corner corner Mein Taschentuch:-)

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

Mein Taschentuch:-)

Boris Meyn: Die rote Stadt. Ein historischer Kriminalroman
"Das schickt sich nicht!", erklärte Frieda und fügte hinzu: "Sonst erzähl ich's dem Joseph."
"Du...du..." Lill von Ohlendorff schnappte nach Luft, warf ihr Taschentuch auf den Boden und rief mit tränenerstickter Stimme: "Das sage ich jetzt dem Vater!!"
Schluchzend lief sie die Treppe nach oben.

Complete Thread

  1 2 3 4 5 6 7 8 Next 

Profile Image
Boris Meyn: Die rote Stadt. Ein historischer Kriminalroman
"Das schickt sich nicht!", erklärte Frieda und fügte hinzu: "Sonst erzähl ich's dem Joseph."
"Du...du..." Lill von Ohlendorff schnappte nach Luft, warf ihr Taschentuch auf den Boden und rief mit tränenerstickter Stimme: "Das sage ich jetzt dem Vater!!"
Schluchzend lief sie die Treppe nach oben.
Profile Image
Ich lese gerade "Die Wahlverwandtschaften" und verspreche, das erste Taschentuch, das ich dort finde, hier einzutragen!
Profile Image
> Ich lese gerade "Die Wahlversandtschaften" und
> verspreche, das erste Taschentuch, das ich dort finde,
> hier einzutragen!

Eddy hat den Beitrag gelöscht, weil er bereits überholt war von der Realität.
Profile Image
In Goethes Roman "Die Wahlverwandtschaften" finde ich folgende Passage:
"Vor der Tafel erschienen die Zimmerleute mit Musik im Schloßhofe, ihren reichen Kranz tragend, der aus vielen stufenweise übereinander schwankenden Laub- und Blumenreifen zusammengesetzt war. Sie sprachen ihren Gruß und erbaten sich zur gewöhnlichen Ausschmückung seidene Tücher und Bänder von dem schönen Geschlecht." (1. Teil, Kapitel 15)
Profile Image
Karin Slaughter; Belladonna: Seite 250
"Ist ja gut" sagte Lena. Sie zog ein Papiertaschentuch aus der Schachtel, die auf dem Tisch stand.
Profile Image
Peter James: Stirb schön Seite 25
Sie legte ihm die Arme um den Hals, Wein schwappte auf den Laptop. >Ssschuldigung!<
Er tupfte es mit einem Taschentuch ab.
Profile Image
Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen

"-...und ich, ich putze mir mit dem Ärmel deines Bademantels die Nase! Das ist schrecklich!"
Profile Image
> Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen
>
> "-...und ich, ich putze mir mit dem Ärmel deines
> Bademantels die Nase! Das ist schrecklich!"

Das wollte ich heute Mittag auch zitieren, heute Morgen hatte ich keine Zeit mehr.
Profile Image

"Ein Gärtner reist nicht ohne Notizbuch und sauberes Taschentuch. Das Notizbuch zum Aufschreiben, das Taschentuch zum sanften Herabfallenlassen aus einer wunderschönen Pflanze, von der man guten Gewissens entweder 1 oder 2 Samenkörner oder einen kleinen Steckling nimmt." Karl Foerster
Profile Image
"… Diese Leute von der Schule wissen vielleicht noch nicht wer wer ist in der Stadt, die Schule ist ja noch neu.
Hast du dein Taschentuch?"
"Ja."
"Gut. Du siehst ordentlich aus. Vergiss nicht, spare niemals an Deiner Kleidung. Dein Äußeres kann Dein bester Fürsprecher sein."
Profile Image
Ihre Handtasche glitt zu Boden, ein hässliches, schwarzes Ding, das ihrer Großmutter gehört hatte. Es enthielt nichts außer einem Taschentuch.
Profile Image
1.-S.23 Einmal bleibt Paul Flecker stehen, um sich mit einem zerknitterten Stofftaschentuch die Stirn abzuwischen.
2.-S.155 Karoline Jahn hustet in ein Stofftaschentuch mit Spitze, dann holt sie eine Karaffe mit Wasser und zwei Gläser.
3.-S.171 Aus der Jackentasche zerrt Janne ein Papiertaschentuch hervor und säubert sich damit das Gesicht, so gut es geht.
4.-S.218 Mit einem Spitzentaschentuch tupft sich Viktoria die Tränen von den Wangen.
5.-S.251 Sie entscheidet sich für den breiteren Stollen und markiert die Richtung, aus der sie gekommen ist, mit einem zerknüllten Papiertaschentuch [...] Aber dann sieht sie ein Papiertaschentuch auf dem Boden.
6.-S.263 Die benutzten Taschentücher steckt sie nicht ein, sondern wirft sie in den Papierkorb.
7.-S.273 Ihre Nase läuft, und da sie keine Taschentücher mehr hat, steht sie auf, um sich Küchenpapier zu holen.
Profile Image
8.-S.291 Janne zieht die Nase hoch, da gerade kein Taschentuch greifbar ist.
Profile Image
S. 244: Schreckgespenster (Anmerkung: im Sprachkurs für Spätaussiedler) sind die langen Wörter: "Entscheidungsfindungsprozess", "Fleischversorgungszentrum", "Donaudampfschifffahrtsgesellschaft" (...) Nie wird Leni Toews vergessen, wie sie zu den "langen Wörtern" eines von ihrer Großmutter beiträgt, "Gesichtserkerreinigungszipfel" schreibt sie an die Tafel und wird ausgelacht.
Profile Image
1.-S.80 Der Kommissar ging in die Hocke und nahm mit seinem Taschentuch das Tablettenröhrchen, in dem sich nur noch zwei Pillen befanden.
2.-S.117 In den Augen der beiden Frauen schimmerte es feucht, Annegret schnäuzte sich laut in ein Taschentuch.
3.-S.170 Langhammer brachte ihr ein Taschentuch, mit dem sie sich die Tränen abwischte und die Nase putzte.
4.-S.207 Hektisch blickte er sich um: Erika hätte ihm mit ihrem beruhigenden Vorrat an Papiertaschentüchern weiterhelfen können, aber sie war nicht da, ebenso wenig wie irgendwelche Servietten, Handtücher oder sonstige Hilfsmittel.
Profile Image
1.-S.69 Birgit hatte ein kleines besticktes Taschentuch aus ihrer Handtasche gezogen und tupfte sich vorsichtig die Augenwinkel trocken, um ihr Make-up nicht zu verwischen.
2.-S.72 Birgit drückte das Taschentuch gegen den Mund und weinte hemmungslos, ohne auch nur einen Gedanken an die Schminke zu verschwenden, die in Strömen über ihre Wangen lief.
3.-S.90 Birgit saß auf der äußersten Kante in der einen Sofaecke und wischte sich mit dem Taschentuch die Augen.
Profile Image
4.-S.349 Die Nase begann wieder zu laufen, und sie nahm diesmal das Taschentuch.
Profile Image
S.213 Ich wischte mir gerade mit einem Taschentuch das Gesicht ab, als sich die Tür auf der anderen Seite des Gitters öffnete.
S.245 Mit meinem durchnäßten Taschentuch verband ich die pochende Hand.
Profile Image
S. 86f: ...und so wurde ich schließlich wütend und fluchte los, der Henker solle den Kerl holen, der Rüstungen ohne Taschen fabriziere. Ich hatte nämlich nebst einigen anderen Dingen auch mein Taschentuch im Helm, aber es war einer, den man nicht allein abnehmen konnte (...) Ich konnte keinen Gedanken mehr fassen, alle konzentrierten sich auf meinen Helm, und dabei blieben sie, Meile auf Meile, malten mir mein Taschentuch aus, gaukelten mir mein Taschentuch vor (...) Es schien, als sollten wir in diesem einsamen Britannien überhaupt niemanden treffen, noch nicht mal einen Unhold; und das war in der Stimmung, in der ich mich befand, für den Unhold auch besser, das heißt, zumindest für einen mit Taschentuch.
Profile Image
1.-S.64 Die Frau, die uns gegenübersaß und in Delhi Gemmas Hand gehalten hatte, stand abrupt auf und zog mit einer Hand das Rollo vors Fenster, während sie sich mit der anderen ein Taschentuch an die Nase presste.
2.-S.97 Erst als ich kräftig auf die Klingel gedrückt hatte, regte er sich, blinzelte benommen und wischte sich mit einem großen roten Taschentuch übers Gesicht.
3.-S.115 Hast du ein Taschentuch?
4.-S.218 Von Zeit zu Zeit legte er mich auf den Boden, wischte sich mit einem großen, weißen Taschentuch übers Gesicht und murmelte irgendetwas auf Bengali vor sich hin, aber meistens sprach er sanft englisch, plapperte endlos, wie um mich zu beruhigen.
Profile Image
S.466 Er drückt ein Taschentuch auf die Wunde an der Stirn.
Profile Image
»Buhuhu!«, heult Kolumbus herum. »Aber keiner hat mir geglaubt. Dann sind wir losgefahren auf der Santa Maria, und ich habe gesagt, es gibt ganz viele Kontinente, und die Erde ist keine Scheibe, sonst würden wir ja am Ende runterfallen, nein, die Erde ist eine Kugel, die sich langsam dreht, buhuhuuu! Kann mir bitte jemand ein Tüchlein reichen? Danke.« Er schnaubt in das Tüchlein und ist nicht zu beruhigen. »Ach, ist das alles schlimm! Hat jemand bitte ein alkoholisches Getränk für mich? Danke. Was soll ich denn noch machen? Wohin soll ich denn noch fahren? Ich dachte, das hier sei der richtige Weg nach Amerika. Gold und Ehre hat man mir versprochen, wenn ich Amerika entdecke. Wieder nichts, wieder nichts. Buhuu!« Er schluchzt auf.
Profile Image
- S.140 Sie schaute in ihre Handtasche, wühlte eine Weile darin herum und zog ein Paket Papiertaschentücher hervor.
- S.141 Die Tränen strömten von neuem, und sie zog wieder die Papiertaschentücher aus ihrer Handtasche hervor.
Profile Image
-S.214 Sie wischte sich die Tränen von den Wangen und nahm ein Papiertaschentuch aus der Jackentasche.
-S.302 Tommy nahm Papiertaschentücher aus der Schreibtischschublade und reichte Angelica eines nach dem anderen.
Profile Image
S. 143 Max macht es ihr nach, benutzt zum Winken in einem Anflug von Albernheit sogar ein Taschentuch.
Profile Image
-S.24 Und ich hab wie immer kein Taschentuch...
-S.66 Nein, Waschlappen gibt es in unserem Haushalt nicht, auch keine Taschentücher.
-S.96 Und ich hab mal wieder kein Taschentuch, das ich ihm anbieten könnte.
-S.124 Linda gibt mir ein Taschentuch und schaut auf die Uhr.
Profile Image
-S.175 Er holte ein Taschentuch hervor und beugte sich über den Tisch nach vorn.
-S.248 Sie wischte das Revers seiner Jacke mit einem Taschentuch trocken.
Profile Image
S.319 Sie schluchzte, und Harry reichte ihr ein Taschentuch, das er aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen in der Hosentasche hatte.
Profile Image
Seite 54: Er überlegte eine Weile, nahm ein großes weißes Taschentuch aus der Tasche und wischte sich damit über das Gesicht.
Profile Image
Klaus Kordon 'Der erste Frühling'
http://bookcrossing.com/---/4516921

"Danke." Er wischt sich die Augen und putzt sich die Nase und schaut sie übers Taschentuch hinweg lange an. "Haste Angst vor mir?", fragt er sie dann mit einem vorsichtigen lächeln.
Änne überlegt nur kurz, dann nickt sie. Der Klumpen in ihrer Brust wird immer größer.
"Brauchste nicht". Der Mann lächelt etwas breiter, und Änne sieht, daß er kaum noch Zähne hat. "Bist... bist ja meine Tochter. Auch... auch wenn du mich noch nicht kenntst."
Profile Image
Marseille, Anfang Germinal, Jahr II. (Ende März 1794 nach Mamas altmodischer Zeitrechnung)

Ich glaube, eine Frau kann viel leichter bei einem Mann etwas durchsetzen, wenn sie einen runden Busen hat. Deshalb habe ich mir vorgenommen, mir morgen vier Taschentücher in den Ausschnitt zu stopfen, um wirklich erwachsen auszusehen.

(die ersten Sätze aus "Désirée" von Annemarie Selinko)


Auf Seite 27 haben die Teile einen weiteren Auftritt:

"Ich bin ja so froh -" schluchzte ich, "Monsieur, ich bin ja - so froh." Dem jungen Manne war diese Szene sichtlich peinlich, er legte den Akt zurück und machte sich am Schreibtisch zu schaffen. Und ich kramte in meinem Pompadour und suchte ein Taschentuch, aber es stellte sich heraus, dass ich heute morgen vergessen hatte, eines einzustecken. Dann fielen mir die vielen Taschentücher in meinem Ausschnitt ein, und ich griff in mein Dekolleté. Gerade in diesem Augenblick wandte sich der junge Mann wieder zu mir und konnte beinahe seinen Augen nicht trauen: da kamen aus meinem Ausschnitt zwei, drei, vier Tüchlein hervor, es sah wie der Trick eines Zauberkünstlers aus.
Profile Image
"Flammenbrut" von Simon Beckett:

"... Mit brennenden Augen trat sie an den Abfalleimer in der Nähe und warf den Umschlag hinein. Dann wischte sie sich gründlich die Hände an einem Papiertaschentuch ab und warf es hinterher."
Profile Image
Das Taschentuch.
Die Blackstone Chroniken Teil 4. Autor : John Saul
Profile Image

Noch drei:

Das Taschentuch von Brigitte Kronauer
Das weisse Taschentuch von Walter Jens
Palmströms Taschentuch, Korfs Galoschen von Joachim Klinger
Profile Image
"Flammenbrut" von Simon Beckett:

"Der Inspector holte ein zerdrücktes Taschentuch heraus und putze sich die Nase. Das Taschentuch wanderte in seine Tasche zurück."
Profile Image
"Kates Augen füllten sich plötzlich mit Tränen. Sie senkte den Kopf und ließ sie direkt auf ihren Mantel tropfen. Im allgemeinen Rascheln mit dem die Gemeinde sich für das Gebet bereit machte, nahm Kate ein Papiertuch aus ihrer Tasche und putzte sich leise die Nase." - S. 291
Profile Image
OTHELLO
Ich fühle Schmerz an meiner Stirne hier.

DESDEMONA
Ei ja, das kommt vom Wachen, es vergeht:
Ich will sie fest dir binden, in 'ner Stunde
Ists wieder gut.

OTHELLO
Dein Schnupftuch ist zu klein.
(Er weist das Schnupftuch von sich, und sie lässt es fallen.)
Lass nur; komm mit, ich geh hinein mit dir.

DESDEMONA
Es quält mich sehr, daß du dich unwohl fühlst.
(Desdemona und Othello ab.)

EMILIA
Mich freut, daß ich das Tuch hier finde;
Dies war des Mohren erstes Liebespfand.
Mein wunderlicher Mann hieß mich schon zehnmal,
Das Tuch entwenden; doch sie liebts so sehr,
Denn er beschwor sie, immer es zu hüten,
Dass sie's beständig bei sich trägt, es küsst
Und spricht damit. Das Stickwerk zeichn ich nach
Und geb es Jago;
Wozu ers will, der Himmel weiß; gleichviel,
Ich füge mich in seiner Launen Spiel.
Profile Image
..ja äußerst tragisch..Ein heimlich zugestecktes Taschentuch und zack die Dame muß das zeitlich segnen...
Also,immer schön aufpassen, wo ihr euere Tempos liegen laßt ;-))
Profile Image
‚Was, er schneuzt sich nicht durch die Finger? Er hat ein Taschentuch – er muss ein Aristokrat sein. Hängt ihn auf!‘ schreit der Revolutionär in Dantons Tod von Büchner
Profile Image
Und Du zitierst ihn jetzt hier! Danke!
Ich meine das "Othello-Taschentuch" mit dem Erdbeermuster!
Profile Image
"Und wisch dir die Nase ab, nicht am Ärmel! Ich habe Dir ein Taschentuch gegeben." erzieht Tiffany Weh in Terry Pratchetts "Kleine freie Männer" ihr Brüderchen Willwoll.
Profile Image
Eigentlich wollte ich nur wissen, ob dies von Kästner ist: "Die konstante Frage meiner Mutter "Hast du ein sauberes Taschentuch..." veranlaßte mich zu der Annahme, dass mir in der Schule und im Leben eigentlich nichts passieren kann, sofern ich ein sauberes Taschentuch bei mir habe."

Dann fand ich alles mögliche, wobei die ursprüngliche Frage nicht beantwortet wurde:

Die Mutter winkte noch lange mit dem Taschentuch. ... Und weil sie das Taschentuch sowieso schon in der Hand hielt, weinte sie gleich ein bisschen…
(Emil und die Detektive)

Egerland runzelte die Stirn. »Dann binde dir wenigstens ein
weißes Taschentuch um den Arm. Sonst geht's dir dreckig,
wenn dich meine Leute erwischen.«
Sebastian holte ein Taschentuch heraus, meinte lächelnd:
»Sehr weiß ist es nicht mehr«, und band es mit Hilfe der linken
Hand und der Zähne um den rechten Arm.
(Das fliegende Klassenzimmer)

»Da wird sich dein alter Herr aber freuen«, sagte Martin. Dann
nahm er sein Taschentuch, schob die Asche hinein, verknotete
das Tuch sorgfältig und steckte die verbrannten Diktathefte in
die Hosentasche.
(Das fliegende Klassenzimmer)

Sie hielt ein Taschentuch auf den Knien, breitete es auseinander und faltete es zusammen, in einem fort und ruhelos, schaute mich verwirrt lächelnd an, schien mich zu erkennen, nickte mir zu und fragte mich dann: „Wo ist denn der Erich?“
(Geliebtes Muttchen)

Cornelia flüsterte: »Warum siehst du mich nicht an?« Dann preßte sie das Taschentuch vor den Mund. Und ihr Weinen klang, ...
(Fabian)

Und vieles mehr: http://books.google.com/books?...
Profile Image

> (Fabian) Und vieles mehr:
> http://books.google.com/books?...
Ach, wenns google nicht gäbe.
Profile Image
Aber ist denn das erste von Kästner? Mir kam es bekannt vor und ich tippe auf "Als ich ein kleiner Junge war" Aber es kann auch etwas völlig anderes sein.
Profile Image
> Aber ist denn das erste von Kästner? Mir
> kam es bekannt vor und ich tippe auf "Als
> ich ein kleiner Junge war" Aber es kann
> auch etwas völlig anderes sein.
Obs von Kästner ist kann ich nicht bestätigen, mir kams nur vor als wär ich in meine eigene Kindheit/Jugendzeit zurückversetzt worden. Es gibt nichts Schlimmeres, als ohne sauberes Taschentuch herumzurennen.
Profile Image
Ich kann mich auch noch an ein Kinderbuch erinnern, in dem ein Junge immer ein sauberes Taschentuch dabei hat und dieses dann benutzt um einem anderen Kind ein aufgeschrammtes Knie zu verbinden.
Ich kann mich aber nicht mehr dran erinnern welches das war. Möglicherweise Enyd Blyton.
Profile Image
Ich wusste das geht nicht ohne:
Seite 38: Ein Taschentuch auf die Nase gepresst, lief sie durch die Gänge von St. Benedicta, gefolgt von Margaretha, Die ihr schuldbewusst jeden Handgriff abzunehmen versuchte. (Gleichzeitig ein schönes Beispiel für die Partizipgruppe http://beta.bookcrossing.com/forum/14/6445583)
Seite 111: Sie fingerte nach ihrem Taschentuch, aber es gelang ihr nicht, die Tränenflut einzudämmen.
Profile Image
S.118: Sie nahm ihr Taschentuch und riss es in der Mitte entzwei, aber auch das vermochte nicht das Bild der lächelnden Caroline aus ihrem Gehirn zu verbannen und ihren Haß auf diese Frau zu mildern.
Profile Image
Ich lese gerade (ua) "Die neue klassische Sau. Das Handbuch der literarischen Hoch_erotik". Schon bis S.40.
Und immer noch kein Taschentuch. (Dafür aber jede Menge Gelegenheiten, derowegen man und frau Taschentücher gebrauchen könnte).
Aber ich warte, sehne...
Profile Image
Joris-Karl Huysmans, Die Achselhöhle (innerhalb Die neue klassische Sau. Das Handbuch der literarischen Hocherotik, Zweite Folge.
Nicht abgemildert durch Batist oder Leinen, die es verfeinern, indem sie es verdunsten lassen, wie übrigens auch das Taschentuch die Essenz, die man darauf träufelt, ist das Parfüm weiblicher Arme weniger gefiltert, weniger zart und rein in der weitausgeschnittenen Ballrobe.
Profile Image
Eileen Ramsay "Schmetterlingstage"
Seite 375: ....lag in Hollys Handtäschchen. Was sollte eine Frau eigentlich in so einem lächerlich winzigen Ding aufbewahren? Sie hatte einen Lippenstift, ein Taschentuch und den Scheck hineingestopft, und schon der Lippenstift war beinahe zu groß.
Profile Image
Trotzdem trafen die stoischen Traditionalisten in förmlicher Kleidung ein - die Herren im Sonntagsanzug mit steifem Hemd und Frack, das frische Taschentuch für Gesicht und Hutband stets zur Hand. Die Damen in ihren luftigen, weißen Kleidern und eleganten Hüten waren zu beneiden, zudem sie Sonnenschirme tragen durften.
Patricia Shaw: Südland
Profile Image

> Taschentuch für Gesicht und Hutband stets
> zur Hand.
Wieso sollte man ein Hutband stets zur Hand haben? Ist das nicht fest am Hut?
Profile Image
Taschentuch, um Gesicht und Hutband (aus Leder) vom Schweiß zu trocknen oder so....
Profile Image
"Andere Frauen kamen dem Opfer zu Hilfe, um den Schaden mit Taschentüchern und Servietten in Grenzen zu halten."

Ich glaube jetzt habe ich auch ein Taschentuchbuch erwischt, oder ist nur die Aufmerksamkeit verändert?
Profile Image
"Dann steckte sie Taschentücher und eine kleine Rolle Pfundnoten ein, band sich ein Halstuch um, nahm die Reitkappe und verließ das Haus über die Veranda."

Äh, Reitkappe? In Australien? Anfang des 20. jhdts?
Profile Image

und dann?

"Später entdeckte sie auf dem Küchentisch ein Taschentuchbeutelchen, ein Abschiedsgeschenk von Phoebe. Darin lag ein Spitzentaschentuch, in das eine 5-Pfundnote gewickelt war.
Profile Image
Mein Diener Louis (der in seiner beschränkten Art wirklich an mir hängt) hält es für möglich, daß ich nie darüber hinwegkommen werde. In diesem Augenblick sieht er mich, das Taschentuch vor den Augen, diktieren. Ich möchte, um mir selbst Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, nur vermerken daß es nicht meine Schuld war und daß ich erschöpft und wirklich mitgenommen bin. Muß ich noch mehr sagen?

:D
Profile Image
-"Liebling, hast du die Taschentücher gebügelt?" S.103
-Er zog ein Taschentuch aus seiner Brusttasche und wischte sich die Stirn ab, ging zum Ende des Tisches und setzte die abgenutzte braune Ledertasche mit einem Knall auf den Boden. S.166
Profile Image
das 3. Barli fischte nach seinem Taschentuch und schnäuzte sich laut trompetend die Nase, ehe er sich den Rest der Flasche ins Glas goss.
Profile Image
Nr. 4 Sogar Rakel musste das Taschentuch zücken, während sie Harrys Hand drückte. S. 342
Profile Image
Zafòn
Nr.1, S.312 Einer der Polizisten reichte ihm ein Taschentuch, mit dem er sich Gesicht und Hals trocknete.
nr.2, S.457 Ich wollte sie ihm mit einem Taschentuch trocknen, aber er wiederholte dieses Geräusch.
Profile Image
Leo Perutz: Der Judas des Leonardo, S.29
...-während er also hinter ihr herging, sah er auf der Straße gerade vor seinen Füßen ein Tüchlein liegen. Er hob es auf und ließ es durch seine Finger gleiten, denn in Tüchlein jeder Art, mochten sie aus Leinen oder aus Seide sein, von Flandern, von Florenz oder aus der Levante kommen, wußte er Bescheid, und dieses, das er da in der Hand hielt, mußte er gar nicht erst ansehen, um zu wissen, daß es aus jenem feingewebten Leinen von seidigem Glanz war, das man im Handel Boccaccino nannte und die Frauen und Mädchen von Mailand trugen, weil es die Mode so verlangte, diese Tüchlein an der Seite ihrer Kleider angesteckt, und aus dem Schlafe geweckt, hätte er auf der Stelle sagen können, wie hoch die Elle von diesem Boccaccino im Einkauf zu stehen kam. Es war ihm auch klar, daß das Mädchen das Tüchlein mit Absicht fallengelassen hatte, er sollte es aufheben und ihr überreichen, sie würde stehenbleiben und überrascht tun, - "Ja, wahrhaftig, Herr, das ist mein Tüchlein, ich habe gar nicht gemerkt, daß ich es verloren habe, ich danke Euch, Herr, wo habt Ihr es gefunden?" - Und da wäre man auch schon mitten im Gespräch.
...
Edith: Gute Idee, den link hier mit reinzusetzen
http://www.bookcrossing.com/---/7600280
Profile Image
"Verdammt", sagt sie und suchte in der obersten Schublade nach den Papiertaschentüchern, die sie für Notfälle dort aufbewahrte. Sie gehörte nicht zu der Sorte Frau, die aus Liebeskummer weinte. Sie sparte sich ihre Tränen für wichtigere Anlässe auf, zum Beispiel für Geburten und Todesfälle und die Niederlagen der New York Jets.
Sie fand zwar die Taschentücher nicht, wohl aber eine von Halls Notizkarten, die an ihrem Rolodex lehnte. Darauf stand in seiner markanten Schrift "Simon Andrew McIntyre. 4100 Gramm. 60 cm"

Barbara Bretton, Ein Sommer am Meer: http://www.bookcrossing.com/---/7533995
Profile Image
Ich möchte in diesem taschentüchernen Zusammenhang noch einmal Holle zitieren:

"So, nun zum zweiten Kapitel: Es kommt die unsägliche Szene mit dem Tüchlein vor. Wie abgegriffen ist das denn? Wieviele Frauen mussten Tüchlein fallen lassen, um die Aufmerksamkeit eines Mannes zu erringen oder ihm ein Zeichen zu geben? Wieviele Männer reichten ihr Taschentuch an schluchzende Frauen? Ein Dank sei Herrn Tempo, der uns für alle Zeiten dieses Detail in modernen Romanen erspart.
Übrigens habe ich diese Szene beim ersten Lesen unbeanstandet hingenommen, heute Morgen nach dem Aufwachen (das scheint im Augenblick wohl meine kreative Zeit zu sein) fiel sie mir dann ein und begann mich zu stören, weil sie so abgenutzt wirkt."

Das Taschentuch-Detail wird dem Leser mitnichten erspart, wie diese Sammlung zeigt. Die weiblichen Tränen fließen allerdings jetzt auch (aber nicht nur!) in Papiertaschentücher und ein am Boden liegendes Papiertaschentuch wird der moderne Mann nicht aufheben. In solchen Fällen diagnostiziert er allenfalls mangelndes Umweltbewusstsein der Dame, denn Papiertaschentücher gehören in den nächsten Abfalleimer und nicht auf die Straße.
Profile Image
"...Öffne die Schachtel und nimm die Bänder heraus. Den Boden... kannst du hochheben. Dort ist etwas versteckt. Das gehört dir."
Zu ihrer Überraschung entdeckte Katharina in der Bänderschachtel einen doppelten Boden, und darunter fand sie einen in ein Taschentuch eingewickelten Gegenstand. [Ein BookCrossing-Buch???]

Aus: Barbara Wood: "Kristall der Träume", S.356
Hab mich durch das Buch beginnend bei vor 3 Millionen Jahren bis ins Jahr 1520 durchlesen müssen, bis das erste Exemplar dieser sinnreichen Erfindung auftauchte.
Profile Image
"… Es ist ja nur ein sein Grab:"
"Hier ist ein Tempo" murmelte Elsa matt
"Ich kriege das nicht geregelt", sagte sie und schniefte in das Tuch…
(Berndorf: Eifel-Blues)
Profile Image
"Als Etelka sich schließlich in ihren Klagen keinerlei Hemmungen mehr auferlegte und in ein Lamentieren ohne Ende ausbrach, das ihre gemeinsamen Stunden vergiftete, verloren diese Vorhaltungen zugleich an Kraft. Sie glichen nun nicht mehr dem Wildwasserstrahl, der durch die Turbinen gejagt wird, sondern einem breiten, flachen, langsam fließenden Strom ohne Uferbefestigung, um ein wässriges Bild zu wählen, denn Wasser floss reichlich in der Zeit vor der Abreise in die Steiermark, und Has weigerte sich mehr als einmal, das Taschentuch aus seiner Brusttasche, mit dem er Etelka ausgeholfen hatte, wieder zurückzuempfangen, so durchweicht war es." (Martin Mosebach: Westend (Büchner-Preis 2007), S.590)
Profile Image
..l) und dann kam dieser Fred daher und plötzlich fand ich innerhalb von 5 Seiten mindestens 3 dieser bemerkenswerten Gegenstände.
Ich werde sie nicht zitieren, aber es war im Roman: Die Tote ohne Namen von Patricia Cornwell... Die Tüchlein gehörten einerseits zum Inhalt einer typischen Damenhandtasche, aber auch durchaus zum Tränentrockenen und Naseputzen.
Profile Image
Sie hatte die Hände nach dem Winken mit dem Taschentuch vor der Brust zusammengelegt, ohne dass es affektiert aussah.

Vergangen wie ein Rauch - Isabella Nadolny, S. 85
Profile Image
S. 29
Er wäre vermutlich (...) der einzige gewesen, der hinter unsern Särgen gegangen wäre, leise weinend, mit Zylinder und Taschentuch.

S. 35
Auf meinen Wunsch kehrte ihm Anselm mit äußerster Behutsamkeit die Taschen um. Es fand sich nichts darin, aber auch schon rein gar nichts. Nicht einmal ein Taschentuch.

S. 49
Ein rechtes Schnabulieren ist's, kein ordentliches Essen. Auch unser Squirrel sah alsbald aus, wie zum Rasieren eingeseift. Anselm wischte ihm mit seinem Taschentuch die Mundwinkel aus, wie einem Säugling. Aber es war ein vergnüglicher Anblick.
Profile Image
Auf Seite 140 (letzte Seite): "Dir nach Weinen? Wo es immer dein schönster Traum war, wieder unter vielen Menschen zu wohnen!"
"Ich kann es nicht ändern. Mir ist aber so."
Jochen reichte mir sein großes Taschentuch.
"Wenn ich ab und zu auch ein bißchen gemeutert habe, so werde ich in der Stadt noch oft an meine Bauern und meine Kühe denken."
Profile Image
Nr.1, S.90 Sie drückt sich rasch ein Taschentuch gegen die Augen.
Nr.2, S.91 Wieder drückt sie ihr Taschentuch an die Augen, aber Irina merkt, dass ihre Mutter sich langsam beruhigt.
Nr.3, S.188Irina wischt sich die Tränen ab und putzt sich die Nase, steckt das Taschentuch in ihre Rocktasche und steht auf, um die Kinder zu Bett zu bringen, deren leises Plappern und Spielen immer öfter von Annas müdem Quengeln untermalt wird.
Nr.4, S.202Irina taucht im Türrahmen auf, ein zerknülltes Taschentuch in der Hand.
Profile Image
Seite 398
Samstag um diese Zeit werden Dex und Darcy schon verheiratet sein. Ich werde Darcy geholfen haben, ihr Hochzeitskleid anzuziehen, und ich werde die Stiele ihres Calla-Straußes mit meinem Spitzentaschentuch umwickelt haben.
Profile Image
Mutter fuhr mit dem Taschentuch unter ihren Schleier. "Hör auf, Mutter." sagte Jason. "Willst du, daß der verdammte Irre mitten auf dem Platz zu brüllen anfängt. Fahr weiter. T.P."
William Faulkner: Schall und Wahn
S.30
Profile Image
Da im Auto gehört, kann ich es nicht wörtlich zitieren.
Jedenfalls wurde Michael Banzer, der Ehemann der Protagonistin, ein Zunftmeister der Schmiede und Magistratsmitglied, immer geckenhafter und ging irgendwann nicht mehr ohne ein spitzengesäumtes Ziertaschentuch aus dem Haus.
Hier also das Objekt der Begierde auch mal als männliches Schmuckobjekt.
Profile Image
Seite 162: "Da, nimm." Karolin wühlte in ihrer überfüllten Handtasche nach einem Taschentuch und drückte es ihr in die Hand. Thea putzte sich die Nase und sah ihre Freundin verzweifelt an. "Was soll ich jetzt bloß tun?"

@Aprille: Wer wird denn in aller Herrgottsfrüh so schreien? ;-)
Profile Image
@Aprille: Wer wird
> denn in aller Herrgottsfrüh so schreien? ;-

Ich schrei gar nicht, es hört sich nur so an. In Wahrheit versuche ich auf diese Art sichtbar zu machen, bis wo hin ich schon gezählt habe. Und jetzt zähle ich wieder. Vorsicht, es könnte laut werden.
Profile Image
Nr.1 S.198 Irene fiel auf, dass sie nervös ein Taschentuch in der Hand zerknüllte.
Nr.2 S.236 Irene reichte ihr ein Päckchen Taschentücher, das sie dankbar entgegennahm.
Nr.3 S.247 Sie nahm die Brille ab und trocknete sich die Augen mit einem Taschentuch.
Nr.4 S.249 Irene musste ihr eine Serviette reichen, das Taschentuch war bereits vollständig durchnässt.
Profile Image
Nr.5 S.350 Irene half ihr, die Tränen zu trocknen, und hielt das Taschentuch, damit sie sich schnäuzen konnte.
Nr.6 S.351 Irene half ihr erneut mit einem Papiertaschentuch aus.
Profile Image
Nr.1, S.36: Erst da bemerkte Carole, dass Mercy ein blutiges Taschentuch auf ihre Hand presste.
Nr.2, S.198: Martha schniefte, worauf Charmaine einem SChrank eine Box mit Taschentüchern entnahm und sie in Griffnähe abstellte.
Profile Image
S. 29
"Die schwarze Hebamme hatte eine Liste der Überlebenden des Flugzeugunglücks angefertigt. Sie hatte unsere Anzahl als eine Art Verpflegungsstärke auf einem Zellstofftaschentuch notiert, es war ihr nämlich wie durch ein Wunder gelungen, mehrere davon trocken zu retten."
Profile Image
S. 24: Man lasse niemals Bleistifte in die Hand des Gegners fallen! Ich werde, ausgestattet mit felddiensttauglichem Schreibgerät, die neuen Bundesländer besichtigen. Kaufe mir auch ein Deodorant und Papiertaschentücher.

S. 26: Pech: ich habe im Hauptbahnhof die Plastiktüte mit den Papiertaschentüchern und dem Deodorant stehen lassen, und - natürlich hatte ich das Diktiergerät kurz zuvor dort hineingesteckt.

S. 42: Ich kaufe das billige Diktiergerät, und wieder ein Deodorant, und wieder Taschentücher.
Profile Image
Der Dicke hielt ein Taxi an, die fünf nicktem Herrn Suga zu, winkten und fuhren mit dem Taxi davon. Die Umstehenden erkundigten sich, was denn los gewesen sei. "Nichts", sagte Herr Suga und wurde rot. "Hier Kiharu, wisch dir die Tränen ab." Er reichte mir sein Taschentuch.
Profile Image
Nr.1+2, S.350 Ganz zuletzt nahm er ein Taschentuch und rieb alles ab, was er berührt hatte, auch ihre Haut. Am Schluss umwickelte er seine Finger mit einem Taschentuch, zog einen dünnen Hefter aus seiner Tasche, ging zum Aktenschrank hinüber und schob ihn unter dem Buchstaben C an den richtigen Platz.
Profile Image
Auf Seite 5 (wir sind in Westfalen):
Am folgenden Tag trafen sie sich nach aufgehobener Tafel hinter einem Wandschirm. Kunigunde ließ ihr Taschentuch fallen, Candid hob es auf. In aller Unschuld bot sie ihm die Hand, die der Jüngling küßte, gleichfalls in aller Unschuld, jedoch lebhaft, gefühlvoll und höchst anmutig. Ihre Lippen begegneten einander, ihre Blicke entflammten sich, ihre Knie bebten, ihre Hände verirrten sich.

*schnipp*

Auf Seite 71 (wir sind in Frankreich):
"Ihre Leidenschaft zu ihr", sagte die Marquise, "fing damit an, daß sie ihr ein Taschentuch aufhoben; ich möchte, daß sie mir mein Strumpfband aufheben." -"Von Herzen gern", sagte Candid und tat es. "Aber ich möchte, daß sie es mir auch wieder anlegen", sagte die Dame; und Candid legte es ihr wieder an...
Profile Image

Der Patient

von John Katzenbach
Seite 269: Auf seiner Stirn war ein feiner Schweißfilm zu erkennen, und er griff sich in die Brusttasche seines Jacketts, um ein weißes Leinentaschentuch herauszuziehen und sich damit das Gesicht abzutupfen. "Hätte beinahe den Zug verpasst"............

Nachdem der Anwalt sein Gesicht getrocknet hatte, breitete er das Taschentuch auf dem Schoß und strich es glatt, bevor er es wieder in die Tasche steckte.
Profile Image
Zeugenaussage Kurt Huber, 21 Jahre, Monteur:
...Nein, pfui. Wie man in so einer Schlamperei leben kann. Ich könnte das nicht. Die alte Dannerin in ihrer geflickten, dreckigen Schürze. Ihr kleiner Enkel immer mit einer Rotzglocke. Ja, glauben Sie, die hätte dem Kind die Nase geputzt?
Profile Image

Rotzglocke ... wie anschaulich!
Profile Image
> Rotzglocke. .. wie anschaulich!
Puh, ja. Ich muss gleich wieder an Bundeswehr-Stofftaschentücher denken. Erst einmal so groß, dass man zur Not noch nen Oberschenkel damit abbinden könnte und wenn die dann geknautscht und (hüstel)in den Hosentaschen stecken. Omei...
Profile Image
-S.119 Mit einer gespielt Anteil nehmenden Miene reichte Birgitta ihm ein Papiertaschentuch.
-S.120 Wieder musste Birgitta mit einem Taschentuch aushelfen.
-S.123 Reuter wischte sich die Augen mit dem feuchten Papiertaschentuch ab.
-S.176 Taschentücher auf dem Nachttisch.
-S.205 Wieder suchte sie in ihrer Handtasche und zog dann ein Papiertaschentuch heraus.
Profile Image
Klaus Merz: Der Argentinier
...fängt so an:

"Im Lauf seiner schlimmsten Nacht auf hoher See biss Großvater ins Bild seiner Liebsten, die er in Europa zurückgelassen hatte, und erfuhr Linderung dadurch. Sie hatte am Tag seiner Abreise versteinert am Gleis gestanden, als er im Frühzug an ihrem Elternhaus vorbeigedonnert war und sein Taschentuch im Wind hatte flattern lassen."
Profile Image
Wetten dass ekorren gleich hier aufschlägt und wissenschaftlich nachweist, dass dies nicht der Weltrekord sein kann. :-}
Profile Image
> Wetten dass ekorren gleich hier aufschlägt
> und wissenschaftlich nachweist, dass dies
> nicht der Weltrekord sein kann. :-}
Ach, so einer ist er? So ein ganz Logischer? Also für mich ist ein Taschentuch im zweiten Satz Weltrekord in Bochum.
Profile Image
auch ich bin mittlerweile total Taschentuchfixiert (c;
hier fehlt es an einem:
-S.166 Vorsichtig machte sie sich schließlich aus seinen Armen los und holte sich ein großes Stück Küchenrolle. Sie trocknete sich die Tränen und putzte sich die Nase.
hier ist eins vorhanden:
-S.185 Er stand auf, griff sich ein Taschentuch und trocknete sich die Augen.
hier gleich Paketweise:
-S.247 Beate streckte die Hand nach einem Paket Papiertaschentücher aus.
-S.419 Hannu zog ein Paket Papiertaschentücher hervor.
Profile Image
Sting-Autobiografie "Broken Music" S.111:
Ich landete bei ihrer Freundin, die furchtbar erkältet war und sich den ganzen Abend ununterbrochen in ihr nasses Taschentuch schnäuzte.
Profile Image
"Man trage doch auch nur "sein Scherflein bei", sei kürzlich gar von einem ehemaligen Verwaltungsratspräsidenten einer Großbank, der rundherum als oberster Abzocker der Branche gegolten habe, bei solcher Gelegenheit zu vernehmen gewesen. - Nicht einmal Matthias Claudius, der alte Denker und Dichter, bleibe mehr vor Übergriffen gefeit, antwortete Lena und schnäuzte in ein Papiertaschentuch."(S. 31)

"Staudacher rieb sich in Ermangelung eines Taschentuchs mit dem staubigen Wandtafellappen Revers und Brille trocken und sah nachher aus, als arbeite er als Mineur in einem Kalksteinbruch." (S.35)
Profile Image

Juchu, ich hab eins :-)

Wird der Liebhaber entlarvt?

Ich nieste. Als ich mein Taschentuch zuog, fiel ein zweites, spitzenbesetztes heraus. Sherlock legte es auf den Tisch und versenkte sich wieder in seine Überlegungen. "Das ist ein Damentaschentuch", erklärte er schließlich. Dann lächelte er. "Kindskopf", sagte er. "Sie lassen sich von einem Taschentuch verraten. Seit Jago und Othello gehören solche Reqisiten nur noch in die Operette. ... Erlauben Sie, dass ich es näher betrachte?"

...

  1 2 3 4 5 6 7 8 Next 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.