corner corner Literatur im Radio: Die Termine

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

Literatur im Radio: Die Termine

>>Zum Betrachten der neuesten Einträge die Ansicht am besten auf "Flat-newest at top"/"neueste zuerst" umstellen!<<

Nachdem neulich schon einmal jemand damit angefangen hat, richte ich einfach mal einen Fred für solche Tips ein. Das heißt, eigentlich zwei: Einen für Radio-Termine (diesen hier) und einen für TV-/Film-Tips 8 http://www.bookcrossing.com/forum/14/2238852).
Wer etwas entdeckt, bitte einen Eintrag machen mit dem Autor des Buches und dem Buchtitel, bzw. dem Titel der Sendung (z.B. bei Features zu einem Autor). Im Text dann natürlich nicht das Sendedatum und den Sender vergessen.
Zum Betrachten dieses Threads am besten die Sortierung "Flat" einstellen, damit die neuen Einträge oben stehen. Dazu kann man hier klicken: http://www.bookcrossing.com/---/msgsort_0

Wer befürchtet, die Sendung zu verpassen, sollte auf der Sendungs-Webseite nachsehen, ob die Sendung als MP3 nachzuhören/herunterzuladen ist. Ansonsten empfiehlt sich die Installierung eines Webradiorekorders, wie zum Beispiel "Phonostar", mit dem man die Sendung gezielt aufzeichnen kann (http://www.phonostar.de).

Ich fang mal an:

Complete Thread

  1 2 3 4 ... 12  Next 

Profile Image
>>Zum Betrachten der neuesten Einträge die Ansicht am besten auf "Flat-newest at top"/"neueste zuerst" umstellen!<<

Nachdem neulich schon einmal jemand damit angefangen hat, richte ich einfach mal einen Fred für solche Tips ein. Das heißt, eigentlich zwei: Einen für Radio-Termine (diesen hier) und einen für TV-/Film-Tips 8 http://www.bookcrossing.com/forum/14/2238852).
Wer etwas entdeckt, bitte einen Eintrag machen mit dem Autor des Buches und dem Buchtitel, bzw. dem Titel der Sendung (z.B. bei Features zu einem Autor). Im Text dann natürlich nicht das Sendedatum und den Sender vergessen.
Zum Betrachten dieses Threads am besten die Sortierung "Flat" einstellen, damit die neuen Einträge oben stehen. Dazu kann man hier klicken: http://www.bookcrossing.com/---/msgsort_0

Wer befürchtet, die Sendung zu verpassen, sollte auf der Sendungs-Webseite nachsehen, ob die Sendung als MP3 nachzuhören/herunterzuladen ist. Ansonsten empfiehlt sich die Installierung eines Webradiorekorders, wie zum Beispiel "Phonostar", mit dem man die Sendung gezielt aufzeichnen kann (http://www.phonostar.de).

Ich fang mal an:
Profile Image
Deutschlandfunk Sa., 4. Juni 2005 23.05-02.00
(Wiederholung: Deutschlandradio Kultur, So., 5. Juni, 00.05-03.00 (nur 1 h später!)
Lange Nacht
On the road. Again.
Eine Lange Nacht über
Jack Kerouac
Von Matias Boem
Komponiere wild, undiszipliniert, rein! Schreib, was aus den Tiefen deines Inneren aufsteigt! Je verrückter, desto besser!" So lautete das Credo des Schriftstellers Jack Kerouac, Mitbegründer und bedeutender Vertreter der Beat Generation. In atemloser Prosa sang Kerouac in seinem Klassiker "On the road" und weiteren Büchern wie "Be-Bop, Bars und weißes Pulver" oder "Gammler, Zen und hohe Berge" das Hohelied auf Musik, Drogen, Sex und ständige Bewegung. Seit Anfang 2004 ist das Originalmanuskript von "On the road" - eine 35 Meter lange Papierrolle mit einem absatzlosen Textblock, den der Künstler 1951 in einem 21-tägigen drogenschwangeren Schreibrausch verfasste - nun selbst "on the road". Zum 50. Jahrestag seiner Veröffentlichung im Jahre 2007 schickte sein Besitzer das Objekt auf eine vier Jahre währende Tournee, die es vor kurzem auch nach Europa führte. Die "Lange Nacht" widmet sich der Entstehungsgeschichte des Buches und der Lebensgeschichte seines Verfassers mit alten Aufnahmen von Lesungen und Interviews, Liedern, die Jack Kerouac selbst gesungen hat, musikalischen Interpretationen seiner Texte sowie Songs über das Unterwegssein im Auto.

Live-Stream in verschiedenen Formaten: http://www.dradio.de/
Profile Image
20 Jahre später: Der Frauenarzt von Bischofsbrück
Was ist aus dem smarten Frauenarzt geworden?

10 Folgen ab 13. September in SWR2 am Morgen, Mo bis Fr, 6.53 Uhr

Alle 10 Folgen stehen nach der Ausstrahlung zum Download bereit!

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes bekommt es mit den Machenschaften in einer urbritischen Institution zu tun, dem Pferderennsport. «Silberstrahl», der grosse Favorit für den Wessex-Pokal, ist spurlos verschwunden, und sein Trainer wurde ermordet.
ORF 1 - Samstag, 04. Juni 2005, 14:00 Uhr
Livestream: mms://stream1.orf.at/oe1-wort
Profile Image
Der Roman erzählt von dem in der Welt seiner Bücher vergrabenen berühmten Sinologen Kien. Von seiner Haushälterin Therese zur Ehe verführt, wird er mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens konfrontiert. Die Bosheit Thereses sowie Neid und Missgunst bizarr-grotesker Gestalten aus dem kleinbürgerlich-subproletarischen Wiener Milieu lassen ihn schließlich zerbrechen. Am Ende bleibt ihm nur die Flucht in den Wahnsinn. Er legt Feuer an seine gewaltige Bibliothek, die das Wissen der größten Denker der gesamten Welt beherbergt hat und verbrennt mit seinen Büchern.
"Die Blendung", 1935 in Wien erschienen und häufig mit "Ulysses" von James Joyce verglichen, wurde erst verspätet als Meisterwerk der Literatur des 20. Jahrhunderts gewürdigt. Die darin enthaltene Zeichnung einer vom Weltuntergangsfieber entzündeten Gesellschaft gilt als zeitlose Metapher für die Auseinandersetzung des Geistes mit der Wirklichkeit.
Hörspiel des Jahres 2002 in Österreich - aus der Begründung: "Robert Matejka verzichtet auf jegliche Geräuschkulisse und lässt die Figuren gleichsam im luftleeren Raum agieren. Die zahlreichen Dialogszenen gewinnen dabei zunehmend an Absurdität, die wiederum durch die zumeist atonalen Klanggebilde des Ensembles um den Komponisten Max Nagl verstärkt wird. Gleichwohl bleibt das Stück nicht so weltfremd wie seine Figuren. Vielmehr offenbart sich eine durch Geld und patriarchale Verhältnisse bestimmte Welt, die sich anhand des Dialekts der Sprecher unschwer im konservativen Milieu Österreichs zu Beginn des 20. Jahrhunderts ansiedeln lässt. Die fehlenden zeitlichen Angaben lassen allerdings ebenso gut die Verortung in der unmittelbaren Gegenwart zu."

DRS 2 - Samstag, 04. Juni 2005, 21:00 Uhr - Teil 1 von 2
Livestream: http://dms-cl-013.skypro-media.net:8080/---/DRS2.rm
Profile Image
»Welches ist das Gebiet der Dummheit, das stumpfsinnigste Milieu, das die meisten Absurditäten, die meisten intoleranten Dummköpfe hervorbringt? - Die Provinz.
Welches sind dort die unerträglichsten Akteure? - Die kleinen Leute, die sich in kleinen Tätigkeiten verausgaben, deren Ausübung ihr Denken verkümmern läßt.
Welches ist der am meisten abgenutzte und mißbrauchte Sachverhalt, die abgedroschenste Leierkastenmelodie? Der Ehebruch.«
Charles Baudelaire vemerkte 1857, als »Madame Bovary« erschien, genau das banale Sujet diesen Romans, das ihn aber nicht hindert, zum absoluten Kunstwerk zu mutieren. Vielmehr wird bei Flaubert gerade die Geschichte einer normannischen Arztfrau, die aus Lebens- und Liebeshunger der ehelichen Langeweile entflieht und im Freitod endet, zum Klassiker modernen Erzählens, der auch heute seine Bedeutung nicht verloren hat.
Die Hörspielfassung erzählt die Geschichte der »Sitten aus der Provinz« als ein akustisches Gebilde, das Flauberts Neuerungen - die Behandlung von Erzählzeit und erzählter Zeit, seine Erfindung der »erlebten Rede«, die gnadenlose, mitleidlose Komik der Beschreibung - ins Blickfeld rückt.

DLR - Sonntag, 05. Juni 2005, 18:30 Uhr - Teil 1 von 4
Livestream: http://www.dradio.de/---/dkultur.ram
Profile Image
Eine hervorragende Hörspielumsetzung des Bestsellers.
MDR Figaro - Dienstag, 07. Juni 2005, 22:00 Uhr - Teil 1 von 2
Der zweite Teil in einer Woche.
Auch als livestream: mms://wm-ipx-11.stream.tv1.de/3087mdr_figaro_live.wmv?...
Profile Image
NDR Kultur 7.6.2005, 20.00 Uhr
Livestream: http://www.ndrkultur.de/---/0,2514,SPM166,00.html
Stromabwärts im goldenen Land
William Faulkner in Hollywood
"Man muss Kompromisse eingehen, weil sie die Dinge leichter machen", sagte der Schriftsteller und Nobelpreisträger William Faulkner am Ende seines Lebens. Rund fünfundzwanzig Jahre zuvor hätte er diesen Satz nicht so gelassen aussprechen können, war es doch die schiere materielle Not, die ihn
veranlasste, sich als Lohnschreiber in Hollywood zu verdingen. Über einen Zeitraum von 16 Jahren zwang sie ihn immer wieder, seine eigene literarische Arbeit zugunsten der "Sklavenarbeit" für die großen Hollywood-Studios aufzugeben. Dass diese überhaupt fruchtbringend war und schließlich in die Mitarbeit an zwei Kino-Klassikern, "To Have and Have Not" und "The Big Sleep"
mündete, war vor allem seinem Freund, dem Regisseur Howard Hawks, zu verdanken,der in Faulkners größten Krisen immer wieder schützend die Hand über ihn hielt. An über 50 Filmprojekten hat Faulkner zwischen 1932 und 1948 mitgewirkt. Doch im Konflikt zwischen den eigenen Schreibambitionen und der Lohnschreiberei, an den Zerreißproben, die das Pendeln zwischen dem ungeliebten Hollywood und seiner Heimat Mississippi mit sich brachte, wäre er
beinahe zerbrochen: Alkohol-, Ehe- und Schreibkrisen waren die Folge.
Dietlind Antretter zeichnet den Leidensweg William Faulkners in
Hollywood nach.
Profile Image
Sherlock Holmes, der berühmte Meisterdetektiv, erinnert sich an einen seiner ersten Fälle. Es war sein alter Studienkollege Musgrave, ein Sprössling einer alten englischen Familie, der ihn bei Problemen mit seinem Personal um Rat bat. Sein Butler, ein gewisser Richard Brunton, feste Einrichtung im Schloss, hatte sich nach Jahren treuen Dienstes als Don Juan bei den Dienstmädchen aufgespielt. Mehr noch: Musgrave entdeckte ihn eines nachts in seiner Bibliothek, wo er in den Papieren der Familie wühlte. Wenige Tage später verschwand der Butler auf geheimnisvolle Weise und kurz darauf auch eines der Mädchen, die eine Affäre mit ihm hatte. Sherlock Holmes, berühmt-berüchtigt für seinen Spürsinn, ahnt, dass es um mehr als ein Personalproblem geht. Zusammen mit Musgrave fährt er zum Schloss der Familie nach Sussex.
Holmes entdeckte bei seinen Ermittlungen ein Ritual, das bis in die Zeit von Karl dem Großen zurückreicht. Mit mathematischer Genauigkeit ging er den geheimnisvollen Chiffren des alten Rituals nach. Dabei stieß er auf schwerwiegende Tatsachen.
BR 2 - Mittwoch, 08. Juni 2005, 20:30 Uhr
Livestream mms://a1883.l674124651.c6741.g.lm.akamaistream.net/---/reflector:24651
Profile Image
Als Krimiautor Gilles Sobiri, der bei einem mysteriösen Unfall sein Gedächtnis verloren hat, nach Hause zurückkehrt, kommt ihm alles fremd vor, einschließlich der Frau an seiner Seite. Die heißt Lisa und behauptet, seit fünfzehn Jahren mit ihm verheiratet zu sein. Gilles kann das nicht widerlegen, allerdings lässt er sich auch nicht überzeugen. Fest steht nur, dass er sich stark zu Lisa hingezogen fühlt. Beweis genug für ihn, dass es sich nicht um seine Gattin handelt. Grund genug für Lisa wiederum, den Avancen eines Mannes zu misstrauen, der zu neuen Abenteuern bereit, aber außerstande ist, sich der alten Bindung zu erinnern. Mühsam versuchen die beiden seine Vergangenheit zu rekonstruieren. Beunruhigt und amüsiert zugleich, lauscht er dem allzu perfekten und gleichsam widersprüchlichen Porträt, das sie von ihm und ihrer gemeinsamen Liebe zeichnet. Doch was, wenn Lisa lügt? Was, wenn er selbst nun die Wahrheit verschweigt?
NDR Kultur - Mittwoch, 08. Juni 2005, 20:05 Uhr
Livestream http://www.ndrkultur.de/---/0,2514,SPM166,00.html
Profile Image
Heute: Matthias Politycki liest aus seinem neuen Roman "Herr der Hörner" (1. Lesung)
Profile Image
Das Stück stellt in freier Verwendung geschichtlicher Motive die Vertreibung der Schlesier aus ihrer Heimat dar, die sich um die geistmächtige Gestalt Gerhart Hauptmanns und schließlich um den Sonderzug mit den sterblichen Überresten des Dichters als um ihren geistigen Mittelpunkt sammeln. Erich Kuby schrieb das Hörspiel in Anlehnung an das Buch von Gerhard Pohl "Bin ich noch in meinem Hause?" über Gerhart Hauptmanns letzte Tage Die Witwe des Dichters,
Margarethe Hauptmann, der das Manuskript vorgelegt wurde, hat es autorisiert.
28.6.2005, 22 Uhr, MDR Figaro und als livestream:
mms://wm-ipx-11.stream.tv1.de/3087mdr_figaro_live.wmv?...
Profile Image
Fast jede Rundfunkanstalt verschickt kostenlos viertel-/halbjährlich eine Hörspielbrochüre.
In der man nach- bzw. "vor"lesen kann,
wann (Tag), was (Hörspiel/-buch/-feature mit Inhaltsangabe),wo (sprich auf welchem Sender)im Radio kommt.

Auch Hörspielreihen und Mehrteiler sind gelistet. Ist ne sehr schöne Sache. So hat ja zum Beispiel jeder Sender einen festen Termin für Krimi-Hörspiele/bücher (Hr: So.22h, SWR1: So. 23h, BR: Do. 20h, DLF: Sa. 0h, DLR-K: So. 15h)

Manche Sender bieten das Programm zum Download an, bei anderen muss man sich in eine Verteilerliste aufnehmen lassen.

Ist aber bisher immer bei allen Sendern kostenlos gewesen, mindestens bei denen ich gelistet bin.
Profile Image
Termine:
14.06.05 - 20:10 "Es geht nicht darum, sich kennenzulernen, sondern sein Leben zu ändern"

18.06.05 - 20:05 Geschlossene Gesellschaft
18.06.05 - 0:05 Feuerengel

21.06.05 - 20:10 "Die Liebe ist eine Baustelle" - Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre

Profile Image
Mittwoch, 22.Juni 2005, Deutschlandfunk, 20:30-21.00 Uhr
Lesezeit
Michael Schulte liest aus "La Mer"
(Teil 1, Teil 2 am 29. Juni)
Eine atemlose Verfolgungsjagd von Deutschland über Frankreich in den Südwesten der USA. Objekt der Begierde: die Originalpartitur von Debussys "La Mer". Teilnehmer der grotesken Schatzsuche: alternde Schriftsteller, Kinderbanden, raffgierige Privatdetektive, abgetakelte Pensionswirtinnen und ein Papagei, der Debussy beim Komponieren über die Schulter schaute. Selten wurde in der deutschen Gegenwartsliteratur eine so vergnügliche "road novel "erzählt wie in Michael Schultes "La Mer".
Live-Streaming über http://www.dradio.de
Profile Image
Heute um 23 Uhr läuft der 1. Teil von Terry Pratchetts "Mummenschanz".
Im Opernhaus von Ankh-Morpork ist die Hölle los: Ein Geist schreibt seltsame Briefe und mischt sich in die Inszenierungen ein, Spiegel sprechen, kopflose Hüte fallen auf die Bühne und wer sich verläuft, hat schon verloren. Doch bevor der neue Opernbesitzer, der sich eigentlich nur mit der Herstellung von Käse auskennt, endgültig die Nerven verliert, tauchen zwei Hexen auf: Oma Wetterwachs und Nanny Ogg. Sie suchen Agnes Nitt, die mit sich selbst in einer Terz singen kann und lieber zum Opernchor gehören will als sich zur dritten Hexe in ihrem Bunde ausbilden zu lassen. Oma Wetterwachs und Nanny Ogg haben in ihren Teeblättern gelesen, dass Agnes eventuell in Schwierigkeiten sein könnte und deshalb wollen sie sich der mysteriösen Zwischenfälle im Opernhaus annehmen. Was das Ganze nicht unbedingt besser macht. Denn erstens verstehen sie nichts von der Oper und zweitens bringen sie einen Kater mit, der sich wahlweise in eine Pelzstola und einen Menschen verwandeln kann. Kein Wunder, dass die Ereignisse sich dramatisch zuspitzen.
Live stream auf http://www.einslive.de/---/index.phtml
Profile Image
Heute 18.30 auf DLR ein Hörspiel nach Karl Zuckmayer "Das kalte Licht".
Kurz nach dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges kommt der emigrierte deutsche Physiker Christof Wolters auf einer Londoner Parkbank in Kontakt mit einem sowjetischen Agenten. Die britische Forschungsgruppe, in die er soeben eintritt, arbeitet gemeinsam mit den Amerikanern an der Entwicklung der Atombombe. Im Laufe der Jahre verrät er Details an die aliierte Sowjetunion, um die gefährliche Machtpotenz dieser Waffe nicht nur in einer Hand zu wissen. Aber dieses Denken zwischen den Mächten kommt ihm teuer zu stehen. Sein Doppelleben stürzt ihn in eine Krise, in der seine schließliche Enttarnung durch den britischen Geheimdienst fast wie eine Erlösung wirkt.
Livestream auf http://www.dradio.de/
Profile Image
Die Blendung
NDR Kultur - Mittwoch, 06. Juli 2005, 20:05 Uhr - Teil 1 von 2
DLR - Sonntag, 10. Juli 2005, 18:30 Uhr - Teil 1 von 2
NDR Kultur - Mittwoch, 13. Juli 2005, 20:05 Uhr - Teil 2 von 2
DLR - Sonntag, 17. Juli 2005, 18:30 Uhr - Teil 2 von 2
ORF 1 - Montag, 25. Juli 2005, 19:30 Uhr - Teil 1 von 2
ORF 1 - Dienstag, 02. August 2005, 20:30 Uhr - Teil 2 von 2

Der Ohrenzeuge
SWR 2 - Donnerstag, 14. Juli 2005, 21:03
WDR 3 - Mittwoch, 20. Juli 2005, 22:00 Uhr

Komödie der Eitelkeit
HR 2 - Sonntag, 17. Juli 2005, 14:05 Uhr

Party im Blitz
DLR - Sonntag, 24. Juli 2005, 18:30 Uhr
Profile Image
Doktor Murkes gesammeltes Schweigen
WDR 5 - Dienstag, 12. Juli 2005, 20:05 Uhr
Alltag im Funkhaus. Dr. Murke, Redakteur der Abteilung Kulturelles Wort, plagt sich mit einer wenig attraktiven Aufgabe: den wortgewaltigen Essayisten Professor Bur-Malottke reut es, daß er in seinen Nachkriegsvorträgen Gott so eindeutig beim Namen genannt hat - er zieht nun eine unverbindlichere Wendung vor. Deshalb muß Murke das Wort "Gott" aus alten Sendebändern, die wiederholt werden sollen, herausschneiden und dafür die Formel "Jenes höhere Wesen, das wir verehren" einkleben. Das überflüssig gewordene Wort "Gott" findet prompt in einem Hörspiel Verwendung, an Stellen, wo ursprünglich Schweigen vorgesehen war. Aber Schweigen ist nun mal im Rundfunk nicht so gefragt. Nur der Herr Dr. Murke vom Kulturellen Wort, der hat für das Schweigen so seine ganz eigene Verwendung.
"Tja, was soll man sagen? Ein echter Klassiker eben. Bölls Mediensatire bezieht sich zwar auf die späten Fünfziger, aber viele Aspekte sind auch heute noch erschreckend aktuell. Ich liebe dieses Teil einfach: Sei es als Buch, Fernsehspiel oder Hörspiel. Großartig: Henning Venske als Dr. Murke. Dickow als Prof. Bur-Malottke geht ebenfalls durchaus in Ordnung, auch wenn mir Robert Meyn in der Fernsehfassung etwas besser gefiel: Besonders die Stelle mit dem gereizten Vokativ ("O du höheres Wesen, das wir verehren!") fand ich in der Hörspielfassung nicht restlos überzeugend. Dennoch: Hörvergnügen pur. Von fünf Sternen mindestens viereinhalb."
live-stream http://www.wdr5.de/

Eine Stunde Aufenthalt
MDR Figaro - Dienstag, 12. Juli 2005, 22:00 Uhr
Ein Mann muss eine Stunde auf seinen Zug warten. Er spricht mit einem Träger, und es stellt sich heraus, dass er sich in seinem Heimatort befindet. Die Situation ist ihm unangenehm, da er seit über 25 Jahren nicht mehr dort war, und er sich bei seinen Verwandten und Freunde nie gemeldet hat. Der Träger überredet ihn, sich den Ort anzusehen und seine Freunde zu besuchen. Zuerst fahren die Beiden auf den Friedhof. Der Mann erfährt, dass seine Eltern und sein liebster Bruder, den er am ehesten wieder sehen wollte, bereits gestorben sind. Nur seine ehemalige Freundin Anne lebt noch. Der Mann redet mit seiner ehemaligen Freundin. Sie ist überrascht und wirft ihm vor, dass er sich nie gemeldet hat. Deshalb sei er für sie gestorben. Da sie ein Kind von seinen Bruder hat, bietet sie dem Mann an, dass er den Buben sehen darf, sie jedoch will ihn nicht treffen.
live-stream http://www.mdr.de/mdr-figaro
Profile Image
MDR Figaro - Dienstag, 26. Juli 2005, 22:30 Uhr und als livestream http://www.mdr.de/mdr-figaro
Wien am Vorabend des 1. Weltkrieges. Ein junger österreichischer Leutnant der kaiserlich-königlichen Armee ist bei einem abendlichen Konzertbesuch von einem "satisfaktionsunfähigen" Individuum beleidigt worden. Nach herrschender Auffassung von männlicher und militärischer Ehre sieht er keinen anderen Ausweg, als sich vor Dienstbeginn am nächsten Morgen eine Kugel durch den Kopf zu schießen. Er verbringt die Nacht im Wiener Prater, besucht - um vor dem "Totsein" noch einmal herzhaft zu frühstücken - im Morgengrauen sein Stammcafé und erfährt dort durch einen Zufall, dass sein Beleidiger bei der gestrigen Heimkehr vom Konzert am Schlag gestorben ist. Da dieses "Mordsglück" Gustls Schande aus der Welt geschafft hat, kann der junge Leutnant unbefangen weiter in den Tag hineinleben.
Profile Image
BR 2 - Mittwoch, 27. Juli 2005, 20:30 Uhr und als livestream
http://www.br-online.de/---/live.shtml
Wiederholung BR 2 - Donnerstag, 28. Juli 2005, 15:00 Uhr
"Gunvald Larsson sah auf seine Uhr. Neun Minuten nach elf. Er gähnte und schlug mehrmals kräftig die Arme vor der Brust zusammen, um sich warm zu halten. In diesem Moment explodierte das Haus." Mit diesem gewaltigen Feuerausbruch wird aus der routinemäßigen Observation eines Kleinkriminellen ein Fall für die Stockholmer Mordkommission. Zwar sind nur drei Menschen umgekommen, aber unter ihnen ist auch der Autodieb Göran Malm, der die Polizei auf die Spur eines internationalen Autoschieberrings führen sollte. Nun stecken die Ermittlungen in der Sackgasse, da selbst die Todesart des Verdächtigen immer rätselhafter wird.
Profile Image
Ab 29. August bringt MDR-Figaro in 14 Folgen "Levins Mühle" von Johannes Bobrowski. Habe es vor vielen Jahren gelesen und soweit ich mich erinnere, hat es mir gut gefallen.
Sendezeit wochentags 9.05 und 19.05 Uhr
Auch als livestream auf http://www.mdr.de/mdr-figaro
Profile Image
"Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson enthüllt die entsetzliche Wahrheit, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist"
WDR 5 - Freitag, 26. August 2005, 20:05 Uhr
und als livestream http://www.wdr5.de/
Hasse, das Waldarbeiterkind, ist dreizehn Jahre alt, als er den Sohn des neuen Oberförsters trifft. Schwalbe ist auch dreizehn und anders. Man kann nie sicher sein, ob er die Wahrheit sagt oder eine Lüge. Hasses Eltern wollen nicht, daß die Jungen zusammen spielen. Trotzdem trifft sich Hasse mit Schwalbe. Es ist Winter und 23 Grad minus. Die Jungen warten an der Eisenbahnbrücke, die über den Fluss führt. "Worauf warten wir eigentlich?", möchte Hasse wissen. Schwalbe antwortet: "Wer über die Brücke kommt, wird unser Opfer sein." Hasse versteht ihn nicht. Aber er macht mit, als Schwalbe die Pferdehändlerin, die als erste die Brücke überquert, in sadistische Spielchen verwickelt...

Ein Hörspiel über schuldhafte Verstrickungen von Kindern und Schmerzen, die unvergessen bleiben.
Profile Image
Für alle kleinen und großen Hörspielfreunde gibt es am Sonntag 8.00 Uhr den 1. Teil (von drei) auf MDR Figaro.
Die nächsten Teile kommen am 4. und 11. September zur gleichen Zeit.
Auch als livestream auf http://www.mdr.de/mdr-figaro
Profile Image
DLR - Sonntag, 28. August 2005, 18:30 Uhr
Ephraim Kishon: Die große Protektion
Livestream auf http://www.dradio.de/

Was tun, wenn man Arbeit sucht? Etwas können wäre gut. Jemanden kennen noch besser. Als ihr mittelloser Neffe Tom bei ihnen anklopft, möchten Gulietta und Francis ihn nur ungern mit durchfüttern. Was liegt also näher, als den Nachbarn zu bitten, Tom in das Ministerium einzuschleusen?
Zwar braucht man dafür ein Empfehlungsschreiben, aber das ist schnell hergestellt. Eigenhändig. Im Ministerium bemerkt es niemand: Zu groß ist der Respekt vor dem unbekannten Protektor Schaffler. Im Handumdrehen steigt Tom zum Abteilungsleiter auf. Er hat nicht die geringste Ahnung vom Fach, aber die Kompetenz findet sich. Bald scheint er sogar der einzige, der vernünftige Ideen im Büro entwickelt. Spätestens ab da wird es gefährlich.
Profile Image
Herbert Rosendorfer: Am Zoll
DRS 1 - Freitag, 02. September 2005, 20:00 Uhr
Und als livestream auf http://www.drs.ch/drs1.html

In seinem Einakter "Am Zoll" thematisiert Herbert Rosendorfer den alten, ewig wiederkehrenden Konflikt, die stets gleiche Frage: Wo liegen die Grenzen der sogenannten Norm?
Da ist ein Autofahrer am Zoll, mit einer Sänfte auf dem Dachträger. Er will gar nichts besonderes; allenfalls ist es etwas ausserhalb der Norm. Und da ist der Zöllner, der sich berufen weiss, genau diese Norm zu schützen.
Herbert Rosendorfer zeigt auf amüsante Weise, auf welche Art diesen Forderungen nach Normalität zu begegnen ist.
Profile Image
Sonnenfinsternis, Hörspiel nach dem Roman von Arthur Koestler
MDR Figaro - Dienstag, 06. September 2005, 22:30 Uhr
live-stream http://www.mdr.de/mdr-figaro

„Ich war 26 Jahre alt, als ich in die Kommunistische Partei eintrat, und 33, als ich sie wieder verließ. Die Jahre dazwischen waren meine besten Jahre ... Nie zuvor und nachher schien das Leben so übervoll an Sinn. Sie hatten die Überlegenheit eines schönen Irrtums über die schäbige Wahrheit.“ (Arthur Koestler, 1955)
„Für den politischen Menschen Koestler selbst ist 'Sonnenfinsternis' die
persönliche Abrechnung mit dem Kommunistischen System. Als der Roman nach
dem Zweiten Weltkrieg in den westlichen Ländern zu erscheinen begann, wurde
er im Zuge des Kalten Krieges zu einer der 'heiligen Schriften' des
Antikommunismus, zu einem Horror-Report über die damals unzugängliche Welt
hinter dem Eisernen Vorhang. Heute, 40 Jahre nach den Moskauer Prozessen,
rückt die von Koestler aufgeworfene Grundproblematik wieder in den
Vordergrund: Heiligt der Zweck die Mittel? Rubaschow, Hauptfigur des Romans,
bezichtigt sich selbst, 'den Begriff der Menschheit über den des Menschen gestellt zu haben'.“ (P.A. Huber, Koestler-Biograph, 1978)
„Heute, im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts, da mit den Systemen des 'real existierenden Sozialismus' die Hoffnungen und Errungenschaften der Russischen Revolution zusammenbrechen und der kapitalistischen Welt einen zweifelhaften Sieg überlassen, stellt sich die Frage, ob die Menschen von all den zuschandengegangenen Träumen einer besseren Welt noch einen übrig haben.“ (Ch. Gebert)
Ohne Übertreibung kann man Arthur Koestler (1905-1983) als einen der
vielseitigsten und engagiertesten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts bezeichnen. Als Journalist und Bestseller-Autor, als politischer Aktivist und im Privatleben hat er wie kein Zweiter Grenzen und Extreme ausgelotet. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Zu nennen sind der Spartakus-Roman „Die Gladiatoren“ (39, dt. 48; Neuaufl. 80), der Bericht aus dem Internierungslager „Scum of the earth“ („Auswurf der Menschheit“, 41) und der weltberühmte Roman „Sonnenfinsternis“ („Darkness at noon“; 40, dt. 48; Neuaufl. 78), der die Säuberungswelle in der Sowjetunion 1937/38 zum Hintergrund hat. Ein Welterfolg wurde 1951 auch „Gottes Thron steht leer“ („The age of longing“), worin Koestler vor den Verfallserscheinungen in der westlichen Welt warnte.
Profile Image
MDR Figaro - Sonntag, 11. September 2005, 08:05 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (3. Teil)

DLR - Sonntag, 11. September 2005, 13:30 Uhr - Teil 1 von 2
Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oos
Ein gewaltiger Wirbelsturm entführt Dorothee mitsamt ihrem Haus ins Land der Mümmler, aus dem es für sie kein Zurück mehr gibt. Nur der Zauberer von Oos kann ihr noch helfen. Doch der residiert in der Smaragdstadt, und der Weg dorthin ist weit und gefährlich. Dorothee wäre verloren gewesen, hätte sie nicht unterwegs Freunde gefunden - eine Vogelscheuche, einen Holzfäller aus Blech und einen Löwen. Zu viert meistern sie die gefahrvollen Abenteuer und kommen schließlich zum Zauberer, von dem sich auch Dorothees Weggefährten die Erfüllung ihrer sehnlichsten Wünsche erhoffen. Doch ohne Gegenleistung ist er nicht bereit, ihnen zu helfen. Er verlangt die Tötung der bösen West-Hexe - nur dann gäbe es für Dorothee eine Heimkehr nach Kansas, und ihre Freunde bekämen Verstand, Herz und Mut. Bei dem Versuch, die West-Hexe zu töten, geraten Dorothee und ihre Freunde in eine aussichtslose Situation. Die Vogelscheuche und der Blechmann werden demoliert, Dorothee und der Löwe geraten in Gefangenschaft. Aber auf wundersame Weise kommt es dann doch noch zum Tod der Hexe und zur glücklichen Rückkehr der Freunde in die Smaragdstadt.

BR 2 - Sonntag, 11. September 2005, 15:15 Uhr (Ursendung)
Herman Melville: Moby-Dick oder Der Wal. Adventure Cut
"Nennt mich Ismael" - so beginnt die Abenteuergeschichte vom einbeinigen Kapitän Ahab, der verbissen ein furchterregendes Ungeheuer über die Weltmeere jagt und am Ende in die Tiefe gerissen wird. Ismael, der Erzähler, ist der einzige Überlebende. Eine Geschichte so gewaltig wie ein Wal. Ob Film oder Musical, Kinderbuch oder Comic: Moby-Dick, der weiße Wal, ist ein Mythos.
Im Jahr 2002 präsentierte der Bayerische Rundfunk "Moby-Dick oder Der Wal", Klaus Buhlerts 10-stündige Hörspielfassung von Herman Melvilles Roman, die erstmals versuchte, der Komplexität und Vielstimmigkeit der Vorlage gerecht zu werden - ausgehend von der vollständigen deutschen Neuübersetzung von Matthias Jendis. Melville kombiniert in seinem Roman, der 1851 erschien, verschiedenste Stile, vom Shakespeareschen Drama über das religiöse Traktat bis zur action story. Drei Jahre später hat Klaus Buhlert aus dieser 10-stündigen Hörspielfassung einen Adventure Cut erarbeitet, der den Atem der Großproduktion beschleunigt, die Atmosphäre verdichtet und sich dabei ganz auf die Abenteuergeschichte konzentriert.

WDR 5 - Sonntag, 11. September 2005, 17:05 Uhr - Teil 1 von 3
John le Carré: Der Schneider von Panama
Harry Pendel ist der nicht ganz makellose Couturier eines renommierten Herrenbekleidungshauses. Früher Juniorpartner des noch renommierteren Hauses "Pendel und Braithwait", London UK, leitet er nun die Adresse Nr. 1 in Panamas Hauptstadt, Treffpunkt für Panamas Generäle, Prominente und Lebemänner, wie auch den Präsidenten des Landes. Daran wäre nun nichts Ungewöhnliches, hätten das Schicksal und der britische Geheimdienst Harry Pendel nicht als "ihren Mann in Panama" auserkoren. Panama aber steht kurz vor der Rückgabe des Kanals durch die USA. Je schwieriger die Situation in Panama selbst wird, desto komplizierter wird die Situation, in die sich Harry Pendel selbst manövriert. Bald schon muss er erkennen, dass die Weltmächte weniger an der politischen als an der ökonomischen Sprengkraft des Kanals interessiert sind und dass der Übergabe eine ökologische Katastrophe ungeahnten Ausmaßes folgen könnte. "Der Schneider von Panama", von John le Carré seinem großen Vorbild Graham Greene ("Unser Mann in Havanna") explizit nachempfunden, ist ein Roman über einen einzigen Riesenfake, die Macht der Medien und die Ohnmacht der Liebe ...

MDR Figaro - Sonntag, 11. September 2005, 22:00 Uhr
Martha Grimes: Inspektor Jury lichtet den Nebel
Zwanzig Jahre ist es her, daß in einem Dorf in der Nähe von Dartmoor die leichtlebige Rose Mulvanny von ihrer kleinen Tochter Tess in der Küche gefunden wurde: ermordet. Ihre ältere Schwester Mary war damals auf einer Klassenfahrt. Aber die Kleine war im Haus und muß den Mörder gesehen haben! Bloß, Tess hat seit diesem Tag nie wieder ein Wort gesprochen. Als alle Behandlungen nicht anschlugen, blieb nichts weiter übrig, als sie auf Dauer in einer Anstalt unterzubringen. Verurteilt wurde damals ein Neunzehnjähriger aus der Gegend, Sam Waterhouse. - Als im Umkreis von dreißig Meilen mehrere Kinder aus rätselhaften Gründen ermordet werden, gerät Sam, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, erneut in Verdacht. Unterstützt von Inspektor Richard Jury von Scottland Yard, hofft Commander Brian Macalvie jedoch, nun endlich Sammys Unschuld beweisen zu können. Denn – irgendeinen Zusammenhang muß es zwischen den Morden jetzt und der Sache von damals doch geben! Commander Macalvie jedenfalls ist fest davon überzeugt. Genauso wie er fest davon überzeugt ist, daß die vor ein paar Jahren zugezogene Molly Singer in Wahrheit niemand anderes ist als Mary - Tess' ältere Schwester. - Und die Ermittlungen scheinen Macalvie recht zu geben. Denn es kann kaum ein Zufall sein, daß die Familien der ermordeten Kinder alle auf irgendeine Art mit den Ashcrofts verbandelt sind; reichen Leuten, die in einem uralten, prächtigen Herrenhaus residieren. Und die Erbin von all dem stattlichen Vermögen ist ebenfalls ein Kind: Jessica Ashcroft. - Ein Glück, daß sich ihr Vormund, Onkel Robert, leidenschaftlich für exclusive Autos interessiert. So kann Jury seinen alten Freund Melrose Plant bitten, zwecks dringend nötiger Nachforschungen seinen Rolls Royce aus der Garage zu holen...
Profile Image
In der Lesezeit bei MDR-Figaro Mo-Fr 9.05 und 19.05 Uhr, vom 19. bis 23. September 2005
live-stream http://www.mdr.de/mdr-figaro

Ihr Buch ist zum vieldiskutierten Bestseller geworden. Aktuell sind ihre provokanten Thesen heute noch: Das Ernährermodell hat ausgedient, die Krise auf dem Arbeitsmarkt stellt die manifestierten Rollenbilder erneut in Frage. Esther Vilar plädiert für die Verkürzung der Arbeitszeit und eine gerechte Umverteilung der Arbeit auf beide Geschlechter, die das Ende der Dressur zur Folge hätte.
Profile Image
DLF - Samstag, 17. September 2005, 20:05 Uhr
Livestream auf http://www.dradio.de/
Profile Image
DLR - Sonntag, 18. September 2005, 15:05 Uhr
Livestream auf http://www.dradio.de/

Nach dem Tod einer Frau werden zwei Männer mit gezielten Schüssen umgebracht. Alles scheint genau geplant. Kommissar van Veeteren kann noch keinen Zusammenhang zwischen den einzelnen Morden erkennen. Bis ihm ein Foto in die Hände fällt, das die beiden Männer zeigt. Auf dem Foto sind jedoch noch mehr Herren zu sehen. Wer von ihnen wird der Nächste sein? Der Kommissar ist davon überzeugt, dass der Täter sein Werk noch nicht beendet hat.
Profile Image
BR 2 - Sonntag, 18. September 2005, 15:15 Uhr
http://www.br-online.de/---/live.shtml

Bei dieser Fuchsjagd wird nicht nur der Fuchs gejagt - er jagt auch selbst. Wer der Fuchs ist, wen er jagt und warum, das ist die Frage, die in der Pension "Monkswell Manor" gestellt und schließlich beantwortet wird. "Fuchs du hast die Gans gestohlen" ist die Begleitmelodie des Mörders. Eingeschneit in der Pension, spitzt sich die Fuchsjagd zu. Ein Gast wird ermordet, es bleiben das Gastgeberehepaar, drei gebuchte Gäste, ein Fremder und ein Sergeant. Indizien weisen in unterschiedliche Richtungen, die meisten in die Vergangenheit. Damals waren drei Waisenkinder einer Pflegefamilie zugewiesen worden, von der sie tödlich vernachlässigt wurden. Davon gewusst zu haben oder beteiligt gewesen zu sein, kann für die Eingeschneiten tödlich enden. Denn es gibt auch Füchse im Schafspelz.

'Die Fuchsjagd' ist der deutsche Titel für Agatha Christies Theaterstück 'The Mousetrap', das seit 1952 ununterbrochen in London gespielt wird. Das Stück basiert auf dem Hörspiel 'Three blind mice', welches sie 1947 für die BBC geschrieben hatte. In Willy Puruckers Bearbeitung erzeugt die raffinierte Konstruktion Spannung bis zum Schluss.
Profile Image
NDR Info - Sonntag, 18. September 2005, 21:05 Uhr
Livestream http://stream.ndr.de/---/redirect.lsc?...
Der Pandora-Saal eines traditionsreichen alten New Yorker Hotels ist Zuflucht und Heimstatt für Oliver Hildebrandt, einen Mann mittleren Alters, der dort seine Abende mit Brandy-Trinken verbringt, und in der Hoffnung auf das große Glück doch nur sein Leben vergeudet. "Ich bin nicht unbedingt einsam, sondern einfach schrecklich allein", denkt Hildebrandt, als eine Dame den Saal betritt. Er macht ihre Bekanntschaft und plötzlich ist alles anders. Überzeugt davon, jemanden gefunden zu haben, mit dem er seiner Einsamkeit entrinnen kann, verabredet er sich mit ihr für den nächsten Abend. Er erzählt ihr seine Geschichte und erfährt, dass sie in New York ist, um sich scheiden zu lassen. Am nächsten Tag wollen sie ins Museum, sie kommt nicht, und als Hildebrandt sie in ihrem Hotel aufsuchen will, muss er feststellen, dass er nicht mal ihren Namen weiß ...
Die als "Magic Casements" und "The Feary Lands Forlorn" niedergeschriebene Geschichte entstammt den 2002 unter dem Titel "Die stille Mitte der Welt" herausgegebenen nachgelassenen Erzählungen Patricia Highsmiths und wurde vermutlich zwischen Dezember 1945 und Februar 1946 geschrieben. Es ist die Geschichte einer großen Einsamkeit.
Profile Image
Autor selbst liest aus seinem neuesten Roman.
am 12. und 19. Oktober jeweils 20.30 Uhr in der "Lesezeit" im Deutschlandfunk
Profile Image
DeutschlandRadio Kultur, heute, Fr. 14.10.05, 19.30-20.00h
Frequenztabelle und Live-Stream in verschiedenen Formaten: http://www.dradio.de/

Auszüge aus dem neuen Buch von I. McEwan, gelesen von Jan Josef Liefers.
Profile Image
Sonntag, 30.10. 8.05 Uhr Teil 1
Montag, 31.10. 8.05 Uhr Teil 2
auf MDR Figaro
Livestream http://www.mdr.de/mdr-figaro

Profile Image
Sonntag, 30.10. 8.05 Uhr Teil 1
Montag, 31.10. 8.05 Uhr Teil 2
auf MDR Figaro
Livestream http://www.mdr.de/mdr-figaro

Profile Image
In der Lesezeit bei MDR Figaro wochentags 9.05 und 19.05 Uhr vom 7.11. bis 18.11. Livestream http://www.mdr.de/mdr-figaro

Ende 1950 lernt der 15-jährige Gymnasiast Michael Berg in Heidelberg Hanna
Schmitz kennen. Die 20 Jahre ältere Straßenbahnschaffnerin kümmert sich um
ihn, als ihm, an Gelbsucht erkrankt, auf dem Nachhauseweg übel wird. Wieder
gesund, besucht er sie und erlebt mit ihr seine erste Liebe. Bald entwickelt sich während der heimlichen Treffen in ihrer Wohnung ein Ritual, das der zunächst rein körperlichen Beziehung eine seelische Dimension gibt: Michael muss Hanna, über deren Vergangenheit er nur wenig erfährt, stets vor dem Liebesakt vorlesen. Eines Tages verschwindet Hanna spurlos aus der Stadt. Erst Jahre später sieht er sie als Jurastudent in einem Auschwitz-Prozess wieder, wo sie mit anderen ehemaligen KZ-Aufseherinnen unter Anklage steht …

Profile Image
Der NDR produzierte T.C. Boyles Roman "Wassermusik" als Hörspiel in fünf Teilen. 1. Teil 11.12.05 21.05-22.00 Uhr auf NDR-Info
Nun wird die Geschichte über zwei Afrika-Abenteurer des 18. Jahrhunderts zum ersten Mal im Radio gesendet! Erfolgsautor T.C. Boyle schickt darin die historische Figur, den ruhmsüchtigen Mungo Park, und den fiktiven Helden Ned Rise auf eine Expedition zum Niger, bei der sie aus-
schweifende Abenteuer erleben. Ein grellbunter Kosmos der Abstrusitäten öffnet sich in "Wassermusik", und ganz nebenbei erfährt man einiges über die kulturhistorische Rolle des Gins und die Erfindung des Mikroskops.

Die weiteren Teile des Hörspiels folgen ebenfalls um 21:05 Uhr am 18., 24., 25. und 26. Dezember.

auch als Livestream

Profile Image
Die Geschichte von Mary und Kurt Tucholsky
Die Verbindung zu Mary war nach der Scheidung 1933 endgültig gerissen. Dennoch blieb sie die Frau seines Lebens. Eine Frau, die alles für Tucholskys literarische Hinterlassenschaft tat. Sein Nachruhm war ihr Werk. Das Feature erzählt von einer starken, bewundernswürdigen Frau, von einer ungewöhnlichen Liebesbeziehung, dem kurzen Glück, von einer Treue, die auch durch große Schmerzen nicht zu erschüttern war.
MDR Figaro, 15.12.05, 22 Uhr http://www.mdr.de/mdr-figaro
Profile Image
Heute und an den kommenden drei Sonntagen läuft Eschbachs Krimi in 4 Teilen als Hörspiel um 23 Uhr auf SWR 1 BW.
Auch als livestream
http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
Murakamis neues Buch "Afterdark" als 15-teilige Lesung im RBB Kulturradio ab 2. Januar tgl. 14.30-15.00 Uhr und in der Wiederholung 23.04 Uhr
Auch als livestream auf http://www.daskulturradio.de/
Profile Image
... als Lesung gibt es vom 2. bis 6. Januar tgl. 9.05 und in der Wiederholung 19.05 auf MDR Figaro. Livestream http://www.mdr.de/mdr-figaro/
Profile Image
Dienstag, 3.1. um 20.05 auf WDR 5 als Hörspiel. Wunderschön inszeniert, hatte es schon auf CD gehört. der livestream auf http://www.wdr5.de/
Profile Image
Dieses Hörspiel kommt am 4.1. 20.05 auf NDR Kultur. livestream http://www.ndrkultur.de/---/0,2514,SPM166,00.html
Profile Image
Dienstag 17.1. 21.30 - 22.30 Bayern2
livestream http://www.br-online.de/bayern2radio/

Pünktlich am Erscheinungstag beginnt auf Bayern2Radio die Lesung des neuen Romans von Salman Rushdie! Gert Heidenreich liest sieben Folgen lang aus "Shalimar der Narr". Ein politischer Roman, eine Legende, eine Liebesgeschichte, das Porträt eines Terroristen - Viele Geschichten stecken in Rushdies neuem Buch. Jahrelang lebte Salman Rushdie im Versteck, geschützt vor den Todesdrohungen islamistischer Gotteskrieger. Nun entwirft er das filigrane Psychogramm eines Extremisten...
Die weiteren Folgen der Lesung werden immer dienstags zur selben Zeit gesendet.

Profile Image
Ich habe diesen Thread mal in der Uebersicht hinzugefuegt (letztens nicht auf anhiebgefunden):
http://www.bookcrossers.de/---/forumthreads.php
Profile Image
Der zweite Krimi mit dem Ex-Cop Thumps DreadfulWater wird im Moment bei CBC gelesen. Auf der folgenden Website sind schon die ersten 5 Episoden abrufbar (über RealPlayer), und die anderen werden folgen:
http://www.cbc.ca/---/hearareading.html
Wie and wann man die Lesungen direkt anhören kann, habe ich auf meiner Tom King - Seite zu beschreiben versucht, aber einfacher ist es, den obigen Link zu nutzen.
Vorleser ist übrigens Graham Greene. (Nein, nicht der tote britische Autor, sondern der indianische Schauspieler, der nicht nur die Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl in "The Green Mile" sondern auch noch viele andere Filmtode glücklicherweise unbeschadet überstanden hat.)
Profile Image
12:05 Uhr Doppel-Kopf
Am Tisch mit Galsan Tschinag, „Dichter-Schamane“
Gastgeber: Thomas Plaul
(Wh. um 23.05 Uhr, Live Stream unter http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=23746, auch später als Podcast oder MP3-Download unter http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=22564)
Unter den Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur findet sich überraschenderweise auch ein Mongole: Galsan Tschinag. Anfang der vierziger Jahre wurde Tschinag als Sohn einer Nomadenfamilie geboren, die zum Volk der Tuwa gehört, einer turksprachigen Minderheit in der Mongolei. In den sechziger Jahren kam er nach Leipzig, studierte Germanistik und lernte den Schriftsteller Erwin Strittmatter kennen, der ihn zum Schreiben ermunterte. Mit Erfolg, denn mittlerweile liegen fast zwanzig in deutscher Sprache verfasste Bücher von Tschinag vor – allein in diesem Jahr sind drei neue Werke veröffentlicht worden -, zumeist autobiografisch geprägte Romane und Erzählungen, in denen er vor allem vom Leben der Tuwa-Nomaden berichtet, die ihn als Stammesoberhaupt und Schamane verehren. Galsan Tschinag lebt und arbeitet heute in der mongolischen Hauptstadt Ulanbataar, ist aber jedes Jahr für viele Monate mit den Tuwa im Altaigebirge und immer wieder auch auf Lesereisen in Europa unterwegs.
Profile Image
Ich habe folgende Sendung am Sonntag online aufgezeichnet und schon zum großen Teil angehört. Eine wirklich gute Inszenierung, die auch für Nicht-Muttersprachler gut zu verstehen ist. Und eine hochkarätige Besetzung ;-).

Othello, by William Shakespeare.

Listen to this episode for up to 7 days after broadcast at http://www.bbc.co.uk/---/lo0mw/ (also bis Samstag, 10. 5. einschließlich)
Sunday 4 May 2008 20:00-22:45 (Radio 3)

A production from London's Donmar Warehouse, featuring an award-winning performance by Chiwetel Ejiofor in the title role as the jealous Moor Othello, alongside Ewan McGregor as the scheming Iago.

When the esteemed general Othello promotes Cassio to be his personal lieutenant, Iago, Cassio's bitter rival and friend of Othello, is envious and plots revenge. Iago manipulates and enrages Othello, making him suspicious of his wife Desdemona, ultimately bringing events to a tragic conclusion.
Duration:

2 hours 45 minutes
Playlist:

Roderigo ...... Edward Bennett
Iago ...... Ewan McGregor
Brabantio/Gratiano ...... James Laurenson
Othello ...... Chiwetel Ejiofor
Cassio ...... Tom Hiddleston
First Officer/Messenger/First Cyprus Gentlemen ...... Alastair Sims
First Senator/Second Cyprus Gentleman ...... David Mara
Duke of Venice/Lodovico ...... Michael Hadley
Desdemona ...... Kelly Reilly
Montano ...... Michael Jenn
Emilia ...... Michelle Fairley
Bianca ...... Martina Laird

Music: Adam Cork

Director: Michael Grandage
Profile Image
http://www.dradio.de/suche/?...

Wird auch als Online-Stream übertragen (siehe rechts auf der DRadio-Webseite), aber nicht wiederholt und steht nicht als Podcast zur Verfügung. Also live hören/aufzeichnen :-).

08.10.2008 · 21:33 Uhr
Jane Eyre (1)
Nach dem gleichnamigen Roman von Charlotte Brontë

England im 18. Jahrhundert. Jane Eyre lebt als mittellose Waise bei ihrer hartherzigen Tante, die das ungeliebte Kind schließlich ins Lowood-Stift steckt. Allen Widrigkeiten des finsteren Internats zum Trotz wächst Jane zu einer starken Persönlichkeit heran.
Sie wird Lehrerin und findet eine Anstellung als Gouvernante bei Mr. Rochester. Auf Gut Thornfield unterrichtet Jane Eyre die kleine Adèle, das Mündel des Hausherrn. Seit er von seinen Reisen heimgekehrt ist, ändert sich das Leben für Jane. Mr. Rochester ist der erste Mann, der Interesse für sie, ihre Fähigkeiten und ihr ungewöhnlich freimütiges Wesen zeigt.

Obwohl Stellung und Altersunterschied keine Vertraulichkeit gestatten, erzählt er Jane von seiner Vergangenheit. Kurz danach bricht ein rätselhafter Brand im Hause aus. Und als Mr. Mason aus Westindien zu Besuch kommt, gibt es erneut dramatische Zwischenfälle.

Die Tante gesteht auf dem Sterbebett, dass sie Jane um die Chance einer reichen Erbschaft betrogen hat. Jane aber ist stolz auf ihre geistige und materielle Unabhängigkeit. Sie folgt dem Ruf ihres Herzens und kehrt zu Mr. Rochester zurück. Sein Heiratsantrag macht sie glücklich und stürzt sie zugleich in Konflikte, denn sie will weiterhin als Gouvernante arbeiten. Am Tag der Trauung enden alle Träume mit einem Eklat. Jane sieht sich getäuscht und handelt entschlossen. Sie verlässt das Haus und flieht schutzlos in eine ungewisse Zukunft. (Mehr wird nicht verraten!)
Profile Image
Zur Erinnerung: Morgen kommt der erste Teil, um 21.30h:

http://www.dradio.de/suche/?...

> Wird auch als Online-Stream übertragen
> (siehe rechts auf der DRadio-Webseite),
> aber nicht wiederholt und steht nicht als
> Podcast zur Verfügung. Also live
> hören/aufzeichnen: -).

> 08.10.2008 · 21:33 Uhr Jane Eyre (1)
Profile Image
PS: ich hab jetzt auch ein Zeitschaltprogramm aufgetan, mal sehen wie das morgen abend dann klappt.
Profile Image
*Kicher*
Gerade bei BBC Radio 4 gefunden (kann man online hören):
Lydia Bennetts Ansichten über Mr. Darcy und Co.

Wird gesendet am Donnerstag, 25. September, 13.15-14.00h GMT (also 14.15-15.00h deutscher Zeit), und ist hinterher als ListenAgain verfügbar (siehe unten).

"Unseen Austen
By Judith French.

Impertinent young Lydia Bennet discovers that it is her sister Elizabeth who is the heroine of Pride and Prejudice and that her own love life is all offstage. She sets about putting matters right.
Lydia Bennet ...... Jodie Whittaker
Elizabeth Bennet ...... Clare Corbett
Mr Darcy ...... Gunnar Cauthery
Kitty Bennet ...... Jill Cardo
George Wickham/Mr Collins ...... Chris Pavlo
Mr Bennet ...... Stephen Critchlow
Mrs Bennet ...... Janice Acquah."

Direkter Link zur "Listen Again"-Datei (erst ab Donnerstag nachmittag!)
http://www.bbc.co.uk/---/radio4_aod.shtml?...

Live-Stream:
http://www.bbc.co.uk/---/radio4.shtml?...
Profile Image
Nach einem Roman von Maurice Leblanc. Die Sendung kann bis nächsten Sonntag online nachgehört werden.

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
Montag, 26.10. | 19:00 - 21:00
WDR 2 "MonTalk"

http://www.phonostar.de/---/detail.php?...
(von der Phonostar-Seite kann man zur Webseite der Sendung gehen und dort live mithören)

"Doch erfolgreich war Frank Schätzing schon zuvor, nicht nur als Autor. Der Kölner studierte Kommunikationswissenschaft und war jahrelang Geschäftsführer der eigenen Werbeagentur. Währenddessen begann er mit dem Schreiben. Der Geschichtskrimi "Tod und Teufel" war 1995 sein erster wichtiger Roman. Hochgelobt auch der Politthriller "Lautlos", der während des G8-Treffens 1999 in Köln spielte: "Das Spannendste ist, die Idee zu haben. Man recherchiert, führt Gespräche mit interessanten Leuten, strickt das Grobkonzept, die Einfälle kommen nur so angeflogen - das ist wie eine frische Liebe". Nun ist der "neue Schätzing" mit Namen "Limit" auf dem Markt. Diesmal geht es nicht hinab in die Tiefsee, sondern eher in die andere Richtung - hinauf auf den Mond. Auf den Mond des Jahres 2025. "
Profile Image
Freitag, 13.11. | 20:00 - 01:00
1LIVE "Klubbing"

http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

Mit seinem neuen Roman "Limit" kommt Frank Schätzing zur Radiolesung - am 13. November ab 23 Uhr in 1LIVE Klubbing.
Profile Image
http://www.phonostar.de/---/ergebnis.php?...

(Leider gestern schon die erste Folge, die hat mir aber so gut gefallen, dass ich euch die Reihe empfehlen möchte.)

wochentäglich bis 6. Nov. | 08:30 - 09:00
NDR Kultur "Am Morgen vorgelesen"


"Julia Franck liest ihre Geschichte: "Grenzübergänge"
Die Schriftstellerin Julia Franck, 1970 in Ostberlin geboren, bat in diesem historischen Jubiläumsjahr Kolleginnen und Kollegen, ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die deutsche Teilung aufzuschreiben. "Grenzübergänge" heißt die Anthologie, die daraus entstanden ist. An zehn Tagen sind daraus in "Am Morgen vorgelesen" die Reminiszenzen ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten mit ganz unterschiedlichen Biographien zu hören, die das Lebensgefühl von damals zurückholen, als Stacheldraht durchs ganze Land lief und die Berliner durch eine Mauer voneinander getrennt waren. Die Autoren sprechen ihre Geschichten selbst."
Profile Image
Live-Hörspiel: "In geheimer Mission durch die Wüste Gobi" nach dem Roman von Fritz Mühlenweg.
In fünf Radiosendern gleichzeitig am 08. November 09, 14.05-15.00 Uhr
weitere Infos und Senderliste:
http://www.phonostar.de/---/ergebnis.php?...

Für alle jungen Hörspielfans ist heute ein besonderer Tag: Im Rahmen der ARD Hörspiel-Woche sendet "Mikado" ein Live-Hörspiel! Beim Kinderhörspieltag gibt es als Bühnenpräsentation den Abenteuerroman "In geheimer Mission durch die Wüste Gobi":
Der chinesische Junge "Großer Tiger" und sein deutscher Freund Christian alias "Kompass-Berg" werden in den Wirren des Krieges entführt. Tausende Kilometer von zu Hause entfernt müssen sie drei Geheimaufträge erfüllen.

Dabei haben sie magische Begegnungen mit einem gottgleichen Lama, geraten in den Besitz eines wundertätigen Rings, belauschen gefährliche Gespräche zwischen Räubern und Soldaten und fürchten immer wieder um ihr Leben. Viele gefährliche Situationen können sie nur durch Klugheit und Witz meistern...

Ab 8 Jahren
Profile Image
Ein Seiltänzerstück

Hörspiel nach Carl Zuckmayer
Bearbeitung: Fritz Ritter & Werner Hausmann
Regie: Werner Hausmann
Schweizer Radio DRS 1947


http://programm.ard.de/---/Katharina-Knie?...
Profile Image
Sonntag | 15.11.2009
18.20 - 20.00 (100 min.)
SWR2 Hörspiel am Sonntag
Die Räuber


Nach dem Drama von Friedrich Schiller
Mit Hans-Michael Rehberg,
Oliver Stokowski, Alexandra Henkel,
Sylvester Groth u.a.
Komposition: Henrik Albrecht
Hörspielbearbeitung und
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: SWR 2006)
Pressetext:
Franz Moor, als Zweitgeborener von der Erbfolge ausgeschlossen, fühlt sich von der Natur benachteiligt. Durch eine Intrige gelingt es ihm, den alten Vater zu bewegen, seinen erstgeborenen Bruder Karl zu enterben. Karl hat mit seinem ungezügelten Studentenleben das Missfallen des Vaters erregt. Karls Bitte um Verzeihung erreicht diesen nicht mehr, da Franz nun die Fäden in der Hand hält. Ein Brief teilt Karl seine Enterbung mit. Aus Verzweiflung darüber stürzt er sich in ein Räuberleben, dessen moralische Rechtfertigung, der Einsatz für die Schwachen, nach und nach verloren geht. Als Karl aus Sehnsucht nach seiner Geliebten Amalia nach Hause zurückkehrt, erkennt er, was sein Bruder getan hat und fordert von seinen Kumpanen dessen Ergreifung. I

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
Die Sendung wurde am Dienstag im Lesecafe der Stadtbibliothek Solingen aufgezeichnet.
Zu Gast waren die Autoren Elke Schmittert und Frank Schätzing, aus dessen neuem Buch
LIMIT eine Hörprobe zum Besten gegeben wurde.
Im Laufe des Abends wurden verschiedene Zukunftsmodelle hauptsächlich aus zeitgenössischen
Werken zu hören, wie z.B. "Corpus Delicti" von Juli Zeh, oder "Die Straße"- Cormac Mc Carthy.
Weitere interessante Hörproben waren Ausschnitte aus "Walden"von Henry David Thoreau und
"Das Leben der Wünsche" vom Thomas Glavinic.
Ich fand die Meinungen von Schmitter und Schätzing zu den, teilweise sehr düsteren,
Zukunftsprognosen sehr interessant, da ziemlich unterschiedlich.

Für mich war der Abend, der von Martin Stankowski moderiert wurde, sehr informativ, daher
kann ich die Sendung nur empfehlen. Allerdings ist mir die Uhrzeit entfallen.
Profile Image
aus verlorener Ehre"

http://programm.ard.de/---/Das-Hrspiel
oder
http://www.ndrkultur.de/---/radiotipps3914.html
oder
http://www.ndrkultur.de/---/hoerspielderverbrecher100.html

Das Hörspiel ist nach der Sendung sieben Tage lang im Webradio nachzuhören - aufzurufen von dieser Seite aus oder über die NDR Mediathek.
Profile Image
Gibt es eigentlich irgendwo eine freundliche Software, mit der ich Radiosendungen aufzeichnen kann?
Profile Image
> Gibt es eigentlich irgendwo eine freundliche Software,
> mit der ich Radiosendungen aufzeichnen kann?


Ja, das wird hier im im Forum immer mal wieder diskutiert, z.B.
http://www.bookcrossing.com/---/6365038
http://www.bookcrossing.com/---/6503708
Ich verwende ein Programm namens Phonostar Player, das gibt's kostenlos in der Basisversion.

Profile Image
Krimi
Das Rätsel der Sandbank

Carruthers, Mitarbeiter des englischen Foreign Office, wird im Spätsommer 1902 von seinem Studienkollegen Davies zur Entenjagd in der deutschen Ostsee eingeladen. Doch der vermeintliche Yachturlaub entpuppt sich als Auftrag der britischen Marine, die Küste vor den Ostfriesischen Inseln zu kartografieren. Und das Unternehmen wird mit der Zeit immer brisanter: Carruthers und Davies erfahren von einem geheimen See-Invasionsplan des Deutschen Kaisers.

Der Kultroman "Das Rätsel der Sandbank" gilt als erster moderner Spionagethriller der Literaturgeschichte.

http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

19.12. | 10:05 - 11:00 WDR 5 "Krimi am Samstag", 55 min
Wiederholung um 23.05
Profile Image
19.12. | 20:05 - 22:00
Deutschlandfunk "Hörspiel"

Hörspiel & Hörbuch
Bestseller: "Fräulein Smillas Gespür für Schnee"

Weihnachtszeit in Kopenhagen: Ein sechsjähriger Junge stürzt im Hafenviertel von einem Hausdach. Laut Polizeibericht ein Unfall. Smilla Jaspersen, die Nachbarin des Jungen, sieht das anders. Die Schneespuren auf dem Dach zeigen ihr, dass jemand hinter dem Jungen her gewesen sein muss. Trotzdem will die Polizei die Akte schließen. Smilla forscht auf eigene Faust nach. Und je weiter sie damit kommt, desto entschlossener werden die Versuche von dritter Seite, sie aus dem Weg zu räumen.

Als sie in einem Versteck des Jungen eine Kassette findet, auf der ein Mann im ostgrönländischen Dialekt eine Wegbeschreibung durch das ewige Eis gibt, hat sie eine erste Spur – und möglicherweise hat sie das in der Hand, hinter dem der oder die Unbekannten her waren.

Zum Autor
Peter Høeg, geboren 1957 in Kopenhagen, arbeitete als Tänzer und Schauspieler am Theater. Heute lebt er als Schriftsteller in Dänemark. Sein Bestseller "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" (1994) wurde verfilmt und mehrfach ausgezeichnet.
Profile Image
Hörspiel | 20.12.2009 21:05 Uhr
Der Besuch des Leibarztes (2-teilig)
von Per Olov Enquist

Sendetermine: 20. und 27. Dezember 2009, 21.05 Uhr

Live-Stream: http://www.ndrinfo.de/livestream150.html
Phonostar: http://www.phonostar.de/---/detail.php?... (Teil 1)

Übersetzung aus dem Schwedischen: Wolfgang Butt
Hörspielbearbeitung: Valerie Stiegele
Regie: Walter Adler

Mit Hans Peter Hallwachs, Ulrich Matthes, Andreas Pietschmann, Felix von Manteuffel, Alexandra Henkel und anderen

NDR | SWR 2002 | 73 Minuten (I) | 67 Minuten (II)

Als Physikus und Armenarzt von Altona revolutionierte er die Medizin, und in Dänemark hätte er fast eine friedliche politische Revolution zuwege gebracht: Graf Struensee, Aufklärer, Freidenker, Humanist. 1768 beordert man ihn an den dänischen Hof, wo er Christian VII. betreuen soll. Eine unbarmherzigstrafende Erziehung hat aus dem einstigen Kronprinzen einen stammelnden, verstörten Monarchen gemacht. Christian fasst schnell Zutrauen. Während er sich mehr und mehr in seine Innenwelten zurückzieht, überträgt er Struensee fast alle politische Macht. Doch dem Hof, allen voran dem Reaktionär Guldberg, ist der Aufklärer ein Dorn im Auge. Und Struensees - von Christian selbst angezettelte - Liaison mit der Königin macht ihn anfechtbar. Enquist hat aus der ménage à trois zwischen Christian, Struensee und der Königin eine ergreifende Liebesgeschichte komponiert. Darüber hinaus ist sein Roman eine psychologisch ausgefeilte Studie über die Macht und eine Tragödie über die systematische Abrichtung eines Königs zum Instrument höfischer Machtinteressen.
Profile Image
SR2 KulturRadio

Donnerstag | 24.12.2009
20.04 - 21.15 (71 min.) Teil 1

Freitag | 25.12.2009
18.04 - 19.17 (73 min.) Teil 2

Mieses Karma
Hörspiel von David Safier

Mit Cathlen Gawlich, Andreas Pietschmann, Lina Böckel, Stephan Schad, Ingeborg Westphal, Kathrin Angerer, Dieter Pfaff u. a.

Regie: Beatrix Ackers
Produktion: NDR 2008
Profile Image
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...
"Vor 80 Jahren erschien der erste Pu: "Nonsens der Spitzenklasse!" jubelte die New Yorker Herald Tribune. Pu-Spezialist David Benedictus machte nun Unmögliches möglich und schickt Christopher Robin erneut in den Hundertsechzig-Morgen-Wald zu Pu, Ferkel, I-Ah und den anderen Freunden. "
Profile Image
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...
1. januar 2010, 09:05 - 09:45, MDR FIGARO "Lesezeit"

"Lesung | Teil 1
Roman-Klassiker: "Die Pest" gelesen von Christian Brückner

Der 1947 erschienene Roman "Die Pest" machte den Schriftsteller und späteren Nobelpreisträger Albert Camus weltberühmt. Er schildert die Ausbreitung der Pest in der algerischen Hafenstadt Oran. Als eines Morgens scharenweise Ratten aus den Abwasserkanälen herausströmen, beginnt in der Hafenstadt der Tod zu herrschen. Die ersten Menschen sterben an einem heimtückischen Fieber. Die Pest wütet in der Stadt, die sofort hermetisch abgeriegelt wird. Ein Entkommen ist nicht mehr möglich."
Profile Image
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...
Montag, 04.01. | 20:05 - 21:00, WDR 5 "Das Hörspiel am Dienstag"
weitere 2 Folgen am 5. und 6.1.

Die Pest
von Albert Camus

Mit
Götz Schubert, Jürgen Tarrach, Felix Goeser, Wolf-Dietrich Sprenger u.a.
Profile Image
Die Pest wird auch von MDR Figaro in einer Lesung mit Christian Brückner übertragen, dort allerdings in 21 Teilen ab 1.1.2010.
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...
Profile Image
Siehe meine Nachricht vor der mit dem Hörspiel ;-). Ich war da gerade so schön im Gange.

Nochmal der Tipp aus dem ersten Beitrag, an alle: Umschalten auf "newest (message) at top", es können mehrere neue Einträge gemacht worden sein hier im Thread, und nicht alle "am Ende angehängt".

Ich hoffe nur, dass das Kulturradio in nächster Zeit keine interessanten Lesungen bringt --da versagt der Phonostar in einer Reihe von Aufnahmeversuchen... Kriegt vermutlich keine Verbindung und beendet den Versuch.
Profile Image
> Siehe meine Nachricht vor der mit dem Hörspiel ;-).

Autsch. ;-)
Profile Image
> Montag, 04.01. | 20:05- 21:00, WDR 5 "Das Hörspiel am
> Dienstag"
> weitere 2 Folgen am 5. und 6.1.
>
> Die Pest
> von Albert Camus

Dieses Hörspiel wird auf NDR Kultur ebenfalls gesendet, ab Mittwoch, 6.1.10, 20.15 Uhr jeweils wöchentlich:
http://www.phonostar.de/---/ergebnis.php?...
Profile Image
> 1. januar 2010, 09:05- 09:45, MDR FIGARO "Lesezeit"
>
> "Lesung Teil 1
> Roman-Klassiker: "Die Pest" gelesen von Christian
> Brückner

Diese bereits begonnene Lesung wird, wie ich gerade sah, täglich abends auf MDR Figaro wiederholt.
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

Außerdem sendet das Nordwestradio die gleiche Sendung mit 2 Tagen Verzögerung (Beginn mit Folge 1 am kommenden Mittwoch):
http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

Wem also eine Sendung entgeht (wie mir, wegen Softwareversagen heute morgen), hat weitere Chancen.
Profile Image
Montag 04.01.2010 MDR Figaro
22.00 - 23.30 (90 min.)

Hörspiel
"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

Alice Elstner (Bearbeitung) Alice Elstner (Regie)
Sprecher: Eva Herzig (Emmi Rothner); Michael Dangl (Leo Leike); Paul Wolff-Plottegg (Bernhard Rothner); Harald Harth (Sprecher)

http://programm.ard.de/---/Gut-gegen-Nordwind?...
Profile Image
http://www.ndrinfo.de/---/sonntagbagdad100.html

"Mit der Invasion der amerikanischen "Befreier" ändert sich alles für eine junge Frau aus Bagdad. Der Krieg bringt Tod, Gewalt und Zerstörung in ihr Leben. Und er wirft das Land um Jahrzehnte zurück. Über das Internet schildert sie seit August 2003 unter einem Pseudonym ihre subjektive, unverfälschte Wahrnehmung dieser Situation, protokolliert den Alltag, seine Demütigungen, Schrecken und Zumutungen - eine Anne Frank des 21. Jahrhunderts. Ein bemerkenswerter historischer Augenzeugenbericht, als Girlblog ins Netz gestellt, für die Bühne und als Hörspiel in eigenständiger Form erschlossen von John von Düffel."

Das Blog habe ich 2003/04 intensiv mitverfolgt und inzwischen auch noch mal in Papierform nachgelesen. Hier steht es noch Netz:
http://www.riverbendblog.blogspot.com/
Riverbend ist 2007 mit ihrer Familie nach Syrien geflohen und hat seitdem nicht mehr weitergebloggt.
Profile Image
Jetzt ist es soweit:

Am So., 28.02., NDR Info, von 21.05 - 22.20 Uhr (Achtung, Phonostar-Nutzer: Überlänge, falsche Zeiten im PS-Programm)

http://www.ndrinfo.de/---/sonntagbagdad100.html
>
> "Mit der Invasion der amerikanischen "Befreier" ändert
> sich alles für eine junge Frau aus Bagdad. Der Krieg
> bringt Tod, Gewalt und Zerstörung in ihr Leben. Und er
> wirft das Land um Jahrzehnte zurück. Über das Internet
> schildert sie seit August 2003 unter einem Pseudonym ihre
> subjektive, unverfälschte Wahrnehmung dieser Situation,
> protokolliert den Alltag, seine Demütigungen, Schrecken
> und Zumutungen- eine Anne Frank des 21. Jahrhunderts. Ein
> bemerkenswerter historischer Augenzeugenbericht, als
> Girlblog ins Netz gestellt, für die Bühne und als
> Hörspiel in eigenständiger Form erschlossen von John von
> Düffel."
>
> Das Blog habe ich 2003/04 intensiv mitverfolgt und
> inzwischen auch noch mal in Papierform nachgelesen. Hier
> steht es noch Netz:
> http://www.riverbendblog.blogspot.com/
> Riverbend ist 2007 mit ihrer Familie nach Syrien geflohen
> und hat seitdem nicht mehr weitergebloggt.
Profile Image
Wiederholungen in der kommenden Woche:
Montag, 15.03., 23:05, WDR 3 "WDR 3 open: pop drei"
Dienstag, 16.03., 23:00, 1LIVE "Plan B Soundstories"

> > "Mit der Invasion der amerikanischen "Befreier" ändert
> > sich alles für eine junge Frau aus Bagdad. Der Krieg
> > bringt Tod, Gewalt und Zerstörung in ihr Leben. Und er
> > wirft das Land um Jahrzehnte zurück. Über das Internet
> > schildert sie seit August 2003 unter einem Pseudonym ihre
> > subjektive, unverfälschte Wahrnehmung dieser Situation,
> > protokolliert den Alltag, seine Demütigungen, Schrecken
> > und Zumutungen- eine Anne Frank des 21. Jahrhunderts. Ein
> > bemerkenswerter historischer Augenzeugenbericht, als
> > Girlblog ins Netz gestellt, für die Bühne und als
> > Hörspiel in eigenständiger Form erschlossen von John von
> > Düffel."
> >
> > Das Blog habe ich 2003/04 intensiv mitverfolgt und
> > inzwischen auch noch mal in Papierform nachgelesen. Hier
> > steht es noch Netz:
> > http://www.riverbendblog.blogspot.com/
> > Riverbend ist 2007 mit ihrer Familie nach Syrien geflohen
> > und hat seitdem nicht mehr weitergebloggt.
>
Profile Image
Samstag | 09.01.2010
15.05 - 16.00 (55 min.)
WDR 3 Hörspiel
Begegnung am Nachmittag Von Henning Mankell

Frau: Nadja Tiller
Mann: Walter Giller
Julia Prigge, Violine; Brandenburgisches Kammerorchester
Regie: Rainer Clute
Aufnahme DKultur/RB/SR



http://www.wdr3.de/---/begegnung-am-nachmittag.html
Profile Image
Samstag 09.01.2010 Bayern2
15.15 - 16.40 (85 min.)
Hörspiel: Der Trauschein

Von Ephraim Kishon
Daniel Brozowsky - Hans Korte
Ella, seine Frau - Rosemarie Fendel
Vicky, ihre Tochter - Elke Aberle
Ferner: Daniel Friedrich, Walter Renneisen, Edda Seippel
Bearbeitung: Bernd Grashoff
Komposition: Eugen Thomas
Regie: Otto Düb

http://programm.ard.de/---/Hrspiel-Der-Trauschein?...
Profile Image
Montag, 18.01.2010 MDR Figaro
22.00 - 23.30 (90 min.) Stereo
Fromme Lügen" von Irene Dische

http://programm.ard.de/---/Fromme-Lgen?...
Profile Image
Die Sendereihe im Überblick
Folge Sendetermine
1 bis 5 18. bis 22. Januar 2010, 8.30 bis 9.00 Uhr
6 bis 10 25. bis 29. Januar 2010, 8.30 bis 9.00 Uhr

http://ndrkultur.de/---/amvwitwenvoneastwick100.html

http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

Profile Image
http://www.hr-online.de/---/index.jsp?...


Teil 2 am So. 31.01.2010 22 - 23:30 h
Teil 3 am So. 07.02.2010 22 - 23:30 h
Profile Image
Das Haus am Kanal
Von Georges Simenon

Montag, 25. Januar 2010
21.33 - 22.30 Uhr
Deutschlandradio Kultur

Übersetzung aus dem Französischen: Ursula Vogel
Hörspielbearbeitung und Regie: Uwe Schareck
Darsteller: Katharina Schüttler, Serdr Somuncu, Christian Friedel u.a.
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2007
Länge: 53'59


http://www.dradio.de/---/1087586/
Profile Image

Ich hatte gerade das Haus am Kamel gelesen ;-)
Profile Image
Samstag 30.01.2010
15.15 - 17.00 (105 min.)
BR2

Der Kirschgarten
Nach Anton Tschechow
Andrejewna Ranjewskaja - Marianne Hoppe
Anja, ihre Tochter - Cordula Trantow
Warja, ihre Pflegetochter - Luitgard Im
Gajew, Bruder der Ranjewskaja - Karl Maria Schley

Produktion: BR 1970

http://programm.ard.de/---/Hrspiel-Der-Kirschgarten?...
Profile Image
SWR2 Hörspiel am Sonntag
Das Drama auf der Jagd
Nach dem gleichnamigen Roman von Anton Tschechov
Sendung am Sonntag, 31.01.2010, 18.20 bis 20.00 Uhr

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
SWR2 Fortsetzung folgt vom 1. bis 25.2.2010

Homo faber
Roman von Max Frisch
Gelesen von Felix von Manteuffel

Sendung am Montag, 01.02.2010, 14.30 bis 14.55 Uhr
http://www.swr.de/---/index.html

Wiederholung auf swr cont.ra 21.35 bis 22.00 Uhr
http://www.swr.de/---/index.html

Profile Image
Donnerstag, 04.02.2010
22.03 Uhr, SWR 2
Krimi

Keine Leiche in Amsterdam
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Simon de Waal
Komposition: Benjamin Weidekamp
Hörspielbearbeitung und Regie: Christoph Dietrich
Produktion: WDR 2008
Länge: 50 Minuten

Amsterdam, Hotel International. Es ist tief in der Nacht,
als Rachel Tyrell zu Tode erschrocken aus einem Albtraum
erwacht. Nur widerwillig verlässt die amerikanische
Touristin ihr Zimmer in der billigen Absteige, um das Bad
im Flur aufzusuchen. Eine halb offene Tür macht ihr Angst,
sie hält inne, will sich vergewissern, dass niemand dort
drin auf sie lauert. Aber was sie in Zimmer 134 entdeckt,
lässt sie erst recht erstarren: Blutspuren an den Wänden,
auf dem Bettzeug, eine Blutlache auf dem Boden. Alles
weist auf Spuren eines Kampfes hin. Kommissar Martin Boks,
der mit seinem Ermittlerteam den mutmaßlichen Tatort
untersucht, zweifelt nicht daran, dass etwas Schreckliches
geschehen sein muss. Doch von einer Leiche fehlt jede
Spur.
Profile Image
Sonntag, 07.02.2010
18.20 Uhr, SWR 2
Hörspiel am Sonntag

Schweigeminute
Nach der gleichnamigen Novelle
von Siegfried Lenz
Hörspielbearbeitung und Regie: Sven Stricker
Produktion: NDR 2009
Länge: 45 Minuten

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
SWR2 Krimi
Die Brautjungfer
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Ruth Rendell

Teil 1 am Donnerstag, 18.02.2010, 22:03 bis 23 Uhr
Teil 2 am Donnerstag, 25.02.2010, 22:03 bis 23 Uhr

http://www.swr.de/---/index.html
Profile Image
22.02. | 15:05 - 15:30
SR 2 KulturRadio "Fortsetzung folgt..."

http://www.phonostar.de/---/detail.php?...

Lesung | Teil 1
Thomas Mann liest "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

Die Welt will betrogen sein und Felix Krull - genialer Hochstapler, eloquenter Charmeur und Liebling der Frauen - betrügt sie: elegant und raffiniert. Bereits in seiner Kindheit simuliert der Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten erfolgreich, um dem Schulbesuch zu entgehen. Kleine Diebstähle, frühe erotische Abenteuer und seine schauspielerische Meisterleistung, um dem Militärdienst zu entgehen, sind erst der Auftakt seiner kriminellen Karriere. Sie erhält in einem Grand Hotel in Paris ihren Feinschliff und wird schließlich durch den Rollentausch mit einem liebeskranken Hotelgast, einem echten Marquis, gekrönt. Mit dessen Namen, Papieren und seinem Vermögen ausgestattet, begibt sich Felix auf Weltreise.

An seinem unterhaltsamen Schelmenroman, der 1954 erschien und unvollendet blieb, hatte Thomas Mann seit 1910 mit Unterbrechungen gearbeitet. Er blieb das populärste Werk des Schriftstellers. An fünf Tagen sendet SR 2 KulturRadio "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull", gelesen vom Autor höchstpersönlich.

Teil 1 von 5 | Weitere Folgen: Gleiche Zeit an den folgenden Tagen bis Freitag
Profile Image
Sendung am
# Mi., 24.02. | 22:05 Uhr (bis 23:00)
SWR2
# Sa., 27.02. | 13:05 Uhr
Bayern 2 Plus
(auch jeweils online im Live-Stream)

Als MP3 herunterladen und weitere Sendetermine: http://web.ard.de/---/#awp::

Von Peter Meisenberg
(Produktion: WDR 2010)
Am 3. März 2009 um 14 Uhr brach das sechsstöckige Magazingebäude des Historischen Archivs der Stadt Köln in sich zusammen und riss die Nachbargebäude mit sich. Zwei junge Männer starben. Einer der bedeutendsten Horte europäischer Stadt- und Kulturgeschichte ist im Untergrund versunken: mit ihm, was der Nachwelt erhalten bleiben sollte, wie die Frontbriefe Heinrich Bölls. Die wahrscheinliche Ursache: eine 30 Meter tiefe U-Bahn-Baugrube unmittelbar vor dem Stadtarchiv. Die Baufirmen, der Bauherr und die Stadtverwaltung weisen sich gegenseitig die Verantwortung zu. Was genau war geschehen? Der Autor trifft bei allen auf gutes Gewissen. Fehlte angesichts der Komplexität des gewaltigen Bauwerks der Überblick?
Profile Image
SWR2 Spielraum
Feldpost für Pauline
Sendung am Samstag, 27.02.2010, 16.05 bis 17.00 Uhr

Von Maja Nielsen
Pauline/jung: Céline Vogt
Oma Lieschen: Ingrid van Bergen
Crissi: Kerstin Kramer
Wilhelm: Tom Schilling
Ur-urgroßmutter Pauline: Lilija Klee
Piccolo: Dustin Semmelrogge
ferner: Arlad Agache, Ludger Burmann, Philipp Danne, Oliver Dollansky, Marco Leibnitz, Andreas Potulski, Bernd Reheuser, Markus Scheumann, Sebastian Schlemmer, Martin Thiel, Stefan Weigelin, Regina Welz, Andreas Windhuis
Regie: Axel Pleuser
(Produktion: WDR 2008)


http://www.swr.de/---/index.html

  1 2 3 4 ... 12  Next 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.