesen zu haben das das BUCH nominiert würde.Zaehlt das auch?
Ansonsten würde ich das erste Buch kaufen und beisteuern.
Ist ein sortiertes Ring lesen möglich?
Profile Image

RE: mitlesen

Ich habe auf meiner WunschListe das Buch "Der Herr der Krähen" von Nagugi wa Thiong'o


Nein, der Autor zählt in diesem Falle nicht, weil der LiBeraturpreis nur an Frauen aus Afrika, Asien und Lateinamerika vergeben wird.
Profile Image
Okay, nun ergibt das ganze einen Sinn!
Dann kaufe ich Buch 1 und biete es zum lesen als Ring an.
Da ich in Kiel wohne ist Frankfurt nicht unbedingt um die Ecke für mich.
Profile Image

RE: mitlesen

Ist ein sortiertes Ring lesen möglich?


Ich werde die Bücher, die ich selbst gekauft habe, noch registrieren und sie ab kommenden Dienstag abend als Ringe anbieten. Dienstags halte ich im VAMV Frankfurt ein Büchercafe von 16:00 bis 18:00 Uhr, und der vierte Dienstag im Monat (24.01.) ist jeweils für Besprechung um und über die Bücher des LiBeraturpreises bestimmt. Danach kann ich sehen, welche Bücher nicht mitgenommen wurden. Ich bin gespannt, ob und wer in Frankfurt dazu kommt.
Profile Image
Welche Bedingungen für das Mitbestimmen?


Wer eins der Bücher gelesen hat, kann (vermutlich ab Mai 2017) bei http://www.litprom.de angeben, ob er/sie das Buch für preiswürdig hält. Das genaue Datum werde ich dann hier bekannt geben.
Profile Image
Das finde ich sehr schön, danke!
Profile Image
Das finde ich sehr schön, danke!


Ich habe gesehen, dass Bei Dir im Regal das Buch Nr. 4 steht. Könnte es sein, dss ich dieses Buch von Dir geliehen bekommen könnte?
Profile Image
Ich habe gesehen, dass Bei Dir im Regal das Buch Nr. 4 steht. Könnte es sein, dss ich dieses Buch von Dir geliehen bekommen könnte?


Ja, liebe Patschouli, im Gegenzug zu Deiner Adressekommt das Buch von Malla Nunn dann gleich zu Dir.
Profile Image
Mit 6 oder 9 würde ich mich auch beteiligen
Ich hoffe, ich habe das ganze richtig verstanden....
Profile Image
Nr. 3 "Tarlan" lese ich gerade und kann es dir, Runningmouse danach schicken. Ich schätze mal, dass ich am Wochenende damit durch bin; du kannst mir also schon mal deine Adresse schicken. Registrieren werde ich es auch noch.

Außerdem kann ich von Malla Nunn "Das Tal des Schweigens" verschicken
http://www.bookcrossing.com/---/14372162
Profile Image
3 würde ich gerne lesen,


@Runningmouse: Ich hatte Dir eine PM mit der Bitte um Deine Adresse geschickt; das Buch liegt absendebereit hier.
Profile Image

Buch Nr.1

Werde ich am Montag beim Buchhändler abholen.
Welche Bücher haben wir sonst schon?
Profile Image

Nr 2

...werde ich besorgen und nach dem Lesen hier als Ring einbringen.
Profile Image
muß man nicht alle zehn Bücher gelesen haben?
Profile Image
muß man nicht alle zehn Bücher gelesen haben?


Genau, es genügt, wenn Du für ein Buch stimmst oder natürlich auch dagegen, wenn Du der Meinung bist, dass es keinesfalls für den Preis in Frage kommt.
Profile Image

ich...

..mache mir zwar keinen Streß, möchte aber auch das ein oder andere interessant klingende Buch lesen, bzw. gelesen haben. So habe ich dann einen Blick für die getroffene Auswahl. Daher meine Nachfrage;-)
Profile Image
Wer möchte mitlesen?

Da noch nicht registriert, hier die Teilnehmerliste:
1. bluephönix
2. chawoso
Profile Image
Bei 150 S. Würde ich gerne mit lesen.
Profile Image
Vielen Dank. Ich lese es mit großem Interesse. Ein Drittel liegt hinter mir. Zur Information, falls außerdem jemand sich beteiligen möchte!
Profile Image
Mich würden die Bücher No. 2, 6 und 8 interessieren, die zumindest als vorhanden gekennzeichnet sind.

Sind sie auf eine bestimmte Weise unterwegs? Kann man sich anmelden?

Wenn ich es richtig sehe, steht NO.7 bisher nicht zur Verfügung, da deas Exemplar hier nichr reisen darf. Das würde ich dann besorgen.

Alles richtig ????
Profile Image
Ja genau, 7 wird auch im Laufe des Jahres über fremde Welten noch angeboten...5 ist jetzt gelesen und ist weiter auf reisen :-)
Profile Image
Chawoso, ich hatte schon eine PN an Dich geschrieben.....Magst Du mir bitte Deine Adresse schicken?
Profile Image
...und werd mich hier wieder melden, wenn ichs durch hab. (Hab erst damit angefangen).
Profile Image

Ñr.1

Habe ich hier liegen. Wer es lesen möchte bitte Bescheid geben!


Nr.7 würde ich gerne mit lesen wollen@zaunkoenigin

@chawoso,Zaunkönig in stellt das Buch Nr.7 zur Verfügung.Du musst nicht alle Bücher gelesen haben um abzustimmen.Daher ist es jedem überlassen welches und wieviele Bücher er liest.Teilweise hat krimtango wohl Bücher liegen, die hat sie markiert und dann einfach Mal bei ihr anfragen.Teilweise sind die Bücher auch schon bei Bookcrosser unterwegs.
Buch Nr 6 bietet runningmouse hier im Thread gerade als Ring an.
Buch Nr.2 bietet Husky nach dem lesen hier an.
Buch Nr.8 lese ich gerade und kann es Dir gerne schicken!
Profile Image

RE: Ñr.1

Nr.7 würde ich gerne mit lesen wollen@zaunkoenigin

Ist zur Kenntnis genommen :)
Profile Image

Buch Nr.8

Wer möchte es lesen?
Ich habe es nun durchgelesen, es darf reisen.
1)chawoso
2)Urfin
3)
4)
........
Profile Image

RE: Buch Nr.8

Wer möchte es lesen?

Ich würde das gern lesen. Danke.
Profile Image
Dieses Buch aus Haiti http://www.bookcrossing.com/---/14376442 kann jetzt von mir als Ring auf die Reise gehen.

Wer mag?

1. bluephoenix
2. chawoso
Profile Image
Melde mich Mal! Danke für das Angebot!
Profile Image

Ring startet :)

Chawoso hatte auch schon mal Interesse geäußert, und wird daher auch gleich in die Ringliste gesetzt.
Ist das OK?
Profile Image
...kann in etwa 2 Tagen mit seiner Ringreise beginnen. Reist wahrscheinlich zuerst zu bluephoenix . Wenn hier noch jemand interessiert ist, kein Problem. Das Buch soll nur am Ende der Reise wieder bei mir ankommen. Deshalb hab ich das auch als Ringreise bezeichnet.

13.2.17 - Buch ist bei bluephoenix
Zum Ringthread im Forum: http://www.bookcrossing.com/---/539242
Profile Image
Die Nr. 3 würde ich auch gern lesen. :)
Profile Image
Nr. 3 (Tarlan) ist an Runningmouse unterwegs. Gern kann sie es nach dem Lesen an Dich weiter geben.
Profile Image
Nr. 3 (Tarlan) ist an Runningmouse unterwegs. Gern kann sie es nach dem Lesen an Dich weiter geben.

Mache ich!
Profile Image
Nr. 3 (Tarlan) ist an Runningmouse unterwegs. Gern kann sie es nach dem Lesen an Dich weiter geben.

Mache ich!

Subber, grazie!
Profile Image
Oh Mann, was bin ich doof. Ich habs an Krimtango zurückgeschickt 😱
Profile Image
Ich habs an Krimtango zurückgeschickt


Nein, du bist nicht doof. Ich wollte das Buch zurück, weil wir es in Frankfurt nur einmal haben.
Profile Image
Ich dachte, ich sollte es noch an zaunkoenigin weitergeben....
Profile Image
Ich dachte, ich sollte es noch an zaunkoenigin weitergeben....

Jaaaa,- so war der Plan ;) Aber nu,- isses halt so. Ist jetzt auch kein Weltuntergang.
Profile Image
Sobald das Buch bei mir ankommt, schicke ich es Dir gern. Inzwischen kannst du mir ja schon mal deine Adresse pmsen.
Profile Image
Danke Dir! Ich schick gleich meine Adresse. Wenn aber bei Dir in der Ecke jemand ist, der das vorher lesen will, kann ich auch noch gut abwarten. Ist ja nicht so, dass mir der Lesestoff ausgeht. ;)
Profile Image
Ich lese Nr. 4 und gehe dem Ende entgegen. Es geht dann an krimtango zurück.
Profile Image
Ich erachte es für preiswürdig, weil so authentisch auf die Verhältnisse in Südafrika zur Zeit der Apartheid eingegangen wird. Spannend ist es ohnehin.
Profile Image

Wenn....

Du es so lieb anpreist darf es gerne zu mir reisen!Buch Nr.4
Profile Image
Du es so lieb anpreist darf es gerne zu mir reisen!Buch Nr.4


Das geht nun krimtango an! Noch ist das Buch bei mir und müßte eigentlich zu krimtango. Aber nun hat sich bluephönix gemeldet. WWas sagt krimtango ?
Profile Image
Aber nun hat sich bluephönix gemeldet


@Patschouli: Du kannst das Buch gern an bluephönix weiter schicken. Es gibt in Frankfurt mindestens noch ein weiteres Exemplar, das hier die Runde macht.
Profile Image
Du kannst das Buch gern an bluephönix weiter


Hallo, bluephönix, bitte Deine Adresse an mich!!
Profile Image
Schreibe ich dir gerne!
Profile Image
Bookringe verschicken:
1. Jeong Yu-jeong. Sieben Jahre Nacht [Korea]
http://www.bookcrossing.com/---/14456041

6. Granaz Moussavi. Gesänge einer verbotenen Frau [Iran] (Gedichte)
http://www.bookcrossing.com/---/14456034

10. Amanda Lee Koe. Ministerium für öffentliche Erregung [Singapur]
Erzählungen
http://www.bookcrossing.com/---/14456037
Profile Image
....Biete auch ich als Ring an, wer mag.?
Profile Image
vier Favoritinnen heraus gehoben, aber natürlich verrate ich euch nicht, welche;-)

Zum Lesen anbieten kann ich euch im Moment noch Nr. 9, Nr. 4, Nr. 6 und Nr. 2, alle unregistriert und mit der Bitte um Rückgabe.
Profile Image
vorgestellt wurden, jeweils von einem Jury-Mitglied. Texte daraus las Stéphane Bittoun, ein begnadeter junger Schauspieler und Sprecher. Danach konnte man bereits abstimmen, und auch Ihr könnt jetzt Euer Votum (jeder hat nur eine Stimme) hier abgeben: http://www.litprom.de/---/nominiert/
Bis 31. Mai kann abgestimmt werden.

Viel Spaß dabei!
Profile Image
Ich finde es bisher schon ganz spannend.
Profile Image
heute in die Wertung ein
Profile Image
aus dem Iran, Fariba Vafi: Tarlan ( http://www.litprom.de/---/der-preis )

Übrigens,
das Buch http://www.bookcrossing.com/---/14376442 "Ich bin am Leben" (Kettly Mars / Haiti) ist wieder bzw. noch zu haben, als Ray, bitte dafür Nachricht an mich :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.