corner corner [OT] Glück und Achtsamkeit - 17.04.2017: Übung 12

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[OT] Glück und Achtsamkeit - 17.04.2017: Übung 12

Ich habe jetzt einiges dazu gelesen und habe vor in jeder Woche mindestens eine Übung dazu in mein Leben einzubauen, weil es einfach gut tut und glücklich macht :-) Gibt es hier BCler, die Interesse hätten, da mitzumachen, dann würde ich meine Übungen immer einstellen und mir vielleicht auch welche mit BC-Bezug ausdenken.
Es sind natürlich immer nur Anregungen. Ich würde immer erst eine neue Aufgabe einstellen, wenn ich die alte selbst erledigt habe. Wem das zu lange dauert, der kann ja eigene einstellen.
Hier meine Aufgaben, so wie ich sie mache (daher auch in der Ich-Form) - Abwandlung nach den eigenen Bedürfnissen ist natürlich gestattet.
Übung 1: Ich male ein Mandala aus. Wer keines hat, kann sich dieses hier ausdrucken:
http://cdn2.coloringcrew.com/---/mandala-for-the-concentration-colorear.jpg
Übung 2: Alleine in einem Raum werde ich mich hinsetzen oder hinlegen und nichts tun - ohne Musik oder andere Ablenkung, einfach mal 15 Minuten die Stille genießen, wobei ich mich nicht von Geräuschen stören lasse, die ich nicht abstellen kann, die dürfen da gerne herumwabern.
Übung 3: Ich besorge mir ein hübsches Notizbuch, in dem ich festhalte, welche der Übungen mir wirklich was gebracht haben und was sie bewirkt haben. Zudem schreibe ich mir schöne Momente in dieses Buch, klebe Eintrittskarten von Unternehmungen, die mir was gegeben haben ein, etc. So kann ich 1. nachlesen wie schön mein Leben ist, wenn es mir mal nicht so gut geht, und 2. die Übungen, die mir gut getan haben, wiederholen.
Übung 4: Diesmal lächele ich mindestens einen mir unbekannten Menschen fröhlich an.
Übung 5: Heute versehe ich ein schönes Buch mit einem Schleifchen und lasse es wild frei.
Übung 6: Ich werde mir Samen (Kresse oder für Sojasprossen o.ä.) besorgen und auf dem Fensterbrett ansetzen.
Übung 7: Diesmal nehme ich das Münzgeld aus meinem Geldbeutel und werfe es auf den Weg (wo es sichtbar ist), damit sich der Finder darüber freut. Ich selber bücke mich auch für 1 Cent und freue mich über den Fund, es muss also nicht viel Geld sein.
Übung 8: Ich nehme meine Kamera zur Hand und suche mir ein schönes Weihnachtsmotiv (geschmückte Türen und Gärten, etc.) und mache ein schönes Foto. Da sollen im nächsten Jahr noch 11 dazu kommen (in jedem Monat eines), woraus ich dann einen Kalender machen will.
Übung 9: Ich werde einen Neujahrsspaziergang machen und möglichst vielen mir unbekannten Menschen ein frohes neues Jahr wünschen.
Übung 10: Nachdem es jetzt so schön geschneit hat, werde ich für meinen Jahreskalender einen schönen Baum (in verschneiter Landschaft) suchen, um ihn zu fotografieren. Diesen Baum möchte ich dann eventuell auch das ganze Jahr über begleiten (im Schnee, mit den ersten Blättern, blühend, mit Früchten?, im Herbst mit verfärbten Blättern, kahl) - hab ich leider nicht geschafft :-(
Übung 11: Schon gestern erledigt ;-) Ich habe eine Sachertorte gebacken - und freue mich auf das Verspeisen selbiger jetzt an den Ostertagen :-) Wer kein Rezept in einem Koch- und backbuch hat, findet eines hier: http://cakeinvasion.de/---/sachertorte
Übung 12: Ich habe ein Brot gebacken (Anleitung siehe im Thread)

Complete Thread

  1 2 Next 

Profile Image
Ich habe jetzt einiges dazu gelesen und habe vor in jeder Woche mindestens eine Übung dazu in mein Leben einzubauen, weil es einfach gut tut und glücklich macht :-) Gibt es hier BCler, die Interesse hätten, da mitzumachen, dann würde ich meine Übungen immer einstellen und mir vielleicht auch welche mit BC-Bezug ausdenken.
Es sind natürlich immer nur Anregungen. Ich würde immer erst eine neue Aufgabe einstellen, wenn ich die alte selbst erledigt habe. Wem das zu lange dauert, der kann ja eigene einstellen.
Hier meine Aufgaben, so wie ich sie mache (daher auch in der Ich-Form) - Abwandlung nach den eigenen Bedürfnissen ist natürlich gestattet.
Übung 1: Ich male ein Mandala aus. Wer keines hat, kann sich dieses hier ausdrucken:
http://cdn2.coloringcrew.com/---/mandala-for-the-concentration-colorear.jpg
Übung 2: Alleine in einem Raum werde ich mich hinsetzen oder hinlegen und nichts tun - ohne Musik oder andere Ablenkung, einfach mal 15 Minuten die Stille genießen, wobei ich mich nicht von Geräuschen stören lasse, die ich nicht abstellen kann, die dürfen da gerne herumwabern.
Übung 3: Ich besorge mir ein hübsches Notizbuch, in dem ich festhalte, welche der Übungen mir wirklich was gebracht haben und was sie bewirkt haben. Zudem schreibe ich mir schöne Momente in dieses Buch, klebe Eintrittskarten von Unternehmungen, die mir was gegeben haben ein, etc. So kann ich 1. nachlesen wie schön mein Leben ist, wenn es mir mal nicht so gut geht, und 2. die Übungen, die mir gut getan haben, wiederholen.
Übung 4: Diesmal lächele ich mindestens einen mir unbekannten Menschen fröhlich an.
Übung 5: Heute versehe ich ein schönes Buch mit einem Schleifchen und lasse es wild frei.
Übung 6: Ich werde mir Samen (Kresse oder für Sojasprossen o.ä.) besorgen und auf dem Fensterbrett ansetzen.
Übung 7: Diesmal nehme ich das Münzgeld aus meinem Geldbeutel und werfe es auf den Weg (wo es sichtbar ist), damit sich der Finder darüber freut. Ich selber bücke mich auch für 1 Cent und freue mich über den Fund, es muss also nicht viel Geld sein.
Übung 8: Ich nehme meine Kamera zur Hand und suche mir ein schönes Weihnachtsmotiv (geschmückte Türen und Gärten, etc.) und mache ein schönes Foto. Da sollen im nächsten Jahr noch 11 dazu kommen (in jedem Monat eines), woraus ich dann einen Kalender machen will.
Übung 9: Ich werde einen Neujahrsspaziergang machen und möglichst vielen mir unbekannten Menschen ein frohes neues Jahr wünschen.
Übung 10: Nachdem es jetzt so schön geschneit hat, werde ich für meinen Jahreskalender einen schönen Baum (in verschneiter Landschaft) suchen, um ihn zu fotografieren. Diesen Baum möchte ich dann eventuell auch das ganze Jahr über begleiten (im Schnee, mit den ersten Blättern, blühend, mit Früchten?, im Herbst mit verfärbten Blättern, kahl) - hab ich leider nicht geschafft :-(
Übung 11: Schon gestern erledigt ;-) Ich habe eine Sachertorte gebacken - und freue mich auf das Verspeisen selbiger jetzt an den Ostertagen :-) Wer kein Rezept in einem Koch- und backbuch hat, findet eines hier: http://cakeinvasion.de/sachertorte/
Übung 12: Ich habe ein Brot gebacken (Anleitung siehe im Thread)
Profile Image

Innehalten

finde ich in unserer rasenden Leistungsgesellschaft wichtig, sonst reibt man sich auf oder wird aufgerieben.
Seit meinem Urlaub habe ich mit ein bisschen Yoga angefangen. Meine Mutter hat mich in ihre Yogagruppe mitgenommen. Vor Jahren habe wir da zusammen angefangen, aber seit meinem Auszug habe ich es nie wieder aufgenommen. Jetzt habe ich meine eigene kleine Routine zusammengebastelt, die immer gleich nach dem Aufstehen gemacht wird. Nichts supertolles, vielleicht 5min lang aber ich bin ganz stolz, dass ich das seit drei Wochen durchziehe. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich über den Ablauf nicht mehr nachdenke, sondern darauf achten kann, was dieser Ablauf mit mir macht.Es ist einfach was anderes, wenn ich den Tag durchatmend beginne.
Ich praktiziere aber auch Kochen als eine Art Achtsamkeitsübung, weil das für mich keine Arbeit ist. Bewusste Handgriffe und sich dann auf das Ergebnis freuen (heute z. Bsp. mit Käsecreme gefüllte Champignons aus dem Mirkowellengrill). Geht am besten am Wochenende, wenn mir keine Zeit im Nacken sitzt.
Profile Image
... dass ich damit hier Leute ansprechen kann :-)
Liebe benshu, vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen.
Einige leichte Yoga-Übungen werden wohl auch bei mir mal dabei sein, auch für Anfänger und nicht ganz so bewegliche geeignet.
Auch Kochen gehört an manchen Tagen dazu - wobei ich persönlich beim achtsamen Kochen auf die Mikrowelle verzichte. Aber das kann jeder natürlich immer so halten wie er will und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Soll ja nicht in Stress ausarten, das wäre kontraproduktiv ;-)
Liebe Za-ida, ich freue mich, dass dir der Vorschlag gefällt und dass es dir ähnlich geht wie mir - zusammen bleibt man einfach eher dran.
Liebe Maristella58000, dein Post beflügelt mich und motiviert mich noch mehr, auch bald eine neue Übung einzustellen.
Profile Image
Werde ab jetzt auch immer in diesen Thread schauen und mir Anregungen holen.

Ein paar (oder auch mehr) Minuten, die man sich pro Tag ganz auf sich selbst konzentriert, sollten für jeden drin sein. Gerade dann, wenn es besonders hektisch zugeht.
Profile Image
Auch Kochen gehört an manchen Tagen dazu - wobei ich persönlich beim achtsamen Kochen auf die Mikrowelle verzichte. Aber das kann jeder natürlich immer so halten wie er will und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Soll ja nicht in Stress ausarten, das wäre kontraproduktiv ;-)


Ich hätte die Pilze auch im Backofen gemacht, aber ich habe keinen. Daher gehört bei mir die Mikrowelle mittlerweile mit zum etablierten Kochgeschirr und wird nicht nur für schnell, schnell gebraucht.

Apropo Stress: gerade jetzt kommt ja wieder die stressige Weihnachtszeit, wo alle von Besinnlichkeit zu Besinnlichkeit hetzen, weil jeder noch schnell eine Weihnachtsfeier organisieren muss, man hat ja sonst keine Gelegenheit dazu unterm Jahr. *ironieversprühen* Viele gucken einen ganz entgeistert an, wenn ich sage, ich habe in der Adventszeit keinen Stress. Als ob ich irgendwas falsch machen würde. In diesem Sinne, eine gute Gelegenheit, mit Achtsamkeit anzufangen. Auf eine besinnliche und entspannte Adventszeit.
Profile Image
Ich koche ja gern, aber was heißt achtsam kochen?
Mikrowelle kommt mir nicht ins Haus (irgendwann werde ich eine erben) frische Zutaten, kein Fertigfutter, Um eins steht das Mittagessen auf dem Tisch.
Ich glaube allerdings ich esse lieber achtsam, als achtsam zu kochen.
Und achtsam die Küchenexplosion beseitigen ist mir noch nie gelungen.
Profile Image
Ich koche ja gern, aber was heißt achtsam kochen?
Mikrowelle kommt mir nicht ins Haus (irgendwann werde ich eine erben) frische Zutaten, kein Fertigfutter, Um eins steht das Mittagessen auf dem Tisch.
Ich glaube allerdings ich esse lieber achtsam, als achtsam zu kochen.
Und achtsam die Küchenexplosion beseitigen ist mir noch nie gelungen.

Achtsam kochen kann z.B. heißen, dass man Teig mal von Hand knetet, um die unterschiedliche Temperatur und Konsistenz der einzelnen Zutaten zu spüren und die Veränderungen beim Kneten bewusst wahrzunehmen. Oder aber, man riecht mal an allen Zutaten ganz bewusst, bevor man sie in den Kochtopf wirft, o.ä.
Profile Image
Achtsam kochen kann z.B. heißen, dass man Teig mal von Hand knetet,


Teig kneten ist bei mir eine beliebte Methode, um Stress abzubauen! :D
Entspanntes Kochen ist für mich auf jeden Fall ein gern zelebrierter Kontrast zum Computer-Berufsalltag.
Profile Image
Ich glaube, das ist genau das Richtige für mich :-)

Ich habe mir jetzt nach meinem Urlaub vorgenommen, mehr auf mich zu achten und mehr für mich zu tun.

Gemeinsam geht es bestimmt mit mehr Disziplin ;-)

Und an dich, benschu, hab ich vor zwei Tagen gedacht, weil ich mit meinem Freund beim Optiker war!
Profile Image

Danke!

Ich bin Dir dankbar, dass Du diesen Thread eröffnet hast und gespannt auf die von Dir vorgestellten Übungen.
Profile Image
... fast schon komisch, dass gerade jetzt ein Thread dazu auftaucht. Ich habe vor einiger Zeit (ca. 2 Jahren) ein Seminar zu dem Thema gemacht (von der Arbeit aus). Natürlich habe ich mir vorgenommen, Übungen zu machen und mir kleine Auszeiten zu nehmen. Aber ich mache es nicht. Nun habe ich eine Phase in der es mir gut geht und ich mich kaum gestresst fühle - genau der richtige Zeitpunkt um Achtsamkeitsübungen zu etablieren finde ich. Wenn ich nämlich eine richtig stressige Phase habe, brauche ich damit nicht anfangen.

Ich freue mich auf die Übungen und habe auch noch eine Mandala-Postkarte hier!

Ach ja und Yoga wollte ich auch schon immer einmal ausprobieren...
Profile Image
Für mich hat Aikido und fast noch mehr Kenjutsu auch sehr viel mit Achtsamkeit zu tun. Gerade die Katas im Kenjutsu, bei denen die Partner teilweise synchron, teilweise nacheinander agieren müssen, erfordern höchste Konzentration und Aufmerksamkeit.
Wir hatten auch einmal ein Tagesseminar, bei dem es um Aikido in Verbindung mit Achtsamkeitsübungen ging. Sehr interessant.
Profile Image
Da werde ich mir ab und zu sicher auch Anregungen holen!
Profile Image
Da mache ich auch gerne mit :-)
Profile Image
Schöne Idee!
Profile Image
Beschäftige mich auch schon seit längerem mit dem Thema und habe vor ein paar Wochen angefangen, zum Yoga zu gehen.

Als Idee für die Übersichtlichkeit:Vielleicht könntest du in der Thread-Überschrift jeweils das aktuelle Datum einfügen, wenn du einen neuen Tipp gepostet hast, dann muss man nicht jedes Mal alles lesen, wenn "nur". Jemand kommentiert hat.
Profile Image
Als Idee für die Übersichtlichkeit:Vielleicht könntest du in der Thread-Überschrift jeweils das aktuelle Datum einfügen, wenn du einen neuen Tipp gepostet hast, dann muss man nicht jedes Mal alles lesen, wenn "nur". Jemand kommentiert hat.

Das Ist eine gute Idee - vielen Dank für den Tipp.
Profile Image
Heute kam ein wunderbarer Adventskalender bei mir an, Verlosung von tabita7:
http://www.bookcrossing.com/---/14149591

Und ich hab die 24 Kugeln auch gleich aufgehängt.

Ich weiß nicht, ob ich das ohne diesen Thread gemacht hätte ;-) Heute war mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub und gleich wieder Überstunden. Jetzt freue ich mich und sehe die Kugeln an der Wand vom Sofa aus.
Profile Image
Und ich hab die 24 Kugeln auch gleich aufgehängt.

Ich weiß nicht, ob ich das ohne diesen Thread gemacht hätte ;-)

Oh, das ist schön. So einen tollen Adventskalender habe ich nicht, aber ich bekomme noch einen von Lindtund werde mir da jedes Stück auf der Zunge zergehen lassen, anstatt es einfach schnell zu kauen. Außerdem habe ich mir einen selber gekauft - mit je einem adneren Beutel Tee pro Tag und einem Spruch dazu. Die werde ich auch genießen.
Profile Image
Hereinschauen werde ich bestimmt auch, regelmäßig mitmachen sicherlich weniger. Das hängt mit meinem Alter zusammen, da wird die Zeit knapper. Früher habe ich zur Entspannung Bilder gefertigt, gestickt - nach eigenen Intuitionen. Als ich mal mit dem Bus durch Österreich fuhr und zurück in die Landschaft sah, rief ich begeistert aus, "hier sieht es ja aus wie auf meinen Bildern" (kleiner Scherz). Aber das muss jeder auf seine Weise machen.

Für Mandalas habe ich mich auch mal interessiert und mich an einem solchen Ring beteiligt. Kann ich nur empfehlen!
Profile Image
Für Mandalas habe ich mich auch mal interessiert und mich an einem solchen Ring beteiligt. Kann ich nur empfehlen!

Ich merke auch immer, dass es mir gut tut, die Mandalas auszumalen, sehr kontemplativ. Letztes Jahr habe ich mir dazu noch andere Ausmalbücher für Erwachsene gekauft, nur leider nehme ich mir viel zu selten Zeit dafür.

Kleinere Handarbeiten werden auch zu meinen Aufgaben gehören.
Profile Image

RE: Mandala.

Ach ja, ich zeichne lieber, anstatt auszumalen. Aber Kinder kann man stundenlang mit Malbüchern beschäftigen und neuerdings gibt es ja auch Malbücher für Erwachsene.
Profile Image
Ach ja, ich zeichne lieber, anstatt auszumalen. Aber Kinder kann man stundenlang mit Malbüchern beschäftigen und neuerdings gibt es ja auch Malbücher für Erwachsene.

Das Gefühl, das sich bei mir persönlich beim Zeichnen oder Malen einstellt, ist ein ganz anderes als das beim Ausmalen. Ich erfreue mich auch daran, diese Unterschiede zu erspüren. Ein Mandala macht noch mal ein anderes Gefühl als ein anderes Ausmalbuch. Alles mache ich gerne, nur muss ich darauf achten, mir Zeit dafür zu nehmen.
Profile Image
Der Thread ist eine schöne Idee. Mit dem Thema befasse ich mich schon länger und habe dazu gerade ein Hörbuch von Thich Nhat Han bekommen, Schritte der Achtsamkeit und lese von ihm gerade "Ich pflanze ein Lächeln".
Die Idee, die Aufgabe im Titel zu benennen gefällt mir sehr gut.
Ich wünsche uns allen viel Freude beim Achtsam sein.
Profile Image
Aufgabe 2: Alleine in einem Raum werde ich mich hinsetzen oder hinlegen und nichts tun - ohne Musik oder andere Ablenkung, einfach mal 15 Minuten die Stille genießen, wobei ich mich nicht von Geräuschen stören lasse, die ich nicht abstellen kann, die dürfen da gerne herumwabern.
Profile Image
Die ist so ähnlich wie meine "Lieblings-Sommer-Übung": Auf der Wiese liegen, an den Himmel blicken, die Wolken vorbei ziehen lassen und sich an den wechselnden "Gebilden" erfreuen. "Löcher-in-die-Luft-gucken" konnte ich als Kind schon ziemlich gut... und kann es immer noch. Da bin ich ganz bei mir... *freu*
Profile Image
die Wolken vorbei ziehen lassen und sich an den wechselnden "Gebilden" erfreuen.


JA, DAS IST WAHNSINN! Mir sind mal solche besonderen Gebilde aufgefallen und ich bin ihnen gefolgt auf der Straße, am liebsten hätte ich die Menschen um mich herum angesprochen, die das überhaupt nicht beachteten. Später habe ich mal Fotos gemacht. Und zu einer Applikation zusammengestellt. Und ich habe ein Gedicht gemacht, "Was bleibt, werden die Wolken sein..." Es ist ziemlich lang, deshalb will ich es hier nicht hereinsetzen. Es ist in meiner Anthologie "Trunken von Küssen..." enthalten. Wenn Du magst, kann ich es Dir mal aufschreiben.
Profile Image
die Wolken vorbei ziehen lassen und sich an den wechselnden "Gebilden" erfreuen.


Das mache ich auch sehr gerne, allerdings eher in einer anderen Jahreszeit, daher habe ich jetzt bewusst ein Zimmer gewählt, auch wenn es hier ja seit Tagen um die 19 Grad hat.
Profile Image
Au ja, gerne!
Profile Image
Au ja, gerne!


Vision

Was bleibt,
werden die Wolken sein.

Wenn Schneestürme toben,
wo Blütenbäume
ihre Zweige ausstreckten,
von Bienen und Hummeln,
von Vögeln umschwärmt.
Wenn raue Winde wehen,
wo Sonnenstrahlen
Erde, Mensch und Tier erwärmten.
Wenn Wasserfluten
über Deiche brechen.
Wenn Menschenleben
restlos verlöschen.

Wolken werden schweben
über Chaos und Zerstörung,
über der Verwüstung
jeglichen Lebens.

Und niemand wird wissen
von dem, was war.
Von Billiarden von Menschen,
die lebten und liebten,
die kämpften und litten,
sich mühten und stritten.

Ob ewige Kälte herrscht
oder übermäßige Hitze
den Boden ausdörrt,
alles wird ausgelöscht sein und verloren,
alles, was je gewesen,
alles, was jemals hätte wachsen können.

Wolkengebilde
von gewaltiger Kraft
und unbändiger Schönheit
werden über
verwüsteter Landschaft schweben.

Doch wer wird sie sehen?
Wer sie erkennen -
Kein einziger Mensch mehr
wird seinen Blick erheben,
seine Gedanken um Taten bewegen.
Kein einziges Ohr mehr
harmonischen Klängen lauschen.

Wenn unsere Gedanken
nur um das Heute kreisen.
Wenn wir achtlos treiben.
Wenn uns nicht kümmert,
was einmal wird sein.

Wenn wir nicht Einhalt gebieten
dem Wahnsinn des Tages,
dem Rauben, Vergeuden,
Verschwenden, Verbrauchen,
- der Verachtung des Lebens.

Was aber bleibt
werden die Wolken sein.

Gudrun Friedrich
Profile Image

Vision

Was bleibt,
werden die Wolken sein.

Wenn Schneestürme toben,
wo Blütenbäume
ihre Zweige ausstreckten,
von Bienen und Hummeln,
von Vögeln umschwärmt.
Wenn raue Winde wehen,
wo Sonnenstrahlen
Erde, Mensch und Tier erwärmten.
Wenn Wasserfluten
über Deiche brechen.
Wenn Menschenleben
restlos verlöschen.

Wolken werden schweben
über Chaos und Zerstörung,
über der Verwüstung
jeglichen Lebens.

Und niemand wird wissen
von dem, was war.
Von Billiarden von Menschen,
die lebten und liebten,
die kämpften und litten,
sich mühten und stritten.

Ob ewige Kälte herrscht
oder übermäßige Hitze
den Boden ausdörrt,
alles wird ausgelöscht sein und verloren,
alles, was je gewesen,
alles, was jemals hätte wachsen können.

Wolkengebilde
von gewaltiger Kraft
und unbändiger Schönheit
werden über
verwüsteter Landschaft schweben.

Doch wer wird sie sehen?
Wer sie erkennen -
Kein einziger Mensch mehr
wird seinen Blick erheben,
seine Gedanken um Taten bewegen.
Kein einziges Ohr mehr
harmonischen Klängen lauschen.

Wenn unsere Gedanken
nur um das Heute kreisen.
Wenn wir achtlos treiben.
Wenn uns nicht kümmert,
was einmal wird sein.

Wenn wir nicht Einhalt gebieten
dem Wahnsinn des Tages,
dem Rauben, Vergeuden,
Verschwenden, Verbrauchen,
- der Verachtung des Lebens.

Was aber bleibt
werden die Wolken sein.

Gudrun Friedrich


wundervoll, vielen Dank dafür
Profile Image
Ja, das ist klasse. Praktiziere ich seit ein paar Monaten morgens: im sechsten Stock einfach auf dem Balkon sitzen und den Sonnenaufgang/Wolken/Tagesanfang in der Stadt bewundern. Das ist zu lieben Gewohnheit geworden, und damit starte ich meist sehr entspannt in den Tag.
Profile Image
Der Thread ist eine schöne Idee. Mit dem Thema befasse ich mich schon länger und habe dazu gerade ein Hörbuch von Thich Nhat Han bekommen, Schritte der Achtsamkeit und lese von ihm gerade "Ich pflanze ein Lächeln".


KREISCH! Sorry, dass ich in diesem Thread so brülle, aber Thich Nhat Hanh verehre ich regelrecht!! Ich kann ihn absolut empfehlen! Die beiden Titel hab ich auch hier als HB und Schritte der Achtsamkeit auch als Buch. Ich hab mir mittlerweile ganz viele HB von ihm gekauft und werde sie nun nach und nach hören :-)

Da ich auch schon länger an dem Thema interessiert bin, bin ich durch dieses HB auf ihn gekommen:
http://www.bookcrossing.com/---/13569022/

Und Aljoscha Long kann ich auch sehr empfehlen, dieses HB ist absolut genial:
http://www.bookcrossing.com/---/13924990/
Profile Image
[Da ich auch schon länger an dem Thema interessiert bin, bin ich durch dieses HB auf ihn gekommen:
http://www.bookcrossing.com/---/13569022/

Und Aljoscha Long kann ich auch sehr empfehlen, dieses HB ist absolut genial:
http://www.bookcrossing.com/---/]

Vielleicht kannst Du mir die beiden Hörbücher mal kurz leihen, wenn sie wieder bei Dir sind, das würde mich freuen.
Zum Thema Achtsam zuhören finde ich noch sehr interessant die Ideen von Marshall Rosenberg zur Gewaltfreien Kommunikation (betrifft diesen thread allerdings nur seeehr am Rand)
Profile Image

Vielleicht kannst Du mir die beiden Hörbücher mal kurz leihen, wenn sie wieder bei Dir sind, das würde mich freuen.

Ich weiß bei dem einen leider nicht, wann ich es wieder bekomme. Obwohl es ausdrücklich nur eine Leihgabe war, ist es immer noch bei der ersten Kollegin.

Und beim anderen steht ja drin, dass ich es als Geschenk für eine Bookcrosserin gekauft habe - eben diejenige, durch die ich Thich Nhat Hanh kennengelernt habe und ihr deswegen einen besonderen Wunsch erfüllen will. Ich hatte meine Kollegin deswegen schon vor meinem Urlaub "angemahnt".
Profile Image
Hörbuch von Thich Nhat Han ...".


Die beiden Titel hab ich auch hier als HB und Schritte der Achtsamkeit auch als Buch.
I

gibt es all die empfohlenen auch als Papier- bücher??

ich lese lieber selbst...

(würde sie jemand verleihen? - dann am besten pm,
keine Ahnung wann ich mal wieder ins Forum komme...)
Profile Image

Ganz einfach

Dieses Lied von Gerhard Schöne fällt mir dazu ein.

https://www.youtube.com/watch?...
Profile Image
Ich werde auch versuchen mitzumachen. Habe auch ein Mandala-Malbuch und zwei andere Malbücher für Erwachsene sowie Postkarten zum Ausmalen, aber ich mache es dann doch sehr selten.
Profile Image
Hier noch ein Link zum Theam Glück. Ein Jahr lang beschäftigt man sich mit 12 unterschiedlichen Aspekten zum Thema, jeder Monat ist in vier Phasen unterteilt. 2016 läuft das zum zweiten Mal und mir gefällt das sehr gut, wenn ich auch aus 2015, als ich daran teilgenommen habe, nicht alles durchgearbeitet habe. Allerdings in Englisch.

https://positivepsychlopedia.com/year-of-happy/
Profile Image
Hier noch ein Link zum Theam Glück. Ein Jahr lang beschäftigt man sich mit 12 unterschiedlichen Aspekten zum Thema, jeder Monat ist in vier Phasen unterteilt. 2016 läuft das zum zweiten Mal und mir gefällt das sehr gut, wenn ich auch aus 2015, als ich daran teilgenommen habe, nicht alles durchgearbeitet habe. Allerdings in Englisch.

https://positivepsychlopedia.com/year-of-happy/

Das sieht auf den ersten Blick auch sehr interessant aus. Werde ich mir mal genauer anschauen.
Profile Image
Nur dem Rauschen der Wellen zugehört.

http://www.donothingfor2minutes.com/

An diese Seite musste ich grade beim Lesen des Threads denken.
Profile Image
Nur dem Rauschen der Wellen zugehört.

http://www.donothingfor2minutes.com/

An diese Seite musste ich grade beim Lesen des Threads denken.

Oh schade, das wollte ich gerade machen, aber bei mir kommt kein Ton. Seltsam.
Profile Image
bei mir auch ohne Ton...
Profile Image
Komisch, bei mir funktioniert es. Ich höre Meeresrauschen und Möwengeschrei. Hört sich richtig echt an.

Bin jetzt durch eine Verlinkung auf der Seite noch auf mehr meditative Szenen gestoßen:
https://www.calm.com/

Funktioniert das mit Ton?
Profile Image
Komisch, bei mir funktioniert es. Ich höre Meeresrauschen und Möwengeschrei. Hört sich richtig echt an.

Bin jetzt durch eine Verlinkung auf der Seite noch auf mehr meditative Szenen gestoßen:
https://www.calm.com/

Funktioniert das mit Ton?

Hilfe, das hab ich gerade am iPhone probiert. Da brauche ich aber eine Calm-App!?
Profile Image
Da brauche ich aber eine Calm-App!?

Habe es bisher nur am Notebook ausprobiert. Grade noch gesehen, dass es da ziemlich viele Optionen gibt, wenn man nach unten scrollt.

Mit Calm kann ich jetzt endlich ein gutes Buch am Kamin lesen. ;-)
Profile Image
dass meine Übungen euch entweder gelegen kommen oder aber zu anderen Übungen anregen - da kann ich mir dann für die Zukunft auch was abschauen, wenn ich es nicht eh schon im "Programm" eingeplant hatte. Freut mich :-)
Profile Image

Calm

Was für wundervolle Meditationsbilder und Naturklänge - ich liebe es :o)

Das Buch "Calm" habe ich schon länger auf meine Wunschliste, aber ich wusste gar nicht, dass es auch eine Homepager gibt!

Ganz herzlichen Dank für diesen Link ***
Profile Image
zu Hause. Bei Interesse registriere ich ab morgen.
Profile Image
Achtsamkeit. Was für eine tolle Idee! Ich liebe Achsamkeit-Meditationen!
Da ich bei meiner Arbeit dieses Gelassenheit-Bild http://up.picr.de/27527362cs.pdf nicht in meinem Büro aufhängen wollte, habe ich drei Steine auf meinem Schreibtisch gestellt. Wenn Hektik angesagt war, habe ich sie angeschaut und dabei an den Text gedacht. Dann habe ich einmal tief durchgeatmet und wurde sofort ruhiger.
Inzwischen habe ich mehrere "Dreier-Steine-Set" und Bekannten von mir auch :o)

Profile Image
Unglaublich schwer, so 15 MInuten - mir kamen selbst die 2 Minuten "calm" eeeeewig vor, durchgehalten hab ich sie nur mit Mühe.
Ich habe einige CDs mit achtsamen Meditationen oder progressiver Muskelentspannung, das fällt mir leichter, weil die Stimme mich wieder zurückbringt aus meinem Gedankenkarussell.
Ich habe mir dasBuch angeschafft, von dem hier berichtet wird
https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/---/achtsam-durch-den-tag-jahresprojekt/
und versuche da, jeden Tag mal an etwas davon zu denken. Nur kurze Impulse, und auch schon schwierig genug....
aber insgesamt wohltuend, WENN man's denn tut *g*
Profile Image
Ich habe mir dasBuch angeschafft, von dem hier berichtet wird
https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/---/achtsam-durch-den-tag-jahresprojekt/
Danke für den Tipp, liebe Oedi. Das Buch steht nun auf meiner Wunschliste :o)

Profile Image
Das Buch steht nun auf meiner Wunschliste :o)

Bis ich es Dir leihen könnte, wird es noch locker ein Jahr dauern, aber ich glaube, dieses Buch hat man eh besser selbst.
Profile Image
Das Buch steht nun auf meiner Wunschliste :o)
Bis ich es Dir leihen könnte, wird es noch locker ein Jahr dauern, aber ich glaube, dieses Buch hat man eh besser selbst.
Das denke ich auch, aber vielen Dank für Deine Überlegung, es mir auszuleihen :o)

Profile Image
Nachdem ich bei Übung 2 entweder abgelenkt wurde oder fast eingschlafen wäre, war die wohl nichts für mich. Daher diesmal was Aktiveres, das mich daran erinnert, welche Übungen mir gut getan haben.
Übung 3: Ich besorge mir ein hübsches Notizbuch, in dem ich festhalte, welche der Übungen mir wirklich was gebracht haben und was sie bewirkt haben. Zudem schreibe ich mir schöne Momente in dieses Buch, klebe Eintrittskarten von Unternehmungen, die mir was gegeben haben ein, etc. So kann ich 1. nachlesen wie schön mein Leben ist, wenn es mir mal nicht so gut geht und 2. die Übungen, die mir gut getan haben, wiederholen.
Profile Image
Du inspirierst mich :-)

Ich habe eine Geschichte, die bestimmt viele kennen, die ich auf Papier schon vielemale verschenkt habe.

Gibt es in verschiedenen Varianten/Längen:

https://netzfrauen.org/---/die-gluecksbohnen-geschichte-zum-nachahmen/

Ich hatte es damals auf Kichererbsen geändert, weil ich die gerade übrig hatte ;-)

Dann fange ich heute mal wieder damit an - linke Hosentasche => rechte Hosentasche...
Profile Image
Du inspirierst mich :-)

Ich habe eine Geschichte, die bestimmt viele kennen, die ich auf Papier schon vielemale verschenkt habe.

Gibt es in verschiedenen Varianten/Längen:

https://netzfrauen.org/---/die-gluecksbohnen-geschichte-zum-nachahmen/

Ich hatte es damals auf Kichererbsen geändert, weil ich die gerade übrig hatte ;-)

Dann fange ich heute mal wieder damit an - linke Hosentasche => rechte Hosentasche...


Das ist auch eine sehr schöne Idee, die ich mal ausprobieren werde, danke dafür.
Mir gelingt es phasenweise mindestens 5 Glücksmomente pro Tag zu notieren. Zeitweise in einer Datei, in die ich dann auch Bilder und Zitate oder alles mögliche einfüge und in Zeiten, in denen ich viel unterwegs bin, in einem Buch, in dem ich auch aufschreibe, was ich denn den Tag über mache. Das hilft mir, herauszufinden, wie ich wirklich meine Zeit verbringe, bringt mich etwas in Schwung, wenn ich "Bürotage" habe und zeigt mir immer wieder, dass manche Sachen, die ich vor mir her schiebe, oft ganz schnell erledigt sind.
Profile Image
Gute Idee! Ich habe vor kurzem sogar ein schönes Notizbuch geschenkt bekommen und mich schon gefragt, was ich da reinschreiben kann.

Heute morgen sind mir auch meine Achtsamkeits-Postkarten zum Ausmalen in die Hände gefallen.
Profile Image
super, vielen Dank!
Profile Image
Ich habe ein schönes sonnengelb gebundenes Buch bekommen, in das ich jetzt die Fortsetzung meines Bookjournal schreibe. Also zu jedem gelesenen Buch ein Zitat und Gedanken dazu. Das Zurückblättern darin ist spannend.
Profile Image
Übung 4: Diesmal lächele ich mindestens einen mir unbekannten Menschen fröhlich an.
Profile Image

RE: Übung 4

Das ist eine gute Übung. Ich werde gleich heute auf der Heimfahrt in der U-Bahn versuchen, mehr zu lächeln. Mir fällt immer auf, wie viele nur auf ihr Handy oder Tablet oder e-Reader schauen.
Profile Image
Ja, durch die Handys wurden es noch weniger Menschen, die sich in der U-Bahn einfach mal freundlich zulächeln. Aber wenn man damit anfängt, bekommt man meist ein freundliches Lächeln zurück und das tut gut :-)
Profile Image

RE: Übung 4

Mache ich ständig! Ich habe es mir nämlich zur selbstgestellten Aufgabe gemacht, die Neuen im Aikido-Dojo zu integrieren. Allein deswegen, weil ich selbst etliche Male umgezogen bin und immer wieder irgendwo doof daneben gestanden habe. Aber Aikido und Kenjutsu sind ja per se Achtsamkeitsübungen.
Profile Image
Ich lächle immer wieder auf´s Neue fremde Menschen an und erfahre dadurch die unterschiedlichsten Reaktionen: Natürlich wird, meist nach einem kurzen überraschten Blick, das Lächeln erwidert. Aber ich bin auch schon gefragt worden: "Entschuldigung, kennen wir uns?". Oder ich bin auf eine Tasse Kaffee eingeladen worden.....u.v.a.m.
Profile Image
Genau das Richtige gerade. Langsamer werden, wahrnehmen, mich, den anderen, meine Reaktion darauf... und eifach mal Stille.
Mandala: man ich wie bin ich verquirrlt. Da wurde ich selbst bei der Vorstellung kirre, nix Sinnvolles zu machen. darf es auch ein Anatomie-Mandala sein? *prust*
Stille: herrlich, in einem leeren Raum auf einer der vielen genialen Massageliegen dort, mal Pause. Brauche ich immer wieder in den Pausen vom Unterricht. Unterbrochen werde ich immer nur von den anderen, die dann wieder reinkommen. Easy und total entspannend. Wirklich Pause haben. Ab und an würde ich gerne einschlafen, tue ich aber nie. Ich brauche das bei der Anforderung einfach immer wieder.

Danke für die Anregung... und das mit dem Mandala werde ich doch noch einmal probieren. Ich weiß schon, wo ich ein schönes finden kann.
Profile Image

Sachen gibt's!!

Nachdem ich heute die Geschichte mit den Glücksbohnen hier verlinkt habe, sehe ich gerade unter den zuletzt gefangenen groß den Titel "Bohnenwelt" und hab es einfach aus Neugierde angeklickt:
http://www.bookcrossing.com/---/13430961

Dann war ich nochmal neugierig und hab den Fänger/ die Fängerin des Buchs angeklickt vom iPhone aus.

Ha - auf dem Profil steht unter Homepage ein Link und zwar der von YogiSchoko! Nur wusste ich das in dem Moment nicht mehr, weil ich nur Calm in Erinnerung hatte! Also angeklickt und es hat funktioniert, warum auch immer, keine Ahnung. Meeresrauschen mit Möwen bei Sonnenuntergang.

Am Tablet mit meinem älteren Browser auch gleich noch ausprobiert. Da hatte ich doch tatsächlich den gleichen Ton und als Bild einen Bergsee. Das hab ich erst recht nicht verstanden.

Also Übung 2 x erledigt und über den See mit Meeresrauschen geschmunzelt :-)
Profile Image
Diesmal lächele ich mindestens einen mir unbekannten Menschen fröhlich an.



Das mache ich - auch ohne es als Übung machen zu müssen, ständig, vor allen Dingen bei Kindern finde ich damit Raisonnanz. Wenn die so alleine die Welt betrachten, während ihre Mutter mit irgendjemand am Telefon schwatzt, verrenken sie den Hals, um mich noch eine Weile sehen zu können.
Profile Image
"Friede beginnt mit einem Lächeln.
Lächle fünfmal am Tag einem Menschen zu, dem du gar nicht zulächeln willst:
Tue es um des Friedens willen."

(Mutter Teresa)
Profile Image
Das mache ich - auch ohne es als Übung machen zu müssen, ständig, vor allen Dingen bei Kindern finde ich damit Raisonnanz. Wenn die so alleine die Welt betrachten, während ihre Mutter mit irgendjemand am Telefon schwatzt, verrenken sie den Hals, um mich noch eine Weile sehen zu können.

Ich mache es auch dauernd, nur wollte ich es mir mal wieder ganz bewusst machen, wie schön die Resonnanz dabei ist - auch bei Erwachsenen. Zudem setzt es für mich als Übung voraus, dass ich mein gewohntes Umfeld verlasse, denn dort treffe ich kaum mir unbekannte Menschen, und mal mehr "in der Fremde" lächele ;-)
Profile Image
Übung 5: Heute versehe ich ein schönes Buch mit einem Schleifchen und lasse es wild frei.
Profile Image
Übung 5: Heute versehe ich ein schönes Buch mit einem Schleifchen und lasse es wild frei.


schöne Idee

Ich habe heute im öffentlichen Bücherschrank um's Eck, wo ich oft vorbei komme den Bücher-Adventskalender gestartet.
Jeden Tag kommt da ein weihnachtliches Buch hin, fein eingepackt und mit Info-Text und einer entsprechenden Nummer versehen...
Ab morgen kommt auch noch ein kleiner selbstgebastelter Weihnachtsschmuck mit dran.
Mal sehen, wie das ankommt.

http://up.picr.de/27589656bk.jpg
Profile Image
Ich habe heute im öffentlichen Bücherschrank um's Eck, wo ich oft vorbei komme den Bücher-Adventskalender gestartet.
Jeden Tag kommt da ein weihnachtliches Buch hin, fein eingepackt und mit Info-Text und einer entsprechenden Nummer versehen...
Ab morgen kommt auch noch ein kleiner selbstgebastelter Weihnachtsschmuck mit dran.
Mal sehen, wie das ankommt.

Wollte dieses Jahr eigentlich auch so was ähnliches machen, habe aber keine 24 Bücher zusammenbekommen. Vielleicht nächstes Jahr. Berichte doch mal von deinen Ergebnissen.

Ich hab mal vor Jahren an einer Adventskalender-Challenge teilgenommen und auf 24 Releases immerhin sechs sehr schöne Einträge bekommen.
Hier gibt's auch einen Thread für dieses Jahr:
http://www.bookcrossing.com/---/535830

Edit: Das mit dem Schleifchen werde ich auch mal ausprobieren. Zieht vielleicht im Bücherschrank eher die Aufmerksamkeit auf sich.
Profile Image
Übung 6: Ich werde mir Samen (Kresse oder für Sojasprossen o.ä.) besorgen und auf dem Fensterbrett ansetzen.
Profile Image
Ich habe einen Topf Petersilie gekauft. Da es an meinem Balkongeländer mitlerweile zu kalt geworden ist, muss sie im Zimmer bleiben. Ich hoffe, ich denke an das Bewässern, dann kann sie bis Weihnachten durchhalten. Ob sie dann meine Woche Abwesenheit überlebt, werde ich sehen.
Profile Image
Das ist eine gute Idee - habe schon länger Keimsaat zu Hause (AlfaAlfa, Bockshornklee und Mungobohnen) und werde sie morgen zum Keimen ansetzen :o)

Ein super-gesundes und leckeres Wintergemüse...
Profile Image
Übung 6: Ich werde mir Samen (Kresse oder für Sojasprossen o.ä.) besorgen und auf dem Fensterbrett ansetzen.


Und prompt hab ich Appetit auf Radieschen-Sprossen bekommen. Werde also auch endlich mal wieder welche zum Keimen bringen.
Dankeschön!
Profile Image
mit Teilerfolgen. Mandalas machen mich nervös, beim Still-im-Raum-Liegen bin ich eingeschlafen, war aber schön, mache ich sowieso manchmal. Releasen habe ich im Programm durch Trinibells Challenge. Ich habe aber als eigene Übung meine Weihnachtspyramide aufmerksam beobachtet. Das habe ich schon als Kind gerne gemacht. (Übrigens sind Weihnachtsmann und Kind Linkshänder, Schneemann Rechtshänder, habe ich dabei festgestellt ;-)
Beim Frühstück wird außerdem eine Kerze angezündet und möglichst auch angesehen.
Profile Image
Beim Frühstück wird außerdem eine Kerze angezündet und möglichst auch angesehen.


Eine gute Idee. Leider kann ich mir die nicht mehr leisten, da ich so vergeßlich geworden bin, daher habe ich mir verboten, eine Kerze und nicht mal ein Teelicht anzuzünden. Daher würde ich Euch empfehlen dementsprechend auf Eure Großeltern einzuwirken. Auch bei Kindern sollte man vorsichtig sein.
Profile Image
...hab ich heute mal völlig sausen lassen, und alles anderen in die Schuhe geschoben. Auch schön! *grinz* *</:O)
Profile Image
Heute hab ich noch mal kurz in einem der Bücher geblättert, bevor sie verpackt werden.

Davon schlummert nämlich für jede Kollegin ein Exemplar zu Weihnachten in meinem Büroschrank:

https://www.amazon.de/---/ref=sr_1_12?...

Und ich bekomme auch eins - Sooo sooo sooo schön! Ganz tolle Aufmachung. Ein richtiges Schnäppchen ;-) Aber ich weiß leider nicht, ob es das Buch noch gibt.
Profile Image
Muss ich auch, denn ich habe dieses Aufstellkalender vor einigen Wochen gekauft und warte auf das neue Jahr, um es endlich benutzen zu können :o)
https://www.amazon.de/---/ref=sr_1_fkmr0_4?...

Profile Image
Muss ich auch, denn ich habe dieses Aufstellkalender vor einigen Wochen gekauft und warte auf das neue Jahr, um es endlich benutzen zu können :o)
https://www.amazon.de/---/ref=sr_1_fkmr0_4?...


Oh wie schön, solche Aufstellkalender hab ich auch mehrere zum Thema :-) Und einen mit Weltkulturerbe :-)
Profile Image
https://www.amazon.de/---/ref=sr_1_12?...
Aber ich weiß leider nicht, ob es das Buch noch gibt.

Also letzthin gab es die bei Jokers, da habe ich mir auch eines gekauft - daraus kommen mit Sicherheit hier auch Ideen mit rein, allerdings meist in der Form, dass ich das hier schreibe, was mir dazu einfällt. Neben meinen jährlichen Kalendern mit Zitaten zu Lebensfreude und Glück, lese ich immer wieder gerne Bücher wie dieses, die einem neue Anregungen geben oder einen an Altes erinnern.
Profile Image

10.12.

Übung 7: Diesmal nehme ich das Münzgeld aus meinem Geldbeutel und werfe es auf den Weg (wo es sichtbar ist), damit sich der Finder darüber freut. Ich selber bücke mich auch selber schon für 1 Cent und freue mich über den Fund, es muss also meiner Meinung nach nicht viel Geld sein.
Profile Image
https://www.amazon.de/---/ref=sr_1_12?...
Aber ich weiß leider nicht, ob es das Buch noch gibt.

Also letzthin gab es die bei Jokers, da habe ich mir auch eines gekauft - daraus kommen mit Sicherheit hier auch Ideen mit rein, allerdings meist in der Form, dass ich das hier schreibe, was mir dazu einfällt. Neben meinen jährlichen Kalendern mit Zitaten zu Lebensfreude und Glück, lese ich immer wieder gerne Bücher wie dieses, die einem neue Anregungen geben oder einen an Altes erinnern.

Cool, hast du den auch :-) Dann hilft mir ja der Thread, dass ich es regelmäßig verwende :-)
Profile Image
Heute ist ein schööönes Büchlein bei mir eingetroffen :-)
http://www.bookcrossing.com/---/14313973

Das passt so gut hierher, weil es eine wichtige Botschaft enthält: Die notwendigsten Dinge im Leben kann man nicht mit Geld kaufen (außer Essen und ein Dach über dem Kopf natürlich).

Und ich finde es außerdem auch seeehr achtsam, in der Weihnachtszeit an den Osterhasen zu denken :-)
Profile Image
Ich habe von meiner Kollegin Hörbücher zurückbekommen. Für eins bestand hier schon Interesse. Das zweite passt so gut dazu, weil die beiden zusammen den Threadtitel abdecken :-)

Achtsam sprechen, achtsam zuhören
http://www.bookcrossing.com/---/13569022/

Glück ist...
http://www.bookcrossing.com/---/12462789/

Außerdem werde ich noch ein Büchlein beilegen, das gelesen oder getauscht werden kann.

Aufenthaltsdauer: 4 Wochen

Ich begrenze den Ring erstmal auf max. 6 Teilnehmer hier im Thread (kein Extrathread)

1. book-a-billy
2. Senari
3. BookReader4
4. boudie-martine
5. akireyvonne
6. Oedi
Profile Image
Au ja, da möchte ich auch dabei sein :-) Vielen Dank, liebe Za-ida für dieses schöne Ringangebot.
Profile Image
Au ja, da möchte ich auch dabei sein :-) Vielen Dank, liebe Za-ida für dieses schöne Ringangebot.

Au ja, das passt wunderbar. Bist gleich die Erste, dann kann ich es mit dem Wishlist-Tag-Buch verschicken ;-)
Profile Image
Danke! Da höre ich sehr gerne mit!
Profile Image
Oh! Sehr gerne würde ich die CD hören. Das Buch steht schon seit 2 Jahren auf meiner Wunschliste.
Vielen Dank Za-ida!
Ähmm... falls es in MP3 Format ist, dann leider nicht.

Profile Image

Ähmm... falls es in MP3 Format ist, dann leider nicht.

Ist es nicht, denn das geht bei mir auch nicht ;-)

Hab dich eingetragen.
Profile Image
Ich würde bitte gern als letzte miteinsteigen :-)
Profile Image
Ich würde bitte gern als letzte miteinsteigen :-)

Ist zwar schon voll. Aber weil mich aki so zum Lachen gebracht hat, erhöhe ich auf 6 Teilnehmer. Ich trag dich ein.

Startet am Dienstag.
Profile Image
Ich habe von meiner Kollegin Hörbücher zurückbekommen. Für eins bestand hier schon Interesse. Das zweite passt so gut dazu, weil die beiden zusammen den Threadtitel abdecken :-)

Achtsam sprechen, achtsam zuhören
http://www.bookcrossing.com/---/13569022/

Glück ist...
http://www.bookcrossing.com/---/12462789/

Außerdem werde ich noch ein Büchlein beilegen, das gelesen oder getauscht werden kann.

Aufenthaltsdauer: 4 Wochen

Ich begrenze den Ring erstmal auf max. 5 Teilnehmer hier im Thread (kein Extrathread)

1. book-a-billy
2. Senari
3. BookReader4
4. boudie-martine
5.


Habe zwar sporadisch den Faden verfolgt, aber nicht richtig "mitgearbeitet". Darf ich mich trotzdem für den Ring anmelden? Darüber würde ich mich sehr freuen. Und danke an alle, für die guten Ideen. ;-)
Profile Image

Habe zwar sporadisch den Faden verfolgt, aber nicht richtig "mitgearbeitet". Darf ich mich trotzdem für den Ring anmelden? Darüber würde ich mich sehr freuen. Und danke an alle, für die guten Ideen. ;-)

Hihihi, da musste ich jetzt echt laut lachen, sooo klasse! "Nicht richtig 'mitgearbeitet' "- soooo süß! Dazu gibt es doch keine Vorgabe!! Danke, dass du mich so zum Lachen gebracht hast!!

Bist natürlich dabei!
Profile Image
Danke, dass du mich so zum Lachen gebracht hast!!

Bist natürlich dabei!


Danke fürs Dabeisein (ich bin schon so gespannt) und gerne geschehen mit dem Lachen. ;-)
Profile Image
Die kleinen Übungshefte aus der Bibliothek der guten Gefühle sind einfach zu schön :-)

Dieses kleine Heft hat mich schon einige Zeit erfolgreich begleitet und es bietet sich an, es hier als RAY anzubieten:

http://www.bookcrossing.com/---/14326472

Interessierte melden sich bitte hier im Thread oder per PM - es kann sich dann noch vor den Feiertagen auf die Reise machen...

Profile Image
Oh, könntest du mich da bitte ganz zum Schluss eintragen :-)

  1 2 Next 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.