corner corner [OT um die Mittagszeit] Was gibt es heute bei euch?

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

[OT um die Mittagszeit] Was gibt es heute bei euch?

Um die ganzen Problemfreds mal etwas wegzudrängen und mir Inspiration zu holen, wollte ich euch mal fragen, was es bei euch heute eigentlich so zum Mittag gibt bzw. gab? Um euch zu beteiligen, müsst ihr nicht zwingend mittags warm essen, euer warmes Abendbrot wird genau so gern gesehen! ;) Und ich freu mich auch, wenn der Fred täglich erneut hervor geholt wird.

Und warum interessiert mich so was? Hat die nix Besseres zu tun oder gar nichts mehr zu lesen? :) Seit 2,5 Wochen planen wir unsere warmen Mahlzeiten wöchentlich vor. Das hat mehrere Vorteile wie: Wöchentlicher Großeinkauf in der Stadt, keine Kurzschlussentscheidungen (die dann meist in Kalorienbomben oder manchmal auch Fast Food enden), wir schmeißen nicht mehr so viel weg und essen ausgewogener. Zuerst haben wir einen 4-Wochen-Plan gemacht, um auch wirklich dran zu bleiben, wenn der beendet ist, geht es wahrscheinlich (je nach Arbeitsplan) wöchentlich weiter. Und dafür würde ich mich gerne von euch insprieren lassen.

Es dürfen gerne einfache Gerichte sein, aber auch Sonntagsessen. Ich will einfach nur mal was Neues ausprobieren bzw. mir andere Sachen zurück ins Gedächtnis holen. Vielleicht kann sich der eine oder andere von euch diesen Fred ja auch zu Nutzen machen. Und wenn ihr nach Rezept kocht, würde ich mich auch über diese Angaben freuen.

Danke schon mal!

Bei uns gibt es heute übrigens: Tomatensuppe mit Reis

Die habe ich gerade schon mal fürs Abendessen vorbereitet. Da ich meinen Pürierstab verliehen habe, musste ich etwas experimentieren, bin aber mit dem Ergebnis zufrieden. Dazu gibt's evtl. noch Baguette oder geröstetes Brot. Außerdem schreit das Kind nach einem Nachtisch... mal sehen! :)

Complete Thread

  1 2 3 4 5 6 7 Next 

Profile Image
Um die ganzen Problemfreds mal etwas wegzudrängen und mir Inspiration zu holen, wollte ich euch mal fragen, was es bei euch heute eigentlich so zum Mittag gibt bzw. gab? Um euch zu beteiligen, müsst ihr nicht zwingend mittags warm essen, euer warmes Abendbrot wird genau so gern gesehen! ;) Und ich freu mich auch, wenn der Fred täglich erneut hervor geholt wird.

Und warum interessiert mich so was? Hat die nix Besseres zu tun oder gar nichts mehr zu lesen? :) Seit 2,5 Wochen planen wir unsere warmen Mahlzeiten wöchentlich vor. Das hat mehrere Vorteile wie: Wöchentlicher Großeinkauf in der Stadt, keine Kurzschlussentscheidungen (die dann meist in Kalorienbomben oder manchmal auch Fast Food enden), wir schmeißen nicht mehr so viel weg und essen ausgewogener. Zuerst haben wir einen 4-Wochen-Plan gemacht, um auch wirklich dran zu bleiben, wenn der beendet ist, geht es wahrscheinlich (je nach Arbeitsplan) wöchentlich weiter. Und dafür würde ich mich gerne von euch insprieren lassen.

Es dürfen gerne einfache Gerichte sein, aber auch Sonntagsessen. Ich will einfach nur mal was Neues ausprobieren bzw. mir andere Sachen zurück ins Gedächtnis holen. Vielleicht kann sich der eine oder andere von euch diesen Fred ja auch zu Nutzen machen. Und wenn ihr nach Rezept kocht, würde ich mich auch über diese Angaben freuen.

Danke schon mal!

Bei uns gibt es heute übrigens: Tomatensuppe mit Reis

Die habe ich gerade schon mal fürs Abendessen vorbereitet. Da ich meinen Pürierstab verliehen habe, musste ich etwas experimentieren, bin aber mit dem Ergebnis zufrieden. Dazu gibt's evtl. noch Baguette oder geröstetes Brot. Außerdem schreit das Kind nach einem Nachtisch... mal sehen! :)
Profile Image
Klappstulle mit Käse, 3 Tomaten, 1 Joghurt, 1 Becher Darjeeling an meinem Arbeitsplatz und heute Abend gibt es "Schildesche Kulinarisch" - 5 Restaurants kochen auf dem Marktplatz.
Das Essen für eine ganze Woche vorzuplanen bin ich noch nie auf die Idee gekommen - mein Appetit ist zu spontan für so etwas...
Profile Image
Seit der Nachwuchs da ist, gibt es nur noch schnelle Sachen, will heißen, welche, die ich in einer halben Stunde machen kann, damit ich die restliche Viertelstunde des Mittagsschlafes auch noch nutzen kann, um sie zu essen.

Da Zeit Mangelware ist, plane ich die Woche auch immer vor, wenn es irgendwie geht. Heute gab es dann Heidelbeerpfannkuchen.
Profile Image
Eigentlich gibt´s bei uns auch den Wochenplan, aber manchmal muß man auch dort die Reste aus dem TK einplanen, sonst geht das irgendwann nicht mehr zu.
Profile Image
- Basmati-Reis (Tilda ist der Beste!) mit Kräuterquark oder -joghurt
- Putengeschnetzeltes (Pute, Zwiebel, Knoblauch nach Wunsch, Brühe, Sahne/Schmand, Gewürzrichtung nach Geschmack) mit Basmatireis oder Couscous
- Spaghetti aglio e olio e peperoncino
- Wurstsalat: (gibt's ja fertig geschnitten im Supermarkt), geschnittene Cornichons, gehackte Zwiebel, Gartenkräuter bzw. Schnittlauch, Gurkenwasser, Surol Siebenkräuteressig, (ich geb' noch Balsamico dazu, macht's feiner), Distelöl, Salz, Pfeffer, Kümmel nach Geschmack - dazu Brot, Bratkartoffeln oder Pommes (Kurpfälzer Nationalgericht: WuPo mit einem Radler als Getränk...*lechz*)
- Kürbissuppe mit Kartoffeln

Mönsch, ich krieg' Hunger ...
Profile Image
(Kurpfälzer Nationalgericht: WuPo mit einem Radler als Getränk...*lechz*)

Wurstsalat mit Pommes???
(das Leben wird nie langweilig - irgendwie gibt es immer was Neues zu entdecken...)
;-)

Profile Image
Geht ganz schnell, und ist sehr lecker. Alternativ zum klassischen "Toast Hawai" (Gouda, Ananas) kann man auch Zuccini mit Feta-Käse auf's Toast legen, vielleicht noch ein paar getrocknete Tomaten dazu und in den Ofen schieben. Oder mit Mozarella und frischen Tomaten ist auch lecker. Lecker würzen nicht vergessen! Die Toasties brauchen höchstens 10 Minuten, geht also superfix und ist "spannender" als normales Brot-Abendessen abends =) Wer es gesünder mag, mit Vollkornbrot schmeckt das sogar auch (dann aber nicht so lang im Ofen lassen, wird sonst zu hart). Alternativ gibt es glaub im Supermarkt sogar so fertige Toasties, die sehen aus wie Hamburger-Hälften, nur sind die meist aus Vollkorn...
Profile Image
merkwürdigerweise kommt diese Reaktion außerhalb dieser Region recht häufig (sacht ja auch keiner: Currywurst mit Pommes - bäää) und bevor die Frage kommt: Ja, auf dem selben Teller ;-)
Profile Image
Spaghettini-Salat
Hähnchenkeulen mit Barbeque-Sauce
Balsamico-Schalotten
Wrap-Spieße
Mini-Frikadellen
Ziegenkädequarkcreme
Sigara-Börek
und anschließend Erdbeer-Triffle

Rezepte auf Anfrage
Profile Image
wobei Saltimbocca auch fantastisch mit dünnen Putenschnitzeln funktionieren. Salzen, pfeffern, Scheibe Parmaschinken dazwischen (Aldi, Lidl, ...) und ein schönes Salbeiblatt dazwischen. Zusammenklappen und mit Holzspießchen fixieren, im heißen Öl beidseitig anbraten und in der Zwischenzeit Kartoffelschiffchen einpinseln (Pestokartoffeln ist dann die Krönung) und im Ofen backen. Dazu Tomatensalat (in Scheiben schneiden, auf einem flachen Teller anrichten, mit Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischem Basilikum würzen/begießen) und fertig ist ein Supergericht, dass noch nicht mal soviel Aufwand erfordert.
Profile Image
Wie gut, dass ich mich gerade hab breitschlagen lassen und noch einen Nachtisch gemacht habe: Mousse au Chocolat (allerdings mit Alpenmilch)... Hätte ich da nicht den Rest aus der Schüssel geleckt, hätte ich nach den vielen leckeren Sachen hier meinen Magen aus den Kniekehlen kratzen können. :)

Hab dieses Rezept hier genutzt: http://www.chefkoch.de/---/Mousse-au-Chocolat-a-la-Bea.html

Meine Tomatensuppe besteht am Ende übrigens aus den folgenden Zutaten: 3 Pakete passierte Tomaten (a 500 g), 2 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen in Olivenöl, 2 Tassen Reis und 2 Tassen Wasser, 2 EL Instantbrühe, gute "Prise" Zucker ;) und am Ende noch einen Becher Creme Fraiche und gemischte Kräuter dazu.

Wurstsalat kenn ich übrigens gar nicht! Nur in diesen Minibechern als Brotaufstrich, hab ich's glaub ich schon mal gesehen... Hier lernt man noch dazu! Super! :)
Profile Image
Das war dann eher Fleischsalat. Wurstsalat besteht in der Regel aus Lyoner bzw. Fleischwurst. Kriegt man's nicht schon in Streifen geschnitten, tut's auch ein Ring, den man in feine Scheiben bzw. Halbscheiben schneidet.
Wichtiger Unterschied zwischen den verschiedenen Anrichtarten ist, wie lange man den Salat ziehen lässt. In Bayern habe ich's oft erlebt, dass die Wurst nur kurz mit der Salatsoße übergossen wurde und daher das Ganze eher Wurst mit Salatsoße war, während im Badischen, wo ich ja her komme, das Ganze mindestens zwei Stunden steht, durchgemischt und ggf. nochmals nachgewürzt wird, bevor man's auf den Tisch bringt.
Ist superlecker und gerade im Sommer ein beliebtes Mitbringsel auch bei Grillfeten.
Profile Image
Möhrenreis-Kugeln. Geht schnell und schmeckt lecker ;-)
Profile Image

Linsensuppe

Mögen ja viele Leute nicht, aber ich liebe Linsensuppe. :-)
Profile Image
Ich auch!!!
Profile Image
sehr lecker, sommerlich.

Wochenplanung ist bei mir auch nicht drin - hab ich ehrlich gesagt auch noch nie versucht -, aber zum Glück hab ich die Zeit und die Lust dazu meinen kulinarischen Gelüsten (und denen meiner Familie) recht spontan zu folgen.
Profile Image
*
Profile Image
... sonst versuch ich schon ein wenig "besser" zu kochen, aber da ich die letzten 7 Tage eingentlich ständig unterwegs war (Hochzeit, Köln, Arbeit, Belgien) fehlt es zur Zeit ein bisschen an Zutaten hier im Haus.
Und morgen ist schon wieder Feiertag!
Letztens gabs mal einen Reisauflauf (mit Reis, Curry, Sahne-Ei-Muskat-Misch-Masch, Erbsen, Möhren und Käse) und davor Grünkernsuppe (klingt total Öko, schmeckte aber sehr, sehr lecker!)
Profile Image
500g Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Zucchini
4 Tomaten
6 El Olivenöl
500g gemischtes Hackfleisch
2 El Tomatenmark
Salz, Pfeffer
1 Msp. Chilipulver
125 ml Brühe
125 ml Milch
30 g Butter
200g Feta
2 Knoblauchzehen
------------------------------------------------
1. Die Kartoffeln waschen und ca. 20 Min. garen. Zwiebeln abziehen und hacken. Zucchini abbrausen, putzen und würfeln. Die Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden.
2. Öl erhitzen, das Hackfleisch darin krümelig braten. Zwiebeln und Zucchini hinzufügen, ca. 5 Min. andünsten. Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Chilipulver und Brühe zufügen, ca. 10 Min. garen.
3. Kartoffeln abgießen, pellen, heiß durch die Presse drücken. Mit heißer Milch und Butter verrühren, salzen und pfeffern. 2/3 des Käses zerbröckeln. Die Knoblauchzehen abziehen und durch die Presse ins Püree drücken. Zerbröckelten Käse unterheben.
4. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Tomaten zum Hackfleisch geben, abschmecken. Im Wechsel mit dem Kartoffelpüree nebeneinander in eine gefettete Auflaufform füllen. Übrigen Feta würfeln und darüber streuen. 20-25 Min. überbacken.
Profile Image
...mache ich auch.
Hätte mir jemand vor 26 Jahren gesagt, dass ich, bis die lieben Kinderlein aus dem Haus sind, täglich (zumindest von Mo-Fr) für die warme Mahlzeit zuständig bin, hätte ich mir das mit der Familienplanung bestimmt anders überlegt!
Täglich was ausdenken und dann noch kochen - boäh, ist das ätzend!
Aber jetzt, wo ich nur noch für mich koche (GöGa ist in der Kantine immer lecker),suche ich mir langsam wieder leckere Rezepte, plane meine Woche, kaufe ein und in ca. 30 Min ist das Esen fertig.
Heute wird allerdings gegrillt, könnte der Göga täglich und macht er manchmal auch (aber dann alleine*gg*), lecker marinierte Hühnerbrust und dazu gibts Antipasti-Spaghetti-Salat. War schon beim Probieren lecker!
http://www.chefkoch.de/---/Antipasti-Spaghetti-Salat.html

Profile Image
*
Profile Image
...nach Wochenlangem warten eröffnen wir heute endlich die Grillsaison!! Lecker Hackfleisch , schönen bunten Salat dazu und knuspricke Weckle ich freu mich drauf!
Profile Image
Zugegebenermaßen gibt's den heute nicht, aber ich will ihn gerne posten, da er bisher eigentlich bei allen Testessern gut ankam (ich selbst hab ihn von der Schwiegermutter in spe *g*).

Reichlich für zwei Personen:
~ 200g Nudeln
- 1Dose/Glas/entsprechend viele frische Champignons
- 1 Zwiebel
- 1 Packung TK-Lachsfilets (üblicherweise sind da zwei drin)
- 2 Tüten/Päckchen Dillsoße (oder Kräutersoße und TK- bzw. frischen Dill hinzugeben oder ganz selbst machen - je nach vorhandener Zeit ;))
- Zitronensaft, Salz, Pfeffer

- Lachs auftauen, mit Zitronensaft betreufeln und mit Salz und Pfeffer würzen, etwas später in kleine Stücke schneiden
- Zwiebel schön klein schneiden, anbraten, Champignons (ggf schneiden und) hinzugeben und mit anbraten
- Nudeln in Auflaufform geben, gestückelten Lachs sowie Zwiebel & Champignons dazugeben und durchmischen
- Soße anrühren und dann möglichst gleichmäßig in der Auflaufform verteilen
- Auflauf für 30 Minuten bei etwa 200 Grad in den Ofen
- Fertig!

Lässt sich natürlich auch abwandeln, Zucchini passt ja auch gut zu Lachs. Da gibt's bestimmt noch mehr.
Profile Image
Witz meiner Nichte, als sie 12 war:
Kennst Du ein Wort mit "lauflauf"?
.
.
.
.
.
.
Nudlauflauf
Profile Image
ein Wort mit 2 z, 2 a, 2 l und 2 e?
Nizzaallee ;-)

Aber da nur so am Rand...
Profile Image
ist heute an der Reihe. Ich habe es tatsächlich geschafft, während des Mittagsschlafs des Kleinen zu kochen und zu essen - juchhu!
Profile Image
Frikadellen mit Kartoffelpüree und Lauchgemüse

Schnell und faul deshalb weil die Frikas von der Schwiegeroma kommen (die macht einfach die besten, da kann und will ich mich nicht mit messen), das Püree aus der Tüte und das Gemüse aus dem TK-Fach. Manchmal ist man einfach zu faul für alles. :-)


Dafür gab es gestern Pasta mit Sahne-Lachs-Sauce.
Ich nehme am liebsten die Bavette von Barilla. Während die kochen, wird Butter in einer Pfanne zerschmolzen, gehackte Kräuter nach Geschmack rein. Die Kräuter werden kurz geröstet und dann kommt Sahne und Zitronensaft drauf. Das lässt man kurz einkochen und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab. Dann wird Räucherlachs klein geschnitten und in der Sauce erwärmt. Wenn die Nudeln fertig sind, kommen sie in die Pfanne dazu und alles wird gut vermischt.

Geht auch schnell und ist immer lecker.
Profile Image
...ich lese gerade deinen Fred und schlagartig fällt mir die Pizza im Backofen wieder ein. Ergo, bei mir gibt es heute die Teile einer verbrannten Pizza, die noch einigermassen essbar sein werden. *urghhh* Danke für deinen Fred, sonst hätte die noch Stunden weitergeschmurgelt. *hihihi* Und daran ist nur BC schuld. *lach*
Profile Image
Und heute abend gibt es Spargel mit Olivenöl, Zitronensaft und Parmesan.
Profile Image
und Eis danach, Morgen Schmorkohl mit Hackbällchen/Kartoffeln , Donnerstag Sahnehering mit Pellkartoffeln und Freitag Kartoffelsuppe mit Bockwurst. Samstag und Sonntag weis ich noch nicht.
Profile Image
Den Reis mit Olivenöl und einer klein geschnittenen Zwiebel andünsten, die doppelte Menge Wasser oder Brühe dazu und köcheln lassen bis die ganze Flüssigkeit aufgenommen wurde.
Verschiedenes Gemüse klein schnippeln, andünsten, mit Currypulver oder noch besser Thai-Curry aus dem Glas würzen, evtl etwas Flüssigkeit dazu, am Ende etwas Sahne beigeben.

Das geht auch mit Dal-Linsen und indischen Gewürzen. (Garam-Masala)

Man kann auch etwas Huhn oder Hackfleisch mit dem Gemüse braten.

Bei aller Planwirtschaft, ich kaufe meistens was es gerade so gibt und mache was draus.
Profile Image

indische Linsen

die köcheln gerade noch vor sich hin
rote Linsen mit Zwiebeln, Knobi, Ingwer, indischer Gewürzpaste irgendwelches geschnippelte Gemüse, Kreuzkümmel, Chilli andünsten, Wasser zugeben und köcheln lassen bis die Linsen weich sind.
(Es darf Fleisch oder Fisch rein, muss aber nicht.)
Aufpassen, dass nix ansetzt!!!!
Gegen Ende einen Teil der Linsen zerdrücken. (evtl. einen Schuss Sahne dazu)
Dazu passt Lassi, falls man hat.
Profile Image
Während der Reis in Gemüsebrühe kocht, Tatar und Champignons anbraten und am Ende alles zusammenmischen. Einfach, schnell und lecker.
Ich mache das oft in verschiedenen Variationen, je nachdem was gerade so da ist. Gerne auch den Reis in Wasser kochen, dafür anschließend noch passierte Tomaten dazugeben. Es gibt dafür sooo viele Möglichkeiten :)
Profile Image
Wie lecker das alles klingt ... Hab gerade mal mit allen erklärten Rezepten ein Copy-and-Paste in ein Worddokument gemacht *gg*
Profile Image
Heute gab es die Wochenendsreste: Apfelrotkohl (ja, habe den Kohl selbst geschnippelt), Klöße und Apfel/Beifuß-Pute

Morgen gibt´s Schnittchen

und am Donnerstag gehts in die Mensa zum Erbseneintopf mit Bockwurst *mmhhhh

Und am Montag hatte uns unsere Gastwissenschaftlerin mit einem thailänsichem Mitttag versorgt
Profile Image
abgewandelte dünne Pfannkuchen mit Räucherlachs und Spargel

http://www.chefkoch.de/---/Raeucherlachs-im-Eierpfannkuchen-mit-Stangenspargel.html

Ich hab statt Milch in den Teig Mineralwasser getan, statt saurer Sahne und Estragon habe ich Frischkäse natur genommen,vom Räucherlachs nur 120g,den habe ich nicht in Scheiben draufgelegt, sondern habe den in Scheiben geschnittenen von Feinkost-Albrecht gestückelt draufgelegt. Und auf den Spargel kein Eigedöns, sondern schlicht natur.
Superlecker und macht pappsatt, eins meiner Lieblingsrezepte.
(Für die, die es interessiert: 18PP gesamt)
Profile Image
das ideale Geocacher-Essen... Rindfleisch, Zwiebeln, Paprika. Kann frau morgens vorkochen, MUSS den Vormittag schmurgeln und ich kann Büchsen suchen gehen. Dazu gab's Spätzle aus der Tüte und Reis von gestern. Lecker! ;O)
Profile Image
aber erst abends, da wir im Büro keine Küche haben;-(
Schafskäse in eine feste Auflaufform geben, 1 Paprika, 2 Tomaten und 1 Fenchelknolle in Stücke bzw. Scheiben schneiden, Frühlingszwiebel zerkleinern, alles vermischen, über den Schafskäse geben, 2 El Ölivenöl darüber verteilen, mit Salz, Pfeffer, Thymian und Basilikum würzen, dann mit Alufolie abdecken und bei 180 Grad ca. 20-30 min ab in den Ofen.
Profile Image
Zwiebel scharf anbrtaten,
pro Person zwei Möhren würfeln und dazugeben - andünsten
etwas Wasser hinzufügen (Topfboden bedeckt)
1-2 Kartoffeln pro person gewürfelt dazugeben
mit Gemüsebrühe abschmecken
ca. 10 Minuten köcheln
fertig

Wenn man die Zwieben so richtig braun werden läßt und die Möhren auch wirds am schmackhaftesten.

Man kann das dann auch so als Hauptgericht essen.

Wir hatten noch Reste von gestern..

Guten Appetit :-)
Profile Image
ein halbes Blech mit Salami, Pilze und Käse und die andere Häfte mit Kochschinken, Ananas und Käse und als Nachtisch Rhabarberkompot/Vanillesoße

Fertigpizzateig habe ich gekauft, den Rest hatte ich noch, belegen und nach Vorschrift ca 20 min backen

500 gr Rhabarber putzen und in 2 cm gr. Stücken schneiden, mit 200ml Ananassaft und 1- 2 Eßl. Zucker kochen. Bindung bekommt alles mit einem Vanillepuddingpulver, der angerührt und mitgekocht wird. Vanillesoße(Naschkatze) gibs auch zu kaufen. Schlagsahne geht natürlich auch :-)
Profile Image
Wie auch schon bei den anderen Gerichten kann ich bei Interesse auch gerne das Rezept posten (obwohl Kartoffelauflauf für die meisten wahrscheinlich nicht so spannend ist, auch wenn dieser hier viel Gemüse drin hat).
Profile Image
Es sind noch geschabte Spätzle von Donnerstag übrig. Schinken wird klein geschnitten und in Butterschmalz angebraten, dann kommen die Nudeln dazu und ein bisschen Sahne dran, damit es nicht zu trocken wird. Geriebenen Käse drüberstreuen und sobald der Käse geschmolzen ist, ist das Essen fertig.

Dazu gibt es einen grünen Salat.
Profile Image
Mein Gourmet-Söhnchen (15) antwortete grad auf die Frage: "Wollen wir Spargel oder Pfifferlinge mit Bandnudeln essen?" "Können wir das nicht mal zusammen probieren?" - Luxusgör, das! Aber ich freue mich drauf, klingt irgendwie interessant. Nun wird erstmal geputzt und geschält...
Profile Image
Quark mit irgendwelchen Kräutern zusammenrühren,
Kartoffeln kochen, fertig.
Profile Image
mit Tofu (über Nacht in Sojasße eingelegt), Möhren, Bambussprossen und Glasnudeln (es gehen auch andere Gemüse, was eben da ist). Das Tofu wird angebraten (der Rest der Sojamarinade aufgefangen), dann das Gemüse hinzugefügt und mitgebraten. Die Glasnudeln in heißem Wasser gar ziehen lassen, anschließend hinzufügen. Das ganze mit Sherry, 5-Gewürzpulver und der restlichen Sojasoße abschmecken. Das ist ein leckeres und schnelles Gericht!
Profile Image
Blattspinat mit 1 TL Öl Zwiebeln, Gemüsebrühe und Muskat (auftauen und) garen. Ich nehm pro Person 300g TK, weil ich verfressen bin. Wenn gar, dann pro Person 100 g fettfreien Frischkäse (zB Exquisa fitline 0,2%) unter den heißen Spinat rühren (nicht mehr auf dem Herd). Pfeffer dazu mahlen. Evtl. noch Parmesan oder ein paar Bröckchen Blauschimmelkäse dazu. Zeitlich passend kurze Nudeln garen (ich nehm pro Person 100 - 125 g). Verrühren, genießen! (Ohne Parmesan und Blauschimmel extrem kalorienarm!)
Profile Image
Ich vermenge die Spinatsoße gerne mit Gorgonzola, denke dann aber nicht über die Kalorien nach ;-)

Die Idee mit dem Frischkäse statt Sahne greife ich auf und probiere das mal aus. Es klingt sehr lecker!
Profile Image
Tomatensoße mit Frischkäse ist auch seeehr lecker. Allerdings nehme ich da auch den ordentlich Fettigen! ;)
Profile Image
Ich habe auch immer wieder das Problem, dass mein Töchterlein am liebsten nur Nudeln essen tät' und mir die aus den Ohren rauskommen....
und nachdem es gestern Fertigessen vom Thai gab, habe ich den Restreis heute mit einem tiefgefrorenen Schlemmerfilet aufgebacken. Auch wieder Fertiggericht, aber so oft kommt das bei uns nicht vor!

Das ist ein guter 'Thread' hier, oder soll ich sagen 'Faden'??
Werde mich an den arbeitsfreien Tagen auch wieder melden!!
Profile Image
zum Überfüllen und Kartoffeln, Kopfsalat mit Buttermilch(mit Zitrone und Zuccker abgescmeckt)
Kohlrabi und Kopfsalat neue Ernte aus meinem Garten
Profile Image
rote Auberginen-Sauce (hmm, lecker weich gekocht), Vollkorn-Linguine und Mozarella.
Profile Image
rezept, bitte!

ich liebe aubergine. kann aber nicht kochen udn das einzige was ich mache ist würfel anbraten und in arrabiate - nudel sauce mitrühren...
Profile Image
rote Auberginen-Sauce (hmm, lecker




wo hast du denn das rezept her?
bin ich blind?

(bin gleich bei f*** mann lesebrille abholen, vielicht find ich es dann..)

Profile Image
wo hast du denn das rezept her?
bin ich blind?


http://www.chefkoch.de/---/Rezepte.html


Edith hat mitgegessen und das Ganze für seeeehr lecker befunden, es gab Gnocchi und Salat dazu.
Profile Image
Ohooooh, nur nix verwechseln... :OP

bei uns gibbet heute fertiges Fischfilet mit selbstgebautem Kartoffelstampf und Broccoli.

Profile Image
Ohooooh, nur nix verwechseln... :OP

Keine Sorge, das Baguette war 5-Loch(-Käse), und mein Auto hat 4-Loch(-Felgen), da kann nix verwechselt werden! ;-)
Profile Image
... Kartoffelsalat, kleines Putensteak und Rohkost!
Profile Image
Das ganze wird mir heute Abend von meinem Liebsten gekocht und ich habe jetzt schon Hunger. Den konnte ich auch nicht mit Ciabatta und Käse besänftigen.
Profile Image
bei uns gibt es heute abend Pellkartoffeln und marinierter Hering.

Ich finde, wir sollten die Rezepte für diese ganzen Mahlzeiten-Vorschläge sammeln. Es sind sooooo leckere Sachen dabei!
Profile Image
stand heute auf dem Tisch!
Profile Image
das gabs heute abend - Nudeln kochen, parallel Champignons und Frühlingszwiebeln mit 200g Hackfleisch anbraten, gewürfelte Paprika dazu, das ganze mit Sosse Bolgonaise (aus der Tüte - hatte grad nichts anderes da) aufkochen, Schafskäsewürfel hinein und das ganze über die fertigen Nudeln geben.
Profile Image
Vollkornspagetti mit selbstgemachtem (aufgetautem) Pesto (vom Paps), ,1 Knoblauchzehe extra, geviertelten Cocktailtomaten, Ruccola aus dem Garten, klein geschnittenen getrockneten Tomaten und frisch geriebenem Parmesankäse vermischt. Sehr lecker und innerhalb von 10 Minuten fertig!

Heute Mittag wieder Klappstulle mit Käse + Geflügelsalami, 2 Tomaten, Joghurt & schwarzem Tee. Mehr und warm darf ich nicht essen, sonst schlaf ich ein und kipp vom Bürostuhl...
Profile Image

Quesadillas

Ganz einfach:
Tortillas mit geriebenem oder Käsescheiben zusammenklappen, in der Pfanne heiß werden lassen. Dazu Salsa und/oder Guacamole. Ich habe noch eine Tomate mit eingebaut.
Isst man eigentlich in Mexiko zum Frühstück. Bei mir gab es das heute Abend.
Profile Image
Ich erstelle normalerweise Donnerstags einen Essensplan für eine eine Woche und gehe Freitags einkaufen. Zwischendurch gehe ich dann nur frischen Salat oder Obstnachschub kaufen. Der Essensplan stellt meist auch nur einen ungefähren Wegweiser dar und es passiert häufig, dass wir Gerichte nach Lust und Laune austauschen.
Profile Image
Das mit dem Sauerkraut hab ich in der Form mal in irgendeiner Kochsendung gesehen - ist echt lecker
Profile Image
Was hast du denn da genau gesehen? Also wie machst du das mit dem Sauerkraut? :)
Profile Image
Was hast du denn da genau gesehen? Also wie machst du das mit dem Sauerkraut? :)


Ich habe Schinkenwürfel in ein bisschen Butterschmalz angeschwitzt (weder die Würfel noch das Fett braun werden lassen, sonst sieht es hinterher nicht so doll aus), dann das Sauerkraut aus der Dose mit dazu. Das ist ja schon gar, muss also nur durcherhitzt werden. Dann Crème Fraîche dazu, unterrühren und auch heiß werden lassen.
Profile Image
(oder nennt das jemand von euch Eierfrucht oder so?)
echt das coolst gemüse ever!
heute vorgedämpft, gefüllt mit tomaten/hackfleisch/zwiebel/knoblauch/mexican würzmischung - Mix
und mit reibkäs überstreut gratiniert.
dazu brot.
Profile Image
und irgendwas dabei. War mein Essen der letzten Tage und geht so:
Tiefgekühlte Gemüsestäbchen (B*fr*st) in die Pfanne und ca. 5 Minuten warten bis sie aufgetaut sind. Italienische Kräuter dazu und wer mag Salz und /oder ein wenig Zucker. Dann Tomatenmark nach Geschmack dazugeben, umrühren, fertig.
Habe dazu gegessen: Nudeln; Kartoffelpürree(-flocken); Garnelen; Fisch; Feta; Brot; nichts.
Profile Image
Einfach alles zubereitet und am Ende zusammengemischt. Wobei die Tomatensoße nur passierte Tomaten mit etwas Gewürz und Kräuter ist.
Profile Image
Spargel, solange die Spargel-Saison noch andauert:

Spargel eingewickelt in Kochschinken und Crêpe oder
mit Salzkartoffeln, Salbeibutter & Bioschnitzel oder
als grünen Spargel mit Vinaigrette, Salzkartoffeln und gebratenem Fischfilet.

Auf keinen Fall gibt es ihn noch mal so wie gestern Abend, als "Ofenspargel", nach dem Rezept aus E&T für jeden Tag (05/10):
im Bratschlauch, mit Gemüsebrühe, Bio-Zitrone, Butter, Zucker + Salz (20-25 min bei 160 °C) und zum Schluss mit gehackter Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch getoppt - diese Gar-Methode und Zutaten werde ich zwar noch mal ausprobieren – dann aber mit FISCH!
Profile Image
Wer kocht mir 'ne Portion mit? Ich hab Stress und keine Zeit zum Kochen.

*magenknurr*
Profile Image
mit Brokkoli und Dillsoße/Pellkartoffeln und Amarenaeis.... mmmm das war sehr lecker alles
Profile Image
Habe nur wenig Zeit, da gibts schnelle Küche.
TK-Mexikogemüse mit gaaanz wenig Geflügelhackfleisch anbraten, in erwärmten und mit saurer Sahne bestrichenen Tortilla einrollen. Nachwürzen nach Geschmack mit Texmexgewürz. Wer mag, kanns auch noch mit Käse überbacken.

Profile Image
Da ich letztes Jahr in Japan war und mich sehr nach dem dortigen Essen sehne, hab ich letzte Woche einen Großeinkauf beim Asialaden in der benachbarten Großstadt gemacht (die Wirtschaftskrise hat leider den netten Asialaden in meiner Stadt erwischt ._.)
Jedenfalls gab es heute
- Misosuppe mit Tofu, Lauch, Algen und Rettich
- Reis mit Gyzoza (gedämpfte, mit Gemüse gefüllte Teigtaschen) mit Sojasoße als Dip
und dazu natürlich grünen Tee!
Profile Image
mit Zucchini und Reis.
Lieben auch die Kiddies :o)
Profile Image
eben noch ofenwarm herübergebracht, gänzlich unverhofft.
Profile Image
Mit Kartoffeln und Apfelrotkohl... Nachtisch gedünstete Apfelstücken mit Vanillesoße
Profile Image
Funktioniert so:

Tomaten, Zuccini, Paprika und Zwiebeln (je nach Unerschrockenheit auch Knoblauch) kleinschneiden (Form und Größe nach Geschmack), in Öl anbraten, mit Paprikapulver, Curry, Kräutersalz, Pfeffer würzen, ein paar Minuten vor sich hinbraten lassen, dann bisschen Wasser druff + ca. 2-3 TL Brotaufstrich (sehr gut eignet sich hier Kichererbsen-Aufstrich) mit in die Pfanne, umrühren und warten, bis das Ganze cremig ist.

Man kann natürlich auch Fleisch dazu machen, denke Hähnchen würde gut passen, kann ich aber nicht sagen, da ich vegetarisch lebe und mit der Zubereitung von Fleisch keine Erfahrung habe.
Profile Image

Papayas

Bei uns gibt es Papayas
Profile Image
Machen gleich soviel das es für zweimal essen (2 Erwachsene/1 Kleinkind) reicht. Zweite Portion einfrieren und bei bedarf wenns mal schnellgehen soll aufgetauen.
Rezept aus Bayerisch genießen vom Schuhbeck kann ich empfehlen.

Profile Image
Mit viiiel Gemüse und Putenfleisch :)
Profile Image
gut und schnell.
Profile Image
Ich hab grad was ausprobiert, das einfach nur genial lecker war! Tolle Kombination von aromatisch, salzig, süß, säuerlich. Hier die Kaloriensparvariante.

Als vegetarisches Hauptgericht für eine Person:
2 Zucchini (so mittelgroß – was immer das heißt)
1 rote Zwiebel
80 g Feta aus Schafmilch light
Basilikum
2 TL Walnussöl
1 TL dunklen Balsamico-Essig
1 TL Zucker (Mascobado)
frisch gemahlenen Pfeffer
Salz

Die Zucchini der Länge nach in 3 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein Blech legen. Mit dem Öl extrem dünn einpinseln, salzen. Im Ofen unter dem Grill bräunen (hat bei mir ca. 10 Min gedauert, man muss die Z. aber im Auge behalten, sie verbrennen schnell).

Mit dem Ölpinsel einen kleinen beschichteten Topf/Pfanne ausstreichen. Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in dem Topf dünsten. Wenn sie anfangen zu bräunen etwas Wasser, Salz, 1 TL Zucker (braun) und 1 TL Balsamessig dazu. Einkochen lassen.

Ne große Handvoll Basilikumblätter in Streifen schneiden, Feta klein krümeln.

Wenn die Zucchini gar ist, hübsch auf einem Teller stapeln. Die Balsamico-Zwiebel darauf verteilen, den Basilikum-Feta darüber geben und kräftig pfeffern.

Bestimmt nicht schlecht mit einem halbtrockenen Rivaner dazu ;o) [Tee ging auch, ist noch zu warm für Alkohol]

Das schmeckt garantiert auch kalt (Partybuffet, Vorspeise, Grillen).

Und wer keine Kalorien sparen will, nimmt etwas mehr Öl und vollfetten Feta.
Profile Image
Die Zucchini der Länge nach in 3 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein Blech legen. Mit dem Öl extrem dünn einpinseln, salzen. Im Ofen unter dem Grill bräunen (hat bei mir ca. 10 Min gedauert, man muss die Z. aber im Auge behalten, sie verbrennen schnell).


Das mache ich auch gerne, mit Auberginen. Schneide sie ein wenig dicker, etwa 0,5cm, sie verlieren anscheinend viel Flüssigkeit und werden trotzdem dünn und knusprig. Meistens begnüge ich mich mit einem Joghurt-Kräuter-Dip dazu, was halt gerade auf dem Balkon wächst.
Profile Image
Couscous ungefähr eine Tasse pro Person in die doppelte Menge kochende Brühe werfen, Pott vom Gas und ziehen lassen.
In der Zwischenzeit irgendwelches geschnippeltes Gemüse (Lauchziwiebeln, Paprika, Pilze, Möhren, Knofel, Ingwer … ) anbraten, ordentlich würzen, z.B. mit Tandoori Masalla. Am Ende ein bisschen Sahne oder Joghurt dazu.
Noch ein bisschen Butter ans ausgequollene Couscus und nochmal gut umrühren.

Guten Appetit.

Couscous ist DIE Alternative zu Reis, wenn es etwas schneller gehen soll oder mehrere Leute satt werden sollen oder nur eine Flamme vorhanden ist (Campingkocher)
Profile Image
gute idee.
heute abend gibt's bei uns Tabuléh - oder wie immer man das buchschtabiert..
Profile Image
Da der Chef mir unaufgefordert ne Kiste Gemüse brachte und ich auch noch welches hatte, das weg muss. gibt es heute wieder mal Gemüsecurry mit Reis.
Unter anderem ist die Frage zu klären, ob man da eine rote Beete zusammen mit Möhren und Paprika verarbeiten kann.
Zu rote Beete fällt mir immer nur Labskaus ein und mit dem sollte man schon aufgewachsen sein.
Profile Image
Labskaus???

rande (=rote bete) mach ich immer mal wieder roh wie karottensalat. schmeckt sogar ohne irgend ein gewürz. oder aber wenig essig, pfeffer, thymian.
Profile Image
>Labskaus???<

Kennst Du nicht? Ein Gemisch aus Rote Beete + Kartoffeln 1:1, Zwiebeln, Pökelfleisch oder Corned Beef. Dazu gibt es einen Hering, Gurke und ein Spiegelei
Ich habe 15 Jahre gebraucht, bis ich mich getraut habe das zu essen.

Zum Experimentalcurry: Najaa, essbar ist es, aber die Rote Beete ist doch ziemlich dominant, geschmacklich wie farblich. Gehört sowieso nicht zu meinen Lieblingsgemüsen.
Profile Image
Das ultimative Rote-Bete-Rezept:

Rüben-Spaghetti-Sosse

2 Zwiebeln
1/4 Sellerie
2 Rote Bete
2 Moehren
Olivenoel
Oregano
Kraeuter der Provence
1-2 Gemuesebruehwuerfel
Salz, Pfeffer, Knoblauch
Rosenpaprika und Paprika edelsuess
Tabasco
2 Dosen Tomatenmark

Zwiebeln, Rote Bete und Sellerie in feine Wuerfel, Moehren in feine Scheiben schneiden.
Die Haelfte des Gemueses in reichlich Olivenoel anbraeunen.
Etwas Wasser angiessen, den Rest des Gemueses zufuegen, mit Oregano, Kraeutern der Provence und Gemuesebruehe wuerzen und duensten.
Tomatenmark und etwas Wasser zugeben, bis eine saemige Sosse entsteht.
Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zucker, scharfem und mildem Paprikapulver und einigen Tropfen Tabasco wuerzen.

Mögen auch alle, die sonst keine Rote Bete mögen (in langer Versuchsreihe erwiesen).

Man kann mit dem Rezept auch, zusammen mit Sauce hollandaise, die leckerste Rübenlasagne der Welt machen.
Profile Image
@realkiku
kaufst du dir dazu die rote bete roh oder gekocht?

  1 2 3 4 5 6 7 Next 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.